Fühlt Ihr Euch auch manchmal so fehl am Platz?

Hi Ihr Lieben,


mich würde mal interessieren, ob Ihr Euch als angeheiratete Frau in Eurer Schwiegerfamilie auch manchmal so fehl am Platz fühlt? Und wie Ihr damit umgeht, vielleicht gibt es ja ein paar Tipps für mich?

Leider ist es so, dass ich zeitweise gar keinen Anschluss an meine Schwiegerfamilie finde, wir sind einfach derart unterschiedlich, ich kann mich anstrengen wie ich will!
Zum Beispiel arbeitet dort keine der Frauen regelmäßig in einem ordentlich erlernten Beruf, sie sind fast den ganzen Tag zu Hause; keine Weiterbildung, nichts, und scheinbar sind aber auch alle Frauen stolz darauf, die meiste Zeit Hausfrau zu sein... #kratz Wenn ich von einem beruflichen Erfolg berichten möchte, hört einfach niemand zu, ich werde höchstens mitleidig angekuckt; aber so bin ich doch nunmal erzogen worden!
Oder: niemand, auch die Männer nicht, hat Interesse daran, ein Hobby auszubauen, etwas Richtiges daraus zu machen. Wenn ich Reitunterricht für die Kinder vorschlage, werde ich schon milde belächelt, denn schließlich sind die Kinder ja quasi auf dem Plärrer schon im Kreis geritten und damit perfekte Reiter. Oder jahrelang Klavierunterricht nehmen? Ach was, nach einem Jahr ist man doch schon Profispieler! Ich werde nur noch tröstend angelacht, wenn mein Mann erzählt, dass ich schon seit Jahren spiele und heute noch ab und zu Unterricht nehme. Selbstredend sind auch alle hochmusikalisch, ich meine, es kann niemand auch nur Noten lesen... #gruebel Ich will aber nunmal GUT spielen oder GUT reiten können und nicht nur alles halb, halb, halb machen und mich dann blamieren, weil ich offensichtlich nichts kann, das ist doch peinlich... #aerger

Mein Mann ist zwar schon stolz auf mich und das sagt er mir auch oft, aber im Prinzip ist er halt doch auch so wie seine Familie, logischerweise. Er hält sich schon jetzt für einen begnadeten Turnierreiter, selbstverständlich sieht er sich als sensationell begabten Musiker und dass er alles, was er anpackt, perfekt macht, ist auch klar. Wie kann man nur so wenig selbstkritisch sein, ich verstehe das einfach nicht... :-(

Prinzipiell wäre mir das alles egal, klar, leben und leben lassen. Aber wir d.h. ich haben doch auch oft Schwierigkeiten deswegen, weil ich nichts sagen kann, ohne gnadenlos ausgelacht zu werden, auch zu meinem eigenen Mann nicht. Dabei könnten soviele Punkte verbessert werden, aber niemand macht sich die Mühe, ernst zu nehmen, was die "dumme" Angeheiratete sagt. Dabei sind sie gerade wieder dabei, uns unseren Urlaub zu vermasseln, nur, es merkt gar niemand. Das Chaos herrscht wieder erst morgen und ich brauche ja den Mund nicht aufzumachen, sonst heißt es noch, mich geht das ja nichts an.

Das regt mich schon manchmal auf, sorry #bla. Sonst lache ich darüber, aber ab und zu überlege ich ernsthaft, wie ich das noch viele Jahrzehnte aushalten soll, ich fühle mich in dieser Familie manchmal so fehl am Platze... #schmoll Beruhigend ist, dass es meinem Schwager auch nicht anders geht, über ihn lachen auch alle. Meist sitzen wir nur noch still da und sagen gar nichts mehr, das ist ja auch eine Strategie, aber gibt es vielleicht noch andere Tipps?

