Welche Mutti hat auch die Kinder immer ohne Hilfe von Oma usw.

Hallo liebe Muttis.
Ich starte mal ne kleine Umfrage,wem geht es genau wie mir?
Ich habe 3 Kinder,mein Mann arbeitet jeden Tag bis spät Abends,ich muß hier alles mit den Kinder erledigen.
Einkaufen mit Kindern
Bin das Taxi meiner Kinder,hole und Bringedienst
Bin wirklich nie alleine.
Manchmal komme ich mir vor wie eine Maschine,ich funktioniere nur noch.
Wir haben wirklich keine Hilfe von niemanden#schmoll.
Darum möchte ich Muttis kennenlernen,denen es genauso geht wie mir.
Bin schon sehr gespannt auf eure Antworten.

Gruß Dani.

Hallo,

ich bin die ganze Woche über alleine und bin hier für alles verantwortlich das geht ja auch nicht anders. Klar komm ich mir manchmal vor wie ein Taxi aber das Kind wird größer und hat andre Sachen vor als noch vor ein paar Jahren.

Hilfe von andren haben wir auch nicht. Eltern und Schwiegerelten wohnen nicht um die Ecke.

Meine Tochter geht natürlich auch mit zum Einkaufen wieso erwähnst Du das extra ? Ist das ein Problem bei Euch ? Meine Tageskinder sind auch immer mitgekommen als ich noch welche hatte. Dann bin nich manchmal mit 4 Kindern zum Einkaufen wo ist das Problem ?

lg dore

Wie alt waren die vier Kids denn dann? Ich würde mein Kind ungern zu einer TM geben, die dann auf vier Kids gleichzeitig aufpasst, außer sie sind alle mindestens fünf. Soviel Hände hat man nunmal nicht....

LG

Es zwingt Dich doch niemand Deine Kinder irgendwo hinzugeben :-p

Die Kinder waren zu diesem Zeitpunkt 5, zwei Stück 4 und einese 2 die Eltern hatten damit keine Probleme.

dore

weiteren Kommentar laden

hallo dani,

ach, endlich mal jemand, dem es genauso geht wie mir. ich selbst habe keine eltern mehr und mein mann hat nur noch seine mutter (schwierige person), die auch noch 200 km weit weg wohnt.

wir haben einen knapp 5jährigen sohn und bekommen anfang juni unser zweites kind.

mein mann arbeitet schon seit jeher mind. 10-12 std täglich und meist am we auch, weil er selbständig ist (filmbranche, halt chaotisch). ist auch öfters mal 2 wochen am stück am ende der welt.

ansonsten habe ich noch eine schwester, aber auch 100 km weit weg, die mir auch nicht helfen kann und wir haben vor einem jahr gebaut, besser ich, weil ich hier mit kreischendem kleinkind auch immer alleine auf der baustelle war.

alles in allem bin ich mal gespannt, wie ich das dann mit 2 kindern schaffe. mal ganz davon abgesehen, dass ich nicht wieder in meinen job zurückkonnte, weil ich ja 38 schließungstage des kigas und noch die krankheiten dazu niemals alleine abdecken kann.

diese woche bin ich z.b. krank. hab ne heftige bronchitis und bin asthmatiker, kann also kaum atmen und huste seit 4 tagen und 4 nächten ununterbrochen und keiner ist da. der kiga war auch noch zu die letzten beiden tage. ich geh hier grade mal wieder auf dem zahnfleisch. unser sohn ist nämlich auch noch super anstrengend und lässt mir keine 5 minuten ruhe am tag.

mail mich doch mal an. würde mich auch gerne ab und an mal austauschen. die meisten mütter, die ich kenne haben nämlich schön die omas und opas nebenan, die ständig die kinder betreuen (seufz).

lg
anja 21. ssw

Hallo,

ich bin Vollzeit arbeiten und mein Mann ist bei unserem Sohn.
Aber ich habe keine Eltern und keine Geschwister , und mein Mann hat auch niemanden . Ich denke das ist genauso schwierig , weil wenn man einen Arzt termin hat muß man immer auf den anderen warten damit der dann beim Kind ist.
Das ist auch nicht immer einfach.:-)


Gerade wenn man Umzieht und keiner hilft, oder etwas im Haus umbaut . Alles machen wir alleine.:-(:-(

Hallo!

