Wie soll ich mich verhalten? (Schwägerin)

Hallo.

ich habe ein rießiges Problem mit der Schwägerin (in spe)
sie ist die Freundin des Bruders meines Freundes #kratz ganz schön kompliziert.

Also - diese Person hatte vom 1. Treffen ab nichts besseres zu tun, als mich irgendwie runter zu machen.
Erst erzählte sie, wenn sie keinen Job findet macht sie es wie ich und lässt sich ein Kind machen! :-[ (unsere Maus war nicht geplant, ich hatte meinen Job gekündigt udn wollte 1 Jahr ins Ausland - da hat sie sich angekündigt)

Dann kam der Verdacht auf, das mein Baby (noch in der SS) krank ist. Als wir nach total verheulten Wochen erfuhren das alles ok ist und es sogar ein Mädchen wird, hatte diese ......:-[ nix besseres zu tun als mir Beileid zu wünschen, dass es ja "nur ein Mädchen wird" (sie ist selber Mutter einer Tochter)

Und es folgten noch zig solcher Nettigkeiten - sei es, dass sie ja viel schneller ihre SS-Kilos verloren hat etc... Unzählige Sachen.

Nach der Geburt hat sich der Bruder meines Freundes nie wirklich für seine Nichte interessiert (wohnen 8km entfernt)
Ich habe es mir einfach gemacht und den Kontakt komplett eingestellt - es sind also wirklich einfach "Fremde" für mich. Wir kannten uns noch nicht lange vorher und auf sowas lege ich nicht viel wert.

Nun wollen die beiden heiraten und mein freund will unbedingt, dass ich dahin mitkomme denn ich gehöre ja zu ihm. Mal ganz ehrlich. WAS SOLL ICH DA???
Ich habe keine Lust und sehe auch keinen Sinn darin, mein freund will es nicht verstehen.
Er hat weiter Kontakt zu seinem Bruder, was auch durchaus ok ist solange er mich da raus hält! Er findet es selber total daneben was ablief aber scheinbar wurde in seiner Familie nie offen über Streitigkeiten gesprochen. Wenn ich seinen Bruder doch mal sehe, tut dieser so als sei alles Bestens - nie mal ein: "Hey lass uns mal reden, was los ist und wie wir das hinbekommen können" (wäre in meiner Familie so gelaufen)

Von einer gemeinsamen Freundin habe ich schon gehört, dass sie echt nicht die hellste ist und es auch einfach nicht rafft. Aber z.B. machen die große Feiern wo Arbeitskollegen eingeladen werden und mein Freund nicht. Er existiert für die einfach nicht wirklich (nur wenn not am Mann ist und sie hilfe brauchen) Meinem Freund tut das Verhalten auch weh, aber NIE wird mal einfach offen alles auf den Tisch gehauen! Jeder meckert hinterrücks - seine Eltern meckern ebenfalls über dieses Verhalten aber keiner spricht mal Klartext.

Würdet ihr bei solchen Umständen echt mitgehen und auf Friede,Freude, Eierkuchen machen???

VG
betty

1

Hallo Betty!
Also von mir hörst Du diesbezüglich ein klares NEIN.
Ich bin aber auch vorbelastet, da ich ein ähnliches Verhältnis zu dem Bruder meines Freundes habe. Der ist ein absolutes Ar... und niemand hat bisher den Mund aufgemacht. Sieben Jahre lang habe ich schöne Miene zum bösen Spiel gemacht, bis es mir im März 2007 auf den Wecker ging und ich das Gespräch mit ihm suchte. Da ging es wirklich richtig zur Sache und wir haben uns auf weitere Verhaltensregeln geeinigt. Das ist aber leider auch gründlich daneben gegangen und nun habe ich den Kontakt komplett abgebrochen. Weiß allerdings nocht nicht, ob er das auch mitbekommen hat. Eventuell wird mein Freund sie zu seinem Geburtstag einladen, ist auch ok für mich, allerdings werde ich dann nicht zu Hause sein.
Lange Rede, kurzer Sinn: ich würde an Deiner Stelle nicht gehen.
LG und gute Nerven
Jessica

2

Hallo,

ui das scheint eine ganz entzückende zu sein *seufz*..klingt fast als wäre sie ein wenig neidisch auf euch.

