JEDEN Abend muss ICH die Kinder ins Bett bringen? Wer noch'?

Hallo...

ich bin echt traurig und sauer auf die Situation:

so gut wie jeden Abend muss ich unsre Kinder ( 1 bzw. 3) ins Bett bringen.

Grund: mein Mann arbeitet bis mind. 20Uhr.

Und wenn er mal eher da ist, ..., die Kinder sind schon so an mich gewöhnt, dass es garnicht klappt , dass er sie ins Bett bringt.

Mich nervt es echt tierisch, denn ab 18-19Uhr merke ich wie es schlaucht den ganzen Tag zu 100% verantwortlich für die Kids zu sein. Da muss ich mich echt zusammen reißen, dass ich nicht mal ausflippe, wenn die Kleinen Ermüdungserscheinungen zeigen.

Außerdem finde ich es soooo traurig für die Kleinen, dass sie ihren Vater sooo selten sehen,.
Meint ihr das hat Folgen für die Vater-Kind-Beziehung?

Manchmal kommt es mir schon so vor, als wenn mein Mann extra ein bisschen später kommt, wenn er sicher weiß die Kleinen schlafen schon. Nur dass er das Geschreie nicht ertragen muss.

Meinem Mann habe ich meine Sorgen schon soo oft gesagt, und jedes Mal nimmt er sich vor wenigstens an 2 Abenden eher zu kommen, um noch mit den Kids zu spielen und mit ins Bett zu bringen. Aber alles nur Worte

Darüber hinaus meint mein Mann, dass sei bei vielen/ den meisten Familien so und ich würde nur Ausnahmen kennen!

Wie ist das denn bei euch?

Ürbigens geht mein Mann um 7:15 Uhr außer Haus und kommt im Durchschnitt so gegen 20Uhr nach Hause.

LG anro

1

Hallo!


Ich (3 Kinder, 6, 5 und 16 Monate und schwanger)bi in der glücklichen Lage, dass mein Mann spätestens um 5 aheim ist- alledings muss er daheim auch viel arbeiten.
Aber das tut er meisst spät abends oder früh morgens, damit er was von den Kindern hat...#herzlich
Abends bingt er entweder die Große ins Bet oder den Lütten und ich jeweils den/die anderen...

Vielelicht könnt ihr ja das WE so gestalten, dass er abends die letzte Stunde übernimmt: noch ein wenig spielen, bettfertig machen, vorlesen, etc...dann bringt ihr sie gemeinam ins Bett und due hattest noch ne Pause zum verschnaufen für dich-und zusammen fällt es ja eh leichter, eil man sich einafch nicht alleinegelassen fühlt...:-)

Unter der Woche...tja, wenn es halt nicht anders geht...kann man da wohl nichts amchen, oder?


lg und viel Kraft

melanie

4

Muss er ganz allein dafür Sorge tragen, dass die Wohnung, das Essen, die Kleidung und so weiter für zwei Erwachsene und drei, bald vier Kinder mittels Erwerbseinkommen bezahlt werden?

Ja?! Muss er?

Dann jammer' nicht.

5

Hopala, du warst nicht gemeint, ich meinte die TE.

Ich find's Jammern auf hohem Niveau, wenn eine nicht berufstätige und finanziell versorgte Frau jammert, sie "muss" die Kinder ins Bett bringen. Der wird sich ganz schon krumm buckeln für seine Familie, wenn er soviel arbeitet.

weitere Kommentare laden
2

Hallo,

bei uns ist es ähnlich, mein Mann geht kurz vor 7 Uhr aus dem Haus und kommt immer so um 19uhr wieder heim. Unsere große(5) schläft da schon meistens, wenn nicht dann bringt sie aber der Papa ins Bett.
Da er auch Samstags arbeitet, haben wir nur den Sonntag zusammen und da muss und will er sich auch um unsere große kümmern. Sie "verlangt" es auch, will dann viel mit Papa spielen und was unternehmen, ich bin da oft auch abgeschrieben. Hab diese Zeit dann für mich....
Aber bei den meisten Familien die ich kenne ist es nicht so, da die Papas alle in Schichten arbeiten und nur alle 2-3 Wochen abends nicht da sind und das ganze Wochenende daheim.
Naja manches kann man sich halt nicht aussuchen...:-(

lg
ticher

3

Ich teile dein Schicksal zum Glück nicht. Ich arbeite 32 Std./Woche, mein Mann 41 Std./Woche. Er geht um 6.15 Uhr aus dem Haus und ist spätestens um 17 Uhr wieder zu Hause. Wir wechseln uns allabendlich ab mit dem ins Bett bringen, daran halten wir uns konsequent.

