3. Kind - Abstand ca. 4,5 und 6,5 Jahre

Hallo,

mein Mann und ich haben uns nach vielen Monaten Überlegung für ein drittes Kind entschieden. Ich lasse mir jetzt die Spirale ziehen und hoffe, dass es bald klappt.
Unsere Töchter sind jetzt 3,5 und 5,5. Ich hoffe, dass es zügig klappt (war bei beiden Kindern so), so dass der Altersabstand mindestens 4,5 und 6,5 Jahre wären. Habt Ihr mit diesem Abstand Erfahrung?
Mein Mann und ich würden beide Elternzeit nehmen, so dass er sich die erste Zeit um die Grossen kümmern kann, während ich mehr mit dem Baby beschäftigt wäre. Die 2 sind ein ganz tolles Team, spielen sehr viel zusammen und lieben sich sehr. Bin mal gespannt, wie sie reagieren, wenn ich schwanger bin.
Und noch zwei Fragen: Wie gut klappt der Alltag mit Schulkind, Kindergartenkind und Baby?
Seit einem Jahr arbeite ich 20 Std./Woche, was mir viel Spass macht. Das wäre sicher mit 3 Kindern nicht mehr drin. Arbeitet Ihr mit 3 Kindern und wenn ja, wie viel?

Sweety

Hallo Sweety!

Ich meine gerade, hier hätt ich geschrieben..hihi..;-)
Uns geht es ähnlich!
Wir haben zwei Mädchen, bald vier und sechs und im Juni kommt die Spirale raus...
Wir wollten warten, so dass kein Baby in der Einschulzeit kommt..
Kann dir leider keine Erfahrung berichten, wollte dir nur sagen, dass es hier noch Gleichgesinnte gibt!
Kannst dich ja mal melden, würd ja passen!:-D

Alles Gute
droschel

Hallo Sweety,

bei uns wird das ähnlich sein, die Jungs werden in 3 Wochen 5 bzw. 2,5 Jahre alt und wir sind grad in Kinderwunschbehandlung und ich werd definitiv nicht vor April schwanger werden mit glücklichen Ende (hab im Januar ein Kind schon verloren), wenn das Kind zur Welt kommt, sind die beiden knapp 6 und 3,5 Jahre dann alt.


Bin auch gespannt wie das wird.


Lg Lia

Hi,

ich war das dritte Kind mit ziemlich genau diesem Altersabstand.

Habe ich nie als Problem empfunden.

Mit dem Arbeiten hängt wohl eher von der Betreuung ab als vom Altersabstand.

Liebe Grüße,

ez-p

Hallo sweety!
Ich beneide Dich dafür, daß Ihr Euch für ein 3. Kind entscheidet. Mich quält der Gedanke nun schon 1 Jahr lang. Mein Mann möchte gern ein 3. Kind aber ich kann mich einfach nicht entscheiden. Das Grübeln ob oder ob nicht quält mich schon richtig. Unsere Kinder sind 6,5 und 4,5 und ein 3.Kind wäre schon ein später Nachzügler. Andererseits finde ich die Vorstellung schön, wenn die Beiden schon etwas mithelfen können und ein kleines Geschwisterchen bewußter erleben können.
Ich wünsche Euch alles Gute.#herzlich
eviwe


Huhu
Mach dir nicht allzuviele Sorgen...Klappen tuts immer...
Meine sind jetzt 9, 8, (fast 7) und 6 Jahre alt...und wir warten täglich aufs Baby...

Grusel mich zwar auch ein bisschen, aber bisher hat es ja auch immer geklappt...
Du wirst sehen...irgendwann bist du streßresistent und absolut schmerzfrei #freu#cool

Hallo!

Ich bin Mutter von 3 Kindern im Alter von 9, 7 und 3 Jahren, also in etwa der Abstand wie bei euch gewünscht.

Meine Erfahrungen mit diesem Abstand sind durchweg positiv. Mein Sohn(9) hat sich von Anfang an liebevoll um die Kleine (3) gekümmert.
Die Mittlere (7) war zum Zeitpunkt der Geburt schon so selbstständig, das ich mich prima um die jüngste kümmern konnte. Viel fürs Baby interessiert, hat sie sich aber nicht.

Ich kann eigentlich jedem diesen Altersabstand empfehlen, weil die beiden "Großen" sich auch schon mal alleine anziehen, essen und waschen können, wenn der kleine Nachzügler gerade etwas mehr Aufmerksamkeit braucht.

Wir überlegen jetzt, ob es Zeit wäre für ein kleines Nesthäckchen. Der Abstand wäre zwar schon etwas größer, aber zur Zeit brauchen die beiden Großen noch recht viel Aufmerksamkeit bei den Hausaufgaben.

Ach und mit dem arbeiten habe ich es wie folgt gemacht.
Nach einem halben Jahr bin ich abends wieder als Kellnerin arbeiten gegangen. Das war nach der mittleren so und nach der kleinen. Jetzt arbeite ich von zu Hause als Tagesmutter, das ist mit so vielen Kindern auch ganz praktisch, weil man schneller reagieren kann, wenn mal ein Kind krank ist, oder irgendwelche Termine anstehen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen bei deiner Entscheidung helfen. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir ruhig schreiben.

Liebe Grüße

Svenja

Hallöchen,

ich kann zwar nicht von mir berichten, aber von meiner Schwester: Sie hat zwei Mädels 6 und 4 und sie wollten auch ein Drittes. Nun haben sie vier Kinder, weil sie Zwillinge bekommen hat (sind jetzt 3 Monate alt).

Es ist anstrengend, aber es geht schon irgendwie. Unsere Mama und ich helfen kräfig mit.

Würd auch so gerne nochmal......

Viele Grüße
Andrea
mit Mona 3 und Tina 20 Monate

Top Diskussionen anzeigen