Ich bin mit meinen Nerven am Ende, bitte helft mir!!!!

Hallo,

meine Nichte(4) wohnt zur Zeit wieder mal bei mir. Ihre Eltern sind mit ihr überfordert. Sie schafft den Haushalt nicht, sieht dort aus wie bei einem Messi, sie liegt den ganzen Tag nur im Bett und guckt fern, auch wenn die kleine da ist:-[. Selbst die Mahlzeiten werden im Bett im liegen eingenommen:-(. Jetzt wurden sie aus der alten Wohnung rausgeschmissen und wir haben denen mal wieder eine neue gesucht. Leider hatten wir nicht wirklich Erfolg bei der ganzen Sache, weil die Vermieter die Schufaeinträge kontrollieren und da sind die beiden schon bestens bekannt:-[. Haben Schulden über beide Ohren, zahlen sie aber nicht ab und machen frohen mutes immer mehr schulden, ohne nur ein schlechtes Gewissen zu haben#schmoll. Jetzt haben sie eine Wohnung gefunden, aber nur eine 1,5 Zimmer Wohnung. Die kleine habe ich dann zu mir geholt, nicht nur weil die Wohnung zu klein ist, auch wegen den ganzen Umständen drum her rum:-[. Mein Mann und ich wollten den beiden helfen, ihnen das Kind abnehmen, damit die beiden mal anfangen ihr Leben auf die Reihe zu bekommen. Falls es jemanden interessiert, sie ist 27 Jahre alt und er 25 Jahre.

So das zu der Vorgeschichte! Ich habe aber in letzter Zeit, um genau zu sein seid dem 1. Weihnachtstag enorme Probleme mit meiner Nichte:-(! Sie war zu dem Zeitpunkt bei ihren Eltern und die waren dann mit meiner Nichte bei der Oma zum Essen. Ich hatte von Anfang an kein gutes Gefühl bei der Sache und wollte sie auch erst garnicht abgeben.
Die kleine kam dann zurück, war total komisch und wollte mir auch nicht erzählen was sie so den ganzen Tag bei der Oma gemacht haben.
Ich merkte dann nur von Tag zu Tag das sie immer komischer wurde, sie wurde frech, hat vieles versucht kaputt zu machen, sie war einfach nicht mehr die, die sie mal war.
Ich hab mir das dann alles gut 2 Wochen angeguckt und habe sie drauf angesprochen, was mit ihr los wäre. Sie wollte aber irgendwie nicht drüber reden. Hab dann troztdem weiter rumgebohrt und versicherte ihr das ich auch nicht sauer bin oder sonst was wenn sie mir die Wahrheit sagen würde, was los ist. Dann hat sie endlich den Mund aufgemacht und was daraus kam, war echt der pure Horror.
Die Mutter meiner Nichte, hat sie wie immer mal wieder bearbeitet, sie hat ihr erzählt, das ich immer ganz böse wäre und das ich sie garnicht lieb haben würde. Auch sagte sie, du musst einfach nur die Sarah ganz viel ärgern und da alles kaputt machen, dann würde sie wieder bei ihrer Mama wohnen dürfen. Diese Frau hat, das Kind so dermaßen gegen mich aufgehetzt und ihr schlechtes erzählt, das ich einfach nicht mehr weiß was ich machen soll. Ich komm an das Kind nicht mehr ran, jeder Tag ist der pure Horror mit ihr, sie terrorisiert mich, sie macht alles kaputt. Ich mag morgens nicht mehr aufstehen, weil ich keine Lust habe den den Tag zu erleben. Auch bin ich in der 36. woche schwanger und leichte Wehen habe ich schon seid gut 2 Wochen. Jeden Tag wenn ich mich wieder aufrege, bekomm ich immer wieder leichte Wehen, ich habe einfach Angst das das Kind wegen dem ganzen Stress auch noch früher kommt. Auch habe ich Angst das sie sich irgendwann an unserer kleinen Tochter(2) auslässt, damit sie hier "endlich" weg kommt.

Sagt mir was soll ich machen? Ich kann nicht mehr, ich weiß nicht mehr weiter, ich komm an die Kleine nicht mehr ran. Soll ich sie wieder zurück an die Mutter geben? Das wird aber nicht lange gut gehen und das Jugendamt wird vor der Tür stehen. Aber ich habe einfach nicht mehr die Kraft, das alles zu schaffen und ich werde es auch nie schaffen, solange ihre Mutter gegen mich arbeitet. Es tut mir so Leid für das Kind, weil sie wird da unter gehen und sie wird genauso werden wie ihre Eltern. Aber ich sehe zur Zeit keinen anderen Ausweg mehr, als sie wieder zurück zu geben. Es tut ihr nicht gut und mir schon garnicht. Jeden Tag hält sie mir vor, ich mach was kaputt damit ich wieder zu Mama kann, ich will hier nicht wohnen. Ihre Mutter ist so toll, weil sie ihr das bunte vom Himmel lügt, weil sie da keine Regeln kennt, sie darf da alles machen und sie darf da von morgens bis abends fern schauen, desshalb ist es da so toll.

Bitte helft mir, tut mir Leid das es solang geworden ist!

LG Sarah #schmoll

1

Hallo Sarah,
wende dich an die zuständige Sachbearberin im JA und erzähle ihr, was du hier erklärt hast. Bitte sie um Unterstützung und Familienhilfe, denn schließlich hast du deine Nichte wie ein Pfelgekind, was für das Ja sehr viel teurer würde...
Du musst das nicht alleine stemmen, lass dich nicht abwimmeln und falls die beim Ja nicht reagieren, drohe damit das Kind nicht länger zu betreuen.
Die Kleine ist traumatisiert, damit können die euch nicht alleinlassen.
Liebe Grüße
Mariella

2

Hallo Sarah,

ich kann mich Mariella nur anschließen, wende dich SOFORT, d.h. noch heute ans JA und schildere die Situation. Bleib hartnäckig, damit ihr Hilfe/Beratung bekommt!!

Ich finde es toll, dass du dich so um deine Nichte kümmerst und das trotz Kleinkind und hochschwanger, Respekt!

Alles Liebe für euch!!!

LG, Kristina

3

Für mich hört sich das an als würdest du von einem Pflegehund reden.....

Hab ihn zu mir geholt,. jetzt parriert er nicht mehr richtig und ich überlege ob ich wieder weggebe auch wenn er es dort beschissen hat.

Also entweder Du entscheidest Dich dafür sie komplett aufzunehmen oder lass es und sorge dafür das das JA bei denen ein und ausgeht.

Das arme Kind, sie tut mir sehr leid.

FInde es aber echt super das ihr euch so engagiert, ist nicht selbstverständlich.

Alles Gute und war nicht bös gemeint nur mein Gefühl

Mona:-)

4

Hi Sarah,

Dein Einsatz in allen Ehren, aber Du siehst ja, dass es zu nichts führt. Wende Dich ans Jugendamt! Wenn die Hilfe vom JA dann auch abgelehnt wird, sind sie einfach selber Schuld!

Du musst jetzt an Dich und Dein Baby denken! So schlimm es ist, aber man muss irgendwann einsehen, wann etwas vergebens ist!

Alles Gute

Verena

5

Danke für eure Antworten! Ich will nicht das sie "pariert", das muss sie auch nicht. Sie kann ja nichts darfür das sie so ist, aber ich denke solange ihre Mutter gegen mich arbeitet, seh ich zur Zeit keinen anderen Ausweg als sie wieder abzugeben. Ich schaff das nervlich nicht mehr, aber wenn ihre Mutter nicht mit mir zusammen arbeitet, dann kann das alles kein gutes Ende nehmen. Das JA ist informiert. Ich will das nur das Beste für meine Nichte, weil es wirklich sehr traurig ist, was hier zur Zeit abgeht. Auch was ihre Mutter mit ihr abzieht.

6

Hallo Sarah,

ich habe im Moment leider keine Zeit,werde mich später aber über deine VK bei dir melden,denn ich denke mir,warum deine Nichte das macht.

Ich habe 17 Jahre meine Stieftochter gross gezogen und habe da auch eine Menge durchgemacht und gelernt,wie diese Kinder denken .

LG Danni !!!

7


was wollen den die eltern?

wie kam es denn zu der lösung, dass deine nichte bei dir wohnt?

für deine nichte sollte eine dauerhafte und auch offizielle lösung getroffen werden. wer kann/darf/muss unterschreiben, wenn dinge wie schul oder arztbesuch anstehen etc.

das jugendamt ist auf jeden fall (auch) euer ansprechpartner!

lg

11

Die Eltern haben das ok gegeben, das sie bei uns wohnt. Sonst hätte ich sie garnicht hier. Ich darf unterschreiben wenn es um Arztbesuche oder sonst was geht.

