Wo sind eigentlich die Schwiegermütter die Ihre Schwiegertochter nervt

Hallo Ihr,

wo sind eigentlich die Schwiegermütter die mal so richtig über ihre Schwiegertöchter schimpfen?
Ich lese hier nur Postings von Schwiegertöchtern aber nie von den Schwiegermüttern. Was ist eigentlich mit den Schwiegersöhnen? Verstehen sich die alle gut mit Ihren SM? #gruebel

Wieso ist das so das sich die Schwiegermütter immer so schrecklich daneben benehmen und den Schwiegetöchtern das Leben so schwer machen?
Ist es denn wirklich so schlimm wenn sie Ihre gutgemeinten Ratschläge die auch ab und an überholt sind loslassen? Ist es tödlich für das Kind wenn es einen Riegel Schokolade zuviel bekommt? Ist es wirklich ein Weltuntergang wenn das Kind von der Oma zuviel geschenkt bekommt? Ist es auch das gleiche wenn es von der eigenen Mutter kommt? Macht man da Unterschiede zwischen SM und eigener Mutter?

Ich weiß es nicht, ich hab leider seid 2004 keine SM mehr und damals war meine Tochter erst 10 Monate alt als sie starb. Ich hab noch einen SV im Haus und der ist auch nicht immer sooo einfach zu haben auch was Sachen Kinder betrifft aber wenn bei uns was nicht passt dann geh ich zu ihm runter und sag "Mensch Papa ich glaub das geht so nicht, können wir das evtl. anders machen weil....." und mach ihm im normalen Ton meinen Standpunkt klar und er tuts auch. Meistens kommt dann ein Kompromiss raus mit dem beide Parteien (jung und alt) leben können.

Und wenn ich eure Postings hier so lese dann bin ich echt froh das ich zwei Töchter habe und somit Schwiegersöhne bekomme und nie eine Schwiegertocher bei der man das meiste falsch macht oder?
Ich weiß ja nicht wie die Kindererziehung in 30 Jahren aussieht wenn ich mal Enkelkinder habe. Vielleicht gibts dann wieder ganz andere Erziehungsmethoden die wir heute noch gar nicht haben und die für mich unverständlich sind weil ich mir denke ich habe doch meine Kinder auch groß gekriegt und so schlechte Menschen sinds auch nicht geworden.... aber ich darf ja nichts sagen zu meinen Schwiegerkindern nicht das ich dann meine Enkel nicht mehr sehen darf....

Ich möchte hier keinen persönlich angreifen oder so aber das Thema beschäftigt mich seid längerer Zeit irgendwie und ich bin schon mal gespannt auf eure Antworten.

LG

Kerstin

1

Hallo Kerstin,

Mir gehts wie dir: Ich habe seit Januar 2006 keine Schwiegermutter mehr, als sie starb war Alina 8 Monate alt #heul. Wir waren uns sicher auch nicht immer einig, aber ich konnte auch immer mit ihr reden und wir haben es doch immerwieder geschafft alle diese Unstimmigkeiten aus der Welt zu schaffen.
Allerdings habe ich auch Erfahrung mit so einem Schwieger#drache. Von meinem Ex die Mutter hat mir sogar vorgeworfen ich hätte ihr den Sohn weggenommen und wir haben in einem Haus gelebt #kratz
Vielleicht ist es einfach so, dass viele Mütter eine ganz bestimmte Vorstellung von einer Frau für ihren Sohn haben und sind dann zutiefst enttäuscht oder verbittert, wenn er seinen eigenen Wünschen nachgeht. Und es heißt ja immer, dass Mütter zu ihren Söhnen eine innigere Beziehung haben, als zu Töchtern (kann ich jetzt von meiner Mutter nicht behaupten, mein Bruder und ich haben beide ein inniges Verhältnis zu ihr), vielleicht haben sie deswegen so ein Adlerauge darauf. Keine Ahnung.
Ich weiß nicht wie ich dann mal bin (wenn ich mal einen Sohn bekommen sollte) wenn ich eine Schwiegertochter habe. Hoffentlich so wie meine Schwiegermutter, mit der ich auch mal shoppen gehen konnte und mit der ich auch gerne telefoniert habe ;-)

LG Kristin

2

HAllo Kerstin!!!

