Beste Freundin horcht mich nur aus

Hallo!

Meine beste Freundin ist selbständig und sehr vermögen. Viele Menschen haben sich in letzter Zeit von ihr abgewandt. Mittlerweile verstehe ich warum, sie hat einen enormen Höhenflug. Mir kommt es fast so vor, als wäre sie gehässig. Bei unseren Telfonaten wird sie grundsätzlich hellhörig, wenn es um Finanzen geht, wollte wissen, was mein Mann verdient und wieviel unser Hauskredit beträgt. Ich ärgere mich mittlerweile so sehr, ihr das jemals gesagt zu haben. Fühle mich so ausgenutzt, denn wenn ich sie das frage, weiß sie das nicht (wieviel Hauskredit sie haben) und verdienen kann sie auch nicht sagen, unterschiedlich da selbständig. Eigentlich will ich es ja auch nicht wissen, aber frage halt zurück, damit ich halt auch was zurück bekomme, wenn sie mich schon so direkt fragt. Außerdem will sie mich kontrollieren, habe ich das Gefühl. Sie will wissen, wenn sie weiß ich hab telefoniert, fragt sie ganz lieb mit wem und ob ich mit der Freundin mehr zu tun hab und wie oft wir reden und wer wen angerufen hat und sagt aber nicht das ich denke, sie sei eifersüchtig, sie gönne mir das. Ich komm mir vor wie ein kleines Kind, erzähl ihr immer alles, weil ich ja nichts zu verbergen habe aber schlecht fühl ich mich nach solchen Gesprächen ehrlich gesagt auch. Dann fragt sie zwischendurch ob ich mit meiner Freundin xy mal wieder gesprochen habe und wenn wie lang nicht mehr und dann fängt sie an mir in den Mund zu legen, das ich xy wohl nicht so wichtig wäre, wenn sie sich nicht meldet. Ich bin da immer ganz cool und sage so sachen wie das ich das nicht glaube und sie nicht verpflichtet sei, sie meldet sich schon wieder (so ist es auch). Wo wir bei dem Thema sind ich fühle mich ihr gegenüber so verpflichtet. Wenn ich mal 3 Tage nicht angerufen habe oder mal am Telefon sagte, dass ich keine Zeit habe, wird sie eingeschnappt. Ach es ist blöd aber irgendwie will ich es ihr immer recht machen. Ich denke, sie ist ein Stück neidisch auf mich, nicht mit dem Geld denn da hat sie ja bei weitem mehr, sondern dass ichmit meinem Mann und Kind viel alleine gern unternehme und sie kann das mit ihrem Mann und Kindern nicht, sie wollen immer viele andere Päärchen um sich haben. Wir nicht unbedingt. Jetztmußte ich mich schon wieder rechtfertigen, warum wir nicht in den Urlaub mit ihnen gehen. Aber ihr sagen, dass wir die Kohle nicht haebn, will ichnicht, weil ich weiß, dass sie vornerum sagen würde okay und hinten rum schimpfen würde, dass ich dann nicht arbeite. Aber uns geht es ja so gut wie es momentan ist und auf den Urlaub verzichten wir gerne. Mein Mann sagt die Freundschaft geht eh mal in die Brüche, weil wir nicht mithalten können. Naja und ihre Einstellung in letzter Zeit schockt mich sehr, wie sie über ihre Angestellten redet, als wäre sie Gott (sie freut sich richtig, wenn jemand wenig Geld verdient) und vertritt die Meinung, dass keiner über einen Chef oder EXChef schimpfen darf, denn ohne sie wären wir alle nichts. Ja gut, aber wir bieten ja auch unsere Arbeitskraft an, meint sie von euch gibt es so viele auf der Straße getreu dem Motto "seid dankbar, dass ihr hier arbeiten dürft und haltets Maul" Oh mann ich komm damit echt nicht mehr klar. Ihr werdet jetzt denken ich hab nen Schaden, weil ich mich immer noch mit ihr abgebe aber sie hat auch was liebes an sich, dass ich mal gemocht habe aber momentan merke ich auch das, was vilee sagen, sie spiel mit Menschen. Machen was aus zum Fortgehen, ich besorge mir einen Babysitter, weil mein Mann Schicht arbeitet und eine Stunde davor sagt sie ab weil sie bei dem Schmuddelwetter nicht mehr raus mag und sich lieber in die Wanne legt. War jetzt öfter schon so. Und ich trau mich nicht was zu sagen, laß das immer über mich ergehen und ärgere mich dann heimlich.
Sie benutzt mich eh nur, will mich nur aushorchen auch über frühere Leute, die sie meiden aber sobald ich mal mit etwas anderem anfange, lenkt sie ab und beendet das Gespräch. Fühl mich schon wie ein Sklave.
Sorry fürs Gelaber mußte aber mal raus.
Kennt das jemand von Euch`?

