Meine Nachbarn schieben ihr Kind immer ab!

Hallo,

folgendes, meine Nachbarn schieben ihre 8 Monate alte Tochter immer zu einer Tagesmutter ab! Dies ist aber nicht wirklich schlimm, kann ja jeder machen wie er will, nur sehe ich dies als richtige abschiebung weil die kleine wohl nur nervt, nach mancher Äusserung der Mutter. Nun ja also, das kleine wird Früh weg gebracht und Spät Nachmittags wieder geholt, wenn man Arbeiten geht find ich es voll ok, aber die gehen BEIDE nicht Arbeiten leben lieber vom Staat und sie sitz den ganzen Tag auf dem Sofa, statt vielleicht mal was im Haushalt zutun, nö das Kinderzimmer zieht aus wie Sau (Sorry) ist aber so der Dreck klebt schon und sie sitz und sitz! Dann wird das kleine am Nachmittag abgeholt das ist meistens so gegen 15:30 -16:00H tja nur leider müssen sie sich damit dann noch bis um 18h beschäftigen und das scheint für die in meinen Worten völlig genervt und faule Mutter auch noch tun, bis es um 18H ins Bett gesteckt wird. Ich muss auch noch sagen das kleine Schreit sehr viel, wenn ich dagegen unsere kleine sehe die viel lacht, naja wie gesagt das weinen geht manchmal sogar fast über eine Stunde und die Beiden Eltern kümmern sich nicht wirklich drum, dies tut mir manchmal sehr leid fürs kleine ich würde es am liebsten dort wegholen! Wenn man sich mit einem Kind viel beschäftigt ist es auch zufrieden, ich denke auch eine Kind merkt wenn es eigentlich eine lasst ist, und nur geboren wurde damit die Mutter nicht Arbeiten brauch! Wie seht ihr das, soll ich mir das noch länger mitanschauen oder jemanden einschalten.

Noch etwas die Mutter ist 21 und der Vater 22 nur zur Info!

Lg Yvi ( Sorry das es so lang ist)

#gruebel

1

Hallo Yvi

zum EInen - Absätze hätten Deinen Text lesbarer gemacht...

Und - sei mir nicht bös - ich glaub dir so nicht... Diese Betreuungszeiten bezahlt kein Amt... Wenn beide nicht arbeiten - wie sollen die das finanzieren, dass das Kind von morgens bis abends bei der TM ist?

Abgesehen davon, du widersprichst Dir...
DU beschwerst dich, dass das KInd so viel bei der TM ist - wo es ja wahrscheinlich bestens betreut wird... Auf der anderen Seite schreibst Du, wie schlecht es dem Kind bei den ELtern geht - und dass Du es am liebsten da rausholen würdest, weil sich die Mutter so schlecht um das Kind kümmert... JA WAS DENN NUN??? WEnn es dem Kind in der Familie so schlecht geht, solltest Du froh sein, dass es wenigstens regelmäßig bei der TM ist...

"Wenn man sich mit einem Kind viel beschäftigt ist es auch zufrieden"

Wenns doch nur so einfach wär... Ja - ich hab auch ein sehr zufriedenes Kind - was fast nie weint. Weil ich eine Wunder-Mama bin? Nein - sicher nicht! Vielleicht eher weil Judith ein sehr unkompliziertes Kind ist, die sich schon immer gut und viel alleine beschäftigen konnte - und sich häufig auch selbst genügt...

Und es gibt auch SCHREI BABIES... ICh würde aber nie auf die Idee kommen, zu behaupten, dass sich die Eltern von Schrei-Babies nicht kümmern... Und das behauptest du ja...

Und last but not least: Woher bitte schön weisst Du wie es in der WOhnung - geschweige denn im KiZi aussieht? Und warum - wenn es wirklich so schlimm ist - bietest Du nciht einfach Hilfe an? Aber nein - schimpfen ist wie immer leichter...

Für mich ist Deine Darstellung in dieser Form unglaubwürdig...

LG
Frauke mit Judith (*24.04.07, die ab August auch 1 Tag die WOche zur TM geht, obwohl ich grad nicht arbeite) und #ei (28. SSW)

3

#pro#pro#pro

Unterschreibe ich voll und ganz!


