Schwiegereltern sind unfähr meiner Tochter gegenüber

Hallo,

heute bin ich mal dran mich auszuheulen....
Meine Tochter ist 8 Jahre alt ,mein Sohn 2Jahre,
Es geht um meine Schwiegereltern.
Als unsere Tochter klein war ,war sie das ein und alles meiner Schwiegereltern.Sie durfte alles,es wurde mit ihr getobt und auch gekuschelt.
Dann kam ein weiteres Enkelkind vom Schwager.
Meine Tochter wurde vom Thron gestoßen,allerdings war es da noch nicht so tragisch,da sie auch noch Aufmerksam bekam von ihnen.
Erst als dann mein Sohn und dann meine Nichte (auch 2 j)geboren wurden fing es an.
Plötzlich wird sie nur noch links liegengelassen,wehe sie wagt es auf Familienfeiern zu sagen "Mir ist langweilig"dann wird direkt gemeckert.
Eine Situation war mal,das sie Saft vom Opa bekam.Unser Kleiner wollte auch einen und was tut Opa,
er nimmt unserer Tochter ,die gerade trinken wollte das Glas ab und gibt es dem KLeinen.
Wir haben ihn daraufhin angesprochen ,das er unsere Tochter vernachlässigt und er gelobte Besserung.Ihm ist es einfach nicht aufgefallen.
Jetzt sind Ferien und unsere Tochter hat nun schon 3mal gefragt ,ob sie da schlafen darf.Immer kommen ausreden.Warten wir auf schönes Wetter damit wir ins Freibad gehen können,Opa muss arbeiten und einmal hieß es nur "Ja die Ferien haben ja gerade mal angefangen,wir schauen mal wann!
Nun die Ferien sind fast vorbei ,die anderen Enkelkinder ausser meine haben schon mehrmals dort geschlafen.
Mein Mann der wirklich an seinen Eltern hängt ,leidet stark unter dieser Situation und wird nächste Woche nochmals versuchen mit seinen Eltern reden.Er meint es wird knallen.Ich befürchte das auch.
Aber wir wollen uns das nicht mehr anschauen,unsere Tochter zieht sich immer mehr zurück wenn wir dort sind.
Sie ist dort sowas von unsicher,da sie eh nur negative Aufmerksamkeit bekommt von deren Seite.
Ich habe für mich beschlossen das ich nicht mehr zu ihnen gehe ,bis das Gespräch stattgefunden hat.
Wenn sie sich nicht im ihren Verhalten gegenüber unserer Tochter ändern werden wir den Kontakt aufgeben.
Gottseidank sind mein Mann und ich uns da einig!!

So genug geflemmt und hoffendas ein einsehen auf Seiten der Schwiegereltern da ist.

Es ist übrigens noch mehr vorgefallen,aber das würde den Rahmen sprengen.

Lg Sabine

1

Du Arme.... laß dich erstmal #liebdrueck
Also ich find das hört sich wirklich schlimm für Eure Tochter an und das dürft ihr auf keinen Fall hinnehmen! Das sie darunter leidet ist doch klar und ich denke das so eine Ablehnung auch bestimmt längerfristig seelischen Schaden anrichten kann. Das sollte Dein Mann seinen Eltern unbedingt klarmachen.
Ich kann mir vorstellen das das auch für Deinen Mann nicht leicht ist. Also ich hoffe sehr dass sein Gespräch mit seinen Eltern doch noch zu einem positiven Ergebnis führt. Vielleicht könnte Deine Tochter dann wirklich nochmal alleine Zeit mit Ihren Großeltern verbringen ohne dass die Kleineren dabei sind. Vielleicht gebt ihr den Großeltern einfach mal ein paar Tips mit was man mit so einer "Großen" alles tolles unternehmen kann, was mit den Kleinen noch nicht geht.
Drück euch auf jeden Fall die Daumen. Kannst ja mal berichten wie es ausgegangen ist.

Liebe Grüße
juli2007

2

hey,

ich hab keinen wirklichen rat für dich. aber ich kann mir gut vorstellen, wie das bei euch abgeht.

in meiner kindheit war es ähnlich und mein bruder und ich haben sehr darunter gelitten. meine großeltern haben die kinder meiner tante bevorzugt. mal dort ein wochenende oder gar einen teil der ferien verbringen? nee - wir doch nicht!

ich hab irgendwann als kind damit abgeschlossen und mich meinen anderen großeltern mehr zugewandt, aber traurig hat es mich schon gemacht, weil man das gefühl hat, man wird nicht geliebt und ist sicher selbst dran schuld. mein bruder hat das ganze in sich hineingefressen. er war auch sehr traurig darüber.

ich denke, man kann die liebe anderer nicht erzwingen und sollte eben irgendwann konsequenzen ziehen, der kinder zuliebe. aber vielleicht ist es bei euch eher unbewusst? ich drück euch die daumen, dass es besser wird.

lg claudia

3

Ich befuerchte, da wird auch ein Gespraech nicht viel ausrichten koennen.