Ich wäre gerade heute wirklich dankbar... #schein

1

So,


es war ja klar... :-(

Unser Urlaub ist schon in´s Wasser gefallen, mein Schwiegervater hat unseren Termin am Montag versemmelt. Ich meine, ich hab´s zwar prophezeit, aber wie gesagt, die "dumme" Angeheiratete hat ja eh nichts zu melden. Es wäre unser einziges Wochenende in diesem ganzen Jahr gewesen, aber auch das ist offenbar zu viel. Wie gut, dass ich schon aufgeräumt und gepackt habe, dann packe ich nun eben wieder aus.

Ich brauch´ jetzt erst mal einen Kaffee... #tasse

Lebt noch Eine/r von Euch in einem solchen Chaos und darf sich nicht einmischen? Wie überlebt Ihr das denn??

Meine Sonnenbrille #cool habe ich schon ausgepackt und die #katze tröstet mich. Gibt´s noch weitere Tipps? #kratz

2

Wie kann dein Schwiegervater euren Termin versemmeln? Das geht ihn doch gar Nichts an.

3

Hi Du,


er und mein Mann regeln alle wichtigen Belange. Die Frauen sind nur zu Verzierung da, patriarchalisches Familienmodell nennt man das glaube ich... #kratz

Ach, inzwischen habe ich mich schon wieder abgekühlt, ich hab´s ja eh kommen sehen. Ich denke mir jetzt immer, dass man halt mit allen Situation zurecht kommen sollte, also bereite ich mich eben auf alle Eventualitäten vor. Was soll´s? Mir geht es ja nicht unbedingt schlecht, ich bin nur genervt... #augen

Meine Taktik geht auch auf, bloß, es kostet viel Kraft, jederzeit auf Abruf bereit zu stehen und auf alles gut vorbereitet zu sein. Ich habe Angst, dass mir die Puste ausgeht, schließlich habe ich ja auch noch ein eigenes Leben... #schwitz #schmoll

weitere Kommentare laden
4

(Ich will aber nunmal GUT spielen oder GUT reiten können und nicht nur alles halb, halb, halb machen und mich dann blamieren, weil ich offensichtlich nichts kann, das ist doch peinlich...


Echt? Ist das so?
Warum?
Wer gibt vor was wann peinlich ist?
----
Wie kann man nur so wenig selbstkritisch sein, ich verstehe das einfach nicht... )

Kann es sein, dass Du zu SELBSTKRITISCH bist?
Wenns nicht PERFEKT ist, dann ist es Mist?
Setzt Dich das nciht dauerhaft unter ganz schön Erfolgsdruck?

-------
Kennst Du die 80/20 Regel?

----

Und ein kleiner Schwenker...

Ja ich kenne das...
Schlage in meiner eigenen Fam. total aus der Art.
Komme aus einfachen Verhältnissen.
Hab mein Fernstudium an ner Britischen Business School aus eigener Tasche bezahlt und regelrecht vom Munde abgespart.
Auch sonst achte ich darauf regelmässig Weiterbildungen zu belegen oder interessanten Vorträgen zu lauschen.

Meine eigene Fam. kann mit sowas gar nichts anfangen.
Meine Mutter platzt zwar einerseits vor Stolz, dass ihre Jüngste in einem namenhaften Konzern arbeitet und sich dort eine recht gute Position erarbeitet hat.
Aber es gibt genügend Momente, in denen ich merke, dass sie mit meiner Schwester, die Zimmermädchen in einem Hotel ist, mehr verbindet.
Sie sieht mich auch mit großen Augen an, wenn ich zu besuch bin und etwas erzähle.
Mir fällt dann irgendwann auf, dass ich einen ganz anderen Wortschatz habe und anders kommuniziere.
Meine Mutter versteht mich einfach nicht und ich muss solange ich da bin "einfach reden".

Mit meiner Schwiegerfam. verbindet mich intellektuell sicher mehr, allerdings ist diese Fam. von ihrer gesamten Art her einfach ganz anders.
Ich bin sicher alles andere als Schüchtern und kann mich gut unterhalten aber die Frauen, in der Fam. meines Freundes sind wahre Wasserfälle.
Für mich persönlich einfach zu geschwätzig und zu laut.