Ich kann dir keinen Rat geben was du tun sollst, ich kann nur sagen was ich wahrscheinlich tun würde. Ich würde, wenn meinem Mann soviel daran liegt das ich mitgehe, die Zähne zusammenbeissen und tatsächlich mitgehen. 1. Um ihm einen Gefallen zu tun und 2. auch um Zusammengehörigkeit zu demonstrieren, so nach dem Motto lästert, motzt und tut ihr so viel ihr wollt, wir beide sind uns einig ( bringt solche Leute meist auf die Palme).

Ich machs halt meist so das ich eine rein körperliche Anwesenheit produziere, während ich meinen Gedanken nachhänge und hoffe das es schnell vorbei ist und wenn mir jemand ein Gespräch auzwingt, lenke ich das meist recht schnell aufs Wetter oder ähnliche Unverbindlichkeiten. Funktioniert meistens und die Leute lassen einen recht schnell wieder in Ruhe.

Nunja, wie gesagt ein wirklicher Rat ist das ja leider nicht und ob das so richtig ist wie ich das mache weiß ich auch nicht, aber ich komme so ganz gut zurecht.


liebe Grüße

Andrea

( *seufz*..Wer Fehler findet darf sie wie immer gern behalten)

3

ja ist sie wohl.
Das hat mir schon diese gemeinsame Freudin gesagt, sie meinte das diese Person 1. nicht mit Frauen könnte und 2. nur das finanzielle sieht.
Tja und ich bringe nun mal 2 Häuser mit in die Beziehung und die wohnen zur Miete. (aber das wusste sie ja nicht vom 1. Treffen ab)

4

Hallo Betty!

Warum redest du nicht mal Klartext? So wie ich dein Nachricht verstehe, hättest du unter anderen Umständen schon gerne einen besseren Kontakt zu deinem Schwager + Schwägerin, oder??
Wenn du wirklich Wert darauf legst, dann versuch deinen Standpunkt klar zu machen und sag wie sehr dich/euch ihr Verhalten verletzt und verletzt hat!!!
Dazu gehört aber auch anzuhören, was ihnen evtl. an euch stört...
Sind sie nicht bereit das einzusehen und gewisse Dinge zu ändern, lass sie ziehen... dann bist du, oder Ihr tatsächlich ohne sie besser dran! Dann hätte sich die Frage mit der Hochzeit allerdings auch erledigt!

Ich hoffe, ich konnte dir irgendwie helfen... :o

Liebe Grüße, Natalie

6

Naja also ich will eigentlich nicht wirklich mehr mit denen zu tun haben, da sie einfach eine sehr falsche Person ist (sie hetzte mich anfangs gegen meinen Freund auf und erzählte sachen die nicht stimmten um die Brüder gegeneinander aufzuhetzen, das hat sie schon mit mehreren gemacht)
Klar hätte mein Freund gerne mehr Kontakt zu seinem Bruder, aber auf sie gibt er auch nicht viel.
Weißt du, von uns kamen so viele Versuche ein normales Familienverhältnis zu schaffen, aber im Gegenzug kam nichts. Ich sehe es nicht ein wieder anzufangen!
Zudem unterbindet sie (in meinen Augen) den Kontakt meines Freundes und ihres Freundes (also den Brüdern)

VG
betty

10

Hallo Betty!

OK, wenn das so ist, kann ich dich natürlich gut verstehen!! Hatte ja keine Ahnung dass du dich bereits so sehr und viel bemüht hast!
Es tut mir nur leid für deinen Freund...
Aber weisst du, manchmal sind Freunde die bessere Familie als die eigene!!!

Ich wünsche dir alle Gute!

Liebe Grüße,
Natalie

5

Ich würd mitgehen und so richtig viel Essen und Trinken bis nix mehr rein geht :-p

7

"Nun wollen die beiden heiraten und mein freund will unbedingt, dass ich dahin mitkomme denn ich gehöre ja zu ihm."

Ehrlich gesagt bin ich genau der gleichen Meinung. Und nur weil Du auf der Hochzeit erscheinst, müßt Ihr doch nicht beste Freundinnen werden. Ich würde aus Rücksicht auf Deinen Freund mitgehen.

8

Wenn ich richtig gelesen habe, hat der Bruder deines Freundes dir nichts getan.
Auch wenn du deine Schwägerin nicht leiden kannst, solltest du dennoch unterstützen, dass die Brüder ihren Kontakt beibehalten.

