die Kinder meines Freundes

Ich wollte fragen ob jemand in einer ähnlichen Situation ist wie ich und wie er/sie damit umgeht.
Mein Freund hat bereits zwei kinder sie 14 er 10. Sie sind sehr lieb, kommen aber jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag zu uns. Nun haben wir selber eine kleine Tochter bekommen und mein Alltag ist mit 50% arbieten und dem Kind sehr ausgefüllt, so das ich "einfach" auch mal Wocheende allein mit meinem Freund und der kleinen verbringen möchte. Es wird mir zuviel, ich sage dies meinem Freund, er möchte aber die kinder nicht verletzen indem er sagt das sie mal ein Wocheende nicht kommen können. Sie haben kein Hobby keine Freunde wo sie mal übernachten, sie möchten immer bei uns sein, auch in den Ferien.
Kinder verstehen nicht das mal eine "auszeit" braucht, vorallem wenn es nicht die eigenen sind.... Wer kennt das, wie geht ihr damit um?

1

wenn man Kinder hat, hat man schwerlich Auszeit. Schickt die Kinder doch mal in den Ferien in einem Feriendorf - auch deins (mit dem richtigen Alter).
Wenn die beiden deine wären, hättest du sie ja auch am liebsten immer bei dir oder? Also pass lieber auf, daß du deinen Freund nicht verprellst...

2

Du hast also auch die Kinder Deines Partners bei Dir?

3

nein - weil mein Partner keine hat.

4

Was hält denn Dein Partner von der Idee, jetzt, wo eigener Nachwuchs da ist, seine Kinder auszuquartieren?
Für ihn sind es ja die Eigenen....

Gruß,

phoe-nix

5

Ich habe auch einen Partner der selber 2 Kinder hat. Die beiden leben bei der Mutter und sind alle 2 Wochenenden bei ihm und auch ab und zu in der Woche.
Bald bekommen wir auch ein gemeinsames Kind.

Wie ist das denn mit der Mutter seiner Kinder?Möchte diese nicht auch mal am Wochenende Zeit mit ihren Kindern verbringen?

Klar verstehe ich, das du auch mal Zeit mit deiner "eigenen Familie" verbringen möchtest, aber vielleicht wäre es ja auch wichtig, das ihr mal nur Zeit zu zweit verbringt.
Wie wäre es denn, wenn die Kinder mal einen Tag am Wochenende bei den Großeltern sind?

Aber du solltest aufpassen, das du nicht den Eindruck vermittelst, als seien seine Kinder unerwünscht und nur euer Kind erwünscht.
Das wird sicherlich bei deinem Partner und auch bei den Kindern nicht gut kommen. Denn die Kinder merken das auch, wenn sie unerwünscht sind.
Mach dir mal Gedanken darüber...

6

He Du,
ich finde das sehr schwierig.
Einerseits kann ich Dich verstehen, andererseits auch Deinen Freund und vorallen Dingen die Kinder!!!
Ich in Dieser Situation würde ehrlich gesagt höchstens vorschlagen, dass er mal alleine mit den kindern ein Wochenende verbringt, damit Du auspannen kannst.Aber Du möchtest ja eigentlich mit Ihm ausspannen, nich?
Ich jedenfalls würde es nicht übers Herz bringen, die Kinder nicht kommen zu lassen.Sie gehören eben dazu.Wären es eure gemeinsamen, dann könntet ihr sie auch nicht ausladen, oder?
Aber ich versteh Dich schon.Vielleicht lässt sich aber ein Mittelweg finden, so dass ihr ein Wochenende im Monat nur für Euch habt?Wäre das nicht schon was?Es wird trotzdem hart, den Kindern das zu erklären.
Sorry, dass ich Dir nicht ganz so zureden kann, wie Du es vielleicht gerne möchtest, aber ich kann aus eigener Erfahrung eben die Kinder sehr gut verstehen.Sie haben doch nur die Wochenenden.Und sie möchten Teil der Familie ihres Vaters sein und nicht nur ab und an ein Freizeitvergnügen.Und ich finde es toll, wenn ihr das bisher so geschafft habt, sie zumindest am Wochenende in Euren Alltag zu integrieren.
Vielleicht lässt sich das ja doch so klären, dass sie ein WE im Monat den Papa ganz alleine für sich haben können, sprich ohne Dich und Euer gemeinsames Kind und dafür ein WE im Monat eben auf ihn verzichten müssen?
Nur eine Idee.
LG

