ich kenn micht gar nicht. so unentschlossen. 3. Kind.

Hallo!

also, mein Mann und ich denken ja schon länger an ein 3.Kind. Verhütung ist seit einem gut halben Jahr weg und wir haben absolut keinen Stress.

jetzt überleg ich aber immer öfter, ob es wirklich eine so gute Idee ist??? ich grübel hin und her, fast pausenlos, ich kenn mich so gar nicht, normal bin ich alles andere als unentschlossen, egal worum es geht. #kratz

Mein Gefühl sagt ja. Ja, ich hätte sehr gerne noch ein Kind. Sehr gerne.
was mich aber so sehr davon abbringt, ist meine Angst. und die ist groß.

ist es nicht unglaublich toll, einen Jungen und ein Mädchen zu haben, beide gesund und die allergrößten Sonnenscheine #freu
soll man das Schicksal herausfordern??
ich hab in letzter Zeit einfach so viele Schicksalsschläge in Familien mitbekommen, dass es mir ganz anders wird. :-( Der Sohn meiner Kusine ist mit 2 Jahren an Krebs gestorben. unserer entferntes Nachbarkind hat mit 4 Jahren einen Kopftumor. Meine Freundin hat letztes Jahr ein Kind mit Down-Syndrom geboren.

und jetzt hab ich totale Angst und wünsche mir nichts sehnlicher, als meine beiden Süßen gesund und munter groß und größer werden zu sehen. ich denke, die Wahrscheinlichkeit, dass einen was trifft erhöht sich mit jedem Kind.
es ist blöd, sich da reinzusteigern, passieren kann immer was. aber es beschäftigt mich einfach. die Sachen sind mir einfach zu nahe gegangen.

sorry, ist lang und vielleicht nicht gut geschrieben, aber mein Seelenmülleimer war grade echt randvoll...
vielleicht gehts ja wem ähnlich.
bin ich überängstlich, steiger ich mich zu sehr rein??

#klee

1

Hallo,

Du bist sehr offen!

Ich glaube , so habe ich es zwischen den Zeilen gelesen, DU hast DIch schon entschieden, es zuzugeben fällt Dir aber schwer.

Du liebst Deine beiden gesunden Kinder-geniesse die Zeit.

Sind zwei Kinder nicht Geschenk genug!

Alles Liebe
Dani mit 2 Kindern und sehr sehr glücklich

2

Ich denke, wenn du solche Zweifel hast, dann ist es vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt.
Du bist sehr jung und kannst auch noch später ein drittes Kind bekommen.
Wenn ich du wäre, würde ich die Zeit mit meinen beiden Kindern geniessen. Unbeschwert.

Liebe Grüße,
Valentina

3

hi
ich finde du bist ein sehr verantwortungsvoller mensch und du solltest noch warten, wenn du es überhaupt wirklich willst.

zwei kinder sind eine große aufgabe. genieß die zeit!!

nov mit 2 mädels ( und das reicht mir auch);-)

4

Hallo,

ich dachte jetzt kommen Überlegungen finanzieller oder sozialer Natur, aber von wegen.

Ich finde deine Überlegungen einerseits nachvollziehbar, andererseits kann das kein Grund sein.

Um das Schicksal nicht herauszufordern kein weiteres Kind kriegen? Ich weiss nicht recht.

Ich kenn eine Familie mit zwei Kindern - beide tot. Tochter erstickt während eines Anfalls (im Erwachsenenalter), Bruder hat sich direkt danach umgebracht.

Und ich habe fünf leibliche Geschwister - mein Bruder ist vor zwei Monaten gestorben.

Und dann ist da meine Oma mit sechs Kindern, bei der gar keines je ernsthaft krank war oder gestorben ist.

Was ist schon Schicksal? Es ist unberechenbar.

Was ich durch den Tod meines Bruders gelernt habe ist jeden Tag bewusst zu leben. Ich bin mir fast immer bewusst, dass es jederzeit aus sein kann und ich versuche meinen Kindern alles zu geben (emotional) was ich kann und wenig mit ihnen zu schimpfen/Unmut nicht an ihnen auszulassen.

Ich will dass ich ihr Leben bereicher. Dass sich ihr Leben "lohnt", auch wenn es vielleicht vorzeitig enden muss (bitte bitte nicht). Und für den Fall dass ich vorzeitig sterben sollte schreib ich ihnen Briefe. Jedes Kind hat jetzt schon eine Hand voll Briefe, in denen ich Erlebnisse und Gefühle ausdrücke. Damit ich nicht weg bin, wenn ich tot bin.

