Bei welcher Krankenkasse seid Ihr?

Hi Mädels,

folgenden Artikel-Ausschnitt habe ich heute gefunden:

"Ab 2009 gilt für alle gesetzlichen Krankenkassen ein einheitlicher Beitragssatz. Dennoch sind auch künftig nicht alle Kassen gleich. Zwar sind ihre medizinischen Leistungen weiter gesetzlich geregelt, die Unterschiede liegen aber in Sonderleistungen, die zusätzlich angeboten werden. Die Zeitschrift Finanztest hat in ihrer aktuellen Ausgabe die Angebote von 123 Kassen untersucht. Fazit: Gerade im Hinblick auf die Erstattung von Schutzimpfungen vor Urlaubsreisen gibt es so große Unterschiede, dass ein Kassenwechsel sinnvoll sein kann. Fachärzte und Patientenvertretung raten ebenfalls zum Wechsel der Krankenkasse bei unzureichender Impfkostenerstattung."


Ich habe jetzt schon mehrfach mitbekommen, dass gerade die neu hinzugekommenen U- bzw. J-Untersuchungen für unsere Kinder nicht von allen Krankenkassen übernommen werden.

Daher jetzt meine Frage an Euch. Bei welcher Krankenkasse seid Ihr und übernehmen diese auch alle anfallenden Impf- und U- bzw. J- Untersuchungen?

Bisher haben wir immer nach der günstigsten Krankasse Ausschau gehalten und entsprechend weniger Leistungen in Kauf genommen (bzw. wir haben diese Leistungen nicht gebraucht).

Aber mit Kindern sieht das dann doch anders aus.

Wie sind Eure Erfahrungen? Es wäre schön, wenn Ihr berichten würdet. Denn natürlich denken wir jetzt über einen Krankassenwechsel nach.

LG Ela mit Mic Matthias (4 Jahre, bei dem es die U 7a noch nicht gab) und Connor Noel (19 Monate, der die U 7a nutzen sollte).

1

Hallo,

ich bin seit 10 Jahren bei der DAK- und sehr zufrieden. Schon zu kinderlosen Zeiten stets gewesen.

Bzgl. der zusätzlichen Vorsorgeuntersuchungen und Übernahme der Impfungen ( FSME, Windpocken etc.) gab es nie Probleme. Zu Zeiten der Windpockenimpfung hieß es zwar, die DAK übernehme diese nicht, aber ein Anruf bei der DAK und zwei Tage später hatte ich die Kostenübernahmeerklärung im Briefkasten. Hintergrund war, dass diese Impfung 2004 noch nicht im Katalog war, aber die KK meines Mannes (Barmer) diese übernommen hätte. Daraufhin hat sich problemlos auch die DAK bereiterklärt die Kosten zu tragen.

Durch Zusammenarbeit der DAK mit einer privaten KK ist Fenja jetzt auch wirklich sehr günstig (8,70/ Monat) privat zusatzversichert- Zahnersatz, Naturheilkunde, KTG und Chefarzt zuzahlungsbefreit.

Mir fehlt zwar der Vergleich, aber ich hätte keinen Kritikpunkt.

LG

2

Hi Goldie,

danke für Deine Antwort #blume

Wie sieht es bei der DAK denn aus mit diesen neuen Zusatzuntersuchungen für die Kids?

Weisst Du da schon was Neues?

Ich denke, das Optimum an Krankenkasse wird man wahrscheinlich eh nicht finden. Die eine zahlt, was die andere nicht zahlt.

Aber ich möchte natürlich schon, dass meine Kinder rundum abgesichert sind und nicht ewig dafür drauf zahlen muss. Das können wir uns nämlich leider nicht leisten #schwitz

Zusatzversichert sind meine Mäuse auch. Dies beinhaltet Zähne, Augen, Heilpraktiker, Chefarztbehandlung usw.

Für beide Kinder zahle ich monatlich dafür knappe 20,00 Euro. Es wären nur 17,50 Euro, wenn mein Großer nicht schon vorher eine Brille gehabt hätte und die Versicherung nun aufgrund dessen für ihn etwas teurer wurde.

Danke nochmal für Deine Info.

LG Ela

6

Huhu,

die zusätzlichen U werden alle übernommen. Es gibt ein Serviceheftchen, dort sind alle zusätzlichen Lristungen aufgeführt und, wenn man diese in Anspruch nimmt, sammelt man Bonuspunkte. Da kann es Geld- oder Sachwerte zurückgeben, wenn man ALLE Zusatzleistungen vom KiA dokumentieren läßt. Fenja hat 2007 ein Mini- Trampolin bekommen. Auch zusätzliche Sportangebote gibt es, auch mit diesen sammelt man Punkte.

Das gibt es auch für Erwachsene. Aber ehrlich gesagt- ich nutze diese nicht.

LG

3

Hallo ich bin bei der BKK für Heilberufe, war früher gesetzlich dort versichter, aber zur Zeit bin ich dort freiwilligversichert da mein Mann selbständig ist und privat versichert ist.

Ich bin mit der Krankenkasse nicht zufrieden. Weil, es gibt keine Zweigstellen, es gibt nur 2 Hauptsitze und man kann dort nur telefonisch oder brieflich Kontakt aufnehmen.

und jedesmal hat man wen anders am Telefon und der weiß wieder von nix und jeder erzählt dir was anderes.

