Schlechtes Gewissen wegen Schwieger eltern?

Hallo!

Seit Monaten mache ich mir sorgen wie mein Leben in einigen Jahren aussehen könnte. Dazu muss ich etwas weiter ausholen.

Seit acht Jahren bin ich mit meinem Mann verheiratet. Wir haben zwei kleine Kinder. Wir wohnen mit seinen Eltern unter einem Dach. Seine Eltern sin beide 78. Mein Mann hat noch 9 Geschwister er ist der jüngster.

Wir leben mit seinen Eltern in einem Haus, wir haben aber unsere eigene Wohnung. Vor einigen Jahren wurde beschlossen dass wir das Haus übernehmen sollten und seine Eltern bekamen lebenslange Wohnrecht.
Vorher wurde aber eine große familien sitzung gemacht. Es durften aber nur die Kinder und die Eltern anwesend sein. Alle angeheirateten durften nicht dabei sein.
Es wurde mit den Kindern besprochen wie das mit dem Haus später laufen sollte. Da alle anderen Kinder schon eigene Häuser besaßen, hatte sonst keiner Interesse am Elternhaus. Alle Kinder waren sich einig, sie wollten alle auf ihr Erbe verzichten und uns das Haus überlassen. Als Bedingung dafür soll ich die Eltern falls nötig später alleine pflegen.
Nun mache ich mir wirklich sorgen und bin auch ärgerlich darüber, dass ich nicht gefragt wurde. Ich finde es unmöglich dass einfach über meinem Kopf hinweg über mein Leben bestimmt wurde.
Wieso wurde ich nicht gefragt? Ich hätte nicht zugestimmt.
Ich liebe zwar meine Schwiegereltern aber ich weiß, dass ich damit schwierigkeiten haben werde.
Ich möchte ja auch noch gerne ein Kind haben. Aber wenn ich an unsere Zukunft denke, wird mir jetzt schon schlecht. Ich habe schon genug mit meinem Haushalt und meine Familie zu tun.
Ich würde lieber auf dieses Haus verzichten und ausziehen als mich später kapput zu machen. Ich habe ja nichts dagegen zu helfen aber ich möchte nicht alleine auf die Arbeit sitzen bleiben. Wofür haben die denn 10 Kinder bekommen.
Was sagt ihr dazu?
Bin ich zu empfindlich? Soll ich schweigen und darauf hoffen dass es nicht so schlimm wird oder lieber jetzt schon die Notbremse ziehen?

Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben. Ich weiß mittlerweile echt nicht weiter.

Schöne Grüße ddads


1

Das solltest du dir wirklich ganz genau überlegen, denn es ist sehr schwierig alte Menschen zu pflegen.
Ich pflege meinen alten, demenzkranken Vater "nur" mit und stoße dabei manchmal schon ziemlich an die Grenzen meiner Belastbarkeit.
Gestern z.B. hatte mein Vater sich sowas von zugeschi............*örks*
Er hat seine Windel ausgezogen und versucht sich abzuputzen------------dabei hat er dann alles---------------aber wirklich ALLES---vollgeschmiert.

Ich wußte nicht, was ich zuerst sauber machen sollte.

Ich mußte ihn komplett, bis auf die Socken, umziehen. Und das Badezimmer reinigen (Wanne, Kachel, Toilette und Fußboden)

Und das macht er bis zu 3 Mal am Tag.

Klar, dass die Anderen lieber auf das Haus verzichten, als zu pflegen.

Lieben Gruß
Eva

2

Hallo,

ich kann das verstehen, das es dir vor der Pflege der Alten graut!
Allerdings bist du ja nicht dazu verpflichtet.
Eher dein Mann, der hat das ja mit seinen Geschwistern so ausklämüsert.
Was ich nicht nachvollziehen kann:
Wie kommt dein Mann dazu, sowas über deinen Kopf hinweg zu entscheiden?
Hast du mal mit ihm geredet?
Erwartet er tatsächlich die vollkommene Pflege von dir oder stellt er sich das so vor mit Pflegedienst für alles und dann nur noch ein bißchen betüddeln?
Beides nicht sonderlich realistisch...
Du solltest dich mal ernsthaft mit deinem Mann hinsetzen und über eure Wünsche und Erwartungshaltun gen reden.
Dann könnt ihr immer noch schauen, ob mit den Geschwistern eine andere Lösung gefunden werden muss.
Mach dich auf jeden Fall nicht zum Sklaven der Familie!
Wie gesagt, helfen ist gut und schön, aber vollkommene Pflege ist Aufopferung ohne Ende und auch sehr belastend für dich und deine Familie!

