Wunsch nach 2. Kind

Hallo

Unser Sohn ist 1,5 Jahr alt und jetzt wünsche ich mir noch ein 2. Kind. aber mein Partner stellt sich quer.Gründe für ihn sind: Er findet, unser Sohn sei schwierig und er will nicht nochmals so ein schwieriges Kind. Der andere Grund, sein Beruf ist sehr streng und er will nicht noch mehr am Limit laufen.( Er nimmt sich aber selber auch keine Zeit für sich, obwohl er das jederzeit haben kann ). Ich verstehe das nicht und bin sehr traurig. Was kann ich bloss tun, um ihn umzustimmen?

Liebe Grüsse

Nicole

1

Hallo Nicole,

ich kann für mich nur sagen:
ich möchte auch kein 2.Kind (obwohl mein Sohn kein schwieriges Kind ist), und es gäbe nichts, womit mich mein Mann umstimmen könnte.

LG,
J.

6

Hallo,

so ist es auch bei mir.

Unsere Tochter ist zwar schon 10 und lieb aber sehrrrrrrrr anstrengend. Ich wollte von Anfang an kein zweites Kind, ohne daß ich wußte wie unsere Tochter wird. Mein Mann wollte erst noch ein zweites. Gott sei dank änderte er seine Meinung durch eine Begebenheit.

Aber: Durch nichts und niemanden hätte ich mich umstimmen laßen.

lg
Anja

2

Es wird dafür keine Lösung geben. Du möchtest ein zweites Kind, er nicht - es gibt keine Kompromisse, die man eingehen könnte.
U.U. ändert er seine Meinung in ein paar Jahren, manchmal ist es ja so. Und Euer Sohn ist ja noch sehr klein. Aber darauf verlassen kannst Du Dich nicht.

3

Möchtest du wirklich ein Kind, für das du deinen Mann erst umstimmen musstest?
Warte doch erstmal ab, bis euer Sohn älter und "pflegeleichter" geworden ist, dass ändert er seine Meinung vielleicht noch!

LG,
Sandra
(die z.Zt. auch mit nur einem Kind zufrieden ist)

4

Hallo!

Ich wünsche mir ein zweites Kind seit Jonas 3 Monate alt ist.

Mein Mann will das auch nicht. Unsere Gründe sind einfach, dass wir beide gerade eine neue Ausbildung anfangen und das 2. Kind in eine zu anstrengende Zeit geboren werden würde.
Außerdem leben wir im Moment mit dem Geld ziemlich am Limit.

Ich hab jetzt auch eingesehen, dass diese beiden Probleme zu groß für ein Leben zu 4. sind und wir werden unser Leben erst mal in die richtigen Bahnen bringen, bevor wir ein zweites Kind bekommen.

Gib deinem Mann Zeit. Im Moment sieht er ein 2. Kind nur als Belastung.
Ich habe meinen Mann lange Zeit auch sehr bedrängt. Wir hatten schon sehr heftige Streits, kaum noch Spaß beim Sex und mein Zyklus war total durcheinander, weil ich mir ständig eine Schwangerschaft eingebildet hatte. Es gab Zeiten, da hab ich jeden Monat nen Schwangerschaftstest verbraten.

Mein Mann und ich sind uns jetzt einig, dass es auf jeden Fall ein zweites Kind geben wird. Aber erst, wenn auf unseren Konten dauerhaft schwarze Zahlen zu sehen sind. Daran arbeiten wir beide jetzt.

Löst eure Probleme. Sucht eine Möglichkeit, dass dein Mann gut arbeiten kann, ohne überlastet zu sein. Das wird seine Bereitschaft für ein 2. Kind stärken.

Bei uns wird das jetzt noch mindestens 4 Jahre dauern...

LG
Kathrin

8

Hallo Kathrin

Danke für Deine lieben Worte! Du hast recht, vielleicht sollte ich meinen Mann nicht so bedrängen. Ist schon komisch, schon bei der 1. Schwangerschaft war ich so verbissen. Aber der Wunsch nach einem Kind ist irgendwie anders als wenn man sich endlich Ferien auf Hawai wünscht. Das kommt ganz tief aus einem heraus, so wie ein Ur-instinkt. Ist das bei Dir auch so ?

