Geschwister mit großem Altersunterschied!? Pro und Cotra...!?

hallo!

mich würde mal interessieren wie ihr darüber denkt, wenn geschwister einen großen altersunterschied haben (so 5 jahre oder mehr), ob es eher gut oder schlecht ist. wie da das familienleben so läuft.

ich selbst habe zwei geschwister (8 jahre älter und 15 jahre älter), habe sehr darunter gelitten, keine richtigen geschwisterchen zu haben, wie andere kinder, wir sind ja nicht richtig zusammen aufgewachsen, mein bruder war quasi schon aus dem haus, als ich geboren wurde. meine mutter sagt auch heute noch, sie würde sowas nie wieder machen.

ich selbst hab nun zwei kleine mädels die 22 monate auseinander sind und find`s schön. sie spielen schon richtig süß miteinander. haben sich richtig lieb... :-)

freu mich auf die diskussion.

lg, sandra mit laura 3 und melina 16 monate

1

Meine sind 5 1/2 Jahre auseinander.

Dadurch, daß es Mädchen (8) und Junge (2,5) sind, finde ich das inzwischen ganz gut. Geplant war es anders - gewünscht hätte ich mir 2,5-3 Jahre Distanz. Ich hätte gerne 2 Mädchen oder den Jungen vorweg gehabt.

Es ist aber wie es ist..., ich find`es inzwischen in Ordnung. Schön ist, das die Große mit dem Kleinen rumtobt ohne ihm den Schädel abzureißen (was bei einem größeren Bruder evtl. so wäre - Jungs spielen zu meinem Erstaunen nämlich tatsächlich ganz anders als Mädels).

In erster Linie bin ich froh 2 gesunde Kinder zu haben - und gut.

LG Irmi

9

Hallo,

meine Meinung ist, dass man das nicht pauschal beantworten kann, sondern es immer individuell auf die betroffenen Personen bzw. die Familie ankommt.

Wir sind 4 Kinder und haben einen Abstand von 2 1/2, fast 3 und 1 1/2 Jahren. Wobei wir aber 3 Mädchen sind und 1 Bub. Wir Mädchen verstehen uns alle recht gut, der Junge ist eher ein Eigenbrötler und zudem das Nesthäcken und eben der einzige Junge und wird demnach von Mama besonders beherzigt.

Wir haben jetzt ein Kind und würde ich jetzt schwanger werden, wäre die Große dann bis zur Geburt hin mindestens 4 1/ 2 Jahre. Das wäre uns noch zu früh.
Es liegt aber auch auch v. a. an uns Eltern selbst - für UNS wäre es zu früh. Wir wollen einen größeren Abstand, weil wir es uns leichter vorstellen so. Weil das große Kind dann verständiger ist, was das Geschwisterchen angeht, selbständig(er) und ggf auch mithelfen kann (im Haushalt, mit dem Geschwisterkind wenn es will).
Ich könnte mir z. B. nie und nimmer 2 Wickelkinder vorstellen. Also nicht geplant.
Genausowenig 2 Kiga-Kinder. Nein, ein Kind soll schon in der Schule sein, aber nicht gerade die erste Schuljahre, die wichtig sind. Naja, eigentlich wird es ja von Jahr zu Jahr wichtiger ... Kommen wir (für uns) also zu dem Ergebnis: vielleicht bleibt es auch beim Einzelkind ;-)

Jedenfalls haben wir noch Zeit, mein Mann ist 30 und ich 27 und wir sind auch beruflich noch nicht am Ende unserer Wünsche angelangt.

2

Mein nächstälterer Bruder ist fünf Jahre älter als ich. Er war immer ein bisschen zurück, ich ein bisschen voraus, so dass wir gut zusammen spielen konnten ;-)

Wir mögen uns auch heute noch sehr gern, ich find den Altersabstand für eine innige Geschwisterbeziehung immer noch ausreichend.

Zu den Geschwistern zu den ich einen grösseren Altersabstand habe hatte ich zwar keine Spielgeschwisterbeziehung, aber deswegen haben sie mein Leben nicht weniger bereichert.

3

Hallo,

ich habe 2 Mädchen die altersmäßig 6 1/2 Jahre auseinander sind und finde es optimal!

Die Große kümmert sich ganz liebvoll um die Kleine und spielt oft mit ihr. Sie hilft der Kleinen auch gern beim Essen oder Baden, An/Ausziehen etc. Eifersüchteleien kenne ich gar nicht. Ich würde es wieder so machen.

Ich bin mit meiner Schwester nur 1,5 Jahre auseinander und wir haben uns in der Kindheit nur gezofft (verstehen uns dafür aber heute sehr gut). Aber so verschieden kann das sein.

lg polar

4

hallo sandra,
ich habe drei kinder, bekomme mein viertes.

die beiden großen (junge und mädchen) sind genau ein jahr und einen tag auseinander. als kleine kinder konnten sie gut zusammen spielen, seit der schule überhaupt nicht mehr. sie sind wie katz und maus. liegt vielleicht auch an den unterschiedlichen geschlechtern.

nur ganz selten schaffen sie es, zusammen karten zu spielen oder ein anderes gesellschaftsspiel.

ihr kleiner bruder ist 6,5 bzw 7,5 jahre jünger. mit ihm können beide großen getrennt von einander wunderbar spielen. sei es zusammen malen, mit lego oder playmobil, eine holzeisenbahnaufbauen oder mit autos spielen. das klappt super.