Meine Strategie....
Meistens rede ich mit dem SchwieVa, der freut sich, dass es auch Frauen gibt, die nicht geschwätzig sind und genießt die ruhigen Gespräche oder ich schnapp mir die Kids, der Schwägerin und spiele mit denen.
SchwieMu gärtnert gern. Also frage ich sie meistens nach Tipps für meinen Garten.

Zum Glück wohnen aber alle weit weg und ich komme daher nur selten in die Verlegenheit...

8

Hi Du,


#danke erstmal!

Es ist schon möglich, dass ich zu selbstkritisch bin, aber nachdem ich eine ganze Zeitlang darüber nachgegrübelt habe, war ich der Ansicht, dass eine gute Portion Selbstkritik nicht schadet; sofern man sich selbst nicht zerfleischt natürlich. Ein wenig mit sich in´s Gericht gehen sollte man doch können. Ein normal intelligenter Mensch sollte doch erkennen, dass man nunmal nicht auf allen Gebieten, ohne Übung oder Unterricht, sofort ein Albert Einstein ist. Unter Erfolgsdruck stehe ich nicht unbedingt, nur im Fernstudium :-p ;-), die anderen Beispiele sind einfach meine Hobbies und ich möchte halt vorwärtskommen. Allerdings habe ich auch Bekannte, die sehr, sehr gut Klavier spielen oder zum Beispiel reiten und ich eifere ihnen halt nach, ganz simpel quasi... #kratz

Für mich sind Menschen schon peinlich, die zum Beispiel entsetzlich unmusikalisch sind, aber auf jeder Familienfeier lautstark anfangen zu singen; also nicht Eine/r, der unmusikalisch ist, denn er/sie kann ja nichts dafür und sollte natürlich genauso Freude an der Musik haben. Aber voller Selbstbewußtsein dann lautstark den Leuten die Ohren vollzudröhnen, naja... #schock

Naja, zumindest hat man es deutlich leichter, wenn man sich selbst für makellos hält, so zufrieden werde ich wahrscheinlich nie sein; schade eigentlich... #gruebel

Was ist denn die 80/20-Regel? Ich kenne sie nicht, denn Rest Deiner Erzählung habe ich mir aber aufmerksam drchgelesen. Für mich ist es in der Schwiegerfamilie nicht leicht, das wußte ich auch schon vor unserer Hochzeit; aber es hat sich ohnehin schon sehr gebessert. Ich halte einfach ganz die Klappe... ;-) In ein paar Jahren habe ich mich sicher komplett daran gewöhnt und dann zucke ich nur noch cool mit den Achseln... #cool Es ist ja nicht so, dass ich sie nicht alle sehr gern hätte, nur, diese Einstellung nervt mich manchmal einfach ein gaaanz kleines bißchen!

Vielen Dank Dir!!!

9

hier wird das 80/20 Prinzip schön erklärt:

http://www.poeschel.net/zeit/pareto.php

kommt zwar aus der Wirtschaft, lässt sich aber wunderbar auf das gesamte Leben übertragen.

am Wichtigsten finde ich diesen Abschnitt.

-
Nicht nach Perfektion streben …

Wenn Du bei allem nach Perfektion strebst und dabei immer 100% erreichen möchtest, wirst Du Dir selbst viel Stress bereiten und viel Energie und Zeit verlieren. Nach der Pareto-Regel ist Perfektion unwirtschaftlich und verbraucht einzig und allein viel Zeit. Anstatt sich mit Arbeit aufzuhalten, welche keinen sinnvollen Mehrwert schafft, solltest Du besser den eigenen Perfektionismus einschränken und die „gewonnene” Zeit für wesentlichere Aufgaben verwenden.

