Wir sollen für sie lügen.

Hallo

Ich habe da ein Problem.
Und zwar sollen wir ,mein Mann und ich, für meine SE lügen.
Meine SE haben für meinen SV einen Antrag bei der Pflegeversicherung gestellt.
Und heute kommt der Gutachter.
Jetzt wollen die SE das wir ,wenn wir vom Gutachter gefragt werden übertreiben was die ganze Situation angeht ,damit sie Geld bekommen.
Es ist ja nicht so das ich es Leuten gönne was zu bekommen aber sie sollten auch schon wirklich darauf angewiesen sein.
Zum Beispiel will meine SM sagen das mein SV sich nicht alleine waschen und anziehen kann.
Das sie ihn Nachts auf Toilette begleiten muß.
Das sie ihn nicht alleine zu Hause lassen kann und deswegen nicht mehr soviel arbeiten kann.
Nur kann mein SV das aber alles alleine ,macht er ja auch.
Und das sie weniger arbeiten muß um bei ihm zu sein stimmt auch nicht ,weil sie ja schon zu Hause arbeitet.
Wir seht ihr die Sache?
Ich habe gesagt ich bin für den Gutachter nicht zu sprechen,weil ich nicht garantieren kann das ich die Warheit sage.

Gruß Christina

1

ICh würde es nicht machen - wenn die Sache auffliegt, seid ihr mit dran... Abgesehen davon - sowas treibt die KK-Sätze in die Höhe - ich finde es unmöglich - aber gut - das ist ein anderes Thema...

Aber wisst ihr denn wann der Gutachter kommt? Vielleicht könnt ihr es ja so arrangieren, dass Ihr nicht da seid... Dann kracht es nicht zwischen Dir und Schwiegis und du musst nicht lügen...

LG
Frauke

3

Hallo

Er kommt gegen Späten Nachmittag.
Ich habe schon zu meinem Mann gesagt entweder bin ich mit unserem Kleinen weg oder bleibe oben in unserer Wohnung.

Das mit dem mit dran sein-ist auch eine Angst von mir.
Davon abgesehen das es unfair gegenüber Menschen ist die es wirklich nötig haben und wegen solchen "Betrügern" nix bekommen.

2

Ihr müsst die Wahrheit sagen, denn sonst kann man euch rückwirkend verklagen wegen Falschaussage. U.U. dürft ihr dann das Pflegegeld und darüberhinaus die Strafe abzahlen!

Es bringt gar nichts zu flunkern...

Die Oma meines Schwagers ist 90, lebt alleine und war bisher topfit! Auch als sie fast blind wurde hat sie sich alleine versorgt. Ist dann aber 2x böse gefallen etc. und konnte auch nicht mehr einkaufen! Der 1. Gutachter gab keine Pflegestufe frei - erst ein halbes Jahr später erhielt die die Pflegestufe I.

Wenn ihr ggf. Pflegepersonal bei euch dann habt, müssen deie ja alles dokumentieren. Wie sähe es also aus, wenn da jeden Tag drin steht, daß der Opa alles alleine macht? Denn die Berichte werden abgegeben ...

LG Scrollan

4

Das bringt rein gar nichts, wenn Du lügst und Deine SM dermaßen übertreibt und ebenfalls Lügen erzählt. Dir bringt es evtl. eine Strafverfahren wegen Falschaussage.

Dein SV muss oder musste schon zur ärztlichen Untersuchung und da wird schon festgestellt, wie es körperlich aussieht. Daraus kann geschlossen werden, inwieweit er Hilfe benötigt.

Es ist heutzutage schon für viele wirklich Hilfebedürftige schwierig genug, eine Pflegestufe durchzuboxen.
Das Verhalten Deiner SM finde ich somit vollkommen unnötig und unfair. In meinen Augen ist das Betrug! Und daran würde ich mich nicht beteiligen wollen.

#blume

LG
Ina

5

SE, SM, SV, schön und gut, aber ich nix wissen, SE?

7

Hallo

SE- Schwiegereltern
SM- Schwiegermutter
SV- Schwiegervater

8

Danke, war für mich ein wenig verwirrend, erstrecht SM

weitere Kommentare laden
6

Hallo

Genau wir ihr sehe ich das auch.
Nur wie ist das bei privat Versicherten?
Werden da die gleichen Maßstäbe angesetzt wie bei Kassenpatienten?