Falls du nicht mit zu der Hochzeit gehst, würdest du dich in den Augen der Familie bewusst von der Familie distanzieren, willst du, das dieser Eindruck aufkommt?
Diesen Triumph würde ich der Schwägerin nicht gönnen.

>>>Wenn ich seinen Bruder doch mal sehe, tut dieser so als sei alles Bestens - nie mal ein: "Hey lass uns mal reden, was los ist und wie wir das hinbekommen können" <<<
Hast DU ihn schon mal angesprochen?

Gruß
geha

9

wie gesagt, von uns kam viel.
Wir haben bei Umzügen geholfen, wir haben Babysitter gemacht, wenn es ihr in der neuen Umgebung schlecht ging hab ich sie aufgebaut usw. Selbst als die Beleidigungen kamen, haben wir immer geholfen - wenn sie sich nicht gemeldet haben, haben wir sie zum Kaffe, Abendessen etc. eingeladen.
Zurück kam NIE was. Dafür wurden ständig Arbeitskollegen (sie arbeiten zusammen) eingeladen, mein Freund hat dumm in die Röhre geguckt.
Warum sollte jeder WIEDER der 1. Schritt von mir kommen? Warum soll ich immer hinterher rennen und die warten auf ihrem Hintern das was passiert? Das gibt mir doch den Anschein, als ist ihnen das egal!

Vg
betty

11

Gehe hin und amüsiere dich! Warum muss die Feier eine Qual für dich sein?
Mache es nicht für deine Schwägerin, sondern für dich.

Du beschwerst dich, dass ihr nie eingeladen werdet. Jetzt hast du eine Einladung!

Die Hochzeit kannst du doch auch als Ablenkung deines eigenen Alltags betrachten.
Esse und Trinke, soviel du kannst, Tanze mit deinem Freund die Schuhe kaputt und freue dich des Lebens.

Oder du hockst zu Hause und zeigst der gesamten Gesellschaft, dass du nicht mal so viel "Familiensinn" hast, um einer großen, wichtigen Feier beizuwohnen.

Welche Hintergründe hinter deinem Fernbleiben stecken, werden doch von den anderen Gästen nicht gesehen. Sie sehen nur, dass du die Familie deines Mannes und die deines Kindes absichtlich schneidest.

Also gehe einfach hin!

LG
Birgit

13

Naja - groß wird die Feier nicht werden.
Familiensinn ist quatsch - wir haben ein 1A Verhältnis zu den Schwiegis und sehen uns fast täglich da unsere Tochter im Wechsel Vormittags da ist, während ich arbeite.

Ebenso ist das Verhältnis meines Freundes zu meinen Eltern - wir sind einfach eine große Familie, die einzigen die nicht mitziehen und sich absichtlich abgrenzen ist der Bruder. (Übrigens beschweren sich auch die Schwiegis über dessen Verhalten, es ist also nicht so als käme das von unserer Seite aus)

Vg
betty

12

Hallo,

"und mein freund will unbedingt, dass ich dahin mitkomme denn ich gehöre ja zu ihm."

Da hat er auch vollkommen recht.
Geh hin - alles andere wäre stillos.

Es geht um 1(!) Tag, da vergibst Du Dir doch nichts, wenn Du Stil und Etikette zeigst und eben gute Miene zum bösen Spiel machst.

Gruß,
Julia

14

Hallo Betty,

na klar, würde ich da hingehen.

In erster Linie natürlich, um meinen Partner zu unterstützen, weil er wohl sonst den ganzen Tag Ausreden für dein "Nicht-ERscheinen" finden müsste.

Kauf dir einen ganz besonders schicken Fummel, brezele dich richtig auf, und geeeeennnnniiiiiieeeeeß diesen Tag, sprich, genieße Essen und Trinken #mampf #festund amüsiere dich prächtig mit deinem Liebsten.
Zeigt, dass ihr eine Einheit bildet und absolut zusammen steht.
Und ganz wichtig: zeig deiner Schwägerin auf keinen Fall, dass du dich über irgend etwas ärgerst. Sei so liebenswürdig wie sonst nie.

Ich weiß es aus eigener Erfahrung: So was ärgert solche Typen am allermeisten.

Viel Glück, Spaß und Durchhaltevermögen #kleefür diesen Tag

wünscht dir


Nici

Top Diskussionen anzeigen