Erfolg bringender ist es daher oftmals, sich für weitere 80%-Ergebnisse anzustrengen, als seine Energie in die jeweils noch zur Perfektion fehlenden 20% zu stecken. 20% der Aktivitäten sind demnach so wichtig, dass sie mit ihrer Erledigung 80% des Arbeitserfolgs ausmachen.

Natürlich gibt es Aufgaben, bei denen ein nahezu 100% perfektes Ergebnis benötigt wird, aber ist dies bei allen Deinen Aufgaben wirklich unumgänglich?

-

Ich hatte früher auch immer den Anspruch nach Perfektion zu streben.
Hat mir einige graue Haare beschert.
Hab festgestellt, dass ich mit der 80/20 Regel sehr viel entspannter lebe und dadurch sehr viel gelassener im Umgang mit mir selber aber auch mit anderen geworden bin.

weitere Kommentare laden
6

Hallo,

sei mir nicht böse, aber du kommst mit deinen Ausführungen in punkto Reiten und Klavierspielen schon ziemlich arrogant und versnobt rüber.

Ich hatte auch nie Klavier- oder Reitunterricht und bis heute kein Interesse daran, und meinem Kind werde ich sowas auch nicht aufdrängen.

Und wenn mir meine Schwägerin (oder Schwager oder Schwiegereltern oder sonst wer) damit kommen würde, daß mein Sohn doch Reit- oder Klavierunterricht bräuchte, dann müßte ich mich sehr beherrschen, noch freundlich zu sein - die Freizeitgestaltung unseres Sohnes geht außer meinem Mann und mir nämlich niemanden was an. Zumal ich gerade Reit- und Klavierunterricht affig finde und ich sehr hoffe, daß mein Sohn nie einen derartigen Wunsch äußert.

Mein Tipp für dich:
halte dich mit ungebetenen Ratschlägen gegenüber deiner Schwiegerfamilie zurück.
Und höre auf zu denken, daß deine Art zu leben (ich bin aber so erzogen worden, daß man als Mutter berufstätig sein muß #augen; ich möchte aber perfekt Klavier spielen und reiten können #augen) für jemanden anderen außer dir das einzig Wahre ist.

Ich finde es noch sehr nett von deiner Schwiegerfamilie, daß sie dich nur auslachen und dir nicht deutlich sagen, wie anmaßend und unangemessen (man könnte auch sagen "unverschämt") dein Verhalten ist.

Wärst du meine Schwägerin, würde ich dir das schon sagen.

Ach ja, und wie deine Schwiegereltern dir deinen Urlaub vermasseln können, habe ich auch nicht verstanden #kratz

Ich entschuldige mich mal schon im voraus dafür, daß das jetzt alles sehr hart rüber kommt (härter als es gemeint ist), aber du wolltest Meinungen, und meine hast du bekommen #cool

LG,
J.

7

Was ist an Reiten affig? Es ist ein Sport genau wie Handball Tennis oder oder oder.

10

Hi Du,


nein nein, ich bin für ehrliche Antworten sehr dankbar und ich gehe schon davon aus, dass ich wahrscheinlich selbst einfach viel übersehe oder nicht bemerke.

Du hast mich aber falsch verstanden: ich wurde doch von den Müttern explizit nach Reit- und Klavierunterricht gefragt!!! Von selbst erzähle ich kaum etwas, um Gottes Willen! Ich würde auch niemals im Kreis der Familie vorspielen, darum wurde ich nämlich auch schon x-mal gebeten. Im Gegenteil, es gab wieder Ärger, weil ich eben NICHT vorgespielt habe, es ist also so oder so falsch, verstehst Du?

Mir ist doch egal, was die Kinder lernen, ich mische mich bestimmt nicht ein; schließlich will ich auch meine Ruhe haben, wenn es um Haushalt, Partnerschaft etc. geht!