7

hallo sei mir bitte nicht böse,aber wie ist es denn wenn du mehr als das eine "eigene" kind hast?
willst dann auch am wochenende deine ruhe haben?
wie würdest du das denn dann lösen? vielleicht würde das auch mit den beiden dann so gehen?
ich kann dich verstehen,das du das auch mal möchtest,habe selber 3 kids,und hätte auch mal gern nur einfach meine ruhe.
verstehe aber die mutter auch nicht,will sie denn nichtmal ein wochenende mit ihren kids verbringen?
die grosse ist doch schon 14,da war ich eigentlich immer unterwegs,und hockte nicht die ganze zeit zuhause rum,mit 10 eigentlich auch,also ich meine altersentsprechend unterwegs.
sind die denn dann am we immer nur bei euch zuhause?
wollen die das denn so?
oder wollen die lieber auch mal was anderes machen?
habt ihr schonmal mit der mutter gesprochen,oder mit den kindern?wie die das so sehen?
lg
anja

8

Hallo,

wie hast Du Dir das denn vorgestellt?

An den WE entspannen etc.?

Noch ist Dein Kind klein, aber lass es größer werden, oder eben noch eines bekommen: DU HAST DEFINTIV KEIN WE MEHR!

Das ist so!

Ich habe 2 Kinder - eine 6 und eine 2 ... und glaube mir: ich kenne keine RUHE!

Meine Schwägerin hat einen Mann mit 3 Kindern aus der 1. Ehe! Die sind jetzt 14, 16 und 18 - meine Schwägerin ist aber mit ihm zusammen, da waren sie 6, 8 und 10! Und die leben dauerhaft dort ....

Mittlerweile hat sie selber noch 3 Mädesl - 1, 4 und 6!

RUHE? Was heißt das?

Aber alle Kinder sind mit Liebe dort gesehen, sie finden ihre Ruhe einfach zusammen beim Backen, kochen, spazieren gehen etc. pp.

Ich glaube, Du hast da zu hohe Ansprüche!

Du hast gewusst daß er Kinder hat, und dass sie ganz legitim zu ihm gehören! RUHR hast Du nur, wenn ihr alle Kinder mal ausquartiert und Du alleine mit ihm bist!

Ich hoffe, Du verstehst mich micht falsch! Sicher kann ich verstehen, daß Du mal ein WE alleine mit ihm und eurem Kind sein willst - aber dann müsst ihr mit der Mutter dafür sorgen, daß die anderen beiden eben auch ein schönes WE haben!

LG Scrollan

9

????
was meinst du? die gleichen fragen hab ich doch auch so ungefähr gestellt.

weitere Kommentare laden
10

Bei mir ist es umgekehrt: ich habe zwei Kinder mit in die Beziehung gebracht die dauerhaft bei uns leben. Ich bin sehr froh, dass mein jetziger Mann damit kein Problem hat, sonst hätte das unsere Beziehung ernsthaft in Frage gestellt.
Irgendwann werden sie am Wochenende auch mal was anderes vorhaben, aber jetzt im Moment ist der Vater einfach sehr wichtig für sie. Sie sind/kommen in die Pubertät, da hat man schon in einer intakten Familie genug Probleme, dazu noch das neue Geschwisterchen...
Ich finde es toll von deinem Freund, dass er so zu seinen Kindern steht, sei stolz auf ihn.
Vielleicht könnt ihr aber trotzdem mal ein Wochenende alleine in ein schnuckliges Hotel zum ausspannen ?

