Jugendamt - ob sich da was tut?

Hallo!
Gestern war es bei meiner Schwägerin mal wieder so weit, das JA will ihr die Kinder wegnehmen. Kurz zur Vorgeschichte:
Sie war verheiratet, hat aus dieser Ehe 2 Kinder, die bei dem Vater lebten, sie besuchte sie ab und zu, wohnt etwa 100 km weg von hier. Aus einer anderen Beziehung hat sie einen Sohn, der bei ihr lebt. Dieses Jahr kam sie auf die Idee, die Tochter zu sich zu holen, obwohl sie weiß, dass sie finanzielle Probleme hat. Sie jammert die ganze Zeit, sie wolle ihren Ex auf Unterhalt verklagen, hat aber selbst nie welchen gezahlt. Vor einem halben Jahr bekam sie Ärger mit ihrem Gasversorger, sollte eine größere Summe nachzahlen. Angeblich ein Fehler der ARGE, die die Nebenkosten falsch überwiesen hätte. Gestern wollten sie ihr das Gas abklemmen, wenn sie nicht sofort bezahlt. Und das JA meinte, dass sie ihr dann die Kinder wegnehmen.
Was meint ihr, wird da wirklich was passieren? Ich meine, es wäre sicher nicht schön für die Kinder, aber wenn meine Schwägerin das nicht bald lernt, wird da nie mehr was draus. Irgendwie kommt sie wohl nie mit dem Geld hin. Ihre (recht großen) Wohnungen zahlt schon immer das Amt, trotzdem hat sie Mietschulden weil sie sich nicht an bestimmte Regeln hält. Wäre es nur das Geld, würde ich ihr ja gern irgendwie helfen, aber da sind ja auch noch andere Sachen, von denen das JA gar nichts weiß. So hab ich dieses Jahr teils täglich mit ihr telefoniert, jedes Mal hatte sie grad "Weiberabend", sie waren in ihrer Wohnung und haben getrunken. Die Kleine (7) war dann auch noch wach, meist so halb 10 abends.
Ich wünsche mir wirklich, dass sie ihre Probleme auf die Reihe bekommt, wahrscheinlich ist dazu aber erst mal ein Schock nötig. glaubt ihr, da passiert endlich was?

1

Guten Morgen,Du ich glaube nicht das das JA wirklich was unter nimmt.Du weißt selber aus den Medien die machen erst was wenn es zu spät ist.Und alleine aus dem Grund das Sie Ihr das Gas sperren wollen denke ich nicht das es ein Verbrechen Ihrem Kind gegen über ist.Naja und wer hat mal keinen Frauenabend da heim gemacht wenn das Kind evtl. noch wach war bzw.geworden ist.Klar solllte dieses kein Dauer zustand sein.Und das die Kinder beim Vater leben das wird schon seine Gründe haben.Nimm sie doch einfach mal an die Hand und rüttel Sie wach!!!!
Alles gute #klee

2

Da passiert nix,warum auch nur weil sie schulden hat.

So ein schwachsinn, das amt hohlt keine kids ab nur weil jemand arm ist.


Du bist aber ne ganz gehessige kuh, hilf ihr lieber statt darauf zu warten das die kids geholt werden

4

Ich kann an dem Thread nichts gehässiges finden. Sie wollte lediglich einen Rat, wie sie sich verhalten soll.
Und grundsätzlich glaube ich nicht, dass der Mutter durch einen Laien zu helfen ist. Es klingt nicht danach, dass sie unverschuldet in diese Situation gekommen ist. Sie hat Schulden an allen Ecken und Enden. Und es will schon was heißen, wenn einem das Gas abgedreht wird. Das passiert nicht einfach von heute auf morgen.
Und auch Mietschulden, wo das Amt eigentlich die Kosten trägt, sind echt der Hammer.

Nein, hier sollte eigentlich professionelle Hilfe ran. Ob das JA da helfen kann, glaube ich nicht. Denn die kümmern sich um das Wohl des Kindes...
Und natürlich fragt sie hier um Rat. Denn wenn ich wüßte, in meiner Familie gäbe es diese Situation, würde ich auch nicht wissen, was ich machen sollte. Denn wie sollte ich denn helfen? Soll die TN die schulden bezahlen? Selbst wenn das finanziell machbar wäre, ist das nicht des Rätsels Lösung.

5

Mach dir nichts draus Sheltie kann sich nicht wirklich gewählt ausdrücken und gibt gerne unsachliche Kommentare von sich

weitere Kommentare laden
3

Hallo,

es gibt in meinem Bekanntenkreis auch jemand,die ständig keinen Strom hat,die Miete nicht zahlt und auch wegen der Schulden im Knast war.
Solange gewährleistet war das ihre Tochter im Kindergarten warmes Essen bekam ,war es kein Problem.
Als sie im Knast war für 4 mon war die Tochter bei der Schwester.
Ich habe dafür allerdings kein Verständnis mehr dafür.
Irgendwann muss sie doch mal lernen das man sich nicht ständig neue Handys,Klamotten ...so kaufen kann und stattdessen die Nebenkosten zahlen muss.Nein stattdessen bekommt sie fast alle Schulden vom Amt bezahlt
So nun zu deiner Schwägererin .Ich denke es kommt auf die Sozialarbeiterin des Jugendamtes an.Aber ich denke das deine Schwägerin erstmal zum sozialen Dienst gehen sollte,um aus dieser Misere rauszukommen.

Lg Sabine

7

seit wann intressiert sich das JA für schulden der eltern?#augen

8

sollten sie...

...und zwar genau dann, wenn durch diese Schulden das Kindswohl gefährdet ist...

Hier geht es ja nicht darum, dass eine Rechnung nicht bezahlt wurde und eine Mahnung ins Haus geflattert kam - das ist wohl den meisten von uns hier schon passiert - und sei es nur durch Schusseligkeit (ich nehme mich selbst davon nicht aus...)

ABER wenn einem das Gas / der Strom / was auch immer abgedreht wird, dann ist das

*ne Stufe heftiger (da ist schon mehr passiert als nur eine einfache Mahnung...)

*und spätestens im Winter durchaus eine Gefährdung des Kindswohls, weil die Wohung ja nicht geheizt werden kann... (Bei den jetzigen Temperaturen wäre das vielleicht nicht ganz so tragisch - aber so bleibt es ja nicht...)

Nur die Sache mit den Mietschulden verstehe ich nicht - vielleicht bin ich ja ein wenig naiv - aber wenn das Amt die Miete bezahlt, sehe ich KEINEN Weg, wie man weiterhin Mietschulden aufbauen kann - es sei denn es handelt sich um Altschulden - aber selbst da zeigt sich das Amt normalerweise kulant und übernimmt diese... Meine Eltern hatten mal einen Mieter, wo die Miete vom Amt übernommen wurde - der Ablauf war so, dass die Miete vom Amt direkt an meine Eltern überwiesen wurde - mit dem Mieter hatten wir diesbezüglich gar nichts mehr zu tun...

LG
Frauke

10

Hi, Frauke.
Das Problem ist, dass seit Hartz IV das Geld vom Amt nicht mehr direkt an den Vermieter geht, sondern an den Hilfeempfänger und der dann dieses selbst an den Vermieter überweisen müssen. Und das kriegen manche halt nicht auf die Reihe. Somit hat sich die Anzahl der Hilfeempfänger, die Mietschulden anhäufen, in den letzten Jahren deutlich erhöht.

LG
Mely

weitere Kommentare laden
9

also schuldnerberatung gibts kostenlos bei der caritas schlepp sie dahin.... und mit dem amt soll sie eine abtretungserklärung machen, das heißt miete geht direkt an den vermieter, sie soll schuldentilgung im monat ausmachen in kleinstraten die gehen gleich am monatsanfang ab , damit sie es nicht verballern kann....

wenn die kleine so lange auf ist, ist das ehrlich gesagt ihr ding und sie muss damit händeln, das gefährdet nicht das kindswohl..... auch nicht wenn sie nebenbei mit freunden ein sektchen kippt

das mache ich auch und meine zehn monate alte tochter war am we auch bis 24 h mit mir wach, manchmal ist das so.... wenn die beiden damit gut zusammenleben ist das doch in ordnung, sie soll nicht reden sondern zum ja und da den unterhalt einfordern , wenn mit dem kv nicht geht dann eben über eine beistandschaft....

es ist nicht leicht alleinerziehend zu sein, vor allem mit der kohle ich könnt auch immer mal jammern, aber es gibt wege, entweder du sprichst ganz ehrlich mit ihr oder du lässt es mit dem kontakt....

aber wegen derlei bagatellen kinder wegzunehmen find ich affig... es ist sommer , stellen sie das gas ab, gibts halt kerzen .....

greif ihr unter die arme, wenn sie es annimmt ansonsten lass sie

mütter müssen selber lernen

20

Ich habe ja gar nichts dagegen, wenn sie ab und zu feiert. Aber die Tochter, die ja am nächsten Tag wieder zur Schule muss, bis 12 Uhr nachts wach zu lassen (hat sie so erzählt), finde ich nicht in Ordnung. Zumal sie schon Schwierigkeiten beim Lernen hat.
Die Unterhaltsforderungen unterstützen wir auch nicht mehr, ihr Ex-Mann hat selbst genügend Probleme, er könnte auch Unterhalt für den Großen fordern. Wenn sie die Kohle jetzt allerdings wieder bekommt, wird sie sich bis zur Rente nie einen Job suchen und einfach so weiter machen wie bisher. Klingt für dich als Alleinerziehende klingt das vielleicht hart, aber ER war auch alleinerziehend, hätte das Geld auch brauchen können. Aber statt zu fordern, hat er sich auf den Hintern gesetzt und einen Job gesucht. Wieso sollte sie das nicht können? Die Kinder sind alt genug, die Große geht in die Schule, der Kleine in den Kindergarten. Verkäuferinnen werden dort überall gesucht. Wenn sie was zu tun hat, passt auch jetzt schon oft genug ihre Freundin auf die Kinder auf.
Den Kontakt hatten wir jetzt längere Zeit abgebrochen, weil sie nur Stress hier machte. Jetzt rief sie diese Woche wieder hier an und wollte Hilfe. Komisch, dass sie unsere Telefonnummer nur in solchen Situationen kennt...

15

Es wäre gegebenen Falls noch eine privat Insolven möglich.So muss Sie 6 Jahre die Füsse still halten,die Gläubiger können erstmal nichts und nach diesen Sechs jahren hat sie eine weiße Weste.

Top Diskussionen anzeigen