Markenkleidung wg. Qualität - oder doch lieber No-Name?

Bisher hatten wir beides für unseren Sohn.
Aber ich bin sehr unsicher was ich im Herbst / Winter kaufen soll, weil unser Sohn jetzt in den Kiga geht und wir auch nicht mehr so viel Geld zur Verfügung haben wie früher.

Gut von der Qualität und Farbechtheit finde ich:
s.oliver, Esprit, Jako-o, TCM

Puh, ich bin echt überfordert...
Mir geht es auch um den Wiederverkaufswert, weil ich ab der Gr. 80 schon nichts mehr behalten habe (für ein evtl. 2. Kind) sondern alles verkaufen möchte....

Vielleicht habt ihr ja Tipps für mich?
Wie macht ihr es?

Hallo,
also was gar nicht geht ist KiK und Co. - das ist mit zuviel Chemie belastet.

Meiner Tochter habe ich vor dem Urlaub zwei fast identische weiße 3/4-Hosen gekauft; eine von s'Olivier, die andere von Aldi. Gestern hab ich sie gebügelt: Die von Aldi wurde superglatt und schön, bei der von O. bekam ich die Nähte kaum glatt. Das nur zum Thema Marken. Ich kaufe viel bei TCM (auch online) und Aldi. Der Wiederverkaufswert bei TCM ist übrigens recht gut.

LG
Linda

kik ist mit so gut wie gar keienr chemie belastet.haben sie letzte woche sogar noch in test gezeigt.
lg

den Test würde ich gerne mal sehen. Wenn ich eine Kik Filiale betrete wird mir schon übel von dem chemischen Gestank......

weiteren Kommentar laden

Ich bin da eher der Marken junkie!

Die Qualität macht sich nach meiner Erfahrung doch sehr im Preis bemerkbar! Und KIK, Zeemann, TAKKO und wie sie alle heißen kommen nicht in meine Schränke!

Im Kindergarten trägt die Große auch rein MS und versaute Sachen sind dann für den Spielplatz oder beim Opa!

Wenn ihr im Moment etwas aufs Geld achten müsst, dann kauft doch lieber Markensachen im Second-Handlanden!

LG

die fee

Also bei Erwachsenenkleidung habe ich nicht den Eindruck, dass die Qualität von Esprit etc sooo toll ist.
Vergesst nicht: Auch Esprit, S-Oliver und ähnliche Marken werden in Sweatshops in der 3. Welt hergestellt.
Die einzige Marke mit der ich WIRKLICH gute Erfahrungen gemacht habe ist der Versand Land`s End.

Wie es mit den Chemikalien steht weiß ich nicht... Ich würde vielleicht schauen, dass ich Biobaumwolle und sowas kaufe und sonst darauf achte was laut Warentest weniger belastet ist.

Gibt es denn bei Land's End auch Kindermode?

Was die Angebote für Erwachsene betrifft, mag die Qualität ja stimmen, aber das meiste ist doch ziemlich altbacken.

Ich glaube, es gibt Schuhe und Jacken, Regenkleidung etc. Mehr habe ich bisher noch nicht gesehen...

Hallo

Ich hab zwar noch kein Kindergartenkind, Lena kommt erst im Januar, aber ich persönlich halte nichts von Markenware.
Dass die Qualität besser ist, auch das einzige Argument, muss ich widerlegen.
Meine Mutter meinte es damals gut und besorgte für meine Tochter Esprit und s. oliver Kleidung, die nach zweimal tragen kaputt ging. Hingegen Kik Klamotten (das die chemisch mehr belastet sind ist übrigens auch vollkommener Blödsinn) und C&A (gibt es auch eine Linie mit Bio- Baumwolle) sind immer noch schön.
Auf den Wiederverkaufswert würde ich auch nicht achten, da man bei Kindern in diesem Alter niemals sicher sein kann, ob sie die Sachen nicht fleckig oder löchrig machen. Denn wenn das der Fall ist, kannst du sie sowieso nicht mehr verkaufen, bzw. du sparts ja auch schon beim Einkaufen, da die Markenklamotten weitaus teurer sind.

Spart euch das Geld lieber für z.B. einen schönen Urlaub, ich denke da ist es besser angelegt.

lg trawni

Hallo, trawni,
es ist doch noch nicht allzu lange her, da wurde in vielen Zeitungen bzw. auch im Internet gesagt, dass die Kik-Kleidung sehr belastet ist. Ich weiß noch, dass ich einen den Link meiner Freundin gemailt habe. Leider habe ich mir den nicht aufgehoben.
Ich habe jedenfalls kein gutes Gefühl.
LG
Linda

Hm,

erst letztens waren Tests im Fernsehen zu sehen, bei denen Kik am besten abgeschlossen hat.

