Junggesellinnenabschied und Kinderbetreuung !!

Hallo !!

Mir liegt auch mal was auf dem Herzen !

Im Gegensatz zu vielen anderen hier , verstehe ich mich sonst immer sehr gut mit meinen Schwiegereltern .

Wir haben vor 15 Jahren geheiratet , da war ich schwanger mit meinem 2. Sohn . Wir waren uns einig , nur im kleinsten Familienkreis zu feiern , nur die Letsch viel recht groß aus .

Meine Schwägerin und ihr zukünftiger Mann heiraten jetzt im September und ich bin ihre Trauzeugin und der beste Freund von ihm .

Jetzt haben wir mit einigen zusammen beschlossen einen Junggesellinnenabschied zu feiern und auch einen Jungesellenabschied .

Soweit so gut !!! Jetzt will meine Schwiegermutter auch dabei sein und somit möchte sie dann auch nicht bei uns nach den Kindern sehen , was sie mir vorher versprochen hat . Sie meinte , sie ist ja noch jung und es ist ihre Tochter die heiratet und da will sie jetzt doch nicht fehlen .

Ich bin echt traurig darüber !

Sie meinte mein Ältester von 15 könne ja auch mal auf seine Geschwister aufpassen . Mir ist das zuviel Verantwortung für ihn . Mein Mann hat Nachtschicht am Wochenende und da er eine ganze Zeit auf der Arbeit ausgefallen ist durch eine OP , bekommt er jetzt kein Frei . Es war ja auch ursprünglich alles geklärt . Außerdem wohnen wir auf dem Land , ca 20 km vom Feierort und ich habe keinen Führerschein , wäre also auf ein Taxi angewiesen , falls dann hier zu Hause etwas sein sollte.

Jetzt habe ich meiner Schwägerin eben abgesagt und sie war auch noch böse , da ich ja eben die Trauzeugin bin .

Habe sonst niemand den ich fragen könnte . Da meine Geschwister selber Kinder haben und meine Mutter in Italien ist , bei meiner anderen Schwester .

Einen fremden Babysitter mag ich nicht . Außerden stille ich ja noch teilweise , was ja auch kein anderer übernehmen könnte . Abpumpen klappt bei mir nicht , falls die Frage aufkommt !

Ach Mensch !!! Hätte ja eh nichts getunken und das war dann auch das Argument meiner Schwiegermutter !!!!

Ist es nicht normalerweise so üblich , das nur Freundinnen mit gehen ?

Hätte ich sowas damals gemacht , hätte ich meine Mutter gar nicht dabei haben wollen !

Es stimmt mich nur traurig , da es doch vorher ausgemacht war !


Danke euch fürs "Zulesen "

LG Dany

Hallo!

Das ist ja echt eine doofe Sache!

Ich wollte bei meinem Jungesellinnenabschied auch auf keinen Fall meine Mutter/Schwiegermutter dabei haben. Wo gibts denn sowas? Selbst wenn die gute super nett, jung(geblieben) und feierlustig wäre!

Hast du deiner Schwägerin denn die genauen Umstände erklärt? Dann sollte sie doch eher auf ihre Mutter sauer sein, denn durch ihr Verhalten kommst du als Trauzeugin nicht mit...#gruebel

Und das Argument: du trinkst ja eh nicht ist ebenfalls total daneben...

Hoffentlich kannst du trotzdem die Hochzeit genießen!

Familie kann man sich eben nicht aussuchen.

Ich wünsch dir noch einen schönen Abend und ärgere dich nicht zu lange, davon bekommt man Falten

Gruß Angi 05

Neeee , Falten mag ich noch nicht !!

Bin halt nur traurig drüber , dass man sich nicht an abmachungen hält .

Naja , vielleicht haben wir doch zu jung Kinder bekommen , denn so richtige Oma und Opa stelle ich mir sowieso anders vor . Von beiden Familien !

Aber das ist ein anderes Thema !!

Ich sagte ja schon , wenn ich sowas gemacht hätte damals , dann hätte ich meine Schwestern und Freundinnen dabei haben wollen , aber nicht die Mütter !!