Hallo,

und wie ich das kenne...

Wir sind die Familie, die zwar gern auch mit anderen zusammengluckt, aber auch sehr gern einfach mal ein Wochenende nur rumdrömelt oder ALLEIN als Familie was unternimmt..

Genauso bin ich ein Mensch, der sich nicht nur fest an eine Freundschaft klammert, sondern gerne auch mit anderen Freundschaften/ Bekanntschaften etwas unternehmen mag.

Deine Freundin hat scheinbar ausser ihrem Lebensstandard kaum was, scheint extrem unzufrieden und vor allem profilierungssüchtig. Zum zweiten hat sie nen gewaltigen Knall.. denn ohne seine ackernden Mitarbeiter wäre kein Chef etwas.. da wäre er allein und müsste für das gesamte Einkommen selber ackern..

Mich wollte auch mal jemand extrem an sich fesseln, anfangs war es eine supertolle Freundschaft, inzwischen hmmm ob es überhaupt noch eine Freundschaft ist??? ich sag eher nein.. Anfangs wechselten wir uns ab, mit dem Abholen der Kinder vom Kindergarten einmal in der Woche, da die Zwerge supergut befreundet sind/waren..
Irgendwann war es sehr einseitig, dass ich ihr Kind immer mitnahm, hingegen es schon sehr selten war, dass sie die Kids abholte... als ich dann einmal nicht konnte, war man beleidigt und eingeschnappt.. naja.. nicht mein Problem.

Gleiches mit dem Rausgehen.. ich kann halt nur raus, wenn mein Mann da ist... sofern er abends halt erst sehr spät heimkommt, kann ich nicht um 19 oder 20 Uhr parat stehen.. sieht man nicht ein... aber wenn ihr Mann meckert, dass sie um 18 uhr kein Essen auf dem Tisch hat, weil man mit mehreren Kindern was unternommen hat, hmm da muss man alles verstehen..

Ich leg Dir ans Herz, lass Dich nicht fesseln, versklaven und vor allem, nicht wie ein Spielball behandeln..

Wer sich nur mit materiellem Gedöns profilieren kann, bitte soll er, mir egal.. wir kaufen halt nicht jede Woche ein Spielzeug, wir müssen nicht zu Weihnachten Unmengen an Geld ausgeben, damit dann eine Spielserie komplett ist, damit die später beim Verkauf mehr bringt... ein Armutszeugnis..

Ich könnt hier elendig ausholen.. schmunzel..

Für Dich aber: Hör in Dich rein, ob diese Freundschaft für Dich noch gut ist... ob Du damit klarkommst, dass die Freundschaft doch sehr einseitig erscheint..

Denn echte Freunde sagen zwar ihre Meinung, hören sich aber die Gegenseite auch an.. echte Freunde zeigen sich erst recht in der Not erst... und wenn jemand auf einmal meint, ich leg mich doch lieber nur in die Wanne, obwohl etwas ausgemacht ist, und derjenige auch genau weiss, dass Du extra einen Babysitter holen musst... sorry, da empfinde ich mehr als nur Verar**

In meinen Augen spielt sie mit Dir... so wie Du es geschildert hast...