LG,
Andrea, die als Krankenschwester häufig pflegende Angehörige erlebt, bewundert und sieht, wie sie sich kaputt machen!

3

Hallo Ddads,

ich finde es ein wenig seltsam, dass solche Entscheidungen über deinen Kopf hinweg getroffen werden.

Als erstes würde ich an deiner Stelle das Gespräch mit deinem Mann suchen und ih fragen, wie er sich das vorstellt. Dann würde ich den Familienrat neu eingerufen und die Situation klären. Bei 10 Kindern sollte doch ein Pflegedienst finanzierbar sein?

Ich würde nicht schweigen und abwarten, bis der Fall eintritt. Klärt das am besten jetzt! Es ist unfair, über deinen Kopf hinweg das zu entscheiden. Vor allem denke ich, dass deinem Mann nicht bewußt ist, was es heißt, die Pflege alleine zu übernehmen.

Ich wünsche dir alles Gute

Sara

16

"Bei 10 Kindern sollte doch ein Pflegedienst finanzierbar sein?"

Ja sicher, 10 Kinder, die zusammen legen + Miete für die Wohnung oder Verkauf des Hauses an die beiden, die sowieso schon dort wohnen. Das müßte doch reichen.

Gruß,

MM

4

Also bei uns wurde alles schriftlich festgehalten! So, wie es für gewöhnlich auch abläuft! Wie können andere bestimmen, daß DU deine Schwiegereltern pflegen MUSST? #schock
Wir haben die verschiedensten Punkte immer gemeinsam ausgearbeitet! #kratz
Also: sollte es so sein, daß deine Schwiegereltern pflegebedürftig werden, wird sich schon eine Lösung finden, aber es kann dich keiner (!!!!!!!) dazu zwingen, sie selbst zu pflegen! #schock
Ist bei euch nichts vom Notar beglaubigt worden?
Dann bist du auch nicht dazu verpflichtet - wenn es nirgends steht (schwarz auf weiß).
Abgesehen davon: warum hast du dir das gefallen lassen, daß andere über deinen Kopf hinweg entscheiden? #kratz

5

`Hallo ddads!!



Soll ich mal ehrlich sein?!?


das sind nicht deine Eltern!! Und NIEMAND kann darüber bestimmen ob du deren Eltern pflegen sollst!!!! Ich selbst könnte das auch nicht!!!

Wir leben auch mit meinen SchwieEltern unter einem Dach. Und mein Männe ist jetzt schon am überlegen was später mal sein wird....

sein großer Bruder will mal eine Eigentumswohnung - oder haus.....

Wir wollen so in 5 Jahren auch bauen. Seine jüngere Schwester ist geistig behindert, und die jüngste Schwester.... man weiß nicht was sie mal vorhat. sie ist erst 14.


Aber ich glaub pflegen könnt ich meine Schwiegies net... auch wenn ich sie noch so gern hätt óder wenn ich bedenk was sie schon für uns gemacht haben.... aber das ist eine gaaanz andere Dimension!!!

Einen alten Menschen pflegen ist schwer!! Glaub mir das, ich hab schon im Krankenhaus gearbeitet!!!!

Ich würd das alles noch mal genau absprechen und dann erst entscheiden!!!!



