Wie soll ich mich verhalten!?... Platze vor Wut auf Schwiegerfamilie!

hallo!

vor etwa 4 jahren haben wir mit viel mühe und zeitaufwand und lohnausfall (mein mann blieb damals extra monatelang zuhause), den dachboden im haus meiner schwiegereltern ausgebaut. er hat noch eine schwester, und kurz nachdem wir mit dem ausbau begonnen hatten, kam sie, wollte plötzlich auch auf einmal unters dach. sie wollte, dass mein mann ihr das dach umsonst ausbaut, sie einzieht. mein mann hat nicht mitgespielt, meinte wir ziehen wenn dann selbst ein... gesagt, getan. die kosten des ausbaus übernahm meine schwiegermutter. wir die ganze arbeit, die mühe die materialien zu beschaffen etc.
dann sind wir eingezogen, die erste zeit mietfrei, kurz darauf haben wir aber vorwürfe zu hören bekommen, weil wir wie eigentlich besprochen nichts bezahlen die erste zeit als ausgleich für die arbeit. außerdem hat meine schwägerin 15.000,00 euro von meiner schwiegermutter geschenkt bekommen. wir natürlich nichts, nichtmal einen cent zur hochzeit.
naja, kaum waren wir eingezogen, hat meine schwägerin meiner schwiegermutter den floh ins ohr gesetzt, wir sollen sie auszahlen, da sie bauen will. sprich sie wollte wieder geld haben, mind. 100.000,00 euro. da uns nichts überschrieben wurde, haben wir ihr nichts gezahlt... da fing der horror an. ich wurde von meiner schwägerin, schwiegermutter, usw. psychisch fertig gemacht, die ganze familie wurde gegen mich aufgehetzt, denn hätte mich mein mann nicht geheiratet, hätte er viell. zu allem blind ja gesagt und sie hätten bekommen, was sie wollen... wir wurden nun so "schickaniert", intrigen wurden gesponnen, bis wir wieder aus der wohnung ausgezogen sind, in eine wohnung, bezahlen nun sehr viel miete. kurz darauf stand auch schon meine schwägerin mit ihren gepackten koffern vor unserer alten wohnung, die wir mit viel mühe ausgebaut haben und ist mit ihrem freund eingezogen, wohnen nun dort ohne miete zu bezahlen usw. wir stehen da mit leeren händen und haben eine schreckliche zeit hinter uns...

mich zerfrisst nun die wut... wie würdet ihr denken, reagieren? ich finde alles total ungerecht. oder denk ich da so falsch? meine schwiegermutter tut nun, als wäre nichts gewesen, ich hasse sie jedoch, weil sie so ein mieses spiel mit meiner schwägerin gespielt hat!

lg, sandra!

1

Habe ich das richtig verstanden, dass Ihr den Ausbau selbst bezahlt habt?

Such die Rechnungen raus, stelle den Lohnausfall Deines Mannes für die Zeit des Ausbaus in Rechnung. Ziehe - um Ärger zu vermeiden - davon die Miete für die Zeit, die ihr mietfrei gewohnt habt, ab und übergebt das der Schwiegerfamilie mit der Bitte um sofortige Zahlung!

Ich denke mal, ein gutes Verhältnis wirst Du zur Schwiegerfamilie sowieso nicht bekommen. Dafür ist wohl zu viel vorgefallen.

Wie steht denn Dein Mann zu der ganzen Angelegenheit?

LG, Cinderella

3

hallo!

also die arbeit usw. hat mein mann geleistet... er bekam damals den rat, alle arbeitsstunden zu notieren, im fall der fälle. er hielt es aber nicht für nötig, da er seiner familie blind vertraut hat. aber kurz nach dem ausbau war seine ganze arbeit vergessen... haben mal kurz nachgerechnet, hätte eine firma die arbeit gemacht, hätte der spaß den schwiegereltern einge zehntausende euros gekostet. sie haben nur das material bezahlt, den sprit den wir verfahren haben, um das material zu beschaffen und wie gesagt die arbeit, hat uns niemand bezahlt.
in rechnung könnten wir ihnen nichts stellen, da sie jeden einzelnen cent, den meine schwiegermutter übrig hat, meiner schwägerin zusteckt. seitdem meine schwägerin dort wohnt (sie war öfters arbeitslos), hat sie ein neues auto, einen neuen laptop usw. bekommen...

ich versteh das ganze nicht, mein mann sagt immer zu allem "ja", darum denken sie sich, mit ihm kann man alles machen und meine schwägerin fordert immer, hat ein großes, unverschämtes mundwerk, sie bekommt immer und bekommt, damit sie keinen stress macht...

wenn ich bei meinem mann etwas sage, bekommt er nur wut, sagt nicht viel drauf. er will am liebsten alles vergessen, was uns angetan wurde, so tun als wäre nie was gewesen.... :-[

8

>>die kosten des ausbaus übernahm meine schwiegermutter. wir die ganze arbeit, die mühe die materialien zu beschaffen etc. << bisschen lesen hilft auch manchmal;-)
lg
anja

2

Hallo

doffe Situation,ich denke ich würde genauso denken wie Du.
Kann Dir nur sagen was ich machen würde:jeglichen Kontakt abbrechen und zwar sofort und rigeros.

