Die Kinder von meinem Freund hassen mich....

Hallo,
ich habe 2 Kinder 2 und 11 beide mit in die Partnerschaft gebracht. Mein Freund hat 3 Kinder 13 14 und 9 die kommen uns regelmäßig besuchen.
Seine Kinder wollen mich nicht im Haus haben, die ignorieren mich und sagen zur mir so was wie (hau ab, oder geht mir alles was Du sagst am Asch vorbei) Ich darf nicht dazu sagen, weine sehr oft unf fühle mich wie ein Dreck. Mein Freund sagt das er das ändert aber es passiert nicht, weil er Angst hat, wenn die Kinder nicht mehr zu Ihm kommen wollen. Also geht er dem Streit aus dem weg. Wie soll ich mich verhalten, wir sprechen schon über die Trennung. Und mein freund möchte sich von mir trennen, weil seine kinder mich nicht akzeptieren.
Was soll ich plus machen?????

1

Hallo,

einen Mann der wegen des Motzens der Kinder nicht zu dir steht schiess in den Wind!

Wenn er Angst hat sollte er sein eigenes Handeln überdenken , tut er das nicht hat er dich nicht verdient!

Michael

2

hallo,
habt ihr schon mal alle zusammen ein Gespräch geführt ? Vielleicht könnte man da einiges klären. Wichtig ist, dass dein Freund zu dir steht und das seinen Kindern auch eindeutig klarmacht.

Gruß

Anne#herzlich

7

NEin wir haben noch nie zusammen gesprochen, weil seine Kinder nicht mich anckuken wollen und nicht mit mir an einem Tisch sitzen wollen. Die möchten jeden Kontakt zur mir meiden.
Mein Freund nimmt immer die Seite von seinen Kindern, weil das sein Fleisch und Blut ist und für die tut er alles.
Sein Sohn erbt hier das ganze, Testament usw. Ich fühle mich immer mit einem Bein auf der Straße und fühle mich ganz allein und unverstanden.
Ich will ja nur frieden und erwarte keine Gefühle von den ich will auch nicht die Mutterrolle übernehmen.

3

"Unsere Stadtverwaltung überlegt, dieses Gerät an Plätzen einzusetzen, an denen oft Nachts von Jugendlichen randaliert wird. "

Stimme der Trennung zu, denn was anderes wird dir sowieso nicht übrig bleiben. Besser jetzt eine Trennung als in ein paar Jahre, wenn du dich aufgerieben hast, um seinen Kindern zu gefallen.

Und mal ehrlich:
du würdest dich doch auch von einem Partner trennen wollen, den deine Kinder partout nicht akzeptieren wollen oder können.

LG,
J.

8

Die trennung fällt mir sehr schwer, weil er ist der einziger wahre freund und man für mich ist.
Meine Kinder müssen mein Partner akzeptieren, weil sonst haben die mit mir zutun. ich habe meinen Kindern beigebracht mein Leben zuakzeptieren und da tun sie auch ob es den gefähllt oder nicht.

9

Sei mir nicht böse, aber ich habe vorhin deine andere Antwort gelesen:
- dein "Freund" will dich und deine Kinder aus der gemeinsamen Wohnung schmeißen, obwohl es dir und deiner Tochter wichtig wäre, daß sie das Schuljahr noch ohne Umzug zu Ende macht
- du hast für deinen "Freund" alles aufgegeben (deinen Wohnsitz und die alte Schule deiner Tochter), und ihm ist das alles egal?!?!? Wenigstens das Schicksal eines schulpflichtigen Kindes sollte deinem "Freund" nicht egal sein, wenn ihm schon deine Gefühle egal sind
- du bittest ihn "jeden Tag" noch in eurer gemeinsamen Wohnung bleiben zu dürfen? #schock Um Gottes Willen, bewahre dir noch ein bißchen Selbstachtung, auch deinen Kindern zuliebe

Sicherlich hat die Userin cybill grundsätzlich Recht mit dem, was sie auf dein Ausgangsposting geantwortet hat (sie meinte es ja auch gut mit dir), aber ob sie dir bei deinen neuesten Informationen auch so geraten hätte?!?!

