Schwiegereltern - ich brauche mal Mut!

Ich bin gerade wieder mal ziemlich traurig. Mein Mann und ich sind nun schon 8 Jahre zusammen. Schon beim ersten Treffen hat sich meine SM ganz abweisend mir gegenüber verhalten (kein Blickkontakt, verließt den Raum schnell wieder). Anfangs hab ich mir damals gar nicht solche Gedanken drüber gemacht. Allerdings muß ich sagen, dass es sich, von eingen Zwischenhochs mal abgesehen, stetig verschlechtert hat. Ich will jetzt gar nicht jede Stichelei aufzählen aber mich hat z.B. sehr getroffen, dass sie auf unserer Hochzeit überhaupt kein freundliches Wort verloren haben. Haben nur in der Ecke rumgehangen. mein SV hat mich megablamiert weil er einfach die Sitzordnung untergraben hat was mich so getroffen hat, dass ich auf meiner eigenen Hochzeit geheult habe.
Nach und nach bin ich immer weniger hingefahren (sie wohnen 20 km weiter). Unser großer Sohn wurde dann vor 1,5 Jahren geboren. Meine SE haben sich in der gesamten SS nicht einmal nach mir erkundigt. Im 10. Monat rief meine SM hier an aber nicht, um sich nach mir zu erkundigen, sondern um mich zu beschuldigen, ich hätte seit der Hochzeit ihr Familienstammbuch was gar nicht stimmt. Nach der Geburt standen sie dann 3 Stunden später an meinem bett, rissen den Säugling an sich und machten 100 Fotos, die sie im Verwandtenkreis verteilt haben (das weiß ich von meiner Schwägerin, die auch ein sehr gespaltenes Verhältnis hat aber sich nicht traut, mal aufzumucken - sie ist auch magersüchtig mittlerweile und in behandlung). Nun bin ich wieder SS und neulich hatten wir sie eingeladen, Meine SE haben sich wieder kein einziges mal nach mir oder dem baby erkundigt, ließen mich den ganzen Abend auf einem Hocker kauern (mit dickem Bauch) während sich meine SM nach dem Essen auf Sofa GELEGT hat. Als ich meinen Mutterpaß geholt hab um ein paar Bilder zu zeigen meinte sie zu ihrem mann: Komm wir gehen jetzt! Und mein SV hat sich aufgemacht, jede Pfandflasche einzusammeln (sie bringen ihre Getränke immer selbst mit - warum weiß auch keiner). ich bin sooooo enttäuscht!
Es gibt noch 1000 andere Vorfälle.
Mein mann sagt zu allem nix. Er meint, da sei eben Stutenbissigkeit, das gehe ihn nix an. Ich leide da aber echt drunten und verstehe nicht warum die von Anfang an so zu mir waren......
Vielleicht weiß einer Rat. Oder spricht mir Mut zu. In letztes zeit macht mir das wieder so zu schaffen, dass ich so offensichtlich abgelehnt werde!

1

Mir gehts genauso und bin nun mit Baby Nr. 1 ss. Und was soll ich sagen? Nach 4 Jahren, wo sie mir nicht einmal entgegen gekommen sind oder persönliches Interesse gezeigt haben, sind sie mir egal.
Sie werden es schon merken, wenn Zwergi erstmal da ist ;-) Dann brauchen sie auch nicht mehr ankommen.

Du MUSST ausßerdem nicht stets um die Aufmerksamkeit und Gunst Deiner Schweigis buhlen. Warum und wozu??????? Wenn keine Sympahtie da ist, dann kommt sie auch später auf Krampf nicht.

Also locker werden und Abstand halten!!!!!! Und nicht deswegen magersüchtig oder depressiv werden!

Kopf hoch!#liebdrueck

12

"...Sie werden es schon merken, wenn Zwergi erstmal da ist Dann brauchen sie auch nicht mehr ankommen..."

Wie meinst du das ? Verbietest du ihnen den Umgang mit deinem Kind ?? Wie verhält sich denn dein Mann gegenüber diesen Streitigkeiten, hält er sich heraus, wenn seine Eltern dich anfeinden ??

Würde mich interessieren, da ich in der gleichen Situation bin wie du, nur mit dem kleinen Unterschied, dass ich diese Person schon 12 Jahre kenne und mit ihr unter einem Dach wohne.... :-(

LG Ann #ei 30+5

2

Die sind offensichtlich nicht an Dir interessiert, und/oder indirekt sabotieren sie Dich sogar.