Viel Glück!! minifuzzi!! #pro

6

vielleicht leben die eltern aber auch wie mein großvater, der an seinem 95. geburstag noch topfit war, alleine gelebt hat und kurz danach mächtig abgebaut hat, 4 wochen lang ein pflegefall war und dann friedlich einschlief. die eltern müssen doch kein jahrelanger pflegefall werden. und wenn: war die klausel wirklich, dass DU die schwiegereltern pflegen musst oder nicht vielmehr dein mann? dich kann in der tat keiner verpflichten.

du solltest mit deinem mann reden.

gruß, lollo

7

Also ich kann deine Bedenken verstehen weil ich finde, wenn du sie pflegen sollst muss man dich doch auch mal fragen wie du das siehst ob du das kannst, willst und überhaupt. Da wird dir eine Verpflichtung auferlegt und du hast gar kein Mitspracherecht. Ich finde in dem Fall sollte man dich sehr wohl fragen. Weil das ihr das Haus kriegt und dafür etwas mehr Verantwortung tragen sollt wäre ja noch klar aber ich finde die Pflege der Eltern sollte auf alle aufgeteilt sein oder eben so wie die Kinder jeweils können. Du machst dir zurecht GEdanken wie es mit deiner eignen Familie aussieht. Und meine Schwiegis sind im selben Alter daher kann ich dir zu gut verstehen. Auch wenn meine "nur" 7 Kinder haben. Ich hab auch mal gesagt wenn nur noch ein Teil übrig bleibt wäre ich durchaus bereit jemanden hier aufzunehmen, aber ich möchte trotzdem noch meinen Freiraum und mit dem Pflegen wird es kaum hinkommen wenn es wirklich mal soweit sein sollte. Wobei das natürlich nicht heißt das ich gar nichts machen werde oder würde. Helfen würde ich jederzeit, aber wie gesagt die ganze Pflege übernehmen würde ich nicht weil ich das nicht kann. Ich hab hier viele andere Sachen ( Ferienwohnung) und Tiere ( Schafe, Hühner, Hasen) ein Kind und eben möchte ich auch noch ein wenig an mich denken. Sowas weiß mein Mann und das war dann auch meine Entscheidung. ABer dir sowas ungefragt aufs Auge zu drücken geht gar nicht. Rede mit Ihnen das du nicht dagegen bist, aber sag Ihnen auch das du etwas enttäuscht bist das du bei sowas nicht gefragt wurdest.
Dann schaut mal wie sich das Gespräch entwickelt.
Ela

8

Hallo,
wenn diese Versammlung und das Abkommen schon ein paar Jahre her ist, wundert mich nur, dass Du nicht gleich anschliessend erklärt hast, nicht einverstanden zu sein. Es ist absolut nicht in Ordnung, dass Dein Mann Dich nicht vorher gefragt hat. Er kann doch nicht einfach über Dich verfügen. Soll er seine Eltern doch pflegen. warum Du?

Allerdings scheinst Du noch jahrelang weiter in dem Haus gewohnt zu haben, ohne Klartext zu sprechen. Also den Nutzen gehabt zu haben - ohne die Absicht gehabt zu haben, Deinen Teil der Abmachung zu erfüllen. Warum? Wusstest du nichts von dieser Vereinbarung? Dann wäre sie doch sowieso hinfällig.

Auch wenn Du schon vorher davon gewusst hast und Dir aber erst jetzt klargeworden ist, dass Du das nicht willst, ist es höchste Zeit, das zu sagen - und auszuziehen. Es kann natürlich sein, dass die Geschwister dann anteilig Miete der vergangenen Zeit haben wollen. Aber ich hoffe für Dich, dass das nicht der Fall sein wird.

Paule

9

Ich kann mich da nur meinem Vorredner anschließen.

Kaeferchen84

17

Dito.
Wobei ich total überlesen hatte, dass es schon Jahre her ist.
Das ist natürlich schon was ganz anderes, da wäre ich an Stelle der anderen Geschwister verdammt sauer.


Gruß,

MM

10

Musst schon entscheiden: willst Du ein Haus für lau?? Dann gilt eine Vereinbarung. Wenn Du es nicht gewollt hättest, hättest du ja wohl VOR EIN PAAR JAHREN auch mal den Mund aufmachen können.

Und auch heute kannst Du es machen. Es gilt halt nicht. Wobei ihr dann auch nicht unbedingt mietfrei wohnen solltet. ISt den anderen ungerecht. Wenn was ist, werden halt alle sich um die Schwiegereltern gekümmert. Das Haus wird entsprechend verkauft, und das Geld für die Pflege verwendet.

Mach den Mund auf. DAfür hast du den doch.

Top Diskussionen anzeigen