Wie oft sehen euere Kids Oma und Opa?

Hallo,


die frage steht ja schon oben...

unsere Kids haben von meiner seite keinen Opa mehr und die Oma wohnt in den Usa,wiedersehen ist nur alle paar Jahr drin#schmoll

Die anderen Oma und Opa sind immer viel beschäftigt #bla oder wir müßen hin wen ich wil das der kleine mal den Opa sieht weil er den Vergötert und immer anrufen will.#liebdrueck

Ich finde das traurig so wenig kontakt.#gruebel

wie oft ist das den bei euch oder habt Ihr feste Tage oder Zeiten?

Lg Mirela



1

Jeden Vormittag im wechsel, da sie sich in der Kinderbetreuung abwechseln.

LG
Betty

2

Hallo,

meine Eltern wohnen etwa 700 m entfernt von uns, so dass Theresa ihre Oma relativ häufig (fast täglich, wenn es das Wetter zulässt) sieht. Bei meinem Vater ist das anders, weil der die Woche über bis 19 Uhr arbeitet, aber es gibt ja auch noch Wochenenden.

Die Eltern meines Mannes wohnen knapp 200 km von uns entfernt, und sehen Theresa daher weitaus seltener und auch nicht regelmäßig. Ab und zu kommen sie mal für einen Tag her. Wenn wir hinfahren, dann direkt für länger (so ca. eine Woche), das haben wir bis jetzt zwei mal gemacht.

LG, Ulla + Theresa (5 Monate)

3

Huhu Mirela,

also meine Eltern sehen die Kids häufig, mein Vater kommt einmal die Woche vorbei, meine Ma manchmal sogar öfters.

Meine Schwiegereltern sehen die Kinder gar nicht- kaum, es sind meistens mehrere Monate dazwischen, liegt aber auch daran dass sie kein Interesse haben.

Lg Jule

P.s. Anrufen tut meine Ma dauernd*g*

4

Hallo Mirela

Also mein Kleiner sieht seine Großeltern jede Woche. Die einen wohnen allerdings vor Ort und die Anderen nur 30km entfernt.

Wobei es bei meinen Schwiegereltern schwierig ist, da sie sich an keine Regeln halten, das nervt. dadurch kann es auch mal sein, dass sie ihn mal zwei Wochen nicht sieht. Was meine Nerven entspannt.

Als mein Vater noch gearbeitet hat war es auch seltener. Ich denke auch je älter die Kinder werden um so schwieriger wird es mit dem voll gepackten Freizeitplan.

Versuch Dich nicht so unter Druck zu setzen das bringt nichts, warte bis deine Schwiegereltern auf euch zukommen.

Ich wünsch DIr noch starke Nerven.

Liebe Grüße Mitsch

5

hallo,

mein zwerg ist zwar erst einen monat alt, aber ein trend zeichnet sich jetzt schon ab...die schwiegereltern waren umgehend zwei stunden nach der geburt im KH :-[ und das wars dannbisher auch, ansonsten kein weiteres interesse und es liegt sicher nicht am aussehen des kleinen..ich find den nämlich zucker(wie jede mutter ihr kind ;-) ) sie wohnen übrigens grad mal 20km entfernt
und meine eltern kamen dann über weihnachten für 5 tage zu besuch, wohnen leider ca. 600km weit weg
aber sie haben ihren enkel schonwesentlich intensiver erlebt und sich über ihn gefreut, meine mutter ruft auch wesentlich öfter an, als sonst und erkundigt sich nach dem kleinsten enkel
die schweigereltern wollen scheinbar angerufen werden, aber nach mehrmaligen versuchen meines mannes haben wir das aufgegeben, es kommt einfach nichts zurück. also wird till seine hier lebenden grosseltern nicht wirklich häufiger sehen, als die weiter weg, wahrscheinlich im gegenteil....schade eigentlich

lg

Birgit und Tillmann 12.12.2007

6

Hallo Mirela,

meine Kleine sieht ihre eine Oma mind. einmal wöchentlich (meine Schwiegermutter). Das klappt wunderbar. Einmal im Monat verbringt sie ein Wochenende dort. Im März fahren sie eine Woche in den Urlaub, im Sommer 2 Wochen :-D. Meine Schwiegermutter ist eine tolle Oma, die sich nach meinen Vorgaben richtet (meistens jedenfalls ;-)). Leider hat meine Kleine keinen Opa in Berlin, da beneidet sie die anderen Kinder sehr.
Meine Eltern sieht sie weniger, sie wohnen 300 km entfernt, wir sehen uns so alle 3 Monate.

Liebe Grüße, Doreen

7

täglich ohne könnten Oma und Opa nicht leben
Sie brauchen Ihre Enkel wie die Luft zum Atmen
(meine Eltern)
(von meinem Partner): selten

8

Hallo Mirela !

>
unsere Kids haben von meiner seite keinen Opa mehr und die Oma wohnt in den Usa,wiedersehen ist nur alle paar Jahr drin
<

Für deine Kinder bleibt Oma so was ganz besonderes, worauf Sie sich immer freuen werden! Sieh's mal so! :-D

Aber nichts desto trotz. Wir haben letztes Jahr ein Haus gekauft, 3 Häuser weiter wohnen meine Schwiegereltern und Oma und Opa meines Mannes, mit denen Ich mich wirklich sehr gut verstehe.

Meine beiden Mädchen gehen immer rauf wann Sie möchten. Sie fühlen sich da wohl und kommen oft mal den ganzen tag nicht wieder. Oma und Opa sind noch sehr aktiv ( beide 50 jahre) und nehmen die Kinder auch gerne mit.

Anders ist's bei meinen Eltern. Sie wohnen 10 KM weit weg. Ich fahre auch 1x wöchentlich hin, aber mittlerweile wollen die Kinder nicht mehr mit, weil Sie sich nicht mit Ihnen abgeben. #schmoll

Aber feste Zeiten haben wir nicht. Ich bin froh, daß meine Schwiegereltern 20 meter von mir entfernt sind. Und meine Mädchen auch!

LG Nadia

9

Ich fahre sicher so jeden 2. Tag nach Dienst mal schnell zu meinem Enkelchen Leonie, sonst würde ich nämlich an Entzug sterben !! Und das weiß auch meine Tochter. Wenns mal garnicht paßt, sagt sie es einfach.
Nur am Wochenende lass ich die kleine Familie in Ruhe, da gehört Leonie dem Papi #cool
Und mein Mann, der stolze Opa, kriegt nach spätestens 3 Tagen auch Entzugserscheinungen.
Die andere Oma wohnt leider zu weit weg, sie kann nicht so oft kommen.
Feste Termine ? neee - Kuscheltermine ? Sicher nicht.
Ich will ja, dass mich mein Enkelchen auch noch mag, wenn sie größer ist, und wenn sie ihre Omi nicht gewöhnt ist ? Naja....
LG Moni

Top Diskussionen anzeigen