Mir geht es ähnlich. Wobei das 2. Kind noch unterwegs ist.
Meine Eltern wohnen 160 km weit weg, also fällt da die spontane Hilfe aus.
Die Schwigies wohnen im selben Haus, aber auf ihre Hilfe möchte ich gern so weit verzichten wie es nur irgendwie geht.
Aber ganz ehrlich ... ich bin froh und stolz, dass ich noch so gut alleine klar komme.
Wie es ist mit 2 Kindern werde ich ja bald sehen ;-)
Und sollten alle Stricke reissen, und ich überfordert bin oder wie auch immer werde ich zur Liebe meiner Kinder über meinen Schatten springen. Und die Schwigies doch mal fragen. ... Im Notfall #schein

LG Kirstin + Carina 2J. + Boy 26 SSW

Wir sind auch ohne großelterlichen Anhang.
Sie wohnen alle ca 300 km entfernt.
Das heißt für uns das wir den Alltag mit unseren 3 Jungs(bald 4) alleine organisieren müssen.
Es gibt Tage an denen läuft alles super und dann wieder welche wo wir nicht wissen wo uns der Kopf steht.
Logistisch muss alles bis ins Kleinste geplant werden und es sollte da auch nichts dazwischen kommen.
Aber wenn ich manchmal sehe welchen Stress manche Leute mit den Großeltern ihrer Kinder haben. Bin ich froh das wir unsere Kinder ohne sie aufziehen, so bleibt uns diese Art von Stress erspart ;-)

LG Karna

Hi Dani,

mir gehts genauso. Mein Mann und ich kommen aus Hamburg und nun wohnen wir in einem Dorf in Bayern. Hier wohnen viele neben den Eltern, bei oder über den Eltern. So etwas beneide ich die ja.......

Nun, man gewöhnt sich an alles. Ich habe zwei Töchter (1 und 4). Mein Mann ist kaum hier, da er viel arbeitet. Ich war jetzt Wochen extrem krank und wurde einfach nicht gesund. Ich konnte mich allerdings auch nicht erholen. Musste immer funktionieren. Ich holte Antonia mit Fieber vom Kiga ab und bekam morgens manchmal kaum Luft, da ich so Husten hatte.

Nun habe ich mich um eine Tagesmutter gekümmert und tatsächlich eine super-mami im Dorf gefunden. Ich gebe meine Kleine dort einen Tag (8-14h) ab. Sie ist dort mit 2 Gleichaltrigen zusammen. Nun sind wir noch in der "Eingewöhnungsphase" und ich will auch nicht gleich allzu viele Fragen stellen. Doch bei der kann ich mir auch ganz gut vorstellen, dass sie beide nehmen wird, wenn ikch wieder so krank bin.

Vielleicht gibt es bei dir auch welche?

LG von Klara

Huhu!

Bei uns ist es ähnlich. Ich bin alleine mit der Kleinen, habe aber absolut kein Problem damit. Mein Freund kommt erst abends nachhause, kümmert sich dann allerdings sehr viel um unsere Tochter. (Naja, momentan ist sie extrem auf Mama fixiert...)

Wir planen in nächster Zeit Baby Nr. 2, dann werde ich sehen, wie gut ich klar komme... Mit 3 Kindern stelle ich es mir auch schwieriger vor, aber es ist wohl alles nur eine Frage der Organisation und der persönlichen Einstellung. Wenn du Probleme bzw. zu viel Stress hast, dann such doch einen Babysitter o. Ä.? Gibt es denn keine anderen Mamas, mit denen du dich treffen könntest?

Gruß
Astrid

Meine Schwiegermutter geht seit Dezember einmal wöchentlich mit der "Grossen" ins Kinderturnen bis dahin hab ich alles allein gemacht und den Rest mach ich seit dem immer noch allein ;-)

Hab aber auch nur zwei Kinder und noch kleine, da snd die Chauffeurdienste noch nicht so krass.

Hallo

ich habe meine Kinder auch immer bei mir , mein Mann arbeitet viel und Oma und Opa ... naja da sage ich mal nichts dazu . Ich kann es in 6 Jahren an einer Hand abzählen das die Kids meistens darf ja nur ein Kind dort mal eine Stunde waren . Aber egal , was solls .. es geht auch so .

Dani

Hallo,

uns geht es auch so.
Ich habe keine Familie, und Schwiegereltern wohnen 500 km entfernt (was aber auch ganz gut so ist).

Ich bin gerne für die Kids da, und es ist auch gut zu schaffen.
Aber es gibt natürlich Tage, wo es schon schön wäre eine Oma oder Opa zur Unterstützung zu haben.

Ich finde es auch schade das ihnen so ein richtig schönes Oma Opa "Verhältniss" entgeht.

Naja kann man nichts ändern.
Die Kinder werden größer, und somit die Betreuung auch einfacher.

LG mutschekiebchen

Ich habe nur eine Tochter und bin von Anfang an allein erziehend. Meine Eltern wohnen ca. eine Autostunde entfernt und ich verstehe mich nicht gut mit ihnen. Wir sehen sie einmal im Monat, meist an einem Sonntag nachmittag.

Der Vater meiner Tochter holt sie nur sehr selten ab. Dafür kommt er häufig hierhin zu Besuch oder wir unternehmen zu dritt etwas. Wenn er auf sie aufpasst, dann ist das meist, wenn ich zur Betriebsversammlung oder zum Elternabend gehe. Das ist also auch keine allzu große Entlastung für mich. Seine Mutter kann aus gesundheitlichen Gründen die Kleine auch nicht betreuen, und sein Vater lebt sehr weit entfernt.

Ich gehe Vollzeit arbeiten (40 Std. pro Woche), während meine Tochter in der Kita ist. Ansonten bin ich auch immer mit ihr zusammen. Den Haushalt mache ich abends wenn sie schläft, außer Staubsaugen natürlich, wegen des Lärms.

Aber wir kommen ganz gut damit zurecht. Ich bin mit meinem Leben zufrieden.

Hallo Dani!
Ich bin eine sechsfache Mutter und schon seit 12 Jahren auf mich alleine gestellt. Mein Mann arbeitet normalerweise von 8 bis 18 Uhr, muss ab und an länger arbeiten oder weg... Ich kam mir oft vor wie eine Maschine.
Nun nicht mehr ;-)
Ich lese, gönne mir ab und an eine ruhige Minute, lache mit meinen Kindern (wenn es geht), und lasse ganz oft die fünf gerade sein!
Ja, ich bin hier die Putzfrau, Wäschefrau, Köchin, Krankenschwester, Taxi, Nachhilfe, Anwalt und Mediatorin... Was habe ich vergessen? Keine ahnung, aber Du wirst schon das gleiche auf dem Buckel haben ;-)

Meine Mutter kommt ab und an für ein paar Wochen und dann kann ich etwas auflockern, aber wenn die Schwiegermutter mir helfen will gibt es meistens Stress. Also, lieber alleine zu recht kommen.

Gestern haben die beiden Kleinen bei meiner Schwester übernachtet. Wir durften bis um 8 ausschlafen. Und gestern abend konnten wir mit den 4 Großen beim Chinesen richtig schon in Ruhe essen.

Also, liebe Dani, Du bist nicht alleine! Nimm Dir ein paar Minuten für Dich und Deine Bedürfnisse und die Kinder werden größer, keine Panik, Du hast wohl einen Durchhänger. Das geht vorüber!

LG Miss Bennett #liebdrueck

Hallo Dani,

ich habe einen 5jährigen Sohn. Mein Mann ist auch den ganzen Tag (meist 10 Stunden) arbeiten und meistens auch samstags. Ansonsten ist von unserer Verwandtschaft auch keiner hier und wir haben auch keinen sonst. Die wohnen alle 500 km weiter weg. Da mein Sohn oft krank ist (Bronchialasthma und Pollenallergie), kann ich auch nicht arbeiten gehen, da ich ihn auch nicht einer Tagesmutter o.ä. überlassen würde. Ich habe zwar nur "einen" Sohn, aber ich kann mir vorstellen, wie heftig es bei Dir meist ist. Deshalb Kopf hoch (auch wenns leicht gesagt ist). Zwischendurch auch mal (und wenn es nur 5 Minuten sind!!!) hinsetzen und einen Tee oder so trinken. Nur so kann man Kraft tanken und wieder fit sein!!! Diese 5 Minuten Zeit muß man sich nehmen, sonst schafft man es nicht!
LG
mikimaeuschen

Hallo :-)

Ich bin Mami von 4 Kindern!
In meiner Nähe wohnen weder Oma und Opa, noch Tanten. Die sind etwa in 300 km Entfernung.
Wir haben uns zu einem Umzug entschlossen, da war unser ältester Sohn ein 3/4 Jahr alt, und ich muss sagen, ich würde es NIE wieder machen. Ich bereue es bereits 8 Jahre lang :-( Da ich ohne Führerschein bin, muss ich sämtliche Erledigungen, Arztbesuche ect. pp. zu Fuß erledigen, das kann oft viel Zeit in Anspruch nehmen.

LG
madmat

Hallo madmat!
Auch ich hatte keinen Führerschrein!
In der Stadt ging es noch, aber als wir dann in den Vorort gezogen sind (ich war mit Nr. 6 schwanger) war es richtig übel ohne. Ein Jahr nach dem Umzug hatte ich meinen Führerschein. Da war ich schon 36, in der Fahrschule wurde ich wie eine Oma behandelt ;-), aber ich bestand die Prüfung ohne einen einzigen Fehler.
Ich glaube, jeder der mit Kindern auf die ÖVM oder seine Füsse angewiesen ist, ist richtig motiviert beim FS.

Mach ihn doch, auch wenn er teuer ist, die Nerven und die Zeit, die Du jetzt verbrätst, kann keiner bezahlen!

LG Miss Bennett

Hallo,

nee, das stimmt allerdings. Uns hält immer noch das Geld zurück. Immer wieder habe ich mich erkundigt, oder wir haben uns vorgenommen, daß ich ihn mache. Und immer wieder verschiebt man das :-( Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Iiiirgendwann werde ich unser Auto fahren :-D und diese ewige Rennerei hat ein Ende #huepf

LG und danke

Madmat

Hi,

mir geht das genauso. Aber: es sind MEINE Kinder und nicht die von Oma/Opa. Ich wusste vorher, dass ich alles alleine schaffen muss und was will ich sagen: es geht irgendwie immer. Am WE hilft mir mein Mann, aber wenn ich unter der Woche krank sein sollte, muss ich da durch, MIT den Kindern.

LG
Gael

fast so ähnlich.

mein mann arbeitet schicht, keine omas und opas in nähe (knapp 400km weit weg).

keine freundinnen, die sich mal angeboten hätten oder die ich gefragt habe.

gerade versuchen wir es mit einer babysitterin. ich hoffe das es klappt und auch auf lange sicht.

ich bin höchstens mal ne stunde alleine, wenn mein mann da ist.
er schafft aber eben auch nicht gut die kinder dann zu nehmen, da er durchs schichtarbeiten groggy ist.

jetzt waren die kinder eine woche krank, ich war arbeiten und ab 14h mit zwei kranken kindern allein in der wohnung.
ich habe bald am rad gedreht und die beiden armen auch.

freu mich auf den sommerurlaub!
gruß
kyra

>jetzt waren die kinder eine woche krank, ich war arbeiten<

Wo waren deine Kinder während du gearbeitet hast?

Lg Marion

na beim vater, der wie gesagt schichten schiebt.

dh wenn er spätschicht hat, muss er um 14h das haus verlassen. bis dahin muss ich dann zuhause sein, wir machen also fliegenden wechsel, wenn sich aus bestimmten gründen keiner von uns krankschreiben lassen kann.

ist aber nicht schön so.

weiteren Kommentar laden

Hallo
neben deinen Pflichten habe ich noch einen Job und studiere.
Dazu noch ständigen Streit seit sechs Jahren mit dem Kindsvater usw#bla

Frag mal wie es mir geht....

Wichtig ist, dass du dich nicht ausnützen lässt und auch mal Arbeit von dir wegschieben kannst. Und wenn es morgens um halb sechs ist.

mfg

Hallo,

wir sind auch auf uns alleine gestellt mit der Betreuung unseres Kleinen.

Meine Oma ist krank und wird derzeit noch von uns gepflegt, Mein Papa wohnt 450km weit weg. Andere Oma wohnt 250km weit weg. Also nichts mit Kino oder Essen gehen ohne Kind.
Aber das macht mir gar nichts. Das wussten wir ja vorher schon. Da mein Freund und ich die gleichen Interessen haben passt das immer. So gehen wir zB an meinem Geburtstag mittags schön essen mit dem Kleinen und machen es uns Abends mit einem schönen Film daheim gemütlich.

Ich bin da sogar stolz drauf das wir es ganz alleine hinkriegen. :-)

Liebe Grüsse Biene#blume

ist hier genauso, nur das mein mann zu hause ist und wir 4 (bald 5) kinder haben. meine eltern wohnen 600km weit weg die mutter meines mannes ca. 100km und die ist schon 76, der kann ich unsere 4 kinder auch nicht mehr "antun"
zur zeit ist es ganz schlimm, mein auto ist kaputt, auf das neue müssen wir noch bis april/mai warten. nun fahr ich mit der familienkutsche zur arbeit und mein mann hockt hier und kommt nicht weg (dorf) nun gehts schon los, die mädels müssen zum tanzen ins nachbardorf, kann man nicht laufen und auch nicht mitm fahrrad (geht nur ne viel befahrene landstr. hin) ist immer blöd, wenn man dann andere fragen muss.