Mein Mann gibt nächstes Jahr seine sebständigkeit auf und läßt sich festanstellen und wir gehen ganz konservativ zu unser ortsansässigen AOk. Ist zwar nicht die günsitgste aber die haben so tolle Angebot, auch für die Kinder (Kochkurse, Rückenschule, Sport und Spiel, Schwimmen, und sonstige Veranstaltungen)

Da kann doch wohl kaum eine andere Krankenkasse mithalten, oder?

Die AOK wird günstiger für uns da ja nur noch mein Mann Beiträge entrichten muß und wir alle mitversichert sind.

4

ich bin bei dr barmer und sehr, sehr zufrieden.

wenn ich was möchte, hab ichs nach wenigen stunden per mail oder fax hier, die kümmern sich um alle sofort.

meine mutter-kind-kur war innerhalb von 5 Tagen genehmigt und ich mach jedes Jahr 2 Yoga/Tai chi/Qi Gong oder walking Kurse - sponsored by Barmer :-)


LG

Luise

5

Huhu,

wir sind bei der AOK, jetzt AOK Plus, und sind sehr damit zu frieden.

Bis jetzt zahlen sie ohne Probleme meine Kleinigkeiten und alles rund um unsere Kids.
Die U7a haben wir bei unseren Sohn extra NICHT gemacht, weil es zu dem Zeitpunkt Blödsinn gewesen wäre (wir waren fast jeden Monat eh beim Kia, da brauch ich keine offizielle Untersuchung;-)).

Unsere Kia informiert uns immer, wenn etwas neu übernommen wird also Impfungen, Untersuchungen etc.


Lg Jule

7

Hallo

Ich war bis dez 07 bei der BKK Herkules.
Ich war immer zufrieden sie haben halt alles bezahlt was wir brauchten.
Auch die beratung am Telefon war immer sehr gut.
Zusatztversicherungen hatte ich auch habe ich aber alle gekündigt da sie nie dann was bezahlt haben als ich mal was brauchte.
Einziges Manko war das sie mich nicht weiter versichern konnten als ich nur noch für 400€ arbeiten ging.

Jetzt bin privat versichert.

Gruß Christina

8

Hallo,
ich war bisher bei der AOK,aber nur weil ich früher durch meine Mutter dort versichert war, und dann zu träge, mich über andere Kassen zu informieren. Nun überwies meine Ärztin mich kürzlich wegen auffälliger Leberflecke zur Hautärztin. Die durfte sich leider nur "drei" angucken, da die Krankenkasse nicht mehr bezahlt. Ich hatte aber mehr auffällige Flecken als nur drei. Und zum Schluß meinte die Ärztin; "Also, diese drei sind ok, aber wenn ich mir ihren Arm so anschaue sieht das nicht gut aus. Sie bräuchten ein Ganzkörperscreening. Nur ich muss ja auch mein Geld verdienen, also reden sie mit der AOK, ob die das übernehmen." Tja, obwohl wir Krebs in der Familie haben, ist die AOK nicht bereit, diese Untersuchung zu übernehmen, sie zahlen einen Teil, aber erst wenn man über 35 ist. Also informierte ich mich bei anderen Kassen und die IKK sicherte mir sofortige Unterstützung zu. Somit bin ich zu denen gewechselt.

9

Ich werde demnächst von der BIG direkt zur mh plus wechseln. Bei der ersteren wird nämlich u. a. nicht so genau gearbeitet.

15

bin bei der mhplus und damit sehr zufrieden!!

LG Jasmin mit Felix (*03.03.08) der dort freiwillig Versichert ist da Papa Privatpatient ist!

10

Hallo,

Wir sind bei der GEK und sehr zufrieden.
Die haben dort sogar ein Bonus Programm wenn man regelmäßig mit seinen Kinder zu den U-Untersuchungen und Impfungen geht.
So haben wir z.B. dieses Jahr 480Euro von der Krankenkasse bekommen.
Dat nenn ich mal Service;-)
Die tun generell viel für die Kinder.
Wir bekommen immer Post mit irgendwelchen Kassetten,Zahnbürsten,Spardosen etc etc.

Und was noch von Vorteil ist:
Die GEK ist eine der wenigen Krankenkassen die Reiseimpfungen für Kinder komplett übernimmt.
Mein Kinderarzt sagte von den ganzen Krankenkassen die er kennt ist diese die komplikationsloseste die es gibt.

LG

Nicola

12

Ach ja,und diese Zusatzuntersuchungen übernehmen die natürlich auch...

17

Wir sind auch bei der GEK und wolln nicht wechseln.
Die kümmern sich auch um schnelle Termine für Spezialisten. Und die Päckchen und post für die kids sind auch toll.
hatte noch keine probleme mit irgentwelchen Leistungen.
LG. Sandy

11

Hallo,

wir sind seit kurzem alle bei der Techniker versichert. Bin sehr, sehr zufrieden. Die bezahlen auch die Impfungen und die U für die Kinder. Hab da eine Kur für den jüngsten bekommen. Toll!!! Und der beste Service den ich je erlebt hatte.

War vorher bei der BKK heilberufe, IKK und bei der Barmer haben die mein Mann abgewiesen, da er grenzgänger ist #augen Mit diesen Kassen war ich unzufrieden.

lg

Tanja

Top Diskussionen anzeigen