LG
Mone

Hallo,

also den ganzen Text konnte ich jetzt nicht lesen. Ein paar Absätze hätten es wohl erleichtert.

Aber nach dem ersten Drittel fällt mir nur folgendes ein:

1. Warum erzählst Du Ihr solche Sachen wie Hauskredit, Gehalt etc.? Da hätte ich gleich gesagt, dass ich das nicht sagen möchte.

2. Du bist ihr doch keine Rechenschaft schuldig. Ist ja gut, wenn Du nichts zu verbergen hast. Aber deswegen muss man ja nicht auf jede Frage antworten.

3. Offenbar denkst Du ja selbst, dass es keine richtige Freundin ist. Warum reduzierst Du dann nicht den Kontakt? Mach doch mehr mit Deinen anderen Freundinnen.

4. Oder ganz offensiv: Sag ihr, was Du denkst und dass Dich das stört. Da wird zwar ein "Das bildest Du Dir nur ein. Das ist nicht so" oder so ähnlich kommen, aber dann sagst Du ihr einfach bestimmte Situationen, in denen Dir das besonders aufgefallen ist. Dann siehst Du ja, was sie sagt.

Viele Grüße,

sunny

Hallo Henriette,
darf ich fragen, wie alt du bist?
Bist du auf deise "Freundin" angewiesen, dass du dein eigenes Leben nicht führen kannst? Ich denke nicht. Auch ich musste ein paar Dinge über liebe Mitmenschen lernen, manches tat auch weh - aber ich lass mich nicht (mehr) für dumm verkaufen! Wenn ich mich wie ein Sklave fühlen würde - nö, würde ich nicht; ich bin nämlich keiner. Wenn du dich unwohl fühlst, trenn dich von ihr. Es bringt dir nämlich nichts, außer, dass du dich ärgerst.

lg, laue_sommernacht

Hallo,

ich habe mir nicht den ganzen Text durchgelesen, weil mir das aufgrund fehlender Absätze zu anstrengend war.

Aber eins kann ich sagen:
die Aussage "Beste Freundin horcht mich nur aus" ist ein Widerspruch in sich. Ein Mensch, der dich "aushorcht" ist doch kein Freund, vor allem kein guter Freund und vor allem nicht ein "bester Freund".

Das wäre so, wenn jemand schreiben würde (achtung, ich übertreibe jetzt absichtlich!):
"Liebevolle Mutter prügelt ihr Kind windelweich"

LG,
J.

so ist es

Hallöle


Mein Tip ist nur: Trenne Dich von dieser Freundin. Ich hatte acuch mal so eine. Sie war meine beste Freundin, bis Ich bemerkt habe, was für ein falsches Spiel sie treibt.

Das hat zwar alles eine weile gedauert, aber ich habe es bemerkt:-p Man telefonier ab und zu noch miteinander, aber diese Telefonate sind nie länger als 10 min. da ich ja nichts mehr erzähle und sie sich wahrscheinlich mehr als ärgert,daß Sie nichts mehr zum lästern hat.

Das schlimmste an der Sache ist, daß diese Person immer glauben Sie sind das beste und die anderen sind alle nichts. Das dies aber eher umgekehrt ist, begreifen die wenigsten.


Lg sendet Riekschen die mit solchen Personen nichts mehr zu tun haben will:-[:-p;-)

Hi,

ich habe den Text nicht gelesen, nur die Überschrift. Eine "Beste Freundin" horcht NIEMALS aus - alles andere ist keine Freundin und schon keine "beste".

LG
Gael

höre auf, dich den launen dieser "KUH" auszusetzen.
wende dich ebenfalls von ihr ab... die spielt nur mit dir.
du schuldest ihr nichts!

Top Diskussionen anzeigen