Du hast mein vollstes Mitgefühl, aber der Mann tritt deine Gefühle mit Füßen und was aus deiner Tochter wird, ist ihm offensichtlich auch egal, sonst würde er dich wenigstens noch als seine Ex-Partnerin bei sich wohnen lassen.

Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft,
J.

weiteren Kommentar laden
4

Hallo Lisamon,
entweder dein Freund lässt sich auch in Zukunft seine Partnerin von seinen Kinder aussuchen, oder er ist ein richtiger erwachsener Vater und stellt sich hinter dich, erklärt seinen Kindern, wo der Bartel den Most holt.
Das, was die Kids abziehen ist normal: Sie versuchen ihre Macht auszuspielen. Nur wie dein Freund reagiert, ist völlig falsch: ER muss ihnen eine Grenze setzen und zwar schnell und deutlich. Er wird die Kinder nicht verlieren, doch wenn er jetzt nicht seine Rolle als Erzieher wahrnimmt, werden sie ihm irgendwann erst auf der Nase rumtanzen und dann fallen lassen.
An deiner Stelle würde ich eine klare Entscheidung fordern und als Konsequenz durchaus damit drohen, die Beziehung so nicht weiterführen zu wollen.
Sinnvoll ist außerdem, den Kinder durchaus auch zu zeigen, dass sie dich verletzen, dies solltest du klar und in der Situation ausdrücken. Kein Pokerface, das hilft nicht: Sie müssen spüren, was sie da mit einem Menschen machen und das dies Wirkung zeigt, dich traurig macht und verletzt.
Liebe Grüße
Mariella

5

Hallo Lisamon,
wie lange seit ihr schon zusammen? Natürlich ist es für Kinder oft nicht einfach die neue Partnerin ihres Vaters zu akzeptieren, von lieb haben wollen wir ja garnicht sprechen. Das wäre natürlich der Idealfall. Ich finde dein Freund sollte klar Stellung beziehen und zu dir stehen. Denn seine Liebe zu Dir bedeutet ja nicht automatisch, dass er seine Kinder nicht genauso liebt wie früher. Natürlich wäre es eine Möglichkeit euch zu trennen, aber für deinen Freund würde dies wahrscheinlich bedeuten, dass er überhaupt keine Partnerin mehr haben darf, denn die Ablehnung der Kinder hat nichts mit dir persönlich zu tun, und würde jede andere Partner genauso treffen.
Versuche dies nicht zu nah an dich ranzulassen. Nimm es nicht zu persönlich (ich weiss es ist sehr schwer). Solange dein Freund nicht hinter dich stellt, würde ich seine Kinder ihm überlassen. Biete ihnen keine Angriffsfläche, dass sie dich verletzen können. Laß sie auch mal stehen und beschäftige dich mit dingen, die dir wichtig erscheinen, zum beispiel mit deinen Kindern. Sprich noch mal in Ruhe mit deinem Freund ( nicht gerade wenn wieder was vorgefallen ist).
ICH WÜNSCHE DIR VIEL KRAFT
cybille

6

Danke, du sprichst mir aus der Seele.
Du sagst es alles sorichtig. Das denke ich genauso woe du, nur das ganze zu schaffen kostet mir sehr viel kraft. Wir sind 2 Jahre zusammen und vorher hat niemand gedacht das die Kinder uns soschwer machen werden. Er liebt seine Kinder über alles. Das verstehe ich natürlich. Und er sagt das er alleine und nur für seine Kinder bleiben möchte. Und das er die nicht erziehen will, das soll die Mutter tun. Und es wird nicht besser nur noch schlimmer. Ich bin so verletzt.
Fühle mich wie ein paar Schuhe die man anziehen und ausziehen kann wenn es passt.
Ich habe alles aufgegeben für Ihn, mein Wohnsitz Schule für meine Tochter. Jetzt geht meine Tochter hier zur schule und ich bitte Ihn jeden Tag das wir nur noch bis ende des Schuljahres hier bei Ihm bleiben dürfen.
Am liebsten wäre für Ihn das ich sofort ausziehe, ich wohne hier erst 4 monate.
Weiß nicht wo mir der Kopf bleibt, und meine Tochter will nicht schule verlassen.
So ein Chaos ist mein jetziges LEben.