Es tut mir halt schon weh, wenn ich jedes Mal nur ausgelacht werde; ich darf nicht einmal erzählen, dass ich in unserer Wohnung selbst etwas repariert habe, weil schon wieder nette Bemerkungen kommen. Das sind halt nunmal meine Interessen und ich lache die anderen Frauen ja auch nicht aus. Deren Gesprächsthemen sind Haarfarbe, Make-up #gaehn, ich höre ja auch nur zu. Und auf die Dauer ist es doch nichts, wenn ich nur da sitze und gar nichts sage, oder? Ich komme trotzdem ja auf keinen grünen Zweig... #gruebel

Ich weiß nicht, vielleicht wirke ich trotzdem arrogant, keine Ahnung. Aber ausgelacht werden will ich halt auch nicht laufend und gerade meine Schwägerin zum Beispiel zickt mich immer an, sogar wenn ich ihr die Teekanne reiche. Was soll ich denn da wieder falsch gemacht haben?

Wie gesagt, da mein Schwager ähnlich stumm dasitzt und mir auch schon selbst erzählt hat, dass er sich auch nicht gerade wohlfühlt, gehe ich eher davon aus, dass Angeheiratete es allgemein schwer haben. Man muss sich seinen Platz halt erarbeiten, aber ich weiß leider nicht wie. Und warum sollte ich mich auch die ganze Zeit beweisen müssen?

Verstehst Du, was ich meine?

weitere Kommentare laden
20

Hallo!

Ich denke ja mal, dass du dir die Freizeitgestaltung für die Kinder deiner Schwägerinnen nicht von allein ausgedacht hast, also dass es vielleicht gerade besprochen wurde. Dann ist gegen deine Vorschläge nichts einzuwenden. Wenn die Muttis darauf müde lächeln lass sie doch, so sind Mütter (weiß man ja von urbia ;-)).
Ich finde es gut, dass es dir nicht egal ist, ob deine Kinder ein Instrument lernen und/oder eine Sportart. Das Einzige, was doch die meisten Kinder heutzutage können, ist Playstation spielen!
Lass dich nicht unterkriegen und halte dich in Zukunft an deinen Schwager!

LG,
Sandra
(die auch gut reitet und Flöte spielen kann)

22

Hi Sandra,


#danke Dir erstmal!

Ich habe gar nicht vor, den Kindern in der Familie vorzuschreiben, was sie lernen sollen. Von mir aus können sie Fußball spielen, Bungee Jumping machen oder weiß der Geier ´was... #augen

Ich wurde speziell danach gefragt und dann ausgelacht, weil ich schon so lange Klavier spiele und dann immer noch nichts vorspielen will, scheinbar übersetzt: kann. Es kommt nie jemand auf die Idee, dass gerade dieser Umstand der springende Punkt sein könnte. Lustig eigentlich, gelle? #freu #hicks Nur, ich brauche doch nicht vorzuspielen, wenn niemand in der Runde auch nur Noten lesen kann, das ist mir schließlich auch unangenehm und ich war sowieso noch nie der Typ, der sich hinsetzt und eine großartige Show abzieht.
Beim Reiten werden wir, mein Mann & ich halt immer gefragt, warum wir immer noch nicht im Wald reiten, warum wir nie draußen sind und, und, und; reiten ist doch gar nicht schwer, die Kinder könnten es ja schon sooo gut. Ha, dabei ist noch keiner jemals ohne Führer auf einem echten Großpferd gesessen. Die würden Augen machen, wie schnell das Pferd alleine in den Wald spaziert... #freu #heul

Um Gottes willen, an meinen Schwager brauche ich mich auch bestimmt nicht zu halten... #schock Er war nur am Anfang nett zu mir und hat sein Herz ausgeschüttet, daher weiß ich auch, dass in der Ehe einiges schief läuft, aber gut, ich mische mich da nicht ein. Auf unserer Hochzeit hat er sich dafür aufgeführt, hui, sage ich nur, und mich vor meiner Schwägerin auch nicht ein bißchen verteidigt. Da halte ich lieber Abstand Du... #schwitz

Aber ich gebe Dir recht: ich finde auch, dass Kinder eine Sportart und ein Instrument lernen sollten und werde es so auch weitergeben! Das ist doch super und gehört für mich zur Allgemeinbildung... ;-)

Liebe Grüße!

