Kommunion - Absagen ?

Hallo,

ich würde mal gerne ein paar Meinungen hören..

Es geht um Folgendes:

Unser Neffe hat in 2 Wochen Kommunion. Genau an diesem Sonntag würde auch ein Vorbereitungskurs für werdende Eltern stattfinden, zu dem ich gerne gehen würde. Dieser Kurs ist ein einmaliges Projekt für werdende Eltern im Juli/August, es gibt dazu also leider keine Alternative.

Da wir zur Familie unseres Neffens nicht so das beste Verhätnis haben und ich mich dort irgendwie immer so fehl am Platz fühle, bin ich am Überlegen, ob der Kurs "Grund genug" wäre, die Kommuionsfeier (wir sind zum Mittagessen, Kaffee und Abendessen eingeladen, da der Kurs aber von 11 bis 17 Uhr geht werden wir an nichts davon teilnehmen können) abzusagen?

Was meint ihr, sagt ihr mir mal eure Meinungen dazu? Ich steh irgendwie grad aufm Schlauch #gruebel

1

NEIN - der Kurs ist nicht Grund genug...

Sorry - aber bei sowas sträuben sich mir die Nackenhaare... Hast Du Dir mal überlegt, dass die Kommunion für Deinen Neffen auch ein einmaliges Erlebnis ist? Und in meinen Augen viel EINMALIGER und vor allem WICHTIGER als so ein VOrbereitungskurs für werdende Eltern...

Und Du suchst nach ner Ausrede, weil Du keinen Bock hast - bzw "Dich fehl am Platze fühlst"...

Traurig...

LG

2

Stimm meiner Vorrednerin zu,

du suchst eine Ausrede wieso du nicht hingehen musst.

Ich finde es auch traurig, dass du nicht zu der Kommunion deines Neffen gehen willst. Was kann er denn dafür, wenn du dich mit seinen Eltern nicht verstehst? Und was heißt zu der Familie des Neffens hast du nicht das beste Verhältnis? Zu wen da genau, die Eltern, die Großeltern, die Geschwister von den Eltern?

Lg Jule

P.s. ich selber halte von diesen Kursen am We nicht viel, wenn man schon so einen Kurs machen will, dann sollte es länger gehen, hab beide Mal keinen machen dürfen und war nicht wirklich traurig darum

3

Also ich kann die Vorrednerinnen schon verstehen wobei ich zu dir sagen muss, wenn es so ne doofe Verwandtschaft ist das man kein Verhältnis hat würde ich wohl auch nicht hingehen sondern auch lieber nen Vorwand suchen, grins. Aber mal ehrlich welches Verhältnis haste zu deinem Neffen????
Ich denke das ist der springende Punkt wenn er ein lieber Kerl ist sollte man das einmalige von ihm schon unterstützen und irgendwie an dem Tag doch mal vorbeikommen. Und wenn es nur frühs ist damit er weiß ihr habt ihn nicht vergessen oder wenigstens hinterher.
DAs sollte euch die Sache dann schon wert sein. Weil der Neffe dürfte, wenn das Verhältnis zu ihm gut ist, nicht darunter leiden das der Rest der Verwandtschaft nicht euer Fall ist. DA sollte sich dann auf jeden Fall ein Mittelweg finden lassen.
Ela
PS: Wieviel solche Schnellkurse taugen kann ich nicht sagen daher lass ich mich darüber net aus.

4

Ich finde auch, dass eine Kommunion viel wichtiger ist , als ein Vorbereitungskurs für werdende Eltern. Das bringt im Endeffekt sowieso nicht viel, und so eine Familienfeier kann vielleicht auch zu einer Annäherung beitragen. Ihr solltet euch aber mit vollem Herzen dafür entscheiden, und während der Feier nicht ständig an den entgangenen Kurs denken.
Wünsch euch eine schöne Feier

Sriver

5

Also ich muß mich meinen Vorrednern auch anschließen.
Das ist kein Grund.
Und hier geht es auch nicht um die Familie sondern einzig allein um deinen Neffen. Das ist einmalig und kommt auch nicht wieder.
Und wenn ich das richtig sehe, dann ist das so ein Kurs der für die Monate wieder kommt, dann gehe halt in den für September/Oktober, der wäre dann rein rechnerisch im Juni, da kannste auch noch hingehen. Und falls die meinen, aber sie sind ja von den Vorgängern, dann kannst du denen ja mitteilen warum du nicht konntest, die verstehen das mit Sicherheit.
Und falls es so ein Kurs vom Krankenhaus sein sollte.
Bei unserem ist das so, da gibt es auch diese Informationsnachmittage, aber wenn man nicht kann, kann man auch mal so vorbeikommen. Natürlich nur wenn kein Hochbetrieb ist und da wird einem dasselbe gesagt und man kann auch Termine mit den Ärzten machen wegen den Infos (PDA usw.).

Aber ich würde deinen Neffen dafür nicht vor den Kopf stoßen.

Und wenn du doch nicht gehen möchtest, dann sollte zumindest dein mann hingehen. Da müsst ihr euch halt aufteilen.

LG
Sandrinchen

6

Wenn du nicht hingehen willst, dann sei so ehrlich und sag den Verwandten dass, anstatt dich hinter so einem Kurs zu verstecken!

7

Hi,

erstmal finde ich so ein Crash-Kurs für werdende Eltern Quatsch. Es ist eine nette Gelegenheit andere Leute kennen zu lernen, aber kaum mehr.
So, und als -sorry- Ausrede, zieht das glaube ich bei keinem.
Du hast keine Lust dorthin zu gehen. Ok das ist deine Sache. Du schreibst aber auch das das Verhältnis nicht so toll ist, aber durch eine fahdenscheinige Ausrede wird es nicht besser.
Eltern werdet ihr so oder so, auch ohne diesen Kurs :-P
Aber ich denke, wenn du mit deinem Zwerg mal irgendwann was feierst, werden sisch deine Verwandten acuh überlegen ob sie nicht was besseres zu tun haben an dem Tag.

LG

Janine

8

Ein Crashkurs für werdende Eltern ist echt überflüssig. Mein Mann und ich haben z.B. nie babygesittet oder ein Baby gewickelt vor der Geburt unserer Tochter, mit ner netten Nachsorgehebamme klappt das schon alles.

So ein Kurs wäre für mich definitiv kein Grund, eine Familienfeier abzusagen, zumal wenn ein Kind im Mittelpunkt steht! Wenn Du Dich absolut nicht überwinden kannst hinzugehen, dann sag zur Not der Arzt hat Dir Bettruhe verordnet, aber das mit dem Kurs käme wirklich sehr schlecht rüber - zumal die Kommunion schon in zwei Wochen ist und ihr vermutlich schon vor längerer Zeit zugesagt habt. Jetzt abzusagen aus so einem Grund würde das Verhältnis nur weiter verschlechtern.

9

Hallo!

Mein Sohn ist letzten Sonntag mit zur Kommunion gegangen.

Es war sehr eine sehr schöne Feier.

Doch etwas hat mir gefehlt.

Nämlich die Familie meines Bruders.

Sie haben auch eine Ausrede gesucht und sind nicht gekommen. Wir waren sehr traurig darüber.

Denk einfach nochmal darüber nach.

Liebe Grüße und alles Gute für Euch

Susanne

Top Diskussionen anzeigen