Sclechte Mutter, nur weil ich ohne den Kindern in Urlaub fahre....

Hallo alle zusammen!!!

Ich fang mal so an.

Im April hat sich mein Mann beim Pokern (Hobby) für ein Pokerturnier in Monte Carlo qualifiziert. Er durfte eine weitere Person mitnehmen. Ich und mein Sohn sind mitgefahren. Unsere Tochter blieb bei der Oma (Schwiegermutter), sie wollte nicht mit. 1 Tag vor der Abreise wurde sie krank (Fieber, Husten, Schnupfen). Ich wollte nicht mehr mitfahren. Meine SM ist Krankenschwester und meinte nur ich soll die Gelegenheit nutzen und mit meinem Mann fahren (wann hat man noch die Gelegenheit nach Monte Carlo zu fahren)auf unsere Tochter wird sie gut aufpassen, schließlich hat sie auch 2 Kinder groß gezogen und wenn was sein sollte, wäre ich ja in ein paar Stunden wieder da. Meine Tochter bekam Antibiotika, die direkt eingeschlagen hat. Wir sind gefahren. Meiner Tochter gings besser. Sie war so froh mal mit Oma alleine zu sein, ohne den Eltern.
Als wir zurück waren, hat schon die ganze Nachbarschaft gelästert "wie konntest du nur ein krankes Kind alleine lassen?" usw.. Ich habe dem keine Beachtung geschenkt. Schließlich ist es mein Leben und ich gestallte es so wie ich es am besten halte. Mein Kind war bei der Oma und nicht bei einer fremden Person.
So weit, so gut.

Vorm halben Jahr haben wir mit einem befreundetet Pärchen eine 4 tägige Reise nach süd Spanien gebucht, fliegen nächsten Mittwoch bis Sonntag. Ohne Kinder. Die Kinder sollen zu meiner Mutter, die 350km von uns wohnt. Alle Beteiligten freuten sich. Meine Mutter, weil die endlich die Kinder länger um sich haben darf und die Kinder, weil die endlich die Oma etwas länger sehen können als nur 3 mal im Jahr. Gestern ruft sie mich an und wollte genau wissen wann wir fliegen und wann wir die Kinder vorbei bringen. Ich habe zu ihr gesagt, das ich das schon zich mal wiederholt hatte, das wir am Dienstag spät am Abend kommen und sehr früh am Mittwoch zum Flughafen müssen. Sie war schokiert. Da sie am Mittwoch nachmittags arbeiten muss. Sie hat direkt mit meiner besten Freundin telefoniert und vereinbart, das sie die Kinder am nachmittag zu sich nimmt (da die die patin ist von meiner Tochter und wollte sowieso einen Tag mit meinen Kindern verbringen). Alles war also geregelt. Alle waren wieder zufrieden.
Vorhin telefonierte ich mit meiner Mutter. Ich galub die war einfach schlecht drauf, anders kann ich mir net erklären.
Sie meinte nur, das ich keine gute Mutter sei, da ich ohne den Kindern in den Urlaub fahre. Meine beste Freundin würde es auch so sehen (die haben miteinander gesprochen, sie hat auch 2 Kinder). Meine Freundin werde wohl mich noch darauf ansprechen. Sie könnte es nicht, Ohne den Kindern weg zufahren.
Meine Mutter weiter erzählt, das ich anders erzogen wurde und ich sollte mich um meine Kinder kümmern und die einfach nicht zu Seite schieben, wie es mir passt. Wenn ich den Urlaub ohne die Kids haben möchte, da hätte ich auch keine Kinder in die Welt setzen solle.
Ich hatte versuch ihr zu erklären, das ich und mein Mann sehr hart arbeiten um uns ein schönes Leben zu leisten und ab und zu müssen auch mal die Eltern abschalten. Wir fahren ja alle zusammen mit den Kindern in den Ski Urlaub im Winter. Die Kinder freuen sich doch mal die Zeit mit Omas zu verbringen (die sind nich so Mama und Papa bezogen).
Meine Mutter hat mich nur als Rabenmutter abgestempelt. Dann kammen nur gegenseitige Vorwürfe. Ich habe ihr vorgeworfen, das sie mich als 9 Monate altes Kind auch "verlassen" hat um den ganzen Tag arbeiten zu gehen (sie musste es tun, um auch sich das leben finaziell zu leisten, vater hat net so viel verdient). Sie meinte nur zu mir, ich sei gefühllos, das sie denkt, das ich mich um meine Eltern nicht kümmern würde, wenn denen etwas passiert, denn sie sieht es wie ich mit meinen Kindern umgehe. Ich hätte sie als Mutter verlassen und weggezogen. Ich versuchte wieder zu erklären, das man dort lebt, wo man eine Arbeit hat. Schleißlich sollte die sich doch für uns freuen?! Würde ich in der nähe bei meinen Eltern wohnen, hätten wir bestimm keine Arbeit in der Gegend gefunden, bei so hohen Arbeitrslosenzahl dort.
Ich hab ihr dann gesagt, sie soll sich nicht einmischen, es ist mein Leben. Sie meinte nur das die Leute über mich schon reden und es ist ihr unangenehm#kratz.
Wir sind dann aber im Guten auseinander gegangen.
Ich bin aber so wütend. Sie wirft mir ständig vor, ich lebe mein leben falsch. das wir so eine durchgeknallte Familie sind. Es sei bei uns immer laut (Kinder). Wenn sie wo anders zu Besuch ist, seine die Kids immer ruhig und spielten vernünftig. Meine Kinder sind halt so, so wie ich und mein Mann auch. Wir sind halt alle etwas impulsiv, aber glücklich.