LG Andrea

4

Ja ich würde mal sagen wir sind einer Meinung :-)

weitere Kommentare laden
2

Hallo

Find es ja gut, dass du dir um den Krümel Sorgen machst, aber hast du keine eigenen Sorgen??
Oder hast du schonmal nachgedacht WARUM die eine Tagesmutter haben?? Und WARUM die nicht arbeiten gehen? Es gibt Leute die psychische Probleme haben. Letztens hat hier noch eine geschrieben, dass sie nicht zurecht kommt, überfordert is usw, ihr wurde geraten sie soll sich Hilfe holen und du wiederrum regst auf wenn Leute sich Hilfe holen. ich versteh es echt nicht.
Ihr kennt von den leuten die ganze Vorgeschichte nicht und wisst nicht warum es so is, bzw warum leute so sind.
Und woher weisst du überhaupt wie das Zimmer aussieht??? Woher weisst du das sie den ganzen tag auf´m Sofa sitzt??? Du kennst die genaue Uhrzeit wann das Kind zurück kommt, du weisst, dass das Kind die ganze Zeit schreit, du weisst wann es ins Bett geht.
Sag mal is dir Langweilig???????
Du weisst ja alles über deine Nachbarn.
Sorry, aber so Leute, die meinen anderen den Weg weisen zu müssen, bzw sich einmischen, weil sie ja selber ach so toll sind.....:-[:-[:-[:-[

Vielleicht is bei denen ja wirklich was nich ok, finde es in einer Hinsicht auch gut, dass du dir Gedanken machst. Aber du scheinst deine Nachbarn zu belagern!!! Du weisst ja ALLES über die.

Wenn du helfen möchtest, dann sprich deine Nachbarin doch mal an. Vielleicht braucht sie jemandem zum reden, vielleicht fühlt sie sich einsam und freut sich wenn du ihr Hilfe anbietest oder mal zusammen spazieren gehen.

ich kenne dich nicht und will dir nx böses, aber so Leute wie du, haben meiner Meinung selbst die grössten Probleme und versuchen SO nur von sich selbst abzulenken!!!!

10

Also wenn du meinst ich habe Probleme muss ich dich Enttäuschen habe ich nciht....

Aber naja sowas dachte ich mir schon....und ihr / Du braucht euch nicht zuwundern oder euch Aufregen wenn das Jungendamt nicht Informiert wird...klasse man soll mit aufpassen und wenn mans tut ist auch falsch....iht schaut sicher auch alle immer weg.... Top #augen

kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.....

11

Kann es sein das du nicht alle Nadeln an der TAnne hast?
Hier geht es um ein Kind das zur Tagesmutter geht, erkläre mir wo da ein Grund ist dass das Jugendamt informiert wird?

Du hast anscheinend einen groll gegen deine Nachbarn und versuchst ihnen offensichtlich eins auszuwischen und das du da ein Kind mit reinziehst ist total armselig.
Du solltest aufpassen das deine Nachbarn dir nicht draufkommen und du dann ne Anzeige wegen übler Nachrede kassierst, würd ich dir wünschen vielleicht bringt dich das zum nachdenken.

14

Ich weiss gar nicht was das Maedel hier so dumm angemacht wird. Wer die TM bezahlt sei mal dahingestellt und ist hier ueberhaupt nicht Thema.
Sie fragt sich und euch ob sie jemanden einschalten soll, denn das Kind scheint den jungen Eltern nur eine Last zu sein, weint viel und die Wohnung ist verdreckt und ihr habt nichts besseres zu tun als rumzuplaerren?
Und 5 Minuten spaeter schimpft ihr auf die Leute die weggeschaut haben und etwas passiert ist. Unfassbar.

@Yvi: Wenn Du meinst, das das Kindeswohl in Gefahr sein koennte, dann melde Dich beim JA.

LG

Biene

18

Sorry aber WOHER weis sie das die Wohnung verdreckt ist?
Sowas hört man hier so oft und es ist nie was dahinter weist du was ich meine?
Wenn sie so gut mit denen befreundet ist das sie alles so genau weis soll sie ihnen helfen und nicht über diese herziehen, oder ist das so schwer?
Für mich hört sich das nach einer Art Rache an und nicht nach Besorgnis.

20

Fuer mich nicht. Wieso befreundet? Ich weiss auch ganz gut wie es bei meinen Nachbarn aussieht und habe mit denen ausser einem Hallo noch kein Wort gewechselt. Man sieht eben einiges. Wenn die Tuer mal auf ist, wenn abends Licht brennt, etc. Wenn deren Wohnung verdreckt waere, wuerde ich es wissen.
Es wird gejammert wenn man wegschaut und sich nicht interessiert, man wird dumm angemacht wenn man sich Gedanken macht.

weiteren Kommentar laden
15

woher hast du deine ganzen Infos? Haben die keine Gardinen an den Fenstern? Guckst du so häufig raus?