LG H. #klee

7

tut mir leid aber dein tread hört sich echt schrecklich an



"muß ich die kinder ins bett bringen":-[


sorry- dein mann geht schaffen und du beklagst dich
kann ich echt nicht nachvollziehen


und ja ich bringe auch meine kinder jeden abend alleine ins bett -weil mein Mann unter der woche nicht da ist und am weekend am Dachboden bastelt und das macht er nicht um mich zu ärgern -sondern weil er seiner family was bieten will



ach ja -ich "muß" vier kinder alleine ins bet bringen -



in diesem sinne -dany

40

Sie schafft auch 24 Stunden rund um die Uhr!!!!!!!!!!

<<<und ja ich bringe auch meine kinder jeden abend alleine ins bett -weil mein Mann unter der woche nicht da ist und am weekend am Dachboden bastelt und das macht er nicht um mich zu ärgern -sondern weil er seiner family was bieten will <<<

sorry aber das muss auch nicht jedem gefallen?? oder ??
Mein Mann bietet seiner Familie am meisten wenn er wenigstens am Wochenende mit Anwesenheit glänzt!!!

128

jeder versteht unter bieten halt etwas anderes..
viel geld und ein dachstock ersetzen die väterliche liebe?.. gut gemacht, hut ab #augen

8

Hallo Anro,

uns gehts zum Glück nicht so wie dir.
Ich arbeite Vollzeit in Normalschicht und mein Mann Vollzeit in 3 Schichten. Das klappt echt super. So verbringen wir eigentlich gleich viel Zeit mit Tobias.

Was arbeitet denn dein Mann das er täglich 13 Stunden außer Haus ist?

LG Ina

9

Mein Mann ist in der Woche überhaupt nicht da und von daher muß ich den kleinen ins Bett bringen ob ich will oder nicht.


Gruß pearl

10

Hallo

Ich bringe die Kinder fast täglich alleine zu Bett..und es macht mir auch garnichts aus. Mein Mann geht um fünf Uhr in der Früh aus dem Haus und kommt meist um 19.00 Uhr oder später heim...dreimal in der Woche ist er noch im Training und da wird es 21.30 bis er da ist. Ich gönne ihm voll und ganz den Ausgleich, er arbeitet ja auch sehr viel.
Am WE genießen die Kinder dann den Papa in vollem Umfang! #ole
Dir alles Gute
droschel

12

Hallo,

wir wechseln uns ab, da wir beide berufstätig sind und abwechselnd bis ca. 21 Uhr arbeiten.
Ich kann Deinen Ärger verstehen, denn ich liebe meinen Sohn über Alles, aber ein Tag mit nur einem Kindergartenkind finde ich persönlich viel anstrengender als einen 14-Stunden-Tag in der Arbeit...

Lieben Gruß,
Sophie

13

Nabend

Also bei uns ist es meißt auch so das ich die Kleine ins Bett bringe. Auch zum Mittagsschlaf lege meißstens ich die kleine hin.
Wenn wir weg gehen ziehe ich die Kleine an,
Wenn wir heim kommen ziehe ich die Kleine aus,
Beim Windeln wechseln und beim Füttern wechseln wir uns ab.
Finger/Fußnägel schneide ich.
Baden tu sie meißtens ich.

Und das sehe ich auch ein, denn ICH bin schließlich auch daheim, und Männe geht arbeiten.

Das einzige was mein Mann IMMER macht (wenn er daheim ist) morgens früh aufstehen und die Kleine aus dem Bett holen und ich kann gemütlich auspennen.
GOTT SEI DANK!#schwitz

Ich kann dich natürlich verstehen, aber auf der anderen Seite auch deinen Mann wenn er nach so einem langen Arbeitstag nichts mehr hören und sehen will.
Macht ihr denn mal gemeinsame Ausflüge oder Unternehmungen wenn er mal frei hat, oder passiert in der Richtung auch nie etwas?

Gruß Bk




Top Diskussionen anzeigen