10

Du tust mir so leid. Er will also wirklich das du am besten sofort ausziehst, mit deinen Kindern? Vergiss ihn!!! Du solltest jetzt versuchen deinen letzten Stolz nicht zu verlieren. Aber das ist leichter gesagt als getan. Versuche dir Hilfe zu holen. Im Frauenhaus oder Caritas oder so. Vielleicht kann man dir dort eine kleine Wohnung vermitteln, damit du wenigstens bis zum Schuljahrwechsel dort im Ort bleiben kannst. Weisst du denn schon, wo du dann hinwillst? Wieder zurück? Aber bitte vergiss ihn, er ist euch nicht wert. Tut mir leid, dass ich das so sage, aber er ist ein Idiot.
Kinder in dem Alter können auch eine neue Partnerin ihres Vaters akzeptieren, sie müssen dich ja nicht lieben.
Aber du musst für deine Kinder den Kopf freihaben. Und ich weiss nicht, manchmal ist es für ein Kind auch besser, noch mal einen Umzug mitzumachen, als ständig die Angst der Mutter zu spüren, dass so ein Mensch euch am liebsten abschieben will.
Du kannst mir gern jederzeit schreiben.
viele grüsse und viel Kraft
cybille

11

ehrlich? auch in deren alter wuerd ich mir die noch packen und den mund mit seife auswaschen! also so gehts beim besten willen nicht.

die kids machen das mit dir, da sie wissen DU "darfst" nix sagen und papi macht natuerlich schon recht nix.

ich wuerde alles auf eine karte setzen und das naechste mal nen brueller (und zwar einer der sich gewaschen hat!) loslassen und mal klarstellen wer hier der erwachsene ist.

wenn die lieben teenager sich dann immernoch nicht zuegeln, taxi rufen und schoen nach hause zu mami schicken.
da musste dich halt mal ueber deinen partner hinwegsetzten.

viel kraft und liebe gruesse

miri

13

HAllo Miri,
ich darf das doch gar nichts machen das sagt mein Partner, ich darf die nicht erziehen, das will ich auch nicht. Es ist eine schwierige Situation. Ich bin hier zur meinen Freund her gezogen. Und wohne nun bei Ihm. Wenn es was nicht klappt muß ich hier ausziehen. Er sagt das ich mich falsch benehme mit seinen Kindern Ich weiß auch nicht was ich gemacht habe, Wenn seine Tochter Geburtstag hatte waren wir beide Schuhe für Sie kaufen. Und sonst wenn sie was gutes gemacht hat habe ich sie immer belohnt. Und mit Ihr ganz freundlich gesprochen.Der Junge hat mir einmal hau ab gesagt, ich habe auch zurück geantwortet, mit (Du kanst selber abhauen und rede mit deine Mutter so und nicht mit mir) Vielleicht sollte ich das nicht sagen keine Ahnung. Nur seitdem ignoriert er mich und kuckt mich nicht mal an. Und wenn die Kinder da sind verbringt mein Freund die ganze Zeit mit den oben oder neben an bei der oma. Dort wird gegessen und gesprochen und was unternommen. Und ich darf mich alleine in diese Zeit beschäftigen. Und fühle mich wie ein armes wesen oder wie ein fünfter Rad am Wagen. Ich habe hier auch keine Familie. Und nun haben wir bald Weihnachten und ich habe absolut keine Ahnung wie es dann aussieht.
ich werde am liebsten meine Familie besuchen am Weihnachten......

14

Hallo Lisamon,
fahr mit deinen Kindern zu Weihnachten zu deiner Familie. Stell deinen Freund vor vollendete Tatsachen, eben das du Weihnachten dort verbringst. Nicht um Erlaubnis fragen oder was er davon hält.

Und mach dich nicht so klein. Klar sollst du keinen Streit mit ihm provozieren. Aber wenn dich die Kinder dumm anmachen dann sag ihnen auch deutlich dass dir das nicht passt. Versuch dabei ruhig zu bleiben.

Und wenn du dann die Weihnachtsfeiertage und am besten auch gleich noch Sylvester bei deiner Familie verbringst, geniesse es und grübel möglichst nicht ( klar ich weiss ist echt schwer.) Sprich mit deiner Familie und vielleicht können sie dir auch helfen.

Du bist kein Anhängsel an deinen Freund.
Wie verhält sich dein Freund deinen Kindern gegenüber?
Liebe Grüße cybille

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen