Ewig Streit, wegen dem Ex....

Hallo,
ich habe mich vor knapp 4 Jahren von meinem Ex getrennt, und bin geschieden, bin direkt von einer Beziehung in die nächste(sehr unklug, heute weiß ich das!). Nun hatten mein Ex und ich immer einen superguten Draht zueinander, und den haben wir nach ein paar MEinungsverschiedenheiten immernoch. Meine Tochter (nä Monat 9) findet das natürlich, wie sagt sie immer, unnormal gut. Aber mein Partner überhaupt nicht. Wir haben auch ein Wunschkind, und bei uns gibt es ewig wegen irgendetwas Streit, dann ist er eifersüchtig, wenn ich mit meiner Tochter und ihrem Vater was unternehme, dann kriegt er die Krise, wenn ich mal eine Sms von ihm bekomme, meine Tochter traut sich schon garnicht mehr von ihrem Papa zu erzählen, und mir reicht das jetzt einfach!

Er sagt ich solle sofort den Kontakt zu ihm abbrechen, er wäre gerne toleranter, er kann es aber nicht ertragen, und wenn ich es nicht machen würde, dann würde er (der neue Partner) mir nichts bedeuten.

Dabei bin ich immer "sauber" geblieben, weder ein Kuss ausser auf die Wange zur Begrüßung wie immer....

Ich finde er hätte sich im klaren sein müssen, wenn er sich ja in eine verh. Frau mit Kind verliebt, das der Ex da noch mit dranhängt. Und damals hat ihn das auch nicht gestört, wie sich mein Mann gefühlt haben mag, als ich plötzlich mit ihm "ankam"....

....Mittlerweile muss ich wirklich sagen das ich durch diese ewigen Streitigkeiten gefühlsmäßig immer mehr abkühle und mir das ganze einfach nur auf die Nerven geht und den Kindern schadet das meiner Meinung nach auch, wenn ewig Kampf ist....

Würdet Ihr an meiner Stelle nachgeben und den Kontakt zum Ex abbrechen, also nicht das Kind sondern nur ich...(was ja irgendwie garnicht so richtig geht)....sagt mal bitte Eure Meinung dazu....

lg Lieschen

1

Ich weiss nicht ob du dich noch an mich erinnern kannst.Ich hab das selbe Problem#augen.Ich würde niemals nachgeben.Es ist soooo wichtig,für die Kinder,das Papa und Mama sich gut verstehen.Ich würde deinem Partner ganz klar sagen,das es sich NIEMALS ändern wird.Und das er endlich kapieren muss,das er sich keine Sorgen machen braucht!Du bist ja schliesslich mit ihm zusammen!Nicht mehr mit deinem Ex.Dieses ewige Theater macht mehr kaputt als alles andere.Glg,Clara

2

Hi Clara,

klar erinnere ich mich an Dich ;) Nikolaus oder so mit 2 Papa´s ;)

Ja Du hast recht und vor allem, ist mir mein Ex-Mann sehr wichtig. Wir haben soviele Erfahrungen zusammen gemacht und ich muss sagen nicht immer gute, und er hat immer zu mir gehalten, auch nach dem wir geschieden waren, wenn was war, er hatte immer ein Ohr für mich, und er ist nicht nur ein Ex sondern mittlerweile ein richtig gute Freund und ich muss sagen das ich es bereue mich von ihm getrennt zu haben...

Er war immer ein wenig träge, hat viel vom Compi gesessen und da dachte ich immer ich brauch was besseres was tolleres und am Ende stehe ich jetzt da, wie ne blöde und könnte mich in den PO beißen und hab ewig Stress am Hals :((((

Trotzdem Danke

lg Lieschen ;)

3

Geht mir teilweise genauso.Da denk ich mir.Das war aber ein schlechter Tausch;-).Nein,ehrlich.Es ist nicht so,das ich noch dieses Liebesgefühl habe.Man merkt nur leider immer erst im Nachhinein wie gut man es hatte.Ich habe mich mit meinem Ex viel viel wohler und geborgener gefühlt.Aber es gab ja aber Gründe für die Trennung.Heutzutage,denk ich auch noch,ich hätte viel mehr kämpfen sollen.Es nicht einfach so leichtsinnig aufgeben.Wie sieht es denn bei deinem Ex aus?Glaubst du,er hat noch Gefühle für dich?

weitere Kommentare laden
11

sorry aber dein neuer freund brauch anscheinend mal ne klare ansage!!!


wenn er sich ne frau sucht die ein kind von einem anderen hat dann muss er damit LEBEN das immer kontakt zwischen dr frau und dem kindesvater bestehen.
die zwei werden immer verbunden sein, durch das gemeinsame kind.

er hat dir garnichts zu verbieten geschweige denn zu fordern den kontakt abzubrechen.

rede mit ihm klartext und frage am besten wie er es finden würde wenn ihr euch trennt und du dann zu IHM den konakt abbrichst wegen eines neuen freundes.
schließlich habt IHR ja auch ein gemeinsames kind.

er hat von anfang an gewusst auf was er sich einlässt und er MUSS das schlichtweg akzeptieren.


