Probleme mit 8jährigem Tageskind! - sorry, lang

Ich bin grad ein bißchen genervt und weiß nicht recht, ob es das richtige Forum ist.
Aber vielleicht schwirren ja hier ein paar Leute rum, die mir helfen können.

Ich habe 2 Tageskinder, Geschwister, Junge ist 8, Mädchen ist 6, seit 15 Monaten.

Mit dem Jungen war es schonimmer etwas schwieriger, ich war nicht die erste Tamu und er hat Schwierigkeiten, andere Respektspersonen anzuerkennen.
Nach ein paar kleinen Krisen lief dann auch immer alles wieder richtig gut, manchmal besser als davor.


Jetzt ist es aber so, daß sich unser Problem schon die ganze Zeit durchzieht - und jetzt zuspitzt!:-[

Als ich die Kids übernommen habe, sagte mir die Mutter, der Junge schafft es manchmal, wenn er im Spielen vertieft ist, nicht rechtzeitig und pullert ein.
Da hab ich schon gedacht - naja, mit 7 isses eigentlich schon spät dafür, aber naja.
Es kam dann auch gar nicht wirklich vor, nur ein-zwei Mal.

Allerdings ist es seit ein paar Wochen so, daß er einKACKT!#schock
Ich hole ihn aus der Ferienbetreuung und er hat eine dicke braune Spur an der Hose ("Hab ich mich wohl in Matsch gesetzt");:-[
Ich hole ihn von der Nachhilfe, geht die Tür dort auf, kommt schon ein Schwall Gestank auf mich zu!#heul
Dann müssen wir auif dem Weg alle paar Meter anhalten, weil er auf seinem Fahrrad nicht richtig sitzen kann - ja loooogisch - und sich stängid rumzuppelt.#klatsch

Schicke ich ihn mit dezenten Hinweisen ins Bad/auf´s Klo - aber er rafft es nicht und kommt genauso stinkend wieder raus.
Einmal war´s so schlimm, daß ich wollte, daß er sich umzieht (bekam eine alte Jogginghose).
Ehrlich mal!
Eine vollgeschi***ene Hose 1 Stunde auf Eurer Couch???
Ja und diesen stickenden Knäul drückt ich der Mutter in die Hand.

Dann war erstmal Urlaub und ich dachte, das wird sich schon alles wieder geben

Aber seit die Schule wieder losgeht, ist es schlimmer denn je!
Jetzt stinkt er IMMER wenn ich ihn abhole!

Die Mutter registriert das auch, schickt ihn waschen und umziehen... sonst würde er das nicht tun.
Aber sie tut das immer so ein bißchen ab a la: passiert eben mal.

Und dann wundern sie sich, warum er in der Schule gehänselt wird!
Na ein Hosenscheißer, der auch in der 3. Klasse noch von seiner kinderfrau abgeholt wird, obwohl sein Schulweg nicht weit und ruhig ist... was erwarten die denn?


Jegliche Andeutungsversuche -ob bei ihm oder der Mutter- sind bisher nicht angekommen. Mich wundert, daß die Eltern nicht ragieren!
Es sind beides Akademiker, die auch viel zur Kindererziehung lesen - aber irgendwie wollen sie dieses Problem eben nicht als Problem sehen!

Ach ja, der Junge versucht auch permanent Grenzen zu testen jeden tag auf´s Neue - völlig irrationale Dinge.

Ich denke, er ist schulisch Überfordert, noch dazu im Sprachkurs, wo er allen Schülern 20 Seiten hinterherliest! Dann noch eine AG, Schwimmen, Fußballspielen, Capoeira. Ab nächster Woche mss ich mit den Kids auch wieder zu mir nach hause (variiert immer) und mich kotzt der Gedanke, dies Stinkbombe dann hier sitzen zu haben, echt an!
Ich brauch ja pro Woche eine Flasche Febreze!


Jetzt weiß ich nicht so recht, wie´s weitergeh soll.
Die Mutter werde ich fragen, ob sie mir nicht ne alte Ersatzhose und Unterwäsche hier lässt, dann bekommt er sein eigenes Handtuch und Waschlappen und los kann´s gehen.
Aber irgednwie bin ich das auch nichtmehr lang bereit mitzumachen ohne das irgendetwas passiert!#aerger

In DIESEM Alter, in der 3. Klasse - finde ich schon verhaltensauffällig!




So, jetzt bin ich erstmal alles los geworden. Sorry, daß es so lang wurde.
Vielleicht habt Ihr ja schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht?

LG, sapf

hallo.
darf ich mal fragen was ein tageskind ist??
die beiden sind nach der schule bei dir bis die mutter sie abholt??
sorry,ich kenne nur tagesmütter bis 3 jahre und schulhort...
also,normal ist das auf keinen fall...war die mutter mal beim arzt mit dem jungen??
wie kommst du sonst mit ihm klar??und der schwester??
lieben gruss,nadine

Das meine Tageskinder schon so groß sind, ist ja nicht entscheident. Sind eben nur andere Uhrzeiten als bei Kleinnkindern.

Ich hole die beiden nach der Schule ab, wir machen Hausaufgaben und dann betreue ich sie eben, bis die Mutter abends nach Hause kommt.

Sonst läuft alles prima. Das Mädchen ist ein sehr ruhiges, unkompliziertes Kind. Der Junge hat halt immermal Phasen, wo er denkt, neue Grenzen müssen her und dann Dinge testen, die bei uns eigentlich schon längst geklärt waren.
Aber das sind eben alles normale Nervereien.


LG, sapf

Eine vollgeschi***ene Hose 1 Stunde auf Eurer Couch???
Ja und diesen stickenden Knäul drückt ich der Mutter in die Hand.