Mach's genauso: Ab sofort sind sie fuer Dich nicht existent. Zu Besuchen bei Ihnen gehst Du nicht mit. Moechte Dein Mann sie zu Euch einladen, bist Du entweder nicht da oder legst Dich demonstrativ auf DEIN Sofa.

Wenn Euer Baby geboren ist, gibst Du Ihnen das Baby nicht in den Arm (mit dem Hinweis: "Ihr habt Euch kein Stueck fuer die Schwangerschaft interessiert, dann wird Euch das Baby auch nicht interessieren").

Lass sie links liegen. Wenn Du auf sie zugehst und nett zu ihnen bist, werden sie Dir wieder weh tun.

13

"...Wenn Euer Baby geboren ist, gibst Du Ihnen das Baby nicht in den Arm (mit dem Hinweis: "Ihr habt Euch kein Stueck fuer die Schwangerschaft interessiert, dann wird Euch das Baby auch nicht interessieren")..."

Es hört sich einfacher an, als es ist. Meinst du nicht, dass der Mann von ihr ein Wörtchen mitzureden hat, wenn sie das gemeinsame Kind seiner Mutter verweigert ??

Gruß Ann

3

"Meine SE haben sich wieder kein einziges mal nach mir oder dem baby erkundigt, ließen mich den ganzen Abend auf einem Hocker kauern (mit dickem Bauch) "

Zu der Story kann ich nur sagen: selber Schuld.

In meiner eigenen Wohnung bestimme ICH, wo ich sitze.

Außerdem war dein Mann ja wohl auch anwesend, also hat der dich ja offensichtlich auch gleichgültig in deinem Zustand auf dem Hocker sitzen lassen.

Daß du in so einer Situation nicht auf deinen Mann, sondern auf deine Schwiegereltern sauer bist, verstehe ich überhaupt nicht.

Und daß du ein 2.Kind mit einem Mann zeugst, der nicht zu dir steht, wenn seine Eltern dich so schlecht behandeln, verstehe ich noch weniger.

Nicht deine Schwiegereltern sind das Problem, sondern nur dein Mann.
Schwiegereltern sind nur bedingt ihrem "Schwiegerkind" gegenüber zu Höflichkeit/Freundlichkeit/usw. verpflichtet - aber von meinem Ehemann verlange (ja, VERLANGEN) ich, daß er hinter mir steht, wenn andere Personen mich schlecht behandeln.

Wenn dein Mann voll und ganz hinter dir stehen würde, würden deine Schwiegereltern es überhaupt nicht wagen dich schlecht zu behandeln, weil sie dann Angst hätten ihren Sohn zu verlieren.

Deine Schwiegereltern kannst du nicht zwingen, dich zu mögen, aber dein Mann sollte dich schon vom ersten Augenblick an geliebt haben.

LG,
J.

14

Wahrscheinlich ist der Sohn aber so erzogen worden, dass er seine Eltern nicht zurecht weisen DARF. Es steht quasi nur seinen Eltern zu....

Der Mann von ihr wird sie schon lieben, sonst hätten sie nicht geheiratet und Kinder miteinander bekommen.

Aber irgendeine Blockade steckt in ihm, dass er seiner Frau nicht zur Seite stehen KANN, wenn sie wieder von seinen Eltern angegriffen wird. Er wird es sicher auch nicht wollen, dass sie so gemein zu seiner Frau sind, aber er schafft es nicht, den Mund gegen seine Eltern aufzumachen.

Gruß Ann

4

Also bitte schön, da kann ich mich Juniorette nur anschließen - DEIN MANN ist das Problem, die Schwiegis erst zweitrangig ! Wenn DU Dich so behandeln läßt, neiiiin - hast Du überhaupt kein Selbstwertgefühl ? Auf dem Hocker kauern - ja gehts noch ? Und Königin SchwieMu LAG auf DEINEM Sofa ? Und Dein Mann schaut zu ????Nee da könnt ich mich aufregen - bin übrigens selber SchwieMu und in diesem Alter ! Aber was Du Dir da gefallen läßt von Mann und seinen Eltern - ich weiß nicht, ob ich von dem nochmal ein Kind gewollt hätte. Der hält doch keinen Stecken zu Dir ? Stutenbissigkeit - na der macht es sich aber leicht. Dann BEISS DOCH ENDLICH MAL ZURÜCK ! Vielleicht geht ihn das dann auch nix an, wenn Du Deiner Schwiegermutter mal die Pfandflaschen im hohen Bogen nachwirfst, damit sie auch ja keine vergißt. MÄDCHEN WEHR DICH - aber sofort ! Du brauchst keinen Mut zugesprochen, sondern jemanden, der Dich aufstachelt gegen diese Familie, werd ENDLICH mal WÜTEND, da helfen wohl keine rücksichtsvollen Worte!!! Und erklär Deinem Mann mal auf deutsch und deutlich, was Du von ihm erwartest. So eine Pf**fe ! Laß Dich nicht so unterbuttern. Für Dich und Dein Krümelchen alles Liebe.
LG von Moni

11

Ich find dich klasse, so eine Schwiegermutter hätte ich auch gerne, mein Mann hat so eine! Als ich Deine Antwort geleden habe, habe ich meine eigene Mum reden gehört, so kam es mir vor!

Ich wünsche Euch alles gute für Eure kleine, und ganz tolle Weihnachten !!! #niko

LG
Kirsten

5

Hallo,
nimms Dir nicht so zu Herzen, denn das Verhalten Deiner SE hat mit Dir als Person gar nix zu tun! Sie würden sich bei einer anderen Schwiegertochter genauso verhalten, denn sie sind einfach nur DUMM. Und über dumme Leute rege ich mich nicht auf.
LG
Linda

6

Hallo Linda,

#danke #danke #danke für diesen Satz!

Den kann ich auch brauchen, und wenn meine SM mal wieder blöd rum redet, dann werde ich daran denken, dass sie einfach nur dumm ist! #schwitz #schwitz

Hab mich diese Woche so über sie aufgeregt!
Wir haben zwei Zimmer ausgemalt und gleichzeitig getauscht. Klar, dass da noch was herum gestanden ist (waren drei Wäschekörbe voller Kinderbücher). Außerdem hatten wir noch kein neues Regal.
SM war zehn Minuten hier und hat DREI!!! mal gesagt:
Das mußt Du aber noch aufräumen! Immer kombiniert mit: Da würde ich aber viel wegwerfen! Ja klar, werde teure Kinderbücher wegwerfen! #kratz

Hätte ich da schon gedacht, die Frau ist einfach nur dumm, hätte ich mir viel ärgern erspart! ;-)

LG

7

Hallo du!
Auch ich kenne das von meiner SM! Aber im Gegensatz zu deinem steht mein Mann voll hinter mir, hat sich aber erst auf meine Seite gestellt, seitdem er weiss, wie sehr es mich verletzt hat, ständig von ihr abgelehnt zu werden, wo ich doch immer und immer wieder, trotz Sticheleien und Demütigungen, für ihn versucht hab, mit ihr auszukommen.
Nun habe ich auf stur gestellt, schliesslich ist sie für mich nur eine Frau wie jede andere. Er kann seine Mutter gern haben, da mische ich mich nicht ein, aber ich behandle sie seit einer Weile wie einen x-beliebige #drache.
Wenn sie mit mir zurechtkommen will, bitteschön, dann soll sie etwas dafür tun, und ansonsten kann sie mir gestohlen bleiben, ich habe sie mir nicht ausgesucht.
Im übrigen würde ich dir raten, dich in deiner Wohnung zumindest zu behaupten! Du solltest bestimmen, wo deine "Gäste" sitzen dürfen, und dir als #schwanger den bequemsten Platz aussuchen. Und deinem Mann solltest du mal erzählen, wie dich das fertigmacht! Dass er gefälligst mal zu dir stehen soll, von wegen Stutenbisisgkeit!

Du brauchst wirklich Mut, aber nur, um diesen :-[Leuten mal gehörig Anstand beizubringen!
Wehr dich! Für dich und deine Familie! Wie soll es deinem Baby gut gehen, wenn es nicht mal dir gut geht??

Lass dich #liebdrueck
Voller Mitgefühl, nagena

8

Hallo Du,


bei mir sieht die Situation leider ganz ähnlich aus, allerdings kann mich meine Schwägerin nicht riechen, aus welchem Grund auch immer. Diese kleinen Pfeile, die Du beschrieben hast, die Geschichte mit der Hochzeit, das ist alles haargenau das Gleiche und ich leide auch heute noch manchmal sehr darunter, obwohl ich mir inzwischen ein wesentlich dickeres Fell zugelegt habe und einfach versuche Abstand zu halten, wann immer es irgendwie möglich ist.

Etwas anderes würde ich auch Dir nicht empfehlen. Versuche einfach, für Deinen Mann & Dich ein schönes Leben aufzubauen und zieh´ Dir einen dicken Schildkrötenpanzer über, durch den solche kleinen Bosheiten gar nicht mehr durchgehen. Anders geht es auf die Dauer nicht, das weiß ich leider auch selbst zur Genüge und Du tust Dir nur unnötig weh dabei.

Tröstend war für mich zum Beispiel, dass mir mein Mann sogar ungefragt bestätigt hat, dass seine Schwester noch keine seiner ernsthaften Beziehungen leiden konnte und jede Frau an seiner Seite nur schlechtgeredet hat. Es liegt also nicht an uns, schau´, und mit manchen Menschen muss man auch nicht auf Biegen und Brechen gut auskommen, für diese Lektion habe ich lange gebraucht. Friede, Freude, Eierkuchen wäre natürlich schöner, aber: wenn es nicht geht, geht´s halt nicht und manchmal bessert sich die Beziehung auch deutlich, wenn man sich einfach aus dem Weg geht!

Im Gegensatz zu den anderen Schreiberlingen finde ich, dass Du Deinen Mann ein wenig heraushalten solltest; schließlich sind es ja seine Eltern. Ich spreche über meine Sorgen auch nur wenig mit meinem Mann, es ist immerhin seine Schwester und Gott sei Dank weiß er, wo der Hund begraben liegt, weil ich mir immer sehr viel Mühe gegeben habe. Im Notfall sollte Dein Partner natürlich zu Dir halten, das ist ganz klar, aber ansonsten würde ich versuchen, ihn nicht weiter hineinzuziehen.

Leider ist es heutzutage wohl gang und gäbe, dass es soviel Streit und Kummer mit Schwiegereltern und Schwägerinnen gibt, ich weiß auch nicht warum. Man hat als frisch Angeheiratete wohl ein Terrain betreten, dass die andere Frau partout nicht hergeben will, auch wenn sie ihre Sache zuvor vielleicht gar nicht so gut gemacht hat wie sie selbst dachte und es für den Mann manchmal ein immenser Fortschritt ist, dass er geheiratet hat. Meine Schwägerin hat sich zum Beispiel nie um ihren Bruder gekümmert und rührt auch heute noch keinen Finger für ihn; sie meldet sich nur, wenn sie selbst etwas braucht, ohne überhaupt zu fragen, wie es ihm oder uns geht. Daher verstehe ich das ganze Theater nicht recht, Sorgen macht sie sich jedenfalls keine.

Aber es wird Dir nichts nützen, Dir darüber Gedanken zu machen und womöglich noch vor Deiner Schwiegermutter auf die Knie zu fallen. Lenk´ Dich am Besten ab, geh´ Deinen Schwiegereltern aus dem Weg und falls es nicht geht, klebst Du Dir ein freundliches Lächeln in´s Gesicht und ziehst es erst am Abend vor dem Schlafengehen wieder ab. Das ist schwer, klappt aber mit etwas Übung und Du wirst stolz auf Dich sein, dass Du es geschafft hast und Dir wenigstens niemand etwas vorwerfen kann!! :-p ;-)

Noch ein lieber Drücker #liebdrueck von einer Mitleidenden und ab geht´s wieder hinaus in´s Leben... ;-)

Alles Gute #herzlich Dir,


Bärli

9

Hatte genau das gleiche Problem bzw. habe es immer noch :-(


Egal, was die Leute nun hier sagen, aber ich habe meinem Mann ein Ultimatum gestellt, denn ich wollte "nur" Frieden.


Ich habe keine Lust mich mit infantilen Alten abzuquälen und haben meinen SE Hausverbot erteilt, denn jedesmal gab es Streit.

Sie wollen sich mir nicht anpassen und ich bin eh nicht gut genug blabla #bla etc.pp. Ich will diese Unruhesippe hier nicht mehr sehen.

Wenn mein Mann zu seinen Eltern will, dann muss er halt selber hinfahren.

Wir haben uns viel wegen seiner Eltern gestritten, sodass ich es beinah nicht ausgehalten hätte und gehen wollte, daher musste eine Änderung kommen :-)