Wir haben seit über einem jahr keinen Kontakt mehr zu meinen SE!

Sie haben mcih über 14 Jahre gequält, ich habe es meinem Mann zuliebe ausgehalten!!!

Ich habe mich vor 2 Jahre zurückgezogen, bin nicht mehr zu Ihnen gefahren ect., weil die Demütigungen mir gegenüber und auch meiner Tochter zu sehr schmerzten!!!
Sie bevorzugten meinen Sohn, und ließen es meine Tochter einfach sehr spüren dass sie so ist wie ich!

Ich konnte ihnen nix recht machen, und ich habe jahrelang geschluckt.
Und irgendwann hatte mein Mann die SChnautze voll, obwohl er sie öfters zum Gespräch gebeten hatt, war es fruchtlos.
Nun hat mein Mann von sich aus den Kontakt abgebrochen, und was soll ich Dir sagen, weder die Kinder noch ich, noch mein Mann vermissen sie.

Denn sie waren einfach nur Arschlöcher(entschuldigung)

Wir haben noch ein Baby bekommen, und da haben sie mir Samenraub unterstellt.Nur soviel!!!
Den Kleinen hab ich meinem Mann aus den Rippen geleiert.

Wenn Du ein gutes Verhältniss zu Deinem SV hast, dann sei froh darüber.
Ich bin viele jahre durch die Hölle gegangen, und bin froh dass wir sie von der Backe haben!!!

Gruß jutta

3

Hallo

Bei uns sind viele Dinge vorgefallen und deshalb haben wir keinen Kontakt mehr.
Ich habe mich beschimpfen und beleidigen lassen müssen.
Meine Tochter wurde geklapst.
Geschenke gab es nie.
Meine andere Tochter wurde erpresst.Wenn Du nicht bei uns schläfst kommen wir nicht zu deinem Geburtstag.Sie wurde 6 Jahre alt und hat das alles schon kapiert.
Nun wie ich werde keine Ahnung.
Mein Sohn hat letztens meine Freundin #kusschen gegeben und da wurde mir schon anders ums Herz#klatsch.Mütter halt.Aber ich habe ja noch viele Jahre vor mir bis er mir eine Schwiegertochter schenkt.
Mein Mann hat sich mit meiner Mutter besser verstanden als mit seiner eigenen.
Aber er ist halt ein Kind wie es zur Zeit immer wieder in den Medien vorkommt.Misshandelt und oft ohne essen.Keine Liebe und selten Geschenke.

Was manche hier schreiben finde ich nicht gut.Die sollen doch froh sein wenn die Schwiegermutter hilft und mit #herzlichOma ist.

lg

4

Hallo,

warum meine SM nicht bei urbia über mich lästert? Ganz logisch- weil sie kein Internet hat;-)

Meine SM ist sehr sehr schwierig- sie hat mich beleidigt mich schlecht gemacht und lügen erzählt- unserem Sohn gegenüber war sie nie mit #herzlich eine Oma!

Ich bin froh das ich sie los bin- mein Mann eigentlich auch( klar habe ich es mir anderst gewünscht aber es geht einfach nicht)

Sei froh das du mir deinem SV gut auskommst#klee
lg paja

5

Bei meinen SE ist es so, sie wohnen über 700Km von uns entfernt und haben selber keine Kinder selber zu 100% erzogen. Mein Mann ist im Heim groß geworden, da Mutter immer unterwegs war #fest egal wann auch mitten in der Nacht. SV hatte nur Besuchsrecht wo die Kinder noch bei Mutter waren, den Besuch verweigert ... Als mein Mann ca. zwölf war hat SV das Sorgerecht mal wieder beantragt und auch bekommen. Ließ seine Kinder im Heim, sagt heute Kinder wollten nicht zu ihm, Lehrplätze hatten sie hier mehr chancen etc. SM ist die Stiefmutter von meinem Mann und hat keine eigenen Kinder nur mal ab und zu auf Nachbarkinder aufgepasst. Zur Mutter hat er seit über 13 oder 14 Jahren null Kontakt, davor nur sporadisch, hatte über ihn zu seiner Schwester gesagt was will sie den mit dem Dreck #schock über ihr eigenes Kind (beide in einem Jahr geboren).