Liebe Grüsse

Nicole

5

Hallo Nicole,

wir gehören auch zu den Eltern, die mit einem lebhaften Kind mit starken eigenem Willen gesegnet sind. Vor einem Jahr konnte sich mein Mann auch nicht vorstellen, noch ein Kind zu bekommen. Jetzt wo sie immer älter wird, werden seine Bedenken immer kleiner. Die Kleine ist jetzt 2 1/4 und es wird immer besser. #huepf

Ich denke, warte noch ein bißchen und dann wird sich alles von selbst geben. Übrigens haben Untersuchungen ergeben, daß es optimal ist wenn das 2. Kind erst kommt wenn das erste Kind schon 3 ist.

Somit habt ihr ja noch ein bißchen Zeit. ;-)

Liebe Grüße und starke Nerven

Anni #liebdrueck

7

Hallo Anni

Danke, Du hast mir sehr geholfen. Was ist das für eine Studie ?

Liebe Grüsse

Nicole

9

Hi,,

das kam abends mal auf dem WDR, wo sie verschiedene Altersgruppen mit versteckter Kamera getestet haben. Und die meisten Geschwister unter 3 Jahren waren sehr eifersüchtig auf das kleine und sind sehr grob mit ihm umgegangen. Außerdem wurden die bereits "trockenen" Kinder wieder zu Windelkindern weil sie anscheinend eifersüchtig auf dieses neue Familienmiglied waren.

Naja, es gibt bestimmt ein Haufen Kinder die selbst schon mit 2 total liebevoll mit ihren Geschwisterchen umgegangen sind. Aber da sich mein Kind nur schwer etwas sagen läßt und man alles 1000 mal wiederholen muß, bin ich froh, daß momentan noch kein 2. da ist. #schwitz

liebe grüße

10

Gib deinem Mann noch ein wenig Zeit, vielleicht ändert er noch seine Meinung.
Euer Sohn wird älter und damit auch selbständiger.
Damit wird es automatisch leichter und es wäre wieder genügend Zeit und die Nerven für ein 2. Kind da ...

Es hat aber keinen Sinn, etwas herbeizuführen und/oder zu erzwingen. Damit richtest du mehr Schaden als Nutzen an.

11

hi,
warte doch erstmal ab.
wir haben einen sohn von knapp 6 wochen und ich möchte so in 2-3 jahren auch gern ein zweites.
tja nur mein mann möchte auch gerne seinen meister nun anfangen zumindest den ersten schulischen teil der 4 mal in der woche 4 stunden geht (heißt vor 22 uhr seh ich ihn gar nicht mehr) und das 4 jahre lang.
ich weiß nicht mal wie wir das schaffen sollen und das unser sohn seinen daddy dann kaum noch sieht macht mir auch total zu schaffen.
nur mit seinem meister kann er uns finanziell noch besser absichern wenn ihm mal was passieren würde.
mit allem was bei seinem meister also ansteht kann ich auch nur2 noh lange warten.
weil wenn mein mann so eingespannt ist erst 22 uhr wiederkommt und dann soll ich noch verlangen das er mir unter die arme greift?
wäre glatter selbstmord,das hält ja kein mensch auf dauer druch.
arbeiten, danach schule und dann vom wohlverdienten schlaf noch die hälfte abzwacken.
aber versuch doch deinen mann mal zu seinen ruheminuten für sich zu zwingen ;)
jeder muss mal für sich sein und nicht nur für die familie leben :)
lg jenny

12

Hallo Jenny

Danke für Deine Antwort. Ich bin etwas ratlos. auf der einen Seite, sehe ich ein, dass ich abwarten sollte, auf der anderen, ich bin 32 Jahre alt und bis es das letzte Mal eingeschlagen hat, ist über ein Jahr vergangen. Mein Mann wird dieses Jahr 36 Jahre alt und seine Spermien sind nicht optimal. Also dann wäre ich ja fast 35 jahre bis ich das zweite hätte und da ist es schon kritisch wegen Zwillinge, Missgeburt.... Mein Mann wäre bald 40 Jahre. Mein Sohn wäre schon 4. Natürlich habe ich jetzt gleich das Schlimmst angenommen und ich sollte das alles nicht so eng sehen. Oder was meinst Du ?

Liebe Grüsse

Nicole

Top Diskussionen anzeigen