Mein Freund will ausziehen!!!

Hallo!

Bin grade total fertig und am weinen.
Zu unserer Situation wir sind seit fast 7 Jahren zusammen und haben einen Sohn der 9 Monate alt ist.
Ich bin mit dem Kleinen so gut wie immer alleine auch wenn mein Freund da ist, ist er mir nicht groß eine Hilfe.
Er will sich von der Arbeit ausruhen, das versteh ich ja aber wo bleib ICH???
Hab nur Zeit für mich wenn der Kleine schläft und das ist zur Zeit sehr wenig.
Sind heute schon wieder seit 4.30Uhr wach da war ich vorher als mein Mann zur Arbeit fahren wollte am weinen.
Da fragte er was los sei, ich sagte ich wäre müde und hätte gerne mal eine Stunde für mich allein.
Das versteht er nicht weil er ist ja nicht zum Vergnügen weg sondern zum Geld verdienen.
Ich versteh das auch aber ist es zuviel verlangt wenn er sich mal ein wenig um den Kleinen kümmert ist ja auch sein Kind!
Darauf sagte er er habe keine Lust mehr und zieht aus!!!
Ich sagte ich kann nicht mehr!
Er sagte LEckt mich doch alle am Arsch wie ich es mache ist es falsch und ist gefahren!

Was soll ich denn jetzt machen?
Ich will nicht das er geht ich liebe ihn doch und wir sind doch eine Familie!!!

1

Guten Morgen,

ganz ruhig! #liebdrueck
Für mich klingt das jetzt nicht unbedingt nach einer durchdachten Lösung, eher nach einer Kurzschlussreaktion.
Es ist nicht schön sich mit solchen Worten zu verabschieden.
Ok, jetzt mußt Du aber erstmal den Tag überstehen:
Geh raus! Egal wie das Wetter bei Euch ist, geh raus. Zieht euch an und lenkt Euch draußen ab.
Wenn Dein Kleiner heute nochmal schläft, leg Dich auch hin. Lass ein wenig Radio laufen, damit Du in der Stille nicht völlig in Deinen Gedanken versinkst.
Iss ein wenig Schokolade, das hilft manchmal Wunder.
Und heute abend, redet ihr mal ganz ruhig. Sag ihm, was Du denkst und wie Du fühlst. Zeig ihm das gleiche Verständnis für ihn, wie Du es hier geschrieben hast.
Ihr scheint in einer Sackgasse, aber zusammen kommt ihr auch wieder raus.
Das wird schon. Ich glaube, dieses Problem hat irgendwann jede Beziehung mit Baby.
Hast Du nen evt. nen spontanen Babysitter?? Dann könntet ihr heute vielleicht woanders quatschen als am Herd im Heim???

Viel Glück!
Ännchen

2

Hallo Du Arme,
ich kann DIch gut verstehen wie Du Dich gerade fühlst. Es ist alles nicht einfach am Anfang und wenn man fertig und müde ist und der andere nur arbeitet ist Stress vorprogrammiert. Was für eine Beziehung hat er denn zu dem Kind? Z.B. am Wochenende? Ist Interesse da? Könntest Du daraus schließen ob er vielleicht auch einfach überfordert ist? Oder ist allgemein nicht viel Interesse da? Ich kenne das mit den Sprüchen ganz gut. Mein Freund sagt mir in letzter Zeit Sachen womit er mich total schockt und ich richtig Angst habe, dass es das jetzt war... Auch alles scheisse, unsere Kleine ist jetzt 1 Jahr alt. Man sollte ja meinen, daß es zu zweit einfacher ist. Versuch erst einmal in Ruhe auf ihn zuzugehen und finde heraus wie ernst er so etwas meint, wenn er das sagt. Vielleicht ist es heute Abend wieder gut und er erklärt Dir, dass ihm alles zu viel ist. MÄNNER sage ich da nur! Das die nicht einfach mal die Schn.... halten können. :)
Man muß sich gegenseitig unterstützen und wenn er nicht gerade den Horrorjob hat und Dir nicht auch einmal was gönnt, dann solltest Du ernsthaft mit ihm sprechen, dass es so nicht geht. Die müssen auch mal verstehen wieviel Arbeit das mit Kind ist. Da ist man einfach fertig. Ich drück Dir die Daumen! Versuch Dich heute zu entspannen! Hast Du Deine Mama vielleicht in der Nähe oder irgendwen, damit Du Dich ausruhen kannst? Meld Dich erst einmal nicht bei ihm. Er soll erst einmal wieder klar denken!
Alles Gute #klee
Gwendo

3

Er ist der Vorzeigepapa schlechthin wenn jemand dabei ist!!!
Ansonsten sobald der Kleine quengelt oder weint, Hunger hat oder gewickelt werden muß bin ich gefragt.
Er verbringt seine freie Zeit vorm Computer oder Fernseher.
Mal was mit uns machen z.b spazieren gehen oder in den Garten gehen alles zu anstrengend muß sich ja erholen!
Ich glaub wir haben uns in letzter Zeit auch ziemlich auseinander gelebt da er nie da ist!

4

Das ist bei mir echt ähnlich. Ich gehe arbeiten und mein Freund ist jetzt bei der Kleinen und hat Elternzeit wozu ich ihn echt zwingen musste. Nach aussen hin ist auch alles toll und alle sagen wie froh ich sein kann. Unter uns sieht die Sache aber ganz anders aus. Wenn die Kleine mal nicht gut drauf ist kriege ich einen drüber weil ich ja "NIE" da bin und mein Kind vernachlässige und sie bei ihrer Mama sein will. (Ich arbeite 6 Std. am Tag und habe sie ab nachmittags bis abends und nachts). Es ist auch nur eine Übergangszeit. Das weiß er, deshalb macht er es. Aber so wie er rummeckert hat er anscheinend keinen Bock drauf.
Aber jetzt gehts erstmal um Dich. Wie lange arbeitet Dein Freund? Habt Ihr das Kind geplant? Wenn er in seiner Freizeit kein Interesse an dem Kind hat, finde ich das traurig. Ihm sollte bewusst sein, daß diese Zeit schnell vorbei ist und die Kinder schnell ihren eigenen Weg gehen. Wenn die merken, daß kein Interesse da ist, ist der Zug schnell abgefahren und eine Beziehung kann schwer aufgebaut werden...
Vielleicht ist jetzt der Moment gekommen, wichtige Dinge anzusprechen und Entscheidungen zu treffen. Bei Dir wie bei mir. :(

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen