Bekommt man finanz. Untersützung wenn man ein Pflegekind aufnimmt?

Hallo....

mich würde mal einige bzgl. einer Pflegschaft interessieren:

- ich weiß das Kind muss jünger sein, als die eigenen.

- wie lange bleibt i.d.R. so ein Pflegekind in der Familie? Ist es nur von kurzer Dauer oder kann es bis zum 18.LJ andauern? Kann man jederzeit von der Pflegschaft zurucktreten?

- und wir ist das mit einer fianz.Stütze? Bekommt man pro Monat einen festen Betrag?

LG

Hallo

Bei eigenenKindern machst du es doch auch. Das bezahlt doch auch keiner. Ausser Kindergeld bekommst du da doch auch nichts.

Aber um deine Frage zu beantworten, ist zwar schon älter

http://www.familienratgeber-nrw.de/index.php?id=352

BIanca











Eigene Kinder bleiben auch immer deine eigenen!!!

Das Pflegekind wird sich vl ,wenn du alt bist garnicht mehr an dich erinnern.

Erst mal danke für deinen link!

Dann hoffen wir mal für Dich, dass Deine Kinder die finanziellen Aufwendungen später auch ausgleichen....

entschuldige aber für mich als Pflegekind ist das ein Schlag ins Gesicht.
warum würdest du kein Kind aufnehmen wenn es keine Unterstützung gäbe?

anscheinend geht es hier einigen nicht um das kind sondern um das geld.

es ist traurig das kinder allgemein aus welchen grund auch immer nicht bei den eigenen eltern bleiben können aber irgendwie noch trauriger wenn menschen sich daran bereichern wollen.

ich wünsche dir alles gute
lg bianca

es wäre schon schön, wenn du eine andere möglichkeit findest, geld zu verdienen.

Um Gottes Willen, dass klingt ja fast nach den schwarzen Schafen, die sich mit dem Geld für die Pflegekinder über die Jahre hinweg ihre Häuser gebaut und die Kinder anders als die eigenen behandelt haben...

Gruß,

W

Es zwingt Dich niemand ein Pflegekind aufzunehmen.
Dann geh weiter arbeiten, dann mußt Du Dir auch keine Gedanken über fehlendes Geld machen.

keiner muss ein pflegekind zu sich nehmen.......................

Top Diskussionen anzeigen