GRRR, ich krieg hier die Krise.... Freundin meiner Tochter....oder

eine Anti-Autoritäre Erziehung und ich habe erkannt das meine Tochter im Grunde genommen völlig ok ist für ihr Alter.


Aber Hallöchen erstmal an alle,


zuerst, die Nacht war bescheiden, sollten sich Fehler einschleichen, dann bitte melden ;-)....

Wo fange ich an???


Eine Freundin meiner Tochter Lea (fast 8) ist seit gestern bei uns zu Besuch und das über Nacht....

Ich muss dazu sagen, das ich dieses Mädchen schon länger kenne, schon als 2 Jährige, und mich schon damals gewundert habe, wie die ihre Mutter im Griff hat, aber mehr als das...

Eine dermaßene Anti-Autoritäre Erziehung hab ich noch nicht gesehen.

Also die Mutter, die im ürbigen eine sehr liebe Frau ist, hier niemanden hat, war einverstanden das nach längerem Dängeln das Mädel hier bei uns schlafen darf....

Die Mädels spielen auch so öfters mal miteinander, da ging das auch, aber schon nach 2 Stunden wurden mir und meinem Mann klar, das das kein Zuckerschlecken ist...

Ich erzähle mal:


Sie wurde gebracht (und schon da sagte mir auch die Mutter, das ich ruhig die Stimme erheben kann wenn ich es für richtig halte), ich hab als Abendessen kleine Kinderpizzen gemacht, da kam schon: Bäääh das mag ich aber nicht.

Komischerweise wurde es dann doch gegessen #kratz.

Dann sang sie ein total komisches Lied, in dem Blöd und Doof vorkam (erzählte mein Mann) und meine Große sagte dann: Das darfst Du vor Lara aber nicht singen #schein.. Schlaues Kind...;-)


Dann gings weiter mit, das ich die beiden bat, sich schonmal fertig zu machen, damit die nicht im Bad rumtben wenn die Kleine schon schläft, ich konnte 6 mal reden, keine Reaktion...

Dann ham die einen Heidenlärm gemacht, immer wieder musste ich rüber und was sagen, und immer war es das Mädel was mit den Türen knallt.

Dann rannten die dauernd auf den Balkon, wohlgemerkt da war es schon halb 10....

Meinen Film konnte ich nur halbwegs genießen weil ich ständig am Rennen war :-[, die Wohnung ist sehr hellhörig und meine Kleine ist krank...


Wir machten 22 Uhr als Schluss aus, Lea hält sich normal immer dran. Nur gestern nicht, weil das Mädel meinte sie müssten noch was basteln

Meiner Aufforderung vorher bitte aufzuräumen, kamen sie gar nicht hinterher, gut dachte ich mir, sollen ses morgen machen....

Wohlgemerkt, im Zimmer sah es auch als hätte eine Bombe eingeschlagen (das ist normal nicht so wenn andere Freundinnen da sind, die bemerkt man nie)


Heute früh musste das Mädel meine Tochter schon viertel 6 wieder wecken, und fragte mich:

Was würdest Du machen wenn ein Gast Süssigkeiten mitbringt und wir die Nachts naschen würden??? #kratz


Ich so: Bitte was???

Hab meine TOchter eindringlich gemustert, die hat gegrinst.

Ok das gibt ein längeres Gespräch heute abend (Anm.: Lea hat Probleme mit ein paar Zähnen und darf nur wenige von mir zugeteilte Süssigkeiten naschen, und NAchts schon mal gar net, da sie ja net nochmal putzt)


Seitdem hängt sie mir ständig an dem Zipfel und fragt immer wieder nach was Lea für eine "Strafe" bekommen würde....

Dann gings weiter, beim Frühstück:

Sie schmatzte, sagte nie Bitte und DAnke wenn sie was wollte (ich muss dazu sagen bei uns ist das wichtig in der Erziehung)...

Uuuund: sie rülpste in einer Tour, meine Güte ich bin ja nicht pingelig aber wo hat sie ihre ERziehung gelassen???

Dann meinte ich: so bitte jetzt aufräumen im Zimmer, BEVOR ihr was anderes macht....

Da kam doch glatt: Och nööö ich hab keinen Bock aufzuräumen #schock das macht meine Mama immer...

Ich meinte dann nur trocken: Deine Mama ist nicht da, und Du hast mitgespielt und fertig.

Selbst LEa wurde sauer und meinte: Ich räume doch auch immer bei Dir mit auf.


So jetzt gehen sie mal runter in den Garten #schwitz. Paar Minuten Ruhe hier...


Sorry wurde bisl lang, aber ich bin einfach nur baff, und ko da die Nacht mit der Kleinen auch ziemlich anstrengend war und ich kurz vor 6 das letzte Mal auf die Uhr geguckt habe....