Aber seit die Schule wieder losgeht, ist es schlimmer denn je!
Jetzt stinkt er IMMER wenn ich ihn abhole!



Na ein Hosenscheißer, der auch in der 3. Klasse noch von seiner kinderfrau abgeholt wird, obwohl sein Schulweg nicht weit und ruhig ist... was erwarten die denn?


und mich kotzt der Gedanke, dies Stinkbombe dann hier sitzen zu haben, echt an!


*~*~*~

Mein Gott was redest Du abfällig über das Kind, schäm Dich in Grund und Boden !
Du hast Deinen Beruf komplett verfehlt meine Liebe.

Ohne Grüße

Das würd ich auch so unterschreiben.
LG Sriver

#pro

weitere Kommentare laden

Warum kuendigst Du nicht einfach den Vertrag mit den Eltern und gut ist?

ich möchte dir nicht zu nahe treten
so wie du auch schreibst...

aber,vielleicht mag er dich nicht und protestiert in dieser form gegen dich!
vielleicht nehmen sich die ältern auch viel zu wenig zeit für ihn,weil nach Schule kommst du

Hallo

Ich habe auch geschluckt bei deiner Art zu schreiben. Einkoten ist in dem Altern ein richtiges Alarmsingnal und ich würde mir an deiner Stelle (und natürlich noch mehr an Stelle der Eltern) ernsthaft Sorgen machen.

Wenn du das Kind schon länger kennst solltest du als TAMU doch eigentlich ei vernünftiges Verlhältnis zu ihm aufbauen und versuchen rauszufinden, ob ihn etwas bedrückt. Vielleicht stimmt in der Familie etwas nicht, dann bist du vielleicht die einzige Person die er hat um sich zu öffenen.

Oder sprich die Mutter (freundlich) darauf an, dass du dir Sorgen machst und ob ihr auch etwas an seinem Verhalten aufgefallen ist.

Ich schieb jetzt dein Art zu schreiben mal auf Stress und hoffe du redest sonst nicht so über deine Kinder, wenn doch würde ich an Stelle der Mutter sofort eine andere Betreuung suchen. Denn Kinder merken wenn man sie nicht respektier und mag.

Wünsche dir alles Gute

sittichgirl

Das arme Kind .......

Ich wäre gerne seine TM - ohne so über ihn zu schimpfen!

Hilfe braucht er .... nichts anderes!

Und mit den Eltern solltest Du direkt reden, nicht durch die Blume ....

Guten Tag Sapf,

wie kaltherzig muss man sein, um so über einen 8jährigen zu schreiben, der so offensichtlich große Probleme hat?

Ich finde Deinen Beitrag abstoßend und wünsche mir, dass ganz schnell ganz strenge Prüfungen für Tagesmütter eingeführt werden, ob diese überhaupt geeignet sind, als solche zu agieren.

Hast Du Dir schon mal Gedanken über den Wortteil TagesMÜTTER gemacht? Keine gute Mutter der Welt würde so über ihr Kind mit einem solchen Problem schreiben oder sprechen.

Natürlich ist es anstrengend und unangenehm, aber ich finde Deine Art, wie Du über den Jungen schreibst, echt grausam.

Ich hoffe, dass dieses arme Kind bald jemanden findet, der sich richtig um ihn kümmert, mit all seinen Ecken und Kanten!

Gruß
Nusch

Bei dem Programm würde ich den Eltern auch was


"sch...n"!!!!!

Der Junge wehrt sich. und das zu Recht.

An Deiner Stelle würde ich verlangen!!!!1 dass die was ändern oder die Tagespflege beenden.


Gruß

Manavgat

Hallo,

scheint mir ein Fall von Provokation zu sein oder aber
Methode um Aufmerksamkeit zu bekommen.
Negativaufmerksamkeit ist für manche Kids immer noch besser als gar keine.

Kommt gerade bei schlechten Eltern - Kind Beziehungen vor - wo das Kind emotional vernachlässigt wird.
Leute, die ihre Kinder nach Büchern erziehen, hab ich eh gefressen. Lieber eine Erziehung mit Ecken, Kanten, Liebe und auch Fehlern, statt eine schriftliche Gebrauchsanweisung von einem gerade angesagten Pseudo- Kindererziehungsexperten!

Du scheinst nicht die Einzige zu sein, wo er die Nummer abzogen hat. Umsonst wechseln manche Leute nicht ständig die Tagesmütter. Nun liegt es an dir, ob du gewillt bist diesem Problem zu stellen oder die waffen zu strecken!

Schimpfen bringt sicher nichts.....das es dich annervt, kann ich gut verstehen. Die kleine Stinkbombe dürfte ganz sicher nicht auf meinem Sofa sitzen. Eher würde ich ihn seine vollgeschissenen Sachen schrubben lassen.
Glaube kaum das ein organisches Problem anliegt.
Mit den Eltern ist ein klärendes Gespräch schon nötig.

Hast du die kleine "Stinkmorchel " mal gefragt warum er das macht ?
Muß ihm doch eigentlich auch unangenehm sein.

Eventuell kannst ihm ja auch was Schönes in Aussicht stellen, wenn er es rechtzeitig auf Klo schafft.
Kleinen Ausflug / Eis oder was er gerne mag.

Oder mach Nägel mit Köpfen und kündige den Eltern den Vertrag auf.....;-)




hallo,
an deiner STELLE würde ich von der Mutter verlangen ,das sie umgehend mit dem Kind zum Arzt geht.Einkoten in diesem Alter ist absolut nicht normal - zumindest eine organische Ursache muß sofort ausgeschlossen werden damit eine Überweisung zum Kinderpsychologen erfolgen kann.L.G. M.

Top Diskussionen anzeigen