17

Möglicherweise haben sich die Eltern ja Hilfe beim Jugendamt geholt und bringen daher ihr Kind zur Tagesmutter? Aus nächster Nähe weiß ich, wie viele Kinder vom Sozialpädagogischen Dienst die Empfehlung bekommen, unbedingt in die Kita zu gehen.

Um was sich manche so einen Kopf machen...

Jana

19

Und "moeglicheriwese" ist Dir gut genug? Traurig. Ich denke, lieber ein Mal zuviel als ein Mal zuwenig.

21

Einmal was zuviel? Sich in anderer Leute Leben einmischen? Die TE moniert hier nur darüber, dass die Eltern zu Hause sind und das Kind bei einer Tagesmutter. Sie meckert über die Leute, weil sie faul sind und nicht aufräumen. (Das ist das, was bei mir ankam.)

Was soll ich ihr raten? Geh zum Jugendamt? Klar, das kann ich ihr raten. Aber wenn ich das erste Post von ihr lese, bin ich ziemlich sicher, dass sie genau das nicht tun wird. Sie zieht hier über die Leute her und wenn es darum geht, evtl. dem Kind zu helfen, wird nichts passieren.

Wenn alles sich so verhält, wie beschrieben - dann hat es das Kind bei der Tagesmutter doch besser als daheim. Und vielleicht wurde das Kind ja auch vom Jugendamt dahin vermittelt (da ich die Familie nicht kenne, kann ich auch nur spekulieren - daher das Wort "möglicherweise"!)

weitere Kommentare laden
25

Wenn Du kannst, dann sprich sie doch mal nett darauf an.
Also nicht mit Vorwürfen, sondern eher ob alles ok ist, weil Du die Kleine so oft weinen hörst.
Vielleicht kannst du ja wirklich helfen?! Vielleicht freuen sie sich sogar über das Interesse und am Ende freundet Ihr Euch noch an?! Wer weiss?!?!?

Dann erst würde ich das JA informieren. Lieber erst den direkten Weg.

Ich finde es übrigends auch schade, daß Du hier gleich so angepöpelt wirst.
Eher finde ich es gut, wenn sich Menschen für Ihr Umfeld und für Ihre Mitmenschen interessieren (und sich bei Unsicherheit auch Rat holen)

Gruss J. (die übrigends auch weiss, wie es bei einigen Nachbarn aussieht, ohne je dagewesen zu sein. Und das auch OHNE den ganzen Tag am Fenster zu sitzen ;-) )

29

sooo, es sind ja noch recht junge Eltern... stell dir mal vor sie müssten den ganzen Tag auf die Maus aufpassen.

Vielleicht wissen sie das sie überfordert sind und nehmen die Hilfe einer Tagesmutter in Ansprüch...

Und außerdem lieber einen Anruf zu viel beim Jungednamt als einer zuwenig.....denkt an die vielen kleinen Kinder die in letzter Zeit aus verdreckten Wohnungen herausgeholt werden mußten und die vielen verhungerten.

30

Nun, ja zum Thema Beobachtungen durch Nachbarn, habe ich aufgrund schlechter Erfahrungen eine sehr eigene Meinung - daher.....

Solltest du wirklich der Meinung sein, dass Gefahr im Verzug ist - ist es deine Aufgabe das Jugendamt zu informieren..

Aber das was du hier geschildert hast, sind alles keine Gründe für das Jugendamt einzugreifen.


Ich würde es auch so machen, dass ich das direkte Gespräch unverbindlich suchen würde - vielleicht ist die Mutter ja auch froh und dankbar wenn mal jemand mit ihr spricht...

Also, dass wäre was ich tun würde und was Leute in meiner Bekanntschaft getan haben und damit auch gute Ergebnisse erzielt haben.
Übrigens kann eine unbegründete Anzeige beim Jugendamt, eine Anzeige wegen Verleumdung und Rufschädigung nach sich ziehen.

Mal ganz allgemein hast du aber Recht, dass wegschauen nie ein Lösung ist.

LG Kessita


35

ich könnte mir gut vorstellen, daß es sich bei der tagesmutter um eine vom jugendamt bestellte handelt.
also sind die eltern aus jugendamtssicht bestens betreut und versorgt.

37

richtig,wenn das jugendamt die tm bezahlt,kennen sie die familie.
immer diese ätzende nachbarn,die meinen einen beobachten müssen,wie ich sowas hasse.bei mir braucht keiner klingeln,weil ich bleibe nicht nett und sachlich

Top Diskussionen anzeigen