wenn der kleine jetzt im juli drei wird, bekommt er kurz vorher noch eine kleine schwester. ich bin mal gespannt, wie es dann zwischen den beiden kleinen sein wird.

daß sich die großen rührend um ihre kleine schwester kümmern werden ist mir jetzt schon klar. wobei man immer sagen muß: sie machen es freiwillig.

mein fazit ist einfach: wenn der abstand nicht so groß ist, und beide geschwister das gleiche geschlecht haben, sind die chancen größer, daß sie sich länger besser verstehen. irgendwann sind mächen und jungs einfach zu unterschiedlich.

gruß bussi

5

Hallo Sandra,
also ich kann dir eigentlich nur possitives berichten. Mein jüngster wird im Mai 3 Jahre alt ,und meine Großen im Sommer 18 und 19.
Zu den "Kleineren" ist es auch noch ein ziemlicher Abstand von 10 und 6 1/2 Jahren.
Mein ältester Sohn hat eine reine Affenliebe zu meinem Sohn entwickelt, und mein älteste Tochter ist so oder so verrückt nach ihm. Ich muss eher aufpassen das sie ihn nicht zu sehr verwöhnen:-D.
Er ist der Star in der Familie, ich denke das weiß er auch.
Mit seinen jüngeren Geschwister spielt er auch gerne zusammen, das funktioniert! Bei dem tollen Wetter heute haben sie zusammen geknetet und gemalt! Sie lesen ihm auch mal was vor, was ich echt klasse finde. Ich denke es kommt auf die Grundeinstellung an! Wir machen fast alles zusammen, das schweißt schon zusammen. Obwohl meine Großen mit ihren Freunden in den Urlaub gehen können, werden sie wieder mit uns verreisen. Wir nehmen alles ein bisschen gelassener und das klappt super. Mein Schwester ist 11 Jahre jünger als ich, sie ist meine beste Freundin#sonne! Ich war auch so vernarrt in sie wie meine Großen!
Also ich denke, wir als Familie haben einfach eine gute Konstellation untereinander. Aber ohne Streit geht es auch bei uns nicht!! Ich würde es immer wieder so machen und habe es nie bereut!

Liebe Grüße Gaby!

6

hallo sandra!

das PRO des grossen altersunterschieds ist, fuer mich, die schon vorhandene selbstaendigkeit des erstgeborenen.

CONTRA gibts, meiner meinung nach, nicht wirklich. was man vielleicht dazu nehmen kann, sind die versch. interessen. aber das ist ja nun auch nicht zwangslaeufig altersabhaengig und/oder schlecht.


lg
miri



7

Da habe ich Erfahrung in alle Richtungen.

Mein Bruder ist 5 Jahre jünger als ich, meine Schwester 12 Jahre jünger. Was soll ich sagen? Ich liebe meine Geschwister über alles und wir sind heute ein Herz und eine Seele.

Als meine Schwester geboren wurde steckte ich gerade in der Pubertät. Ich fand das neue Schwesterchen zwar sehr süß, aber ansonsten konnte ich mit ihr nicht viel anfangen. 12 Jahre Altersunterschied bedeutet auch 12 Jahre Interessenunterschied. Als meine Schwester 7 Jahre alt war, bin ich bereits ausgezogen um zu studieren. Intensiver wurde unser Verhältnis erst als sie die Oberstufe des Gymnasiums besuchte.

Mein 5 Jahre jüngerer Bruder wurde von mir heftigst geliebt. Er war eine lebendige Babypuppe für mich und hatte bestimmt unter meiner "Fürsorge" zu leiden. Aber auch bei dem Altersunterschied und noch dazu anderem Geschlecht, gehen die Interessen irgendwann auseinander.

Ganz anders ist es bei meinen Söhnen - innerhalb von 2 Jahren kamen alle drei zur Welt. Gewollt!!

Sie sind von Anfang an ein perfektes Team. Abgesehen von ganz kurzen Eifersüchteleien nach der Geburt des jeweiligen Bruders, gehen (krabbelten) sie von Geburt an durch dick und dünn.

Heute sind sie 19, 18 und 17 Jahre, jeder hat seinen Freundeskreis und eigene Hobbies, aber im Zusammenhalt passt kein Blatt zwischen sie. Es ist einfach toll zu sehen, dass Geschwister ein so gutes Verhältnis haben.

LG wasteline

8

Meine Söhne sind genau 2 1/2 Jahre auseinander. Wir finden es perfekt! #pro

Meine Cousins sind 6 Jahre auseinander, klar, anfangs konnten sie nicht viel miteinander anfangen, aber jetzt sind die 2 26 und 32 und die dicksten Kumpels (schon jaaahrelang).

10

Hallo,

ich habe 2 Brüder. Zum einem hab ich 11 Jahre Abstand, zum anderen 16 Jahre und demnächst hab ich noch einen Bruder zu dem ich dann 21 Jahre Altersunterschied habe.

Ich find das schön. Ich sehe alle sehr bewusst groß werden und auch meine Brüder findens Klasse. Nicht selten, dass sie dann angeben, was für eine große Erwachsene Schwester sie schon haben.:-p

LG Denise

Top Diskussionen anzeigen