10

Habe auch Probleme mit SE, gott sei dank steht mein Mann hinter mir. Anfangs habe ich gemeint sie mögen mich, allerdings habe ich von meiner SM nach ca. einem Jahr von SM nen Brief mit Auszügen aus nem Buch wie die Ehefrau (waren noch nicht verh.) sich zu verhalten hat mit Hausschuhe nachtragen, Essen MUß fertig sein wenn er heimkommt... Gut Asche auf mein Haupt hab damals wirklich nicht viel im Hh gemacht was sich aber von mir selber heraus geändert hat, seit ich zuhause bin und nicht mehr arbeite. Allerdings sah ich es nicht ein mitten in der Nacht aufzustehen meinem Schatz die Brotzeit für Arbeit zu richten, und dann gleich den Haushalt zu schmeißen, bevor ich spätestens um acht aus dem Haus mußte um selber auf Arbeit zufahren je nach Witterung halbe Std. bis Std. fahrt, wenn Pech 1,5Std. hinter Schneepflug, deshalb auch spätestens um acht weg. Arbeitszeit von halb zehn bis halb sieben Di. und Mi. , bis sieben am Do. und Fr. und Sa. auch mind. bis vier vor Weihnachten bis sechs. Danach die ganze Strecke wieder zurück. So. war allgemeiner Ruhetag wurde nur das Nötigste gemacht und Mo. waren dann Arzttermine, Ämter und was sonst noch anfiel, ach ja einkaufen mußten wir ja auch noch da wir nur ein Auto hatten und haben wurde das immer gemacht wenn mein Schatz feierabend hatte, je nach Auftragslage kam er zw. drei und fünf heim. Das hat denen nicht gepasst, da ich es auch nicht einsah abends um acht noch in die Küche stehen und kochen, wenn er auch kochen kann und fast zehn Jahre allein gelebt hat. Wer nen Pascha haben will bitte ich nicht!! Auf jeden Fall das Buch war halt von anno xxxx. Irgendwann hat mein Mann mir erzählt nach dem es zw. SM und mir immer wieder kleine zwist gab, dass eine Bekannte von denen, die meinen Mann und mich bisher nur einmal gesehen hat, zu ihnen gesagt wir würden nicht zusammenpassen. Was soll ich sagen, sind seit über fünf Jahren zusammen und seit bald vier Jahren verheiratet. Wie lange es hält weiß man nie und wer darüber nachdenkt hat verloren. Als ich erfuhr was man über uns sagt wußte ich genau, was passiert war nachdem wir uns das erstemal getroffen haben, da es ab dem zweiten Treffen mit dem zoff losging. Seit dreieinhalb Jahren glaubt mir mein Mann durch eigene Erfahrungen, denn wenn ich ne Unternehmung vorschlage wird dieser übergangen... . Seit kurzem "schlage" ich zurück und lasse mir nichts mehr gefallen zum. wenn die kinder bei sind. Mein SV hat erst bei deren letzten Besuch dran glauben müssen, nachdem er meinte in meine Diskusion mit meiner Tochter reinreden zu müssen da sie zu mir nein sagte als ich sie bat ihre Schuhe und Jacke in die Garderobe zubringen. Hab ihn nur angeschnauzt er solle sich endlich raushalten und mich es ankotzt, dass wir die zwei immer wieder darauf aufmerksam machen müssen bzw. mein Mann es ihnen sagen muß nachdem mein Wort nix zählt. Da hat er erstmal geschluckt, mal gespannt wie lange es anhält und wie der nächste Besuch der hoffentlich noch weit weg liegt abläuft. Die rufen auch nur an wenn er zuhause ist wenn Sohnemann auf arbeit wieso sollen sie anrufen, wenn er dann doch mal außerplanmäßig nicht da ist sind sie kurz angebunden. Die einzigenmale wenn Sie untertags anrufen bevor mein Schatz da ist, ist an dem Tag wo sie nachhause fahren und bescheidgeben; dass sie gut angekommen sind. Das letzte mal hab ich den AB rangelassen, hatte keinen Bock zutelefonieren und hab anhand der Nr gewußt wer anruft *grins* gute Technik heut zu Tage *freu*
Rede mit Deinem Mann er soll wenn sie wieder gegen Dich angehen SV+SM zu Dir halten, er hat Dich geheiratet und ich hoffe doch aus Liebe und nicht wg ss? Wenn nicht dann verweigere den Kontakt zu ihnen besonders im KH sag einfach Du willst keinen Besuch und wenn sie kommen, dann nur wenn Deine Eltern zur gleichen Zeit da sind ist zwar vielleicht etwas viel Besuch auf einmal, aber Deine SE verhalten sich dann garantiert anderst wie wenn sie alleine bei Dir sind. Ist auch meine Erfahrung gewesen.
Also Kopf hoch und Stirn bieten, lass Dir nix gefallen von denen sind vielleicht auch neidisch auf Euch.
Würd mich freuen auf dem Laufenden gehalten zu werden von Dir vielleicht kannst mir ja auch mal helfen
#herzlich
schosam

Top Diskussionen anzeigen