24

du weisst doch reiten ist auf nen pony setzen und jeder kann es gggggggggggggggggggggggggg meine Lütte hat seit knapp einem Jahr Springtraining und S Springen sind in weiter Ferne lach überall Ignoranten und Spinner. die wissen immer Alles besser

23

vielleicht ist es die dekadenz der neureichen?

26

Moin moin Ihr Lieben,


#danke für Eure Tipps & Ratschläge gestern! Manchmal muss man sich einfach mit objektiv denkenden Menschen austauschen, ich verliere gerne mal meinen roten Faden und stelle dann alles in Frage... #schein

Ich habe das Thema gestern noch mit meinem Schatz beredet, bestimmt zehn (!) Minuten ;-), er sieht halt den Ernst der Lage für mich gar nicht, aber gut, Männer eben... :-)

Auf jeden Fall hat er mir versichert, dass er mit mir absolut zufrieden ist, gerade kamen nämlich wieder Zeugnisse der Universität #freu nebst den Unterlagen für´s neue Semester #schock an, und er auch möchte, dass ich natürlich so weiter mache. Eine reine Hausfrau ist nicht ganz in Ordnung, zumindest nicht langfristig, sondern Geld muss in´s Haus, er hat noch viel vor, aha... #gruebel
Er möchte zwar eine schicke, gepflegte Frau, aber keine, die kein anderes Thema als Körperpflege mehr kennt und naja, Klavier spielen könnte ich schon mal vor seiner Familie, ich nehme ja alles viiieeel zu ernst und überhaupt sollen mir komische Bemerkungen doch einfach egal sein. Abgesehen davon, freut er sich, dass ich wieder so schön ehrgeizig und auf den Beinen bin, ich habe nun nämlich ein paar Monate gebraucht, um mich wieder zu fangen. Wir haben im April unseren Sohn verloren... #schmoll

Nun ist er aber erleichtert, dass alles wieder so gut klappt und er seine "Alte" wiederhat... #hicks

Na, wunderbar, oder? Und nachher fahren wir übrigens doch in den Urlaub, egal, ob der Termin am Montag nun passt, oder nicht! #huepf #huepf #huepf Zwei Stunden Reitunterricht haben wir übrigens auch schon gebucht, das ist sooo ein toller Sport, echt, absolut zu empfehlen... #hicks

Danke Euch nochmal & liebe Grüße,


ninepowe

27

Moin,

mmh, hast Du die meisten Antworten auch richtig gelesen? Ich finde Du hast ganz schön was aufs Mett gekriegt.

Ich finde, Du bist in Ordnung. Deine Gedanken sind nicht schlecht, aber auch nicht ultimativ.

Würden alle Menschen so leben wollen wie Du, wärst Du wahrscheinlich ein kleines Licht -ganz ehrlich. :-p

Würdest Du bei mir sitzen und ich Dir zuhören würde ich sagen: tolle Frau, da kann ich mir ne Scheibe abschneiden. Eine, aber nur solch eine Persönlichkeit ist nur in Maßen genießbar.#mampf

Sei doch froh, dass Du Dich so supertoll findest! #ole

Viel Spaß im Urlaub!

Lg

28

musste an Dich denken, als ich folgenden Artikel las

http://www.emotion.de/verstehen/locker-lassen.html?&p=1

Sonnige Grüße

29

Hm,


da ist schon viel Wahres d´ran, ich bin manchmal schon ziemlich nervtötend, auch für mich selbst... #hicks

Ich denke mal darüber nach, #danke auf jeden Fall!

Liebe Grüße,


ninepowe

Top Diskussionen anzeigen