Ich versteh es einfach nicht. Ich bin doch keine schlechte Mutter, wenn ich mal ein paar Tage ohne den kindern verbringen möchte. Ich liebe meine Kinder über alles.

Was meint ihr???


Sorry ist jetzt doch ziemlich lang geworden.

LG

Tanja

1

ach lass die andren reden.
man hat auch ein leben ohne kinder.
ich fahre grundsätzlich alleine weg.
und lasse alle bei oma.

4

Und warum hast du dann Kinder wenn du sie grundsätzlich bei Oma lässt und alleine wegfährst?

Völlig daneben!

9

weil ich sie ja sonst schon das ganze jahr am bein habe.

weitere Kommentare laden
2

Hallo Tanja,

deiner Mutter vorzuwerfen, sie hätte dich "verlassen" um arbeiten zu gehen, das finde ich nicht okay. Du schreibst selber, das Geld hätte sonst nicht gereicht. Wie hätten sie euch denn großziehen sollen, wenn dein Vater nicht genug verdiente? Nur mit Luft und Liebe bekommt man kein Kind satt.

Zu dem Wegfahren:
Natürlich hast du auch als Mutter ein Recht dazu, mal ein wenig auszuspannen.

ABER: Eltern ist man das GANZE Jahr. Da kann man nunmal nicht mehr so handeln, wie wenn man keine Kinder hätte. Es gibt doch in vielen Hotels auch die Möglichkeit, die Kinder in einem "Spielparadies" abzugeben. In der Zeit kann man auch mal abschalten.

Ich würde nie ohne meinen Sohn in den Urlaub fahren. Denn er ist unser Sohn, und nicht der Sohn von Oma, Freundin usw. Wir sind eine Familie. Das GANZE Jahr!!

Vielleicht kannst dur dir ja so kleine Pufferzonen schaffen, in denen du Zeit für dich hast. Z.B. wenn der Papa am Wochenende mit den Kids spazieren geht. Diese Zeit könntest du nur für dich alleine nutzen. Ein Buch lesen, die Füße hochlegen, ein ausgedehntes Beautyprogramm machen.... ;-)

Ich drück dir die #pro, das sich alles wieder einrenkt.

LG, Alex+#baby Sander

3

Hallo Alex,

so sieht man sich wieder ;-)

Ich weiß, ich hätte es meiner Mutter nicht vorwerfen sollen, das sie arbeiten war. Aber so waren wir ja vom Kiga und unseren Großeltern erzogen worden. Und sie wirft mir vor, ich würde mich um meine Kinder net kümmern. Ich gehe ja auch arbeiten um uns noch besser Leben zu leisten, ich lasse meine Kinder mal bei der Oma, wenn ich paar Tage weg bin. Man sagt halt einiges im Streit, was man im Nachhinein bereut, passiert mir öfters:-[

Wir fahren 4 tage weg und wollten mal auch ausspannen. Die Unterhaltung mit meinem Mann hab ich auch hinter mir, ob wir die Kinder mitnehmen und im Urlaub betreuen lassen. Aber nur 4 tage, das wäre für uns alle ein ziemlicher Streß. Für Kinder erst 2 tägiger Umstellung auf den Urlaubsort und dann 2 tägige Umstellung wenn wir wieder da sind. Wir wollten es den Kindern nicht antun. Und so, wie es jetzt geregelt ist, finde ich es am besten. Wenn wir für eine Woche oder länger wegfahren würden, wäre es ja auch kein Problem. Das holen wir im Winter nach:-D

Ja ich könnte mir auch mal Zeit nehmen, wo mein Mann auf die Kinder aupassen kann. Aber man möchte auch als Paar die zweisamkeit geniessen.;-)

Lg Tanja

37

Hallo Tanja,

muss grad ein wenig schmunzeln, zuerst schreibt du, Ihr habt den 4-tägigen Urlaub gemeinsam mit einem befreundeten Pärchen gebucht und nun sagst du, du möchtest die Zweisamkeit mit deinem Mann genießen. Ähm,.....wie geht das ? #kratz
Die Zweisamkeit mit meinem Mann genieße ich abends, wenn unser Sohn schläft;-)

Unabhängig davon, wenn die Kinder die betreffenden Großeltern nur 2 oder 3 Mal im Jahr (!!) sehen, würde ich sie nicht alleine für mehrere Tage dahingeben, da kann heimweh oder sonstwas unerwartetes kommen. Wir lassen Rouven grundsätzlich nur dort übernachten, wo er sich "zu Hause fühlt", sprich: bei meinen Eltern, bei meiner Schwester oder bei seinem besten Freund aus der Nachbarschaft.
(Schwiegereltern sehen ihn auch nur ca. alle 3 Monate mal und er würde da freiwillig gar nicht bleiben, gab schon Probleme, als Schwiegis letztes Mal 2 Stunden zum Babysitten da waren, weil wir ins Kino gegangen sind - über Nacht - niemals ! - Dafür kennt er die gar nicht gut genug !) :-p

lg claudia

weitere Kommentare laden
5

Hallo Tanja!

Ich finde auch, dass du deiner Mutter das mit dem Arbeiten nicht hättest vorwerfen sollen.
Dafür wäre in meinen Augen eine Entschuldigung fällig.

Ansonsten wäre das Wegfahren ohne meinen Sohn nix für mich, aber ich finde es okay, wenn ihr mal für vier Tage raus wollt.
Eure Kids sind keine Babies mehr und sie verstehen es, dass Mana und Papa in ein paar Tagen wiederkommen.


LG
Kati

7

Hallo Kati,

"Eure Kids sind keine Babies mehr und sie verstehen es, dass Mana und Papa in ein paar Tagen wiederkommen. "

-Die Kinder freuen sich schon auf die Zeit ohne Papa und Mama. Meine Tochter fragt mich schon jeden Tag, wann wir wegfahren und die bei der Oma lassen. Sie zählt schon die nächte, noch 4 mal schlafen.......;-)

LG
Tanja

Das mit der Entschuldigung hast ja Recht. Wir werde heute bestimmt noch mal telefonieren, es kommt noch.

8

Dann brauchst du echt kein schlechtes Gewissen zu haben!

Viel Spaß im Kurzurlaub! ;-)

6

Ich würde an deiner Stelle nochmal mit deiner Mutter reden. Friedlich.

Und das schlechte Gewissen lass zu Hause und genieß die paar Tage.

Ich weiß, dass die Kinder das auch genießen, so mal ohne die Parentalgeneration, volle Kanne verwöhnt von der Oma.

Ich fahr auch hin und wieder für ein paar tage alleine weg, dann komm ich erholt wieder und kann mich mit voller Kraft ins Getümmel stürzen (ich war im April für vier Tage in Wien .. als ich zurück kam, musste ich hier renovieren .. #schock)

Gruß

Silk

12

Definitiv: völlig O.K. Deine Handlungsweise. Ob mit, oder ohne Kinder muß jeder für sich entscheiden, ich finds völlig ok.

Da hat auch niemand rein zu quatschen, es ist Euer Leben.

Mutter sein, bedeutet nicht, selbstaufgabe durch und durch. So seh ich das, und Ihr seid 4 Tage weg, keine 6 Wochen.

Geniess den Urlaub.

LG, Julia

14

Hallo,

wir fahren einmal im jahr für eine Woche ohne Kind weg.
Warum auch nicht?

Wir sind auch gern als paar zusammen ud auch diese sollte man pflegen und hegen.

Wenn wir mit Kind in den Urlaub fahren, lassen wir unser Kind generell nicht von Fremden betreuen, denn wir machen dann mit Kind Urlaub und wollen etwas mit ihm unternehmen und den Familieurlaub geniessen!

Auch wenn unser zweites Kind da sein wird, wird diese Regelung weiter so bestehen :-)

LG
pati

24

Huhu Tanja,

ich hab mir jetzt den ganzen Text nicht durchgelesen (zu müde), auf jedenfall kann ich dir sagen, dass du keine schlechte Mutter bist.

Ich selber bin damals mit meinen Mann 14 Tage weggefahren ohne Sohnemann(damals 14-15 Monate) und letztes Jahr mit meiner Ma zusammen für 12 Tage, die Kids( damals 3,5 Jahre und fast 1) waren bei meinem Mann.

Das du mal ne Zeit für dich brauchst oder mit deinen Mann mal wegfahren willst, hat ja nichts damit zutun dass du deine Kids nicht liebst.
Wenn deine Kids z.B. mit Oma und Opa wegfahren, bist du ja auch von ihnen getrennt und keiner sagt dass du sie net liebst.


Kann es sein dass deine Ma vielleicht neidisch ist, weil du die Möglichkeit hattest und sie nicht?


Lg Jule

27

hi,

lass Dich nicht irremachen.

Meine Jungs waren seid sie 3 Jahre waren jedes Jahr 2 Wochen bei meiner Schwester und 2 Wochen bei meinen Eltern damit ich 4 Wochen auf Törn gehen konnte. Ich hatte nie ein schlechtes Gewissen! Die 2 Kids meiner Schwester waren dann im Wechsel dafür 2 Wochen bei mir.

lG

hAJO

28

Liebe Tanja,

ich bin im Januar für zwei Wochen ganz alleine zu meiner Freundin nach Florida geflogen, weil ich einfach mal Zeit für mich gebraucht habe.

Meine Oma konnte nächtelang nicht schlafen, weil sie glaubte, dass sich mein Mann dann von mir scheiden lässt (wir sind seit 17 Jahren verheiratet), ich habe nur noch liebevoll den Kopf geschüttelt und ihn ihr genauso liebevoll gewaschen.

Sei einfach selbstsicher in dem was Du tust, Du bist niemandem Rechenschaft schuldig.
Freu' Dich, wenn Du diese Chance hast und nutze sie.

Kein Mensch auf dieser Welt kann einer Frau vorschreiben wie sie ihre Mutterrolle zu leben hat.

Mir hat der Urlaub übrigens viel Kraft gegeben und es kann durchaus möglich sein, dass ich so etwas wiederhole.

LG
Claudia

Top Diskussionen anzeigen