LG

weitere Kommentare laden

Hi, wir tragen alle keine Markenkleidung, dafür öfter was Neues, auch wenn das "Alte" nicht kaputt oder verwaschen ist.....grad für Kindersachen finde ich das....naja egal, jeder so wie er will. Nur traurig, dass es schon im Kindergarten los geht und bestimmte Kinder nicht mit anderen spielen, weil die ja keine Markenklamotten tragen.....ob das von den Kindern kommt ? In der Schule gehts dann weiter, wär dafür, Schuluniformen einzuführen, dann wären alle Kinder gleich.....LG Gaby

Meine Tochter spielt auch mit Kindern die keine MS tragen, warum sollte sie auch nicht!

Jeder eben so wie er kann und mag!

Für Schuluniformen bin ich aber auch aufjedenfall!

Hi, dass ist schön, wir haben leider anderes erlebt, da sind schon die kleinen Minizicken mit erhobener Nase rumstolziert....deswegen das Fragezeichen ob`s wohl von den Kindern kommt....leider werden wegen "sowas" schon unterschiede gemacht.Wollte ich aber natürlich nicht verallgemeinern, LG Gaby

Ich kauf was mir gefällt!
Ich intressiere mich ehrlicherweise nicht so sehr für das Label in der Kleidung meiner Kinder. Ich kaufe das, was ich bzw. sie gut finden genauso wie für mich selbst auch und wenn das dann Mexx ist- o.k. und bei Kik oder Takko ist es halt auch o.k. . Und wenn du nen guten Geschmack hast und ein bisschen Geschick beim fotografieren, verkaufen sich die Sachen trotzdem gut weiter.
LG
Alex

Ich finde nicht, daß Markenkleidung unbedingt immer besser hält als No-Name-Produkte.

Ich kaufe die Kleidung für meinen Sohn danach, ob sie mir gefällt und nicht, welche Marke es ist.

Und Wiederverkaufen werde ich die Kleidung auch nicht. Entweder verschenke ich die Kleidung weiter (wenn ich jemanden kennenlerne, der sie brauchen könnte) oder sie kommt in die Altkleider-Sammlung (oder in den Müll, wenn sie zu zerschlissen ist).

LG,
J.

Hallo,

wenn es um die Qualität geht, gibts eigentlich nur eine Antwort: Ökoklamotten. Es gibt zB gute Sachen bei Hess Natur und etwas günstiger bei Panda und Lotties. Die sehen auch echt niedlich und nicht so "ökomäßig" aus.

Diese ganzen Nicht-Öko-Markenartikel sind genauso ein Ramsch wie KiK, und deshalb völlig übertrieben teuer. Du bezahlst den Namen, nicht die Qualität. Es wird alles mit den billigsten Materialien in der 3. Welt hergestellt.

Klar kann man sein Kind nicht ohne erheblichen finanziellen Aufwand öko einkleiden. Deswegen kaufen wir relativ viel Second Hand (da haben wenigstens andere Muttis die Chemie rausgewaschen) und die Sachen, die wir neu kaufen, öko. So wird der Geldbeutel nicht so sehr belastet. Neuer Billigkram kommt mir nicht ins Haus.

Liebe Grüße
Nele mit Anton *3.8.

hallo,
kann deiner aussage nur zudtimmen.

kaufe gerne hess oder panda etc. allerdings zu 80 % gebraucht. bei ebay kann man tolle schnäppchen machen.

wir haben hier in ka auch einen schnäppchrenmarkt von waschbär...

allerdings schaue ich immer mal wieder bei h&m und zara rein. die haben mittlerweile auch eine öko linie...

takko und co gibt es bei uns nicht . und bei zeemann gibt es nix was uns gefällt...
von daher....

jeder muß den für sich richtigen weg finden....

gruß alex

Hallo


also für den Kiga hab ich fast nur No-Name Sachen. Die kauf ich bei Aldi, Takko und beim Adler.
Ansonsten hab ich auch Sachen von Mexx, Esprit, s.Oliver aber die kauf ich nur reduziert den sonst sind mir die zu teuer.

Bei der Qualität lagen die Sachen vom Takko meist noch vor den Markenartikeln.

Lg Kerstin

Top Diskussionen anzeigen