Ich bin eh schon in Kriegsstimmung gegenüber meinen SE wegen dieser Pflegesache.
Meine SM redet meinen SV als Pflegefall.
Nun gut er hat nun mal Ostheoporose und hat sich dadurch 2 Wirbel gebrochen,aber sie macht da einen großen Pflegefall drauß.
Wir müssen unser Leben zur Zeit total nach ihr und seinen Beürfnissen richten.
Ich habe eine eigene Familie mit Bedürfnissen aber das sieht sie nicht ,und setzt alles vorraus.
Wenn ich böse wäre und einen Krieg anzetteln wollte würde ich dem Gutachter die Wahrheit sagen.
Sorry gehört nicht ganz dazu aber frußt mußte grad mal raus.

9

Es spielt keine Rolle ob Kassenpatient oder Privat.

Wenn sie eine private Pflegeversicherung haben dann sollen die sich da erkundigen! Aber so einfach wie es sich deine SM vorstellt läuft es nun mal nicht!

Halte Dich raus und erspar Dir den Knast! ;-)

Er ist anscheinend nicht soooo krank, daß er unbedingt eingestuft wird! Die Freundin meiner SM ist totkrank, hatte Brustkrebs - keine Pflegestufe bekommen, hat jetzt Knochenkrebs und Metastasen überall und ist jetzt erst nach 2 Oberschenkelhalsbrüchen, nach 2 Brüchen im Brustbein und nach etlichen Chemotherapien eingestuft worden....

Und das auch erst beim 2. Antrag!

DAS ist ein Grund um eingestuft zu werden oder eben ältere Leutchen, die wirklich bedürftigt sind.

Sicher ist es nicht schön für ihn, aber solange er läuft, solange er isst und alleine aufs Klo kommt, solange er nicht extrem eingeschränkt ist durch die Erkrankung, so lange bekommt er keine Einstufung!

LG Scrollan

die es auch schlimm findet, daß so viele alte leute nicht eingestuft werden die es nötig haben!

10

Hallo Christina!

Vielleicht darf ich auch kurz meinen Senf dazugeben. Ich hatte beruflich einiges mit dem MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) zu tun. Und die Gutachter sind nicht auf den Kopf gefallen. Sie haben in der Regel eine Menge Erfahrung. D.h., Ihr werdet zwar befragt, aber sie gucken auch selber, was dein SV noch alles kann und wie er drauf ist. Wollen evtl. auch diverse Krankenakten einsehen bei dem HA.
Ihr hättet also überhaupt nix davon zu lügen, denn der Gutachter würde Euch entlarven. Sonst könnte ja jeder kommen und aufgrund fadenscheiniger Falschaussagen mehr Pflegegeld kassieren.
Tut Euch also selber einen Gefallen und sagt bitte die Wahrheit. Mach das auch deiner SM klar. Die Wahrheit kommt so oder so ans Licht.

LG, Rebekka

12

Hallo Christina

Ich muss mich den anderen auch anschliessen. Ich finde es waere unfair wenn ihr das Geld zugesprochen bekommt, und es hat eigentlich ein anderer verdient der echt ein Pflegefall ist.

Aber wie eine Posterin schon gesagt hat. Die Gutachter haben eine Menge Erfahrung, und werden sich die Sache ganz genau ansehen.

Mein Opa ist ein absoluter Pflegefall (er ist 96). Er ist blind, und braucht rund um die Uhr betreuung. Die Heime waren alle voll, und wir wollten ihn auch zu hause lassen wo er sich wohl fuehlt. Trotzdem wurde er nicht als Pflegefall eingestuft (oder nur sehr niedrig). Aber vielleicht deshalb, weil jemand, der es nicht noetig hatte, gelogen/uebertrieben hat. Wir mussten uns nach anderen Alternativen umschauen.

Jetzt hat er betreuung von einer Schwester und wir muessen aus eigener Tasche dafuer zahlen.

Gruss
Heike

15

Hallo,



Das wird überprüft,


war bei meiner Mutter auch so, da bringt das ganze Lügen nichts. Ich würde mich da raushalten da ihr damit nichts zu habt sofern ihr nicht im gleichen haushalt lebt.


Lg
Marion

16

Sorry, aber der MDK läßt sich nicht verarschen!

Top Diskussionen anzeigen