Stiefmutter!!!

Hallo... ich bin seit fast einem jahr die Stiefmutter von 3 Kindern. Habe auch ein eigenes mitgebracht. Wir leben alle zusammen. Es läuft auch bestens und die Kinder wünschen sich das ich da bleibe was ich auch vor habe. Da wir heiraten nächstes Jahr im August was alle sehr freut. Jedes Wochenende müssen sie vom Gericht aus zu ihrer leiblichen Mutter was die 3 gar nicht wollen da sie viel schlechtes getan hat. Nun meine Frage... Was für Rechte habe ich eigendlich als Stiefmutter wenn wir Verheiratet sind? Gegenüber den Kindern und was kann ich ausrichten damit die Kinder nicht gehen MÜSSEN zu ihr wenn sie nicht wollen? Kann mir da jemand helfen? das Problem ist aber eben auch das sie immer versucht überall reinzufuschen und versucht immer von meinem verlobten das Leben zu zerstören und geht ständig vor Gericht um mehr besuchsrecht zu erlangen für die KInder nur um ihn zu ärgern so wie sie es mir mal gesagt hat. Die Kinder MÜssen zu ihr obwohl sie sich dagegen wehren aber sonst muss mein Mann dann 1000 euro strafe zahlen für jeden tag wo die kinder dann an den wochenenden nicht zu ihr gehen. Ich möchte da schon gerne was machen aber weiss nicht wie. Genauso das sie den kindern immer asgt ich habe ihnen nichts zu sagen und sie sollen nicht auf mich hören und mich gehts wohl nichts an das leben der kinder und sie dürfen nicht bei mir alleine seinw enn der vater mal nicht da ist. Ich hoffe auf ein paar tipps oder links wo ich die rechte für stiefmütter finden kann.... horrorgirl23@hotmail.de.... bitte melden wer mir helfen kann.... danke schon mal an alle

1

Habe ich das richtig verstanden...du willst der Mutter auch noch die letzten Rechte an Ihren Kindern entziehen??? Entschuldige bitte,aber das finde ich mehr als dreist. Ich weiß zwar nicht, wieso die Kinder nicht bei Ihr leben,aber ich finde,dass der Kontakt aufrecht erhalten werden sollte, solange die Kinder nicht alt genug sind um wirklich entscheiden zu können ob sie Kontakt zu ihr wollen oder nicht. Wie alt sind die Kinder denn jetzt?
Zudem finde ich es unmöglich,wenn beide Elternteile plus die Stiefmutter die jeweils andere Seite vor den Kinder schlecht machen und die Kinder versuchen zu manipulieren. Ihr solltet Euch wirklich schämen.
Eltern sollten an einem Strang ziehen, auch nach einer Trennung und nicht die Kinder für Machtspielchen ausnutzen.
Im Übrigen ist sie nach wie vor die Mutter (Nicht DU!!!) und sie hat nach wie vor Rechte und darf auch was das Leben ihrer Kinder angeht mitreden...solange bis das Gericht sie für unfähig hält und ihr diese Rechte nimmt.

Man da kann ich nur den Kopf schütteln.