Es kann nicht sein das in einer Familie 1 kind vorgezogen wird (deine schwägerin) und das andere (dein MAnn) der "Arsch" ist.

Gruß Darkmoon66 (starke Nerven wünsch ich Dir)

4

Ich glaube den Zeitaufwand und die Kosten fuer das Material koennt Ihr abschreiben. Und solltet Ihr auch.

ABER: Beim naechsten Mal, wenn die Schwiegermutter oder Schwester einen Gefallen erledigt haben wollen, gibt es ein deutliches "Nein".

Am besten Ihr brecht den Kontakt voellig ab. Schwiegermutter bekommt die Kinder eben nicht mehr zu Gesicht. Fragt sie warum, koennt Ihr es ihr ja erklaeren. Erklaert ihr, wie verletzt ihr seid, dass Eure Investitionen in Zeit und Arbeit so selbstverstaendlich hingenommen wurden.

Die Arbeitsstunden sollten Ihr aber trotzdem im Nachhinein noch einmal notieren, um ihr gegebenenfalls vor Augen zu fuehren, wieviel Zeit Ihr in den Ausbau gesteckt habt.

Auf der anderen Seite ist es Schwiegermutters Sache, wem sie was schenkt. Wenn sie meint, ihre erwachsene Tochter verwoehnen zu muessen, geht es Euch nichts an.

Claudia



5

Na, das ist aber nicht die feine englische Art von Deiner Schwiegerfamilie. Das beste ist, das Du den Kontakt erst mal völlig abbrichst. Rigoros. Und sollte es wieder eine Annäherung geben und sie Dich um einen Gefallen bitten, dann sagst Du einfach laut "nein". Fertig.
Ich wünsch Dir echt alle Kraft die Du brauchst.
Was sagt den Dein Mann dazu?

6

Hallo,


das zeigt einmal mehr, dass erwachsene Leute ein eigenes Reich brauchen und nicht bei Eltern / Schwiegereltern wohnen sollten. Das scheint ja nur Streit zu geben, nicht nur bei Euch.

Des Weiteren ist es wohl gut, sämtliche Abmachungen, die Geld betreffen, per Vertrag zu machen.

nun ja, etwas spät für Lektionen... Ich olle Meckertrine.#augen


Dass Euch viel Geld durch die Lappen gegangen ist, ist wohl bitteres Lehrgeld.
Es ist sehr gut, dass Ihr die räumliche Distanz gewonnen habt. Wenn die Miete wirklich sehr hoch ist, würde ich noch mal nach etwas preiswerterem suchen bzw. meine Ansprüche überdenken. Die Freiheit, die ihr gewonnen habt, ist sowieso unbezahlbar.

Wass Deinen Hass angeht: lass gut sein, Dir zuliebe. Ist sie es wert, dass Du hasst und gestresst bist?
Ich weiß, dass es sehr schwer ist, nicht mehr zu hassen, aber mann darf sich nicht selbst mit sowas belasten.

Es ist natürlich, dass die eigene Tochter näher steht als die eingeheiratete. Es ist nachvollziehbar, dass deine Schwiegermutter durch ihre Tochter beeinflussbar ist. Es ist blöd, dass Du drunter leiden musst, aber Du bist nicht allein und außerdem stark genug, um da drüber zu stehen.
Und ihr steht nicht mit leeren Händen da: Ihr habt wertvolle Erfahrungen gesammelt, eure Fähigkeiten weiterentwickelt, ihr seid an Aufgaben gewachsen. Dass kann euch gar keiner nehmen.

Liebe Grüße
halbnomadin

7

... schön gesagt. ;-)

naja, meinen mann zerfrisst innerlich die sache auch, mitanzusehen, wie nun seine schwester oben in die wohnung großkotzig marschiert, die uns soviel arbeit und mühe und nerven gekostet hat. sie hat auch noch gemeckert, mich als faul hingestellt, weil ich nicht monate nach unserem auszug nochmal hoch bin, vor ihrem einzug die wohnung blitzeblank geputzt hab für sie!!!

naja, bin so wütend auch, weil mein mann immer alles für seine familie getan hat (auto zum tüv gefahren, tv repariert usw.) und seine schwester hat nie einen handstrich gerührt... jetzt ist ja ihr freund mit in der wohnung, gelernter elektriker. und mein mann muss hoch zur schwiegermutter fahren, weil er ihr nicht den receiver einstellen will usw. und meine schwägerin hat jahrelang über ihre mutter geschimpft, nutzt sie nur aus, und sie kapiert es nicht. mein mann, der immer zu seiner mutter gehalten hat, wird nur ausgenutzt von ihr... versteh das ganze nicht...

mein mann sagt aber auch immer zu allem ja... seine wut am ende lässt er an uns aus...:-(

9

huhu,

wir wohnen in einem zweifamilienhaus, unsere hälfte wird teilweise von meiner schwiegermutter bewohnt, die andere hälfte gehört der schwester meines mannes. darin soll eigentlich meine schwiegermutter wohnen. die hälfte muss dafür aber erst ausgebaut werden.

die schwester meines mannes lebt aber seit einigen jahren in dänemark und hat weder geld noch lust, das haus auszubauen. und nun?

uns fehlen die zimmer, die meine schwiegermutter belegt, meine schwägerin verlangt doch wirklich von uns, dass wir ihre haushälfte auf unsere kosten ausbauen, wenn wir die schwiegermutter "loswerden" wollen.

wir können ihre haushälfte auch gern haben, sollen sie aber auszahlen.

was sagst du dazu???

du bist nicht alleine. ich könnte echt den knüppel auspacken, aber was hilfts?

lg claudia

10

Hallo,

ich an euerer Stelle würde da gar nicht reagieren.

Ich würde diese Familie einfach links liegen lassen.

Ihr habt nur einen fehler gemacht:

Beim Auszug (und ich denke da war bestimmt schon so gut wie klar das die Schwester einzieht, denn sie hatte es ja vorher schon vor) hätte ich die Wohnung nicht im Einwandfreiem Zustand verlassen.
Ich hätte nichts kaputt gemacht, denn das wäre dann Sachbeschädigung.
Aber ich hätte nichts geputzt, auf den Boden vielleicht einige Flecken hinterlassen (normale nutzungsflecken),
den Wasserhahn manipuliert (so das sie nen neuen kaufen muss),.......in unmöglichen Farben gestrichen-denn über Geschmack lässt sich streiten.
Meine Oma!!!!!!! meinte mal zu mir- sie hatte auch mal solchen Ärger mit der Verwandtschaft.
Sie haben damals unter das Parkett (nicht so versiegelt wie heute) nen toten Fisch gelegt. Das muss monatelang gestunken haben und niemand fand die Quelle.

Ich hätte lauter so kleine Scherze getrieben. Also keine wirkliche Sachbeschädigung, aber doch so, dass sie sich ärgert.

LG Mona

11

hallo!

musste grad schmunzeln... ja im nachhinein hab ich mir auch ähnliches gedacht, wie ne stinkende babywindel im dachboden über ihr verstecken usw... *lol.
also geputzt war schon, allerdings hat meine schwiegermutter für sie nochmal budenschwung gemacht, blitzeblank geputzt, damit sie nichts mehr tun braucht (sie hat keine kinder, ging "nur" arbeiten, bzw. ist arbeitslos), meine schwiegermutter lies auch nochmal die wohnung nach ihren wünschen, farben streichen...

naja, eins haben wir gemacht, was sie fürchterlich geärgert hat. in der wohnung stand noch unser neuer kaminofen, wir hatten nicht die gelegenheit ihn abzuholen, plötzlich war dann meine schwägerin am einziehen, wovon angeblich niemand was wusste... hatten noch schlüssel für die wohnung, haben uns unseren ofen geholt. womit sie nicht gerechnet hat, sie wollte ihn behalten, da er gut in die wohnung passte und sie zu "faul" war sich einen neuen zu besorgen...

naja, abends als sie zurück von der arbeit kam, wollte sie es sich vor unserem kaminofen gemütlich machen, der war aber nicht mehr da... sie hat sich fürchterlich aufgeführt... ihr freund auch.

naja, bis heute frieren sie, haben keinen ofen und unser ofen steht ungennutzt in der garage. sie hätte ihn geschenkt gewollt, sprich sie hätte uns nichts dafür bezahlt, gedacht sie kann ihn einfach behalten, indem sie uns aussperrt...

naja, krank einfach... ;-)

Top Diskussionen anzeigen