Meine Eltern, Ich, mein Kind... ES KRACHT!!!Bräuchte Eure Meinung

Hallo!
Ich weiss nicht mehr, wie ich mich meinen Eltern gegenüber verhalten soll...und wie sollen die Verhältnisse zwischen denen und meinem Sohn aussehen...
Meine Eltern wohnen im Polen, wir hier.Die sind jetzt zu Besuch und geben mir das Gefühl, alles was ich bei Meinem Sohn mache ist nicht gut..essengewöhnheiten, Erziehung....#aerger
ICH HABE ABER SEHR VIELES BEI DEN IN DER ERZIEHUNG AUSZUSETZEN!!!!, und habe mir immer gesagt, bei meinem Kind mache ich das anders....UND BIS JETZ KLAPPTS!!!
Meine Mutter zb.ignoriert meine Verbote, oder Genehmigungen und macht mit Kind was sie für gut hält....
ICH HABE IHR GESAGT,DASS ICH ES NICHT WILL...DANN WAR SIE TAGE LANG BELEIDIGT!!!
ICh nenne Euch ein paar Beispiele....
*Ich erlaube Maxi die treppen hoch und runter zu laufen..weil ich ihm es zutraue, und WEISS dass er es kannn(KIND 15 MONATE)...meine Mutter gibt ihm immer die Hand und macht dass hin und her halbe sStundelang mit ihm....weil er das will...
HEUTE zeigte Maxi mir auch die Hand, damit ich mit ihm die Trepe laufe, so wie Oma....#aerger...UND ICH MUSSTE KOCHEN; TELEFONIEREN..keine Zeit für sowas..
*Bei mir wirds im Sitzen gegessen...Sie erlauben ihm überall
*Wenn Maxi schlechte trage hat und zickig ist ohne Grun..lass ich ihm alleine zu ruhe kommen..und das klappt auch!! Sie springen sofort aus dem Stuhl und bespielen ihm..obwohl er weiter jammert und und und...
...ic konnte einiges noch nennen...
MIR GEFÄHLT die ERZIEHUNG meines Leterns ÜBERHAUPT nicht!!! ICH WÜRDE NIE MEIN KIND ALLEINE BEI DENEN LÄNGER LASSAN..und das ist erschreckend!!!
Ich will anderseits dass Maxi Grosseltern hat...
WAS soll ich nun tun...
Danke
Moni

1

Hi Moni,

Wenn deine Eltern in Polen wohnen und du hier, schließe ich daraus, daß sie weiter weg wohnen und ihr Enkelkind nicht allzu oft sehen.

Deswegen halte ich das übermäßige Verwöhnen seitens deiner Eltern für völlig problemlos, ich denke dein Sohn wird sich relativ schnell wieder an deine Regeln gewöhnen, wenn deine Eltern wieder in Polen sind.

Meine Schwiegereltern waren neulich auch mal eine Woche bei uns zu Besuch und haben meinen Sohn in einer Art und Weise verwöhnt und bespaßt, wie ich es nie machen würde - na und?

Er weiß, daß ich nicht Oma oder Opa bin, und ein 15monatiges Kleinkind wird sicher auch nicht so das Langzeitgedächnis haben, daß es sich wochenlang denkt "bei Oma und Opa durfte ich das aber".

Und irgendwann ist dein Kind alt genug, um erkennen zu können, daß bei Mama andere Regeln herrschen als bei den Großeltern und wird dich deswegen nicht weniger lieben.

Das Verhalten deiner Eltern wäre nur dann ein Problem, wenn sie in der Nähe wohnen würden und entsprechend viel Einfluß auf dein Kind nehmen könnten.

LG,
J.

2

Hi Moni

einerseits ich kann Dich so gut verstehen - bei uns ist es derzeit auch nicht anders - aber andererseits - das sind doch Kleinigkeiten (sag ich mir zur Zeit auch immer ;-))

Weisst Du - Kinder in dem Alter sind durchaus in der Lage zwischen Oma und Mama zu unterscheiden... Dh Dein Kleiner kann durchaus begreifen, dass Oma das lustige Spiel mitspielt und mit ihm die Treppe hoch und runterläuft - Mama aber nicht...