Mein Bruder ist immer bei uns und so weh sein Tod mir auch tut - ich bin froh um jeden gemeinsamen Moment. Er hat mein Leben 19 Jahre lang bereichert. Niemals hätte ich mir vorstellen können, dass er vor mir gehen muss. Ich wollte ihn aufwachsen sehen, er war so ein lieber Mensch. Ich hab ihm eine tolle Frau und Kinder gewünscht, einen tollen Job, ein schönes Leben. Ich wär immer für ihn dagewesen. Und jetzt ist er einfach weg und da bleibt nur ein grosses schwarzes Loch, in das ich am Liebsten nachspringen würde. Aber ich warte und zehre von den Momenten, die ich mit ihm teilen konnte, bis wir uns wiedersehen.

Hätten meine Eltern nach mir aufgehört Kinder zu zeugen, um das Schicksal nicht herauszufordern hätte ich diesen riesengrossen Knoten in meinem Hals jetzt nicht.

Aber dann hätte ich auch den Berg von Erinnerungen an ihn nicht, der mir jeden Tag ein Lächeln auf die Lieben zaubert und mich gleichzeitig zum Weinen bringt.

Geschwister sind das wertvollste Geschenk, das man einem Kind machen kann. Wenn ihr einem weiteren Kind emotional gewachsen seid, dann tut es.

5

Hallo Du,
habe gerade gelesen,was du geschrieben hast.
Kann dir so gut nachfühlen...
Ich sehe wahrscheinlich viele Dinge ähnlich.
#blume
LG Lucy

6

Hallo!


Mir geht es genauso!!!!!!
Allerdings mit dem 4. Kind....

Ich wünschte mir jung ein kind und wurde sofort schwanger, ich bekam meinen Sohn.…dann, 16 Monate spätr meine kleine Tochter....nun noch, überrascehnd aber heiss ge,iebt, meinen zweiten kleinen Sohn....

Bei ihm gaben uns die Ärzte keien Chance - dass er gesund gesund geboren wurde grenzt an ein Wunder...

Ich wünsche mir noch ein kind...mein Mann ebenfalls...aber...JA, ich habe manchmal auch diese Angst...

ich habe drei wundervolle , gesunde Kinder.…ist es nicht vermessen, mehr zu wollen?


Andererseits: ich bin jung, gesund und habe schon 3 Kinder geboren...wir wünschen uns ein kind....

Warum also nicht?

Helfen kann ich dir nicht...aber du bist nicht alleine...


lg

melanie



7

diese gedanken hatte ich auch immer mal wieder als ich mit meinem sohn ss war. aber ! es kann immer was pasieren egal ob 1 oder 5 kinder.

die ss war wie jede andere auch alles normal. ich bin jung und gesund mein mann auch ich habe die üblichen vorsorgen gemacht und alles war immer super.

alles andere steht nicht in meiner macht- ob meine kinder gesund bleiben oder erkranken kann ich nicht vorraus sehen.

aber auch bei nur 2 kids wäre meine angst das ihnen was passieren könnte riesen groß.

ich wünsche mir das meine kinder immer gesund und glücklich sind-das was ich dafür tun kann werde ich immer tun.

lg sandra

8

Vielen vielen Dank für eure Antworten!

Stimmt, entscheiden müsen wir natürlich alleine. Aber es ist gut zu wissen, dass es auch anderen so geht auch andere solche Überlegungen haben...

wie wir uns entscheiden werden, wird sich rausstellen...keine Ahnung...mein Mann, unsere Kinder und natürlich auch ich, würden uns sehr über ein drittes Kind freuen...:-) ich finde große Familien echt schön!
Ich werd es euch wissen lassen ;-)

LG #klee

9

hi du!

wir denken auch über ein 3. kind nach. sophie ist jetzt 3 und geht seit montag in den kindergarten, paulina ist 14 monate alt. ich möchte momentan noch nicht schwanger werden, aber vielleicht in 1 - 2 jahren.

ich habe ähnliche gedanken wie du und grüble, ob wir das schicksal nicht zu sehr herausfordern und ein 3. kind vielleicht krank / behindert sein könnte...

außerdem möchten wir uns nicht einschränken müssen, was urlaub, einkauf, ausgehen, sport, klamotten etc. anbelangt. und wir überlegen, unsere kinder an einer privatschule anzumelden. bei 2 kindern geht das noch, bei 3 jedoch nicht mehr...! im moment kosten die kinder nicht soviel, was ist aber, wenn sie in die schule kommen oder jugendliche sind? klar sind das alles nur nebensächlichkeiten, aber ich grüble trotzdem drüber nach.

unser haus ist groß genug, sodass sogar jedes kind ein eigenes zimmer bekommen könnte. wir haben uns gerade ein 7-sitziges auto gekauft, von daher auch kein thema.

ihr verhütet nicht mehr, von daher ist die "sache" doch schon beschlossen! wenn ihr euch nicht ganz sicher seid (!!!), würde ich auf jeden fall verhüten...ein kind will genauestens überdacht werden und nicht "na, ich bin jetzt schwanger, das kriegen wir schon hin".

lg

julia mit sophie (3) & paulina (1) #freu

Top Diskussionen anzeigen