Ich habe mich jetzt damit abgefunden , fertig ! Finde es halt auch nur nicht schön , dass meine Schwägerin sauer auf mich ist .

LG Dany

ahem, du stillst doch... das kann doch deine Schwiegermutter doch nicht übernehmen???!!??

und dein 15jähriger kann wohl aufpassen.

Und ich finde es schön, wenn die Brautmutter mitfeiern mag. Seit wann sind die Brautmütter - die gerne mitfeiern wollen - verboten auf Abschiede?

aber auf dein Still-Hinweis noch mal zu kommen: ist das nicht schon ein K.O.-Kriterium??

Nein , nicht wirklich ! Da wir überwiegend nachts stillen , nach bedarf .

Meist wird Emily erst so gegen 1 Uhr wach und dann nehme ich sie zu uns ins Bett ! Manchmal haben wir aber auch Glück und sie schläft durch !

Deswegen würde ich ja nicht so ewig lange bleiben wollen . Aber eben gar nicht finde ich schade !

Mein 15 jähriger paßt ja auch auf , so ist es ja nicht . Aber dann bin ich nicht ganz soweit weg und darum ging es mir .

LG Dany

Hey,

ist stillen nicht an und für sich schon ein Grund, weshalb Du zu Hause bleiben müsstest? Ich mein, wenn abpumpen nicht geht, wie wäre das denn gegangen, wenn Deine Schwiegermutter aufgepasst hätte?

Ich kann verstehen, dass Du enttäuscht bist, zumal es anders abgemacht war.
Für diesen Abend jedoch würde ich echt auf nen Babysitter zurückgreifen. Oder evtl. doch Dein Sohn, in Kombination mit Nachbarn (mit denen Du abklären könntest, dass Dein Sohn im Zweifelsfall zu ihnen gehen kann...)

Greetz

Blinking#stern

Das Stillen sehe ich ja noch nichtmals als Problem , da ich ja nicht bis zum Morgen mit feiern wollte . Und Emily wird fast nur noch nachts gestillt , nach Bedarf !

Und sie wird meist erst um 1Uhr wach , manchmal schläft sie auch durch .

Es geht sich mehr um die Sicherheit ! Mein Ältester ist sehr wohl in der Lage aufzupassen , aber ich bin nicht eben um die Ecke .

Nachbarin habe ich auch schon gefragt , aber die fahren am Wochenende zum Camping.

Es macht mich nur traurig ,dass meine Schwiegermutter mir erst verspricht aufzupassen und es sich dann ganz kurzfristig anders überlegt .

LG Dany

Hi!

Was will denn Deine Schwiegermutter auf dem Junggesellinenabschied? Da haben Mütter/Schwiegermütter nun wirklich nix zu suchen. Meine Meinung!

Verena

Ich kenne es auch nicht , aber gut !

Sie fühlt sich halt noch zu jung mit 59 Jahren eben auf Spaß zu verzichten .

Meine Schwiegereltern gehen jedes Wochenende in ihre Stammkneipe oder dergleichen .

Für die Letsch hat mir ebenfalls meine Schwester abgesagt zu uns zu kommen , da sie doch noch Last Minute in den Urlaub möchte , da sie ihren Urlaub der Firma wegen immer verschieben mußte ,wegen Personalmangel.

Da nehme ich meine Kinder eben mit , da es im Garten gefeiert wird , also Privat . Nur ins Städtchen ;-) zum Abschied kann ich doch meine Kiddies nicht mitnehmen :

LOL , stelle es mir gerade vor !!

Naja , meine Schwägerin ist leicht sauer auf mich , dabei hätte sie dazu doch eher Grund bei ihrer Mutter , die doch alles über den Haufen wirft !

LG Dany

Du stillst abwechselnd mit Deiner Schwiegermutter Dein Kind?

Ich finde Deinen Beitrag hier verdammt egoistisch. Du kannst doch nicht ernsthaft erwarten, dass Deine Schwiegermutter Deiner Kinder wegen auf den Abend verzichtet, wenn sie da gern hin möchte?!

DU hast keine Kinderbetreuung und bist auch sehr unflexibel, folglich mußt eben DU Zuhause bleiben, da kann Deine Schwiegermutter nichts dafür.

Gruß,

phoe-nix

Also als egoistisch lasse ich mich nun wirklich nicht hin stellen . Ich verzichte immer wenn es sein muß , habe da kein Problem mit !

Gehe sonst auch fast nie weg !

Es ging sich einfach darum , dass sie mir jetzt kurzfristig abgesagt hatte , was schon seit 2 Monaten fest geplant war . Nur darum geht es !

LG Dany

Dass es kurzfristig ist, ist blöd, da hast Du Recht.

Du pochst aber darauf, dass Dir dieser Abend viel eher zustehen würde als der Schwiegermutter und DAS finde ich egoistisch und nicht in Ordnung.

Du hast Kinder zu versorgen und nicht sie!

Gruß,

phoe-nix

Eine Mutter oder Schwiegermutter hat bei einem JGA absolut NICHTS zu suchen.
Mir wäre es niemals in den Sinn gekommen, mich an diesem Abend meiner Tochter und ihren besten Freundinnen aufzudrängen.
*lach...meiner Tochter (mit der ich mich sehr gut verstehe) wäre vermutlich das Gesicht nach hinten geschlagen und sie hätte mir sicher gesagt, dass ich nicht dabei erwünscht bin.

>>>Außerden stille ich ja noch teilweise , was ja auch kein anderer übernehmen könnte . Abpumpen klappt bei mir nicht , falls die Frage aufkommt ! <<<
Hättest du dann dein Babymitgenommen?
Find ich auch nicht so prickelnd bei einem JGA

Hallo !!

Mein Baby ist schon 2 Jahre ;-) :-) !! Bin LZS !


Nein Emily hätte ich nicht mitgenommen ! Wäre ja um spätestens eins zu Hause .

Habe jetzt die anderen Nachbarn gefragt und die würden mit gucken .

Aber auch ich finde , dass Mutter und Schwiegermutter nicht dabei sein sollten . Finde das ist den Schwestern , Freundinnen und Arbeitskolleginnen vorbehalten .

Wenn meine Töchter mal soweit sind , was ja noch ein paar Jährchen dauern wird , dann werde ich da nicht mit dabei sein , auch nicht wollen !

LG Dany

Hallo!

Du machst dir selbst Probleme, wo keine sind.
Lass den 15-jährigen auf die Kinder aufpassen. Wo ist das Problem??

Wenn was sein sollte, steigst du in ein Taxi. Fertig!
Wie wärst du denn nach Hause gekommen, wenn die Schwiegermutter aufgepasst hätte?

Ein 15-jähriger kann sehr wohl auf die Geschwister aufpassen, die zu dieser Zeit ja wohl auch schlafen, oder? Und um 1.00 Uhr wärst du doch eh spätestens wieder zu Hause.

Wirklich, das ist alles kein Problem! Ich an Stelle deiner Schwägerin wäre auch sauer, da alles was du angeführt hast, keine wirklichen Hinderungsgründe sind.

LG kanakilu

Hallo !!

Finde die Verantwortung für einen 15 jährigen schon recht groß , auf drei Geschwister aufzupassen .

Habe jetzt aber nochmal die anderen Nachbarn gefragt und die hätten ein Auge mit drauf !

LG Dany

Hi,

ich habe eben mal in Deine Visitenkarte geguckt und da steht, dass Deine Kinder 15, 14, 9 und 2 Jahre sind und da denke ich, dass die beiden Großen auf die beiden Kleinen aufpassen können.

Lass eine Nummer da unter der sie Dich erreichen können, wenn etwas sein sollte (z. B. Handy) und geh auf den Jungesellinenabschied.

Liebe Grüße

Jarmina

P.S.: Ich finde aber auch, dass Mütter/Schwiegermütter auf so einem Abschied nichts zu suchen haben.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen