immer das gleiche Hamsterrad und keiner versteht mich

Hallo,

ich eröffne jetzt mal die offizielle Weihnachtsjammerheulrunde!#wolke

Mein Leben kommt mir zur Zeit vor wie ein Hamsterrad mit mir als Oberdeppenhamster.

Für meinen Mann ist das zu hause alles eine große Spraßfraktion mit mir als großem Superorganisator.

Wenn ich mich nicht drum kümmere klappt es nicht.

Ein paar Beispiele:
wie gehen abends zusammen ins Kino, hatten einen Gutschein inkl. 1 x Popcorn geschenkt bekommen.
Wir waren spät dran, ich wollte das Auto wegbringen (kenne mich dort parkplatzmäßig besser aus als er) und er die Karten holen.
Ich komme ins Kino - Popcorngutschein weg. Hätte ich ihm angeblich nicht gegeben.
Ich frage mit welcher Kassiererin er gesprochen hat, maschiere hin - und komme mit Gutschein wieder.

Am nächsten Tag wollen wir auf einen Weihnachtsmarkt und müssen 1 km entfernt parken weil soviel los ist.
Auf dem Markt angekommen stelle ich fest, dass mein Mann das Essen für den Kleinen im Auto vergessen hat.

Wir haben jetzt die Bank gewechselt und ich habe über 1 Std. gesessen und die ganzen Lastschriften und Daueraufträge notiert.
Seinem Arbeitgeben wollte er wg. Bankwechsel selber bescheid sagen.
Tja, hat leider nicht geklappt weil er sich zu spät gemeldet hat (über 1 Woche nachdem wir bei der Bank waren).
Resultat: diesen Monat kein Gehalt erst Anfang nächsten Jahres. Jetzt muss er sich von seinen Eltern Geld leihen, damit wir die laufenden Kosten bezahlen können.

So geht das immer weiter.

Was ich zuhause stemme, das blickt er gar nicht, er geht mit dem Kleinen Carrera Bahn spielen oder fährt Besorgungen machen.
Klar, er hilft mit im Haushalt, vielleicht mehr als manch anderer.
Aber als er noch alleine gewohnt hat, musste er das auch alles machen und noch viel mehr, trotzdem dass er arbeiten gegangen ist.


Er hat jetzt 2 Wochen Urlaub über die Tage und freut sich wie Bolle.
Und was ist mit mir? Ich hatte seit 2 Jahren keinen Urlaub.
Da bin ich einfach mal hingegangen und hab mir nächste Woche 3 Tage Urlaub im Kalender eingetragen.
Auf die Frage von meinem Mann was ich denn dann machen möchte: Nichts!

Gerade hat er mir dann erzählt, dass er an den Tagen mit dem Kleinen Unternehmungen machen will.
Ich hab dann mal dezent darauf hingewiesen, dass er dafür keine Zeit hat (hab ich auch nicht), da er meine Hausarbeit mitmachen müsste weil ich ja Urlaub hätte.
Großes Staunen.
Es kotzt mich so an.

Er wirft mir dann vor, ich wüsste ja gar nicht, wieviel er immer auf der Arbeit zu tun hätte.
Das ist aber nicht der springende Punkt, im übrigen hatte ich vor der Elternzeit auch eine 44-Stunden-Woche.

Ich fühle micht total unverstanden, und dass kommt nicht nur durch meinen Mann

- Bekannte setzen sich einfach darüber hinweg, dass bei uns zuhause die Schuhe ausgezogen werden und latschen mit den Straßenschuhen überall durch
- mittags wird das Kind von Leuten wachgeklingelt, die genau wissen dass er schläft und mein Ärger darüber wird mit Unverständnis quittiert
-meine Erziehungsmethoden werden kritisiert, obwohl oder vielleicht auch gerade weil ich ein total glückliches, gut erzogenes Kind habe
-wenn ich mich bei Leuten beschwere u.a. wg. der Klingelei, werde ich kritisiert weil anderen diese Leute leid tun, was mit mir ist wenn ich mittags keine Ruhe habe interessiert niemanden.
-wenn ich meinem Mann x-mal sagen muss, er soll bitte in Räumen in denen er sich nicht aufhält das Licht ausmachen, bin ich eine Meckertante. Haben wir vielleicht Geld zuviel?

usw. usw. usw.

Ich komme wir z.Zt. echt vor wie der Depp vom Dienst.

Traurige Grüße
awk + #baby 2 Jahre + #ei 6. Monat

1

Hallo awk,

du wohnst scheinbar nicht in meiner Gegend, aber wenn Du Deinen Urlaub bei uns verbringen willst, komm einfach vorbei.

Bei uns häng ich einen Zettel raus (bitte NUR klopfen, nicht klingeln) wenn der Zwerg oder Papa (ist Fernfahrer) schläft - klappt ohne Probleme.

Das mit den Licht - na ja, klappt nicht immer, aber was solls.

Schuhe ausziehen, kommt aufs Wetter an. Aber ich habe schon mal jemandem einen Wischmop in die Hand gedrückt, bevor er wieder gehen konnte. Wenn ich nein sage, heißt das nein, sonst kann Besuch im Flur stehen bleiben - mit Schuhen.

Und ich hatte schon in der Schwangerschaft beschlossen, wenn ich das Kind abgestillt habe, mache ich ALLEIN URLAUB.
Es war suuuuuuuuuuuuuuuper. 5 Tage Wellnessurlaub ohne Mann, ohne Kinder, ein Traum. Nette Leute, super Hotel, nicht kochen, keine Betten machen...........................

Mein Mann hat von das von Anfang an o.k. gefunden. Natürlich hatte er nicht wirklich 5 tolle Tage, Kinder sind eben anstrengend, aber ich werde ab sofort mindestens 1 mal im Jahr allein für ein paar Tage weg fahren #huepf#huepf#huepf


Also, mach Dich nicht verrückt, gönn Dir einfach mal was (du hättest allein ins Kino gehen sollen, hättest das gaaaaanze Popcorn für Dich gehabt #schein)
Dein Mann ist der Meinung, das bisschen Haushalt macht sich doch von selbst. Ist auch irgendwie verständlich. Als er noch allen gelebt hat, hat kein 2 jähriger ihn davon abgehalten Staub zu saugen, keine Nachbarn oder Verwandten kamen mittags zu Besuch, das Geld hat auch für die Stromrechnung locker gereicht..........

Wenn er nur für ein paar Tage merkt, wie NERVIG und ANSTRENGEND Mama und Hausfrau sein ist, wird er Dich besser verstehen.

Also wenn Du Lust hat, wir haben zwar nicht viel Platz, aber wir haben ein großes Herz :-D und Du bist auf jeden Fall eingeladen!!!!

LG, Dunja mit Co.

2

lass dich #liebdrueck ... ich jammer mit dir mit, denn das könnte von mir kommen.
mein mann ist ansich ein sehr fleissiger mensch. ich finde (und er ist es auch), dass er sehr intelligent ist und auch eine sehr anspruchsvolle arbeit hat, aber ich habe das gefühl (so leid es mir tut, dies zu sagen), dass er sein Gehirn beim Betreten unserer Wohnung draussen lässt.
Dies äußert sich darin, dass ich immer an ALLES denken muss. Er führt arbeiten, die ich ihm auftrage, zwar aus, aber mich ärgert einfach, dass ich immer alles organisieren muss. Und das hat jetzt auch nichts damit zu tun, dass er halt das tägliche mit den Kids nicht kennt. Das sind durchaus logische Sachen z.Bsp. wenn man das Haus mit Kids verlässt, dann muss man sie ja anziehen, davor noch Windeln wechseln bzw. Pipi machen, vielleicht was zum Trinken mitnehmen.
Er spielt zwar auch mit den Kids, aber ist im Grunde wie ein Kleines Kind. Unser Großer ist oft krank, er findet das auch traurig, aber er hat sich noch nie großartig erkundigt (im i-net oder so), was man vielleicht dagegen tun könnte (zeit für allen anderen unsinn im i-net hat er aber). Ich fühle mich komplett alleine gelassen, was unser Leben betrifft. er interessiert sich weder für geburtstagsplanung noch für weihnachten etc. klar arbeitet er und das ist meine aufgabe, aber dennoch muss man doch mal interesse zeigen.
mit den anrufen von fremden geht es mir genauso. wenn meine beiden mal gleichzeitig mittag schlafen (meist zwischen 1-2) und das weiss meine Family, muss irgendwie dann grade einer von denen anrufen - ich will doch einfach nur mal ne halbe stunde RUHE!!!!!!!!!!!!
auch nervt mich, dass schwiemu denkt, nur weil ich mit kids zu hause bin, kann ich die ständig besuchen oder die kann vorbeikommen.
gggggrrrrrr - weihnachten habe ich auch alleine geplant. mein mann weiss nicht, was wir essen, was es für geschenke gibt, nichts. er fragt auch nicht danach.

#heul

3

Hallo AWK,
ich muß sagen das mir das alles sehr sehr sehr bekannt vorkommt.
Nun mein jetzt Ex Mann hat ein ähnliches Verhalten an den Tag gelegt.
Ich mußte alles planen und an alles denken, denn er hat sich immer auf mich verlassen, ansonsten hätten einige Sachen nicht geklappt. ZB. Urlaub planen, Flugtikets und Perso nicht vergessen.
Sollte ich dann mal gefragt haben hast Du dran gedacht kam nur, wieso das hast Du doch schon gemacht.
War nachher soweit das ich alles was er gemacht hat kontroliert habe.
Bei Mir werden auch die Schuhe zuhause ausgezogen, muß ja nicht den Dreck in dem ganzen haus haben.
Das hat er ja auch gemacht, allerdings ist er dann wenn er von der Arbeit kam auf seine Arbeitssocken durch Haus gelaufen.
Ist ja nicht so schlimm,es sei denn man hat Schweißmauken #klatsch und man riecht wo er überall langgelaufen ist.#augen
Jetzt ist es so das ich einen Freund habe der das ganze Gegenteil ist von meinem Ex.
Ich muß nicht immer die sein die alles plant,er macht es alleine so das ich mal sage oh ich hab da was vergessen und er dann sagt ne Schatz habe ich schon gemacht#liebdrueck#danke.
Nun es gibt auch andere Männer die aufmerksam sind und selber was ins die Hand nehmen. Habe mein Glück jetzt gefunden werde es auch nicht mehr hergeben.
Viel Glück (ICH KANN DICH TOTAL VERSTEHEN!#liebdrueck
Liebe Grüße Anja

4

Hallo,

du bist auch nur am jammern, alle Menschen außer dir sind schlecht und machen es sich zur Hauptaufgabe, dich zu ärgern. Wenn du weiter so rumzeterst, wirst du bald wieder alleine da stehen. Freu dich, dann hast du endlich Ruhe!

lg

5

Hallo,vielleicht solltet ihr mal darüber nachdenken,ob ihr euer zweijähriges Mäusschen nicht mal für ein Wochenende zu Eltern,Schwiegereltern oder anderen vertrauenswürdigen Personen gebt und euch eine Auszeit für euch beide gönnt,so dass ihr mal nur als Paar über eure Probleme reden könnt.Vielleicht könntet ihr euch in einer preiswerten Pension einmieten,muss ja nicht hunderte Kilometer entfernt sein.Aber ihr wärt erst mal aus dem Alltagstrott raus und ich weis aus eigener Erfahrung,das kann ganz viel verändern.Man spricht dann ganz anders miteinander und findet auch wieder einen Weg zueinander.Das hat bei uns prima geklappt,und wir können auch wieder miteinander reden.Vielleicht klappt das auch bei euch.Ich wünsche euch jedenfalls alles Gute,frohes Fest,und lass den Kopf nicht hängen.MfG.

6

:-DHallo,
das ist das Schicksal der verheirateten Frauen oder Frauen mit Kindern mit Mann. Erwiesenermaßen ist Multitasking Frauensache. Allerdings könnte es noch schlimmer sein: wenn du berufstätig bist und den ganzen Tag Mist auf der Arbeit hast, hast du abends die von dir beschriebenen Zustände dazu. Also: falls er genug Kohle verdient (geh ich mal von aus, sonst wärst du nicht daheim..), leier ihm den zaster aus den rippen und machs dir mal nett mit ner (kinderlosen) freundin!

7

mhh also ich muss ehrlich sagen das ich dich auch nicht so ganz verstehe. Ihr habt es nun mal so aufgeteilt du Haushalt und Kinder er die Arbeit. Klar mein Mann mus WE auch schon mal Staubsauger in die Hand nehmen oder unter der Woche abends die Küche machen, aber zum größten Teil ist es schon meine Aufgabe.

Dann verstand ich es jetzt nicht warum er nicht wenn du "Urlaub" hast er nichts mit den Kindern unternehmen kann. Man lass die Kinder doch Zeit mit ihrem Papa verbringen ist doch schöner und wichtiger als ein geputzer Boden ...

DAs mit den Schuhen ausziehen kenne ich, das selbe Problem habe ich hier auch immer. Besuch fliegen fast über unsere Schuhe müssten also sehen das es bei uns so ist. Wenn ich sie darum bitte kommt dann " wie bei dem kalten Fliesen???"

Ich denke mal, du bist einfach Urlaubsreif..... gönn dir doch mal ein WE bei einer Freundin alleine oder so. Vielleicht siehst du danach mal einiges anders.

Top Diskussionen anzeigen