LG Sriver

11

Stimmt, wenn es meine eigenen kinder wäre, würde ich bestimmt zwischendruch mal eine Auszeit wollen, und könnte dies mit meiner Mutter auch sehr gut regeln, nur gehen die Kinder meines Freundes nicht gerne zu ihren Grosseltern. Was mich eben auch erstaunt ist das sie so gerne bei uns sind, ich mit 14 war vorallem mit meinen Freundinnen unterwegs (auch dort geschlafen oder umgekehrt) Ich denke die Lösung gibt es nicht, aber ich danke euch für die Antworten.
Ich finde es sogar sehr toll von meinem Partner das er so zu seinen kindern steht, er ist ein toller Vater, für alle drei... ich bin einfach manchmal überfordert, schliesslich darf ich nicht gross was zum aufräumen, oder zu bett gehen oder so was sagen, da dann die Ex gleich anruft und meint, ich hätte nichts zu sagen. Ist manchmal nicht sooo einfach ;o)

Gruss an Euch

15

Halo Rebi,
natürlich "darfst" du was sagen: sobald um Belange des Zusammenleben in eurem Haushalt geht, bist du zusammen mit deinem Mann der Boss: Aufräumen, Tischsitten, Ruhezeiten, dies alles kannst und musst du mitbestimmen.
Ihr solltet das auch den Kindern ganz nett und freundlich aber bestimmt mitteilen, denn es erleichtert das Leben für alle. Dabei dürfen natürlich sich auch die Kids miteinbringen. Wir haben es immer so gemacht, dass bei uns (Papas und Mariellas Haus) unsere Regeln gelten. Das kann Ex sich gerne einmischen, das würd ich abgleiten lassen.
Ansonsten kannst du da nur Geduld haben, mit 15 bis 16 werden auch Scheidungskinder flügge und verabreden sich lieber mit Freunden. Ich freu mich inzwischen, wenn ich meine Stiefkinder mal wieder "habe" und betüdeln kann.
Liebe Grüße
Mariella

weiteren Kommentar laden
12

Es sind aber die Eigenen und zwar die deines Partners.

Ich denke nicht, solltet ihr mal getrennt sein, dass Du es nett findest wenn die Neue auch so über Dein Kind denkt.

Verstehen kann ich Dich allerdings trotzdem, der Sohn meines Mannes war auch immer bei uns, in der Woche 2x und jedes Wochenende...er war/ist halt lieber bei uns und Mama hatte dafür ihre Ruhe #schein.
Mich störte das auch des öfteren, aber naja, ich wußte es vorher das er ein Kind hat und habe meinen "Egoismus" zur Seite gelegt, dass Kind hat ein Recht auf seinen Vater, so oft es möglich ist, wie alle Anderen auch.

Nun, wie haben wir es gelöst?Ganz anders...er wohnt jetzt schon über 2 Jahre bei uns und es klappt ziemlich gut :-)

13

Ich find die Idee mit den Großeltern gar nicht mal so schlecht.

Vielleicht könnt Ihr seine Kinder mal bei seinen Eltern unterbringen und Euer Kind bei Deinen, damit es seinen nicht zu viel wird?

Und dann erklärt Ihr eben Kindern und Großeltern, dass Ihr beide zusammen mal als Paar wegfahren wollt.

Somit könnten die Kinder sich nicht abgeschoben fühlen?


Vielleich spannst Du die Großeltern mit ein und überrascht Deinen Freund einfach mal mit einem gebuchten Wochenende?

14

Nachtrag:

ich hab eben erst gelesen, dass die Kinder nicht so gern zu den Großeltern wollen.

Dann spann sie mit ein in die Überraschung für Deinen Mann.

Erklär den Kinder, dass Du eben gerne den Mann mal mit einem Wochenende in einem Hotel überraschen würdest, z.B. zum Geburtstag und dass es ihr Anteil an der gemeinsamen Überraschung wäre, wenn sie an diesem Wochenende zu den Großeltern gingen... irgendwie so in der Art würde ich das verpacken.


Wir haben 4 Kinder und zwischendurch gibt es immer mal wieder ruhige Zeiten... nur muß man sich diese auch für sich nehmen und dann eben nicht gerade putzen oder sonst was machen ;)

Top Diskussionen anzeigen