15


und warum arbeiten sie jetzt sozusagen gegen dich?

hast du schon mal mit der mutter geredet? sie muss sich schon entscheiden, entweder bei dir und sie unterstützt das, oder sie soll das kind zurücknehmen.

weitere Kommentare laden
8

Also ohne die Mutter da reinziehen zu wollen aber ich würde deiner Nichte sagen das die Mama das nur gesagt hat um sie zu ärgern und das es gar nicht stimmt. Auch nicht wenn sie das wieder sagt. Es stimmt nie was die Mutter sagt. Sie ist bei dir herzlich willkommen. Und sag ihr am besten auch wenn du sie gar nicht lieb hättst hättest du sie doch gar nicht genommen. Also du hast sie ganz bestimmt liebt und wer was anderes sagt lügt.
Ela

9

Hi Ela!

Meinst Du wirklich, dass das der richtige Weg ist? Die Mutter ist so wie es aussieht psychisch krank und wie die TE schon geschrieben hat, völlig überfordert.

Und ich glaube nicht, dass man eine 4jährige da noch mehr mit reinziehen sollte und ihr auch noch sagen sollte (auch wenn es durch die Blume ist), dass sie von ihrer Mama nicht gewollt ist...


Verena

10

Ich hab nicht gesagt das man sagen soll sie ist von der Mama nicht gewollt, das kam wohl falsch rüber. Aber ihr sagen das die Mama was total falsches sagte und das nicht stimmt kann man schon finde ich. Sonst macht die Mama das wahrscheinlich aus Neid ( weils bei der Tante dem Kind besser geht) immer wieder und damit hat die Arme die ihre Nicht aufzieht mehr Ärger als nutzen. Irgendwo muss man doch mal Grenzen ziehen oder sowas denk ich mir halt. Und immer nur liebe Zeigen aber die richtige Mutter alles machen lassen kann es irgendwie nicht sein.
Ela
PS: Ich weiß was meine Eltern ( seit 4.5 Jahren keinen Kontakt mehr) mit Lügen angerichtet haben in dem sie andere aushorchen und Storys erzählen. Glaub mir , lach "Wehret den Anfängen"

weitere Kommentare laden
13

Hallo,
Deine Nichte scheint bei ihren Eltern wohnen wollen, deshalb hat sie sich ja so benommen (für ein 4-jähriges Kind ein ganz schönes Durchhaltevermögen). Und ihre Mutter will sie ja anscheinend auch bei sich haben. Wäre es nicht die beste Lösung, mit der Mutter zusammen zu arbeiten - und ihr Hilfe bei der Bewältigung des Alltags anzubieten, am besten in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt? Es ist sicher auch problematisch, wenn Du das Kind ohne offiziellen Beschluß seitens einer Behörde oder eines Gerichts einfach gegen den Willen von Kind und Eltern zu Dir nimmst. Und es ist fraglich, ob es wirklich das Beste für das Kind ist. Ich sehe hier nur einen Weg: ihr sucht euch Hilfe beim Jugendamt und arbeitet nicht mehr gegeneinander. Dein Absichten sind wirklich die allerbesten, aber das Ziel- zu helfen - wird auf andere Art sicher besser erreicht.
Paule

17

Die Mutter wollte ja das ich sie nehme und die kleine wollte auch zu mir. Sie interessiert sich nicht für das Kind, sie ruft kaum an und fragt wie es ihr geht oder sonst was. Wenn sie langeweile hat, dann meldet sie sich mal. Die ist nicht ganz normal die Frau, die bestellt sich auch Zeitungsabos, obwohl sie ersten die nicht zahlen kann und zweitens sie nicht lesen kann#kratz, weil sie lesen noch nie gelernt hat und es auch nicht will. Wir haben schon so oft versucht ihr zu helfen, aber jedesmal tritt sie uns wieder in den Arsch!
Meine Nichte ist gerne hier, nur würde sie lieber bei Mama wohnen, weil sie dort alles machen darf und bei mir gibt es eben Regeln, so wie es für ein Kind auch eigendlich sein sollte!
Ich hätte sie nie gegen den Willen der Mutter oder gegen ihren Willen zu mir genommen!

19

Hallo,
es ist schon klar, dass Du sie zu Dir genommen hast, um zu helfen. Aber selbst wenn sie es erst wollten, jetzt scheint es ja anders auszusehen. Es ist doch normal, dass ein Kind lieber bei den Eltern wohnt anstelle bei der Tante und dem Onkel. Deshalb bleibe ich dabei: suche Dir Rat beim Jugendamt. denn im Moment ist die Lage auch nicht optimal.
Paule

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen