Kinder aus erster Ehe und Namensänderung

Hallo,
Ich weiss garnicht ob mein Beitrag hier Richtig ist.
Ich habe 2 Kinder aus erster Ehe,jetzt wollen mein Freund und ich Heiraten. Ich wünsche mir das meine Kinder dann auch den Namen meines Freundes annehmen können so wie ich.Ist das möglich oder geht es nur als zweit Name??
Was muß ich tun?? Was für ein mitsprache recht hat der Vater??
Danke schon im vorraus für eure Antwort
LG Nane

Soviel mir bekannt ist, kann Dein zukünftiger Mann Deinen Kindern seinen Namen geben. Ich glaube nicht, dass der Vater hier etwas dagegen haben kann, es ist ja keine Adoption. Fangt nicht mit Doppelnamen an, schon garnicht bei Kindern, ich glaube auch nicht, dass das geht.
Wie alt sind Deine Kinder ? Wollen sie es selber auch ? Ich habe es bei mir damals anders gemacht. Ich hab meinen Kindern ihren Namen gelassen, dagegen habe ich einen Doppelnamen angenommen bei der zweiten Heirat, damit ich nicht anders heiße als meine Kinder. War auch eine gute Lösung.
LG Moni

Hallo Nane,

also wir haben die Einbennung bei meinen großen Sohn nach der Hochzeit gemacht.

Der Kindesvater muss das ok geben.

Du musst dann eine neue Geburtsurkunde beantragen und da wird der Name dann drauf geändert.

Lg Lia

http://dejure.org/gesetze/BGB/1618.html

Hier das Gesetz dazu

Die Erteilung, Voranstellung oder Anfügung des Namens bedarf der Einwilligung des anderen Elternteils, wenn ihm die elterliche Sorge gemeinsam mit dem den Namen erteilenden Elternteil zusteht oder das Kind seinen Namen führt, und, wenn das Kind das fünfte Lebensjahr vollendet hat, auch der Einwilligung des Kindes. Das Familiengericht kann die Einwilligung des anderen Elternteils ersetzen, wenn die Erteilung, Voranstellung oder Anfügung des Namens zum Wohl des Kindes erforderlich ist. Die Erklärungen müssen öffentlich beglaubigt werden. § 1617c gilt entsprechend.

Hallo Nane!

Falls ihr euch vielleicht wieder scheiden lässt, behalten die Kinder ihren Namen dann?
Nicht böse gemeint, nur rein aus interesse.
Lg Marion

Erst mal danke für die schnellen Antworten.
Meine Kinder sind 8 und 4 Jahre alt.
Selbst bei einer Scheidung würden meine Kinder und auch ich den Namen behalten,zum ersten weil mir dann kein Mann mehr ins Haus kommt und weil die bindung zu meinem Freund intensiver ist wie zum Vater.

Lg nane

Hallo,

ich und mein großer Sohn werden auch den Namen behalten, falls es irgendwann zu einer Scheidung kommt, meinen Mädchennamen mag ich nämlich nicht ;-)


Lg Lia

Hab auch meinen Sohn mit in meine erste Ehe gebracht...
Namesangleichung war gar kein Problem...der Kindsvater hatte jedoch kein Sorgerecht...
Haben das einfach bei der Trauung machen lassen
( bezahlt, neue Geb. Urkunde bekommen und gut wars..)
.
Aaaaber...haben uns nach 4 Jahren scheiden lassen...Mein Junior und ich haben den "neuen" Namen behalten...
Ende 08 habe ich dann erneut geheiratet (werd auch net schlauer- lach)...Mein Großer hat den Namen meines Ex behalten und ich habe den Nachnamen meines zweiten Mannes angenommen, den ersten Ehenamen aber hintenangestellt...Unser gemeinsames Kind wird nur den Namen des Vaters haben...

Also ich jetzt im Kh war, gab es aber ein ganz schönes Durcheinander....weil keiner meiner Nachnamen mein Geburtsname war...Weia...
Würde heutzutage, meinen Geburtsnamen behalten....
Hören kann man ja später trotzdem auf den Namen des Mannes...

ich finde es blöd, wenn kinder den namen einer völlig fremden person tragen müssen.

Ja, vorallem, wenn die völlig fremde Person der leibliche Vater ist.

Bei manchen Menschen frage ich mich wirklich, wie weltfremd die sind.

Kann mir nicht vorstellen, dass eine zweifache Mutter ihre beiden Kinder einem wildfremden anvertrauen würde und dann noch über Heirat bzw. Namensänderung ihrer Kinder nachdenken würde. Sorry, aber solche Kommentare sollte man sich wirklich sparen.

weitere 3 Kommentare laden

Hallo,

das Ganze nennt sich Einbennung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Namensrecht
1.3.2.2.3 Einbenennung

Der leibliche Vater muss dem zustimmen, wenn es ein gemeinsames Sorgerecht gibt und/oder das Kind jetzt seinen Nachnamen trägt.
Hast Du das alleinige Sorgerecht und trägt das Kind Deinen Namen, dann kannst Du das alleine bestimmen.
Achtung: Eine Einbenennung ist nicht mehr (ohne weiteres) rückgängig zu machen ... sollte die Ehe scheitern und Du nimmst wieder Deinen Mädchennamen an, dann heißt das Kind weiterhin wie der Ex-Ehemann!

Gruß,
Julia

Danke für die Antworten und die Links sind echt hilfreich.
Wenn die Ehe scheitern sollte kommt mir kein Mann mehr ins Haus. Ich möchte meinen Kindern nicht wieder einen neuen vor die Nase setzen,dann blei ich lieber allein.
Aber ich habe mit meinem freund den perfekten Mann fürs leben gefunden. Er ist mein gegenstück und das sag ich nicht weil ich ne rosa rote brille auf habe nein für das rosa rote gab es bei uns keine möglichkeit.Uns wurden von anfang an immer Steine in den Weg gelegt aber als das hat uns noch mehr zusammen geschweisst.
Lg nane

Hallo Ich wollte maal waas Fragen also Meine Mama hat vor ca. 10 Jahren Neu Geheiratet und ihr Mann ist echt Klasse!
Najaa Ich würde gerne seinen Namen haben denn meine mutter bei ihrer Hochzeit schon angenommen hat! Nun jaa jetzt frage ich mich aber ob mein Leiblichervater Zustimmen muss Da ich seinen Namen Habe. Abeeer Meine Mutter hat seid der Scheidung das Alleinigesorgerecht!
Bitte Antworten sie mir schnell!!???
LG Chamel

Hallo,

ich kann dir leider nix dazu sagen, muss aber mal doof fragen, warum kinder dann ne neue geb-urkunde bekommen, wenn sie im späteren leben, einen neuen namen bekommen, bei der geburt haben sie doch nicht so gehießen (?). Ich bekomme doch auch keine geb-urkunde, wenn ich bei der heirat den namen meines mannes annehme.

Vielleicht kann mir jemand auskunft geben? danke im voraus

sindy

Hallo sindy,
Warmu das so ist kann ich dir leider nicht beantworten.Aber eine interessante frag.

Wenn du heiratest bekommst du aber eine Bescheinigung über duie Namensänderung...Also auch eine Art von Urkunde

Top Diskussionen anzeigen