Der Lebensstil von meinen SE ist die Frau macht alles und der Mann entscheidet.

Deren Wunsch ist es, dass ihr Sohn den gleichen Lebensstil hat und ich ihm alles nachtragen sollte und ihm ein Brot schmieren sollte wenn er hunger hat. Allerdings will ich keinen Pascha und er will auch kein Pascha sein :-). Habe als wir etwas mehr als ein halbes Jahr zusammen waren ne Kopie von dem Buch die perfekte (Haus)Frau zugeschickt bekommen wo drin steht mit Schlappen nachtragen usw. .
Hab ich einfach nur ignoriert und weggeworfen.

Erste Kind kam, als es sich angedeutet hat kam nur der Spruch macht uns ja noch nicht zu Großeltern. Naja, vergötterten unsere Tochter bis zum geht nicht mehr, außer sie hatte nen schlechten Tag oder was besonders die ersten Nächte bei denen betraf, sie wollte nicht ins Bett bevor unser Bett (Sofa) nicht hergerrichtet war. Ihr Kommentar: "Der muß man doch irgendwie der Wille gebrochen werden können" und uns bzw. meinem Mann wurde vorgeworfen er wäre "inkonsequent" uws. Als letztes Jahr unser Sohn geboren wurde und sie ihn das erste Mal gesehen haben sprachen sie gleich von "Kronsohn" und haben die Große fast nur ignoriert und gemeint wenn ich mich ihr zugewendet hab "sie muß lernen zu teilen" bei Beachtung von 70% neuer Enkel, 10% Computer bzw. Rauchen, 10% Essen und dann doch 10% die Große. Uns wird auch vorgeworfen, dass die große sich nicht selber beschäftigen könne (wenn mind. drei bis vier Erwachsene um sie rum sind, welches Kind macht das?) und immer nur ihren Willen will. Als sie sich beim Abendessen von Papas Teller was stibitzte (was sie gerne macht) erzählte es mir meine SM am nächsten morgen als sie zu uns kam und betitelte meine süße als "Miststück" :-[ . Wollten eigentlich anfangs, dass sie bei uns übernachten, hatte nicht geklappt da wir innerhalb von 48 Std. zusammen gerauscht sind. Es gab um halb sechs Kuchen, zu dem Zeitpunkt noch die Kleine hat nen Brei bekommen, um viertel nach acht kam dann von jetzt auf gleich der Spruch "wann gibt es denn Abendessen um Zehn oder was?" nur wie schon erwähnt Kuchen wo die unbedingt wollten gabs ja so spät und weder mein Mann noch ich hatten hunger und von denen kam bis zu besagtem Satz kein Wort in Bezug auf essen.

Wie gesagt, wenn sie Ahnung in Erziehungssachen hätten würd ich mir Tipps holen aber so, Nein Danke! Und die Geschenke können sie das nächste mal auch behalten, was will ein Baby mit sechs korr. fünf Monaten mit nem Football wo die Schwester nicht mal anfassen durfte wenn die da waren und ne drei Jährige mit ner Carerabahn??? Konnten bei der Carerabahn noch nen Riegel vorschieben, zumind. in Sachen mitbringen, die Bahn steht jetzt immer noch bei denen in der Wohnung :-). Könnte von uns aus auch da "verschimmeln", da wir immer gesagt haben; wenn die Kinder eine wollen müssen sie mind. halbes Jahr bis Jahr betteln (je nachdem wie lang Weihnachten noch hin ist nach erster Wunschäußerung). Die Fragen nie nach sondern kaufen nur und wenns kaputt ist vor lauter ausprobieren wie das den funktioniert dann ist groß Trara.