Hi,

bei mir ist es ähnlich, da mein Mann immer erst nach Hause kommt, wenn die Kinder schlafen.
Ich arbeite aber bis 15h, mache also "nur" halbtags das Taxi meiner Kinder. Alleine bin ich auch nie.
Gehen deine Kinder nicht in den Kindergarten?
Dann hättest du doch den Vormittag für dich.
Ich finde das nicht so schlimm, weil ich ja arbeiten gehe (Kinder sind in der Kita).
Grüße Ute

Hallo Dani!

Mein Mann ist voll berufstätig und eigentlich von ca. 4Uhr30 bis zwischen 10 und 19Uhr ausser Haus. Ich schreibe eigentlich, weil er grad 4 Wochen in Kur gefahren ist (sind grad in der Mitte angelangt).

Wir haben 4 Kinder zwischen 1 und 11 Jahren. Meine Schwiegereltern wohnen 600km entfernt, in der Nähe wohnende Tanten und Onkel sind allesamt berufstätig. Meine Mutter ist über 70 und krank.

Aber das wusste ich alles vorher und ich will mich nicht beschweren.

Ich bin auch Taxi und Animateurin, Putzfrau und Köchin, ein paar mal in der Woche chauffiere ich auch noch meine Mama, weil sie weder Führerschein noch Auto hat und selbst wenn, könnte sie ger nicht mehr.

Aber ich komm ganz gut klar. SIcher bin ich auch manchmal ausgepowert und wünschte mir mal ein Relaxwochenende #schein

Ich habe mir das so ausgesucht, ich wollte es auch ganz bewusst so, so viele Kinder und auch, dass ich mich selber um sie kümmere.

Liebe Grüße von Bille die gestern einen Volldurchhänger hatte, weil krank, ohne jegliche Unterstützung mit 4 Kiddies allein war...;-)

Servus Dani!

ich bin auch Mutter von 3 Kindern!

Zusätzlich arbeite ich, habe meinen Haushalt und bin seit Februar 2008 getrennt bzw. seit Juli 2008 geschieden.
Doch auch bereits zuvor blieb alles bei mir hängen (3 Kinder, Haushalt, großer Garten, Firma) - mein Exmann hat sich nicht wirklich eingebracht (außer in der Firma) - war allerdings nicht der Scheidungsgrund!

Großeltern oder sonstige Hilfen hatte ich nie - ich arbeitete zB bis 1 Tag vor der Geburt meiner Jüngsten und auch 5 Tage nach der Geburt war ich wieder im Einsatz (hatte mit meinem Exmann ein eigenes kleines Unternehmen). Ich habe meine Jüngste 26 Monate lang alle 3 Stunden nachts gestillt und dabei oft bis 3-4 Uhr früh gearbeitet!!!!

Im Moment arbeite ich immer auf das Papa-WE hin. Dann bringe ich morgens meine Kleine in den KiGa (die beiden Großen sind in der Schule) und gleich darauf fahre ich übers WE zu meinem Freund (WE-Beziehung). Dort darf ich mich dann 2 Tage ausruhen - wobei ich sogar dorthin immer mein Notebook mitnehme und auch telefonisch immer für Kunden/Kollegen erreichbar bin. Aber allein, dass ich dort ausschlafen kann, ist für mich sehr, sehr kostbar!

Wie es ist, wenn man nur noch funktioniert (und manchmal nicht mal das) weiß ich leider sehr genau, denn vor 1 1/2 Jahren fiel ich auf Grund von Problemen in der Beziehung (habe daraufhin noch mehr versucht, mich durch meine Leistung "hervorzuheben") in ein BurnOut samt Depressionen.

Versuche einfach einmal die Woche oder wenns ganz schwer ist einmal im Monat dich zumindest für ein paar Stunden freizuspielen. In dieser Zeit musst du bewusst etwas machen, was du sonst nicht machst - und wenn du nur 2 Stunden in einem Café sitzt und Zeitung liest!!!
Einfach etwas, wo du nicht greifbar bist und sofort aufspringst und wieder für die Kinder da bist!

Sollten deine Kinder noch sehr klein sein, kann ich dich auch beruhigen: Es wird besser!
Die Kinder werden sich mit Freunden verabreden - dann bist du zwar Taxidienst - aber du hast ev. auch mal ein paar Stunden für dich!

Ich wünsche dir alles Gute!

Liebe Grüße

Petra

Top Diskussionen anzeigen