AAAABER ... ich muss ehrlich zugeben, ich kann mir vorstellen das es deinen freund sehr schmerzt wenn DU mit kind UND exmann was GEMEINSAM unternimmst.
es erweckt für IHN vielleicht den anschein als ob ihr "familie" spielt und er fühlt sich außen vor.
kann ich nachvollziehen.

also ich persönlich finde es nicht unbedingt richtig das du mit deinem ex und kind was gemeinsam unternimmst.
dein ex kann was mit deiner tochter unternehmen aber du mit dem ex muss nicht sein.

wenn dann solltet ihr es vielleicht so machen das ihr alle gemeinsam was unternehmt, also mit ex, deinem neuen freund und den kindern. also patchworkfamilie quasi.
und ansonsten nur dein ex mit dem kind.
für familienausflüge bist du dann mit deinem neuen freund und den kindern zuständig aber nicht mit dem ex und kind.

ich denke das verletzt deinen freund sehr und deswegen vielleicht seine reaktion???


ich hatte auch mal einen partner, der ein kind aus einer früheren beziehung hatte, war ok, das kind war immer mal da und er hatte auch immer mal was mit ihr unternommen ABER ich hätte es nicht unbedingt tolleriert wenn mein damaliger freund MIT seiner ex und kind was unternimmt. das ist sowas wie ein tabu wenn ein elternteil eine neue beziehung hat.
wenn dann hätte ich bei dem ausflug dabei sein wollen, ich habe schließlich auch dazu gehört und sonst hätte ich mich wohl wie das 5. rad am wagen gefühlt.


also überdenke nochmal ob es OK ist das du mit deinem EX und kind was unternimmst.

das muss meiner meinung nach nicht sein, wenn dann gehört dein neuer freund auch dazu.

redet nochmal gemeinsam, vielleicht ist dein freund schon beruhigt wenn du diese gemeinsamen unternehmungen einstellst oder wenn dann nur alle gemeinsam.

13

An fuer sich hast Du recht. 100%ig. Aber ganz ehrlich, ich wuerde es auch komisch finden und nicht moegen, wenn mein Freund mit seiner Ex etwas unternehmen wuerde. Deine Tochter ist alt genug und meines Erachtens nach gibt es nicht wirklich einen Grund warum Du da mitgehen musst.
Lass doch Deinen Ex und eure Tochter einen schoenen Vater-Tochter-Tag haben und Du geniesse dir Zeit mit Deiner "neuen" Familie.

LG

Biene

14



seh ich genau so.

tochter vater beziehung ist wunderbar... aber die mutter brauch mit dem kindesvater nicht mehr so einen kontakt das sie mit ihm gemeinsam was unternimmt ZUMAL ja bei ihr auch eine neue partnerschaft besteht.

mit dem KV noch einen auf "Familie" machen obwohl ein neuer partner vorhanden ist, ist sowas wie "tabu"

da würde ich aber auch kochen *gg*

15

Der Meinung bin ich nicht.

Würde ich mich von meinem Mann trennen, wäre es trotzdem immer ein Teil meines Lebens.
Und ich hätte ich auch noch gerne.

Ich hätte keine Lust auf eine Beziehung mit jemanden der eifersüchtig ist. Das ist unsexy.
Wenn ich meinen Ex-Mann weiter sehen will (und selbst wenn ich ihn alleine auf einen Kaffee treffe), dann mache ich das.
Und ich möchte einen selbstbewussten, erwachsenen Mann der dies respektieren kann.


weiteren Kommentar laden
17

Hi,
auf keinen Fall den Kontakt zum Ex abbrechen. Es geht ja einfach mal auch um das gemeinsame Kind.
Ich habe einen Partner mit Ex-Frau und zwei Kindern, die überdies noch an seiner Ex-Freundin (und meiner direkten Vorgängerin) hängen, die hier auch schon auf Kindergeburtstagen war.
Ich möchte mit diesen Frauen nicht unbedingt auf einer einsamen Insel landen (und die wohl auch nicht mit mir), aber sie gehören zu seinem Leben und zu dem seiner Kinder. Wir sind keine 17 mehr, wir alle haben ein Vorleben.
Mit seiner Ex-Frau haben wir gerade (wie immer) Weihnachten gefeiert und man spürt sehr stark, wie wichtig es den Kindern ist, dass alle zusammen an einem Tisch sitzen können. Die müssen sich so schon ständig aufteilen und ihre Gefühle aufspalten, das ist es einfach wichtig, dass wir Erwachsenen das nicht noch komplizierter machen als es ohnehin ist.
Sei froh, dass du einen guten Draht zu deinem Ex hast. Es ist gut für dich und vor allem für Euer Kind.
Mein Partner hat zu so ziemlich allen seinen Exen einen guten Draht. Da habe ich am Anfang schon etwas dran knabbern müssen. Aber letztlich zeigt es mir, dass er mit Frauen gut umgeht, sie schätzt und respektiert. Und das ist eine grundsätzlich Haltung, die im Alltag sehr an ihm schätze.
Ich glaube es gibt keine Alternative dazu, dass dein neuer Partner lernt, dass Eure Familie größer ist als Mutti, Vati, Kind. Er soll sich mal fragen, ob er seinem Ziehkind wirklich eine so zentrale Bezugsperson wie den Vater nehmen will. Und er soll sich fragen, wie er darüber denken würde, wenn Ihr Euch trennt und du ihm den Umgang mit seinem Kind verbietest, weil dein neuer Partner das so will.
Versuch seinen Ängsten auf die Spur zu kommen. Wenn er sich sicher fühlen würde, müsste er deinen Ex nicht wegbeißen.

Alles Gute,
S.




Top Diskussionen anzeigen