Achja, gute Ermunterer sind sie auch zu meiner Tochter sagte SM doch glatt als meine mit ihr Puzzeln wollte "das kannst Du doch noch gar nicht, das machen wir jetzt nicht". Zwei Tage vorher hat meine süße das Puzzel ohne Hilfe gemacht.

Sorry fürs viele #bla#bla#bla, könnte noch mehr schreiben. Haben allerdings noch Kontakt, ich allerdings nur ein zwei Mal per Telefon und wenn man sich sieht und mein Mann telefoniert wenn er dran denkt mind. einmal im Monat mit ihnen.

lg schosam

6

Wie ist es sooft, Mütter haben eine exrtreme Bindung zu Sohn, Väter eher zu ihrer Prinzessin...

So, eine Mutter die ihren Sohn nicht einer Frau abgeben kann, ist von vorne rein schon nicht soo dolle. Väter können sich zwar nicht damit abfinden, wenn Tochter einen Freund habt, akzeptiert es jedoch meist widerwillig.

>>>wo sind eigentlich die Schwiegermütter die mal so richtig über ihre Schwiegertöchter schimpfen? <<<

Wenn meine SchwieMa wüsste, wie man einen PC einschaltet, und was Urbia ist, würde hier jeden Tag ein Posting über die böse Schwiegertochter stehen ;-)

lg bambolina

7

Hallo du!

Im Himmel.
Meine Mutter und die Mutter (als Luis 1,5 Jahre alt war) meines Mannes sind schon gestorben.
Die 2. Frau meines SV wollte sich dauernd in die Erziehung einmischen. Wenn ich nein gesagt habe, hat sie ja gesagt.
Deshalb habe ich für mich den Kontakt abgebrochen.

Lg Marion, Luis und Cheyenne

8

Hab ich grinsen müssen bei der Feststellung, SchwiMus würden wohl deswegen nicht lästern, weil sie kein Internet haben usw. Na unterschätzt da mal die Schwiegermütter nicht zu sehr, haben genug PCs:-D
Aber vielleicht gibts einfach viele, die nichts sagen und mit ihren Schwiegersöhnen und töchtern zufrieden sind ? Ich bins ! Meine Schwiegefreundin hat meinen Sohni perfekt im Griff, das braucht der auch. Der könnte kein unselbständiges Weibchen brauchen. Und wenn er faul ist im Haushalt, tritt sie ihn verbal in den Allerwertesten - gut so ! Und das klappt nun schon 8 Jahre. Mein Schwiegersohn, naja, manchmal ist er vielleicht ein bißchen zuuu ruhig und gemütlich, aber er paßt zu meiner Tochter. Was der eine nicht aufhebt, läßt der andere liegen.....;-) Die beiden sind mit ihrer überaus süßen Kleinen glücklich - ja was will ich denn mehr. Und wenn mich irgendeiner braucht von denen allen, dann helf ich auch.
Ich bin sicher, solche Familien gibts schon auch mehr, werden halt nicht alle bei urbia angemeldet sein.
Schönen Restsonntag !
LG Moni #blume

9

Wenn meine SM (ich finde diese Abkürzung einfach klasse ;-)) PC und Internet hätte, würde sie sich wahrscheinlich täglich über meine mangelnden hausfräulichen Qualitäten und Erziehungskenntnisse beklagen #freu.

Sie traut mir (aber auch sonst niemanden) überhaupt nichts zu. Außerdem habe ich ihr ja den Sohn weggenommen und besitze auch noch die Dreistigkeit, ihre Enkel selbst groß zu ziehen.

Wenn ich mir die Antworten der User hier so ansehe, fällt mir gerade wieder eine alte Diskussion ein, in der ich für meine These sehr belächelt wurde:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=1113993&pid=7167376&bid=12

:-p

LG, Saskia

Top Diskussionen anzeigen