Deine Schwiegereltern haben offensichtlich den Bezug zu ihr verloren und kein Beduerfnis, diesen wieder herzustellen.

Kann es sein, dass Deine Schwiegereltern mit groesseren Kindern einfach nichts anfangen koennen? In diesem Fall loest sich das Problem frueher oder spaeter von selbst, da die anderen Enkel auch groesser werden.

LG,

Claudia

5

Hallo Claudia,

an deiner Vermutung steckt wahrscheinlich das Problem.
Enkeltochter Nr 2 ,6Jahre,ergeht es auch langsam so wie meiner.
Sie erntet jetzt auch immer mehr kritik.
Kleine Kinder sind eben noch sehr "anspruchslos".
Trotzallem erwarte ich von ihnen das sie ihre Enkel mit dem gleichen Respekt behandeln.
Ich denke es ist nicht zuviel verlangt,ein anderes Programm zu machen ,wenn die größeren mal da sind.
Meine Tochter schläft nur alle paar Monate da,da können sie sich mal was nettes einfallen lassen.Und auch die Älteren möchten mal in den Arm genommen werden und betobt werden.
Mal abwarten was bei dem Gespräch rauskommt.
Auf der einen Art möchte ich gerne mitgehen um meinem Mann zu unterstützen,aber leider heule ich imme los wenn ich wütend bin und könnte eventuell was sagen ,was nicht gesagt werden darf.

Lg Sabine

4

Hmmm, das ist wirklich eine doofe Situation. Wenn die Kinder klein sind, haben sie halt noch keine ausgereifte Persönlichkeit und noch sind nicht "definiert". Deshalb kommen deine Schwigis gut mit ihnen klar.

Vielleicht ist ihnen eure mittlerweile ältere und schon in der Persönlichkeit weiterentwickelte Tochter einfach unsympathisch? Ich weiss, das kling schrecklich. Aber nur weil man miteinander verwandt ist, muss man einander nicht unbedingt mögen. Auch bei Blutsverwandten gibt es Sympathien und Antipathien.

7

Hallo,

das mag sein das sie mit der Art unserer Tochter nicht klarkommen.
Allerdings benimmt sie sich auch nicht mehr so ,wie sie eigendlich ist.Sie ist inzwischen sehr befangen dort,was von dem Verhalten der Schwiegereltern kommt.
Auch denke ich das sie mit dem Alter nicht klarkommen.
Bei Enkeltochter Nr .2 geht es auch los.Sie ist jetzt 6 JAhre.
Ich habe auch Neffen und Nichten und auch da habe ich favoriten,aber ich bin Erwachsen und kann mich zusammen reißen.Ich möchte behaupten das ich sie gleich Behandel.
Ich denke einfach das meine Schwiegereltern dies auch tun müssen.Und wenn die Älteren da sind,muss auch auf sie eingegangen werden.Sonst sehe ich keinen anderen Weg und wir werden den Kontakt abbrechen,um unsere Tochter vor weiteren Enttäuschungen zu schützen.

Lg Sabine

6

Hallo Sabine,

ich kann dir nur sagen, ich beobachte es auch in unserer Familie, dass die kleineren Enkel auf jeden Fall mehr Beachtung bei den Großeltern bekommen als die "Großen".

Ich finde, dass das ganz natürlich ist.
Jetzt mal von meiner Position als Tante aus:
Wenn meine kleinen Nichten bei mir sind, haben sie logischerweise auch mehr Aufmerksamkeit als meine andere Nichte, die jetzt schon 9 Jahre alt ist. Von ihr verlange ich einfach, dass sie bestimmte Sachen schon alleine macht bzw. sich streckenweise auch allein beschäftigt. Dabei habe ich sie auf keinen Fall weniger lieb als die andere Rasselbande.

Als die Große geboren wurde, war sie auch erstmal meine einzige Nichte und das 1. Baby in der Familie. Du hättest mal sehen sollen, wie sich da alle draufgestürzt haben. Das hat sich mit der Geburt der anderen beiden aber relativiert, da man nun Zeit, Liebe und leider auch das liebe Geld auf 3 Kinder aufteilen musste.
Ich denke, deinen Schwiegis geht es ganz ähnlich. Zu erst war eure Tochter die Kronprinzessin, mit der Geburt der anderen Kinder verlagert sich halt alles.

Vielleicht solltest du die Situation mal aus der Perspektive deiner Schwiegereltern sehen. Mir hilft das oft, meinen Standpunkt aus der Perspektive meines vermeintlichen Gegners zu betrachten, um auch ein wenig Verständnis für die andere Seite aufbringen zu können.

Ach ja, ehe ich es vergesse: ich habe meine Nichte auch schon oft gebeten, etwas zu trinken mal mit den Kleinen zu teilen. Wenn es die Situation erfordert hat, hab ich es ihr auch einfach aus der Hand genommen und an die Kleinen weiter gereicht.
Und ich schwöre dir, in diesem Moment wollte ich die Große nicht mal ansatzweise vernachlässigen.

Wünsche dir, das du das geregelt bekommst mit den Schwiegis ...

Mein Verdacht ist, dass sich deine Tochter vielleicht auch etwas zurückgesetzt fühlt, weil sie halt früher die einzige Enkelin war und Omas und Opas volle Aufmerksamkeit hatte, die sie nun leider teilen muss ;-)

8

Hallo,

auch ich denke das mehr von den Großen verlangt werden muss als von den KLeinen.
Ich erwarte auch von meiner Tochter ,das sie mal zurückstecken muss.Das sie mithilft und auch ihr Zimmer alleine aufräumt
Das passiert automatisch.
Mit dem Saft wurde meine Tochter nicht gefragt,ob sie ihrem Bruder was abgibt.Sie hatte das Glas fast an den Lippen als es ihr Wortlos abgenommen wurde und ihrem Bruder gegeben wurde.Sie bekam auch kein neues.Wir saßen übrigens in der Küche.
Unser Sohn bekam auch einen Joughurt,unsere Tochter nicht.
Ebenso bekommt sie ständig mit das sie mit der jüngsten Enkeltochter,2j, Fahrrad fahren,auf der Kirmes sind oder sie da schlafen darf.
Als wir das letzte mal dort waren ,wir wollten alle über die Kirmes,haben alle eine Trommel geschenkt bekommen,ausser meine Tochter!!Dafür ist sie zu alt.Recht haben sie.Sie bekam 10€Kirmesgeld.
Aber den anderen wurde dann zusätzlich noch die Karussels bezahlt.
Abgesehen davon waren sie mit der jüngsten schon am Tag zuvor auf der Kirmes und sie durfte auch wiedermal daschlafen um noch den Fackelzug zu sehen.
Das bekommt sie alles mit.Und fragt sie mal ,ob sie daschlafen will heißt es "nein"!!!
Meine Tochter hat es sich dann gewagt abends zu sagen"Ich habe hunger"
Da wurde direkt gesagt "Wir haben heute Mittag essen gemacht,jetzt muss mal gutsein"!Sie hatte die ganze Zeit nicht gegessen.
Er ist direkt davon ausgegangen das sie ein 3 Gängemenüe haben möchte.Erst als ich sagte dann fahren wir jetzt lenkte er ein und sagte das sie ein Brot haben kann.Mehr wollte sie auch garnicht.
Hätten die Kleinen sowas geäussert,wäre Schwiegermutter sofort gesprungen.
Ich denke so ist es nicht bei dir ,oder?

Lg Sabine

13

Hallo,

nein, du hast Recht, so läuft es bei uns natürlich nicht ab.

Wenn die anderen Enkel bzw. eines ständig da schlafen dürfen und deine Große nicht, würde ich mal nachfragen, warum das so ist. Aber ein bischen hörts sich schon so an, als ob deine Schwiegereltern deine Tochter wirklich nicht so oft da haben möchten.

LG Nici

weiteren Kommentar laden
9

Wir haben das mit meinem Schwiegerdrachen so ähnlich.
Mein Mann hat 2 Mädchen aus erster Beziehung,die bei uns leben. Und wir haben 2 gemeinsame.

Seine Mutter lässt Geschenke über dritte an die beiden Grossen bringen und so weiter.

Zu geburtstagen (Mai + Juni) bekommen die beiden grossen Karten und die beiden kleinen (Juli/September) werden einfach übergangen.

Den kleinsten Gemeinsamen (4) kennt sie garnicht. Unsere Gemeinsame(5) hat sie 2x gesehen.

Wir haben den Kontakt abgebrochen und ihr gesagt warum.
Das Jahr drauf kam sie im Mai/Juni zu den beiden Geburtstagen der Grossen und meinte sie denkt auch an die beiden kleinen.

Was war im Juli?! Nöppes.

Den Mai drauf, habe ich die Karte an die grosse zurück gehen lassen und habe reingeschrieben, wann die beiden anderen Geburtstag haben.

Seitdem haben wir den Kontakt ganz eingestellt.

Die Kinder vermissen sie nicht.

Meinen Kindern geht es besser, wenn sie GARNICHT behandelt werden, als wenn sie schlecht behandelt werden.

12

es gibt schon schreckliche schwiegereltern. ist so traurig. finde, du hast es richtig gemacht, die karte zuruckzuschicken#pro mit den geb. der anderen. respekt. sloche grosseltern brauchen die kinder nicht und werden sie auch nicht vermissen.

10

Ist es die leibliche Tochter Deines Mannes oder ist sie aus einer anderen Beziehung/Ehe??
Bei mir ist es so ähnlich,nur mit dem Unterschied,daß meine Schwiegereltern meine Tochter nie als "ihr" Enkelkind angesehen haben.Sie wurde schon immer wie ein Aussenseiter behandelt.
Letzte Woche hatte meine Tochter ihren 11. Geburtstag,es kam nur ein Anruf,weiter nichts.Es wurde nicht mal gefragt,ob sie zb.am We (Samstag oder Sonntag) vorbei kommen können,wegen Geschenk oder so.Da ich mit denen wegen einer anderen Sache keinen Kontakt pflege ist es mir einerseits lieb,daß sie nicht vorbei kommen,aber es kommt ja nichts von denen,nur Desinteresse,das Kind ist da und gut,aber mehr nicht.Aber wehe der älteste Sohn meines Mannes hat Geburtstag,da wird ein riesen Aufstand gemacht.ich finde solche Unterschiede,ob leiblich oder nicht leiblich schrecklich.
Beate

14

Hallo,

nein unsere Tochter ist unsere gemeinsame!
Das ist witzig das du das fragst.Das jüngste Enkelkind (das so vergöttert wird)ist nähmlich nicht das leibliche Kind meines Schwagers.Sie hat einen dunkelhäutigen Erzeuger.
Sie ist echt putzig,dunkles Kräuselhaar,Pausbäckchen und von ihrer Art ein Wirbelwind mit viel Charme.
Alle anderen "leiblichen"Enkel sind hellhäutig und Strohblond und ich möchte behaupten mit ebenso viel Charme!!!
Ne,ne das ist es nicht.Ich glaube einfach das sie keine Lust auf "anspruchsvollere"Kinder haben,was das Alter einfach mit sich bringt.
Wir werden sehen was das Gespräch bringt!!!

Lg Sabine


Lg Sabine

15

Das hätte ja ein Grund sein können.weil ich es mit erlebe.
Klar meine Schwiegis versuchen irgendwie meine Tochter zu akzeptieren oder gleich zu behandeln,aber sie ändern eben nichts.Ein Kind merkt es,wenn es abgelehnt wird und bei uns ist es so.
Wie ich schon schrieb,sie haben zum Geburtstag meiner Tochter nur angerufen,mehr kam nicht.Während mein Mann sein ältester Sohn total vergöttert wird und kein Geburtstag von ihm ausgelassen wird.
Aber ich bin´s mittlerweile gewohnt,aber ärger mich trotzdem darüber.
Beate

11

Gottchen, Eure arme Tochter und ihr natuerlich auch...
finde es aber ganz toll, dass du und dein mann euch einig seid. ist sehr wichtig. ich wunsche euch bei dem gesprach, dss es gut lauft.#klee

17

Hallo Sabine,

wenn Deine Tochter hin mag, fahrt hin, wenn nicht, dann nicht...

so machen wir es, da ähnliche Situation... unser Sohn ist uninteressant, da ja ein grosser Enkel schon da war... und nu zählt nur unsere Tochter, da erstes Mädchen..

Tja, für uns hat sich das somit erledigt (ist einiges mehr auch hier vorgefallen wegen/mit den Schwiegereltern)..

Wenn unser Sohn hin möchte, zu Feiern oder mal so... dann rufen wir an und fragen... wenn er nicht hin will.. dann sagen wir auch die Sch*** Feiern ab...

Da schlafen??? durft er erst nicht, nu will er nicht mehr...
Mit ihm mal was unternehmen?? Taten sie noch nie...

Somit werden sie keine Chance haben, mit unserer Tochter was zu unternehmen..
denn unsere Kinder werden garantiert von niemanden ungestraft unterschiedlich behandelt.. fertig..

Gruss

Mone

Top Diskussionen anzeigen