Ich nenn dir mal ein Beispiel: Judith hat 2 Rutschautos - eins hier bei uns - das macht Musik und klingeling (schon furchtbar genug) - bewegt sich aber nur, wenn Judith es mit ihren Beinen anschubst... EIn weiteres Auto steht bei der Oma... Das Rutschauto funktioniert offensichtlich komplett anders - es hat nämlich einen Telefonhörer - und wenn man den der Oma in die Hand drückt, dann fährt das Auto auch - ganz ohne dass Judith auch nur ein Bein bewegt... TOlles Teil ;-) Noch toller ist JUdiths Lauflernwagen - der ist sogar wandelbar... Wenn die Mama (also ich ;-)) hier ist, rollt der nur, wenn Judith ihn herschiebt... Wenn die Oma hier ist, rollt der auch wenn Judith sich reinsetzt (weil die Oma den die ganze Zeit schiebt...)

Gut - mit dem essen ist es vielleicht eine andere Sache - da würde auch Wert drauf legen, dass Judith nur im Stuhl isst - wobei - wenn ich ehrlich bin - ich geb ihr auch hin und wieder nen Knäckebrot oder nen Keks wenn sie grad rumkrabbelt - aber das entscheide ich...

Und das bespielen - wenn die Judith bei der Oma oder die Oma hier ist, wird Judith eh NON STOPP bespielt - und obwohl mir das heiteitei hier und huddeldiekusch da und törötötö überhaupt derzeit tierisch auf den Senkel geht, lass ich Oma und Opa gewähren - die sind doch zum Verwöhnen da...

Judith hat auch längst begriffen, dass es die Dauerbespielung nur bei Oma und Opa gibt ;-) Und dass das bei Mama so nicht funktioniert ;-)

Also mach Dich nicht jeck - und sei ein wenig nachsichtig mit Deinen Eltern ;-) Oma und Opa sind doch auch nicht zum Erziehen da - das ist die Aufgabe der ELtern ;-)

LG
Frauke mit Judith (*24.04.07) und #ei (26. SSW)

3

Bei Deiner Überschrift dachte ich, die Großeltern würden das Enkelkind hauen, mit 3 Monaten schon Schokolade geben, es stundenlang ferngucken lassen o.ä.!

Ich finde es ganz normal, daß Kinder bei den Großeltern mehr dürfen und mehr "bespaßt" werden als zuhause im Alltag. Meine Eltern und Schwiegereltern sind auch so - und ich lasse mein Kind durchaus mal bei ihnen.

Ich würde Dir raten, das alles nicht so eng zu sehen.

5

>Bei Deiner Überschrift dachte ich, die Großeltern würden das Enkelkind hauen, mit 3 Monaten schon Schokolade geben, es stundenlang ferngucken lassen o.ä.!<

Genau das hab ich auch gedacht!

Oma und Opa machen Manches anders, aber das sind alles keine schlimmen Sachen!

UND NICHT SO SCHREIEN BITTEEE!

LG
ANja

4

Ich finde es auf der einen Seite auch seeeehr anstrengend, wenn Großeltern ihre Enkel dauerbespaßen und die Eltern müssen das ausbaden. Was soll das ? Haben sie doch mit ihren eigenen Kindern auch nicht gemacht. Bin selber begeisterte Omi aber - dauerbespaßen - nee, Leonie darf auch mal schön alleine spielen, wenn ich mit ihrer Mama Kaffee trinke.
Aaaaaaber - eure Großeltern wohnen doch soooo weit weg und werden sicher nicht laufend aufschlagen, lass sie halt betüdeln und denk Dir Dein Teil. Ich würde nur bei grundsätzlichen Problemen meckern, z.B. dass wegen der Sauerei am Tisch gegessen wird und fertig. Ohne wenn und aber. Frag die Oma, ob ihre Kinder die Stube einsauen durften...ich glaub nicht.
Ich wünsch Dir gute Nerven - geht aber alles vorbei :-)
LG Moni

6

"Frag die Oma, ob ihre Kinder die Stube einsauen durften...ich glaub nicht. "

Die Taktik ist sicher gut... werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren *lach*

Top Diskussionen anzeigen