3

Sie hat viel zu viel gemacht schliesslich entscheidet kein gericht einfach mal so das die kinder zum vater kommen. die kinder sind schon über 6 alle 3 die älteste ist 11 und jedfer der 3 wissen ganz genau das sie nicht zu ihr wollen weil sie die kinder schlägt und vernachlässigt und sie nicht haben will. sie hat selber gesagt sie macht das nur um dem vater eins auszuwischen. sie wollte die kinder damals nur in die welt setzen weil sie dann meinte sie bekommt geld und hat sich nach dem 3 scheiden lassen und wollte sofort unterhalt. ich selber bin mit dem kindsvater von meinem kind super befreunbdet wegen dem kind. mit ihr geht das aber nicht. und schlecht macht sie niemand die kinder reden so über sie weil sie es auch selber schon immer zu spüren bekommen haben. sie weinen und schreien wenn sie zur mutter müssen. das gericht meint nur solange nicht richtig was passiert müssen die hin. wenn sie sich richtig küm mern würde und nicht immer nur rumschreine würde dann wäre das kein problem. die bekommen ja manchmal nicht mal was zu essen. da kommt sie an abend und sagt wir sollen dene was zu fressen geben (ihre worte) sie haben hunger. bei ihr gabs nichts. sie hat die kleinen am keller hausen lassen gibt sogar beweise. da hat das gericht gesagt sie kann eben nicht anders. sie ist schliesslich nur in heimen aufgewachsen. und das ist für mich nicht richtig. sie soll ja ihr kinder sehen. aber bitte unter aufsicht. Und ich bin die Mutter geworden. Ich bin da un sorge mich und kümmer mich und sag nicht zu den kindern wenn ihr nicht da seid mach ich 3 kreuze weil ihr nur nervt. das hat sie gesagt. Und da bin ich der meinung wenn sie den kindern droht sie kommen ins heim und so wenn sie erzählen bei uns was bei ihr so abgeht dann stimmt ja wohl nichts bei der frau. so seh ich das. ich will nur das es den kindern gut geht. wegen mir soll sie jeden tag kommen aber nur unter aufsicht. egal ob vom jugendamt oder sonst wer vom amt.... hauptsache es soll für die kinder schön werden. der mittlere ist sogar beim kinderpsychologen wegen dem was sie alles gemacht hat. weil ihn lässt sie ihren hass am meisten spüren.

4

Hallo,

hab bzw. konnte mir nicht alles durchlesen #augen

Nur mal ein kleiner Denkanstoß, wenn die Mutter die Kinder nicht lieben würde, würde sie sich die Mühe nicht machen, die Kinder so oft sehen zu wollen!

Nur um den Vater zu ärgern, würde man sich doch nicht die Mühe machen, 3 Kinder sich immer wieder ins Haus zu holen und Umgang haben wollen! ;-)

lg polar

weiteren Kommentar laden
2

Moin,

du bist dann die Stiefmutter der Kinder und Rechte hast Du ÜBERHAUPTKEINE!
Wieso auch ?
Nur weil Du den Vater geheiratet hast ?

Ich bin selbst seit 8 Jahren Stiefmutter und ich habe mich weder in die Erziehung noch in Absprachen der Mutter je eingemischt und mein Mann und seine Ex wären endsprechen d sauer gewesen hätte ich es je getan.
Was natürlich nicht heißt das wir nicht auch mal zu dritt (Mein Mann, seine Ex und ich ) Probleme besprochen hätten. Aber es war klar das ich "nur" meine Meinung sagen darf mehr nicht.

Wen Dein Mann der Meinung ist das die Mutter den Kindern schaden zufügt müsst ihr den Weg über das Gericht gehen.

lg dore

5

Hallo du!

#liebdrueck
Nehmt euch einen Anwalt der euch beraten kann, falls ihr keinen habt.
Habt ihr schon das Ja eingeschaltet?

Liebe Grüsse

Marion

6

Hallo,

ich bin auch "fast" Stiefmutter von 2 Kindern und kenne das Probelm, das du hast zu genügen!

Rechte wirst Du aber keine und nie bekommen!

Ich glaube dass wir schon ein bisschen weiter sind wie Du, da unsere Kids nicht mehr zur Mutter müssen!

Wenn Du Lust hast auf einen Austausch dann können wir uns gerne per Email unterhalten, da ich unsere Probleme hier nicht alle kundtun möchte!

Viele Grüße
Gelberblizz

7

sagt mal, seid ihr alle blind und könnt nicht lesen, was die Themenstarterin geshrieben hat?
Es geht hier um das Wohl der KINDER und nicht der leiblichen Mutter, wie es hier manche verstehen.
Ihr tut alle so, als ob es völlig normal ist, dass die Mutter ihre Kinder missbraucht und all die Dinge tut, worüber man eigentlich schockiert sein müsste #schock
Aber nein, einer Mutter darf man die Kinder trotzdem nicht nehmen, egal wie scheisse sie ist #augen
Ich habe ähnliche ERfahrung gemacht, und würde dir raten, Jackie, dafür zu kämpfen, dass die Mutter kompletten Umgangsverbot bekommt.

Viel Glück #pro

lg maxilina

8

Hallo erstmal,

also @ jackbaby: ich finde es klasse dass du dich so um die Kiddies kümmerst.

Leider weiss ich auch nicht welche Rechte du als Stiefmutter hast oder nicht. Es ist immer schwer in so einer Situation.

Ich bin und war mit einer Stiefmutter konfrontiert die sich immer einen SCheiss um uns gekümmert hat und heute ist es ist noch nicht lieb, dass wir unseren Vater besuchen in unserem Elterenhaus!!

@all anderen: teils finde ich eure Reaktionen schon sehr heftig. Da sprechen die Muttertiere #;-) aus euch heraus. Klar hat die leibliche Mutter Rechte und ich denke wenn sie sich ordentlich um die Kiddies kümmern würde, hätte Jackbaby dieses Posting hier nicht eingestellt. Ihr müsst einsehen, dass es nicht nur heile Welt gibt und dass es auch Mütter gibt denen ihre Kinder egal sind.

Ich wollte das nur mal loswerden

Dir alles gute

LG MIchi

9

Hallo,
ich befüchte Du hast ,wenn ihr verheiratet seid, genauso wenig Rechte wie jetzt. Es ist nunmal so, daß die leibliche Mutter/Vater alle Rechte hat, egal was sie mit den Kindern machen (s. Kevin aus Hamburg). Wie alt sind denn die Kinder? Es gibt ganz einfach die Möglichkeit, daß die Kinder selbst zum Jugendamt gehen, wenn sie alt genug sind, und sagen, daß sie keinen Kontakt mehr mit ihrer Mutter möchten. Aber wollen sie das wirklich?
LG, Anja

11

Rechte wirst Du wohl keine bekommen. Du kannst Dich beraten lassen wie es rechtlich aussieht, wenn der Vater Dir Vollmachten ausstellt bezüglich Schule und Arzt, damit Du nichts falsches machst, wenn Du eine Klassenarbeit unterschreibst oder mit ihnen zum Arzt gehst.
Ich kann Dir nur raten nicht gegen die Mutter zu arbeiten und Dich von ihren Worten nicht beeinflussen zu lassen. Damit gibst Du ihr nur Zündstoff für den Konflikt, der sie interessiert (die Kinder sind es ja anscheinend nicht). Ihr werdet sie mürbe machen, wenn sie mit ihren Spielchen nicht weiter kommt.
Außerdem schadest Du damit nur den Kindern, die zwischen allen Fronten stehen.
Was interessiert es Dich, ob sie den Kindern sagt, dass sie was Du sagst nicht machen müssen? Sie kann viel reden, bei ihr gelten ihre Regeln und bei Euch Eure. Dazu gehört Respekt und Gemeinschaft Dir gegenüber dazu. Dass sie nicht alleine mit Dir sein sollen hat die Mutter nicht zu entscheiden wenn die Kinder bei Euch leben und es ist auch praktisch kaum durchführbar. Lass sie einfach reden.
Ich bin zwar nur Zweitagediewochestiefmutter, aber ich kenne genau dieses "die hat gar nichts zu sagen" und weitere Animositäten. Wenn meine Stieftochter mir davon erzählt höre ich zu und wechsle dann das Thema, höchstens mal mit dem Kommentar dass verschiedene Menschen unterschiedliche Meinungen haben.
Gegen die weiteren Gerichtsverhandlungen könnt Ihr Euch nur wappnen, wenn Ihr alles sehr genau dokumentiert. Welche Art von Vernachlässigung stattfindet, Photos machen, zum Arzt gehen ...
Alles in allem würde ich versuchen Deine Emotionen der Mutter gegenüber zu minimalisieren, damit Dich ihre Aussagen nicht mehr treffen und Du Dich dem Wesentlichen zuwenden kannst. Denke immer daran, es kann noch die nächsten 5-10 Jahre so weiter gehen, Du brauchst Deine Kraft und einen langen Atem.
Und: Du bist nicht die Mutter und wirst sie nie sein. Elternabende, medizinische Entscheidungen, Schulen, halte Dich raus, wenn die Eltern da ihre Pflicht erfüllen und Dich nicht dazu bitten.
Alles Gute
Mare

Top Diskussionen anzeigen