Bin ich pingelig??? #gruebel


Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch...

Julie, die schon bisl fertisch ist mit der Welt und immer dachte ihre Tochter wäre chaotisch in solchen Dingen und sie nie mehr anmaule deswegen, denn ich seh es gibt NOCH schlimmere... (Lea weiß sich in Gastfamilien wenigstens zu benehmen)


1

Hallo,

Hm, schwierig fuer mich zu sagen, da meine Tochter erst 15 Monate alt ist ;-) Aber ich versuche es trotzdem mal.
Ich denke, in erster Linie muss da ein Gespraech mit der Mutter her. Denn diese hat das Kind erzogen und ihm offensichtlich nicht beigebracht, sich woanders zu benehmen.
So Dinge wie mit den Tueren knallen wenn ein kleines Kind schlafen soll geht gar nicht. Da waere ich laut geworden. Allerdings sagst Du ja selbst auch Deine Tochter hat im Bad getobt, also da musst Du wohl auch mit Deinet Tochter reden.

Wenn der Besuch Suessigkeiten mitbringt, dann finde ich, muss die Mutter Dir da Bescheid sagen. Das Kinder nachts naschen, ja, hab ich auch gemacht und zwar nicht zu knapp. Du musst auch sehen, dass DEINE Tochter diese Suessigkeiten gegessen hat.
Man ist da eben auch aufgeregt und rennt viel rum, geht spaet ins Bett, etc. Finde ich nicht schlimm wenn es nicht staendig vorkommt.

Allerdings muessen bestimmte Dinge wie Tischmanieren und Bitte Und Danke einfach sein, da wuerde ich ein klares Wort mit der Mutter reden.

LG

Biene

2

Hallöchen,


ja da hast Du auch Recht, das seh ich auch so, klar meine TOchter zieht da voll mit weil sie das cool findet und denkt wenn die das kann, kann ich schon lange...

Ich habe auch gestern schon ein ernstes Wörtchen mit ihr geredet und gesagt, wenn das so weiterläuft und sie sich dranhängt und plötzlich net mehr hört und frech wird (was sie leider nur im Beisein dieses Mädchens wird) dann geht das einfach net...

Sie hat so liebe Freundinnen, wenn die hier sind, wünsch ich mir glatt noch ein 3. Kind ;-), so ruhig und harmonisch und die helfen mit usw.....

Klar sind das Kinder, aber gewisse Regeln gelten, und die wollte das Mädchen auch von mir wissen.

Als ich ihr was aufzählte guckte die mich mit großen Augen an, und meinte nur, sowas gibts bei uns nicht #augen-...

An die Mutter trau ich mich nicht ran, da sie sehr labil zu sein scheint, und ist auch noch Doktorin...#schein


Danke Dir für Deine Meinung, und einen schönen Sonntag noch

Grüßle

3

Hallo,

>>An die Mutter trau ich mich nicht ran, da sie sehr labil zu sein scheint, und ist auch noch Doktorin<<

Ob die nun labil ist oder nicht ist doch egal. Dafuer kannst Du j nun nichts und wenn es Deinen Familienfrieden stoert, dann musst Du entweder mit ihr reden oder ihre Tochter darf nicht mehr zu euch kommen. Weil so geht das nun nicht und Du bist nicht dafuer zustaendig das Kind zu erziehen.

Doktortitel? Na und? Mein Vater hat gleich 2 davon und was meinst Du, was ich den schon angebruellt habe wenn mir was ncith gepasst hat. ;-)
Nein im Ernst. Diese Menschen sind weder besser noch schoener noch toller.

LG

Biene

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

bis auf die Tischmanieren sehe ich kein Problem.

Mein Sohn ist 5 und singt den ganzen Tag Lieder, in denen "doof" und "blöd" und "popo" vorkommt. Mein Gott, er ist ein Kind.
Klar sind Kinder, wenn jemand über Nacht zu besuch ist, hibbelig und aufgedreht. Da werden halt Türen geknallt, es wird etwas lauter und da ist dann garantiert nicht Punkt 22 Uhr Feierabend.
Süßigkeiten im Bett - kleine Geheimnisse unter Mädchen. Es sind nun mal Kinder.
Aufräumen? Nun gut, sollte ab und an mal sein.

Davon abgesehen, hole ich mir keinen Übernachtungsbesuch, wenn ich am Abend einen mir wichtigen Film ansehen will oder eines meiner Kinder krank ist. Das sorgt nur für zusätzlichen Streß.

Bei der Übergabe am Tag hätte ich der Mutter gegenüber lediglich angemerkt, daß das mit dem Aufräumen hätte besser funktionieren können, ansonsten aber alles okay war.


LG Mona

6

Hallo

Nein, ich finde nicht dass Du pingelig bist.
Mir ist Erziehung auch sehr wichtig. Ich lasse Kinder schon Kinder sein, dazu gehört auch etwas Unordnung und so- aber benehmen muss man sich schon trotzdem noch.
Was ich sage wird gemacht. Wie andere Kinder Zuhause erzogen werden ist mir egal, in unserem Haus bestimmen wir die Regeln.

Und dass die Freundin Deiner Tochter bei Dir petzt, dass sie Süßigkeiten genascht haben, nur um dann zu sehen ob Deine Tochter eine Strafe bekommt- find ich unter aller Sau.

Ich denke an deiner Stelle würd ich dem Mädchen sagen, dass es nicht nochmal kommen darf über nacht, wenn es nicht hört und auch noch so frech ist zu sagen, dass es keinen Bock hat aufzuräumen.

LG
Leah

7

Hallo Leah,


Danke Dir für Deine Meinung ;-)

Das freche an ihr, war ja das was uns so beschäftigt hat, und ich auch immer wieder einen ernsten Ton anschlagen musste bei ihr, um damit ein bisl durchzukommen.

Also so schnell schläft die hier nicht mehr, auch wenn Kind Kind ist, aber Benehmen muss schon sein...


Du siehst das ja genauso wie ich...;-)

Ja das mit dieser ständigen Nachfragerei bez. der Nascherei, hat mich stutzig gemacht, habs aber in bezug auf meine Tochter nun Ruhen lassen...

Danke Dir Leah

Liebe Grüße

8

Hallo,
es ist völlig normal, dass sich Kinder anders verhalten, wenn Freunde zu Besuch sind, dann drehen sie schneller durch und kommen auf die wildesten Ideen. So waren wir früher auch! Man sollte nicht alles überbewerten und antiautoritäre Erziehung kann ich bei dem Mädchen nicht so richtig erkennen.

9

Meine Güte, das hat ja wohl nichts mit antiautoritärer Erziehung zu tun, man kanns auch echt übertreiben!

Hast du in dem Alter nie bei einer Freunddin übernachtet und wart ihr nie so aufgedreht, dass ihr "über Tische und Bänke" seid, wie man hier sagt?

Nein? Das tut mir leid. Für Dich.

10

Hallo,

ob Du hier überreagierst mag ich nicht so recht zu beurteilen...trotzdem gibt es viele Kinder, die nicht so ihre Grenzen kennen, weil man es ihnen zu Hause nicht vorlebt.

Ich bin ganz ehrlich, wenn die Mutter Dir schon selbst anbietet, dem Töchterlein Grenzen zu setzen, hätte ich das auch klipp und klar getan. An den Tischmanieren wirst Du an einem Tag wohl nichts ändern können, aber sich in einem fremden Haus zu benehmen, als wenn man kein Benehmen hätte, finde ich schon schlimm. Die Kleine muss schon lernen, dass sie sich nicht aufführen kann, wie sie will, vor allem wenn man Rücksicht auf andere nehmen muss.

Es ist eigentlich schade, dass die Mutter des Mädchens nicht merkt, was sie mit der "anti-autoritären" Erziehung anrichtet, nämlich dass das Kind nicht gut gelitten ist, aber das ist entweder Einstellungssache oder ein Nicht-damit-fertig-werden. Daran wirst Du nichts ändern können.

LG Bessi

11

...also ich finde das schon etwas pingelig. Es ist zwar meistens so, dass die Kinder bei Anderen die größten Engel sind, aber nun war es vielleicht mal bei Euch andersrum. Find ich jetzt nicht so schlimm das ganze was Du aufgezählt hast. Vielleicht hat sie auch gemerkt, dass Du sie nicht magst. Vielleicht bist Du auch nur so angenervt, weil Du noch ein krankes Kind zu Hause hast. Also beim nächsten Mal vielleicht nur so eine Aktion, wenn Du keinen Stress hast.

LG Luna

12

Tut mir Leid,aber ich find das von dir voll übertrieben...
Also ich hab jetzt nichts wirklich Schlimmes in Deinem Beitrag entnehmen können,sorry!
Das mit den Liedern schon allein,ja mein Gott,lass sie doch!
Oder das mit dem Schmatzen am Tisch,ok find ich jetzt auch nicht toll,aber auch nicht sooo schlimm.
Sei mir nicht böse,aber Du scheinst mir persönlich etwas streng,sorry.

Das ist meine Meinung,habe auch 2 Kinder,6 und 2 Jahre alt,sind Kinder wie wir halt früher auch mal waren.


Lg Petra#blume

Top Diskussionen anzeigen