Wie wieder gerade biegen ???

Hallo,

bin zur Zeit echt am Ende mit meinem Latein.....

Mein Mann und meine große Tochter haben sich nur noch in der Wolle.
Sie ist 9 und weiß Gott nicht immer einfach,aber er nimmt alles persönlich was sie sagt und lässt sich immer von ihr auf 180 bringen.Egal was sie macht.
Die kleine hingegen ( 2 Jahre ) kann nahezu alles machen ohne ihn auch nur Ansatzweise zu ärgern.

Mir tut es oft um die Große leid,denn mitunter kann sie sich regelrecht auf den Kopf stellen und drehen und wenden,er findet immer was.

Es artet oft aus,gerade vorhin haben sie sich beide wieder mächtig angebrüllt.
Bei mir klappt es,wenn ich mit den Kindern allein bin gibt es keine Diskussionen,es läuft............
ich weiß manchmal echt nicht weiter,wir haben oft drüber geredet,er sieht es dann auch kurz ein,aber im nächsten Moment krachts wieder zwischen den beiden........

Geht es euch auch so?

Vg asile

1

Hallo ....

... ich habe zwar noch keine Kinder und bin auch keine Psychologin, aber kann es sein, dass deine Große sich vielleicht von ihrem Vater zurückgesetzt fühlt. Also dass sie vielleicht Eifersucht entwickelt, weil sie glaubt, dass sich ihr Vater mehr um ihre Schwester kümmert als um sie.

Vielleicht versucht sie ja ihn auf diese Art und Weise auf sich aufmerksam zu machen, dass sie auch noch da ist und auch gerne mit ihm etwas unternehmen möchte.

Seit wann haben die beiden sich denn in der Wolle (Tage, Wochen, Monate) ? Oder gibt es irgendeinen Vorfall, warum beide nicht so miteinander können ??

Was will dein Mann erst machen, wenn deine Große erstmal in der Pupertät kommt....

LG Ann

2

Ohje, das erinnert mich an meine eigenen Kindheit #schmoll Ich war immer diejenige, die meinem Vater nichts recht machen konnte und immer war ich diejenige, mit der er sich gestritten hat. Meine Schwester (5 Jahre jünger), konnte dagegen immer alles machen und hatte quasi "freie Fahrt". Naja, zum Glück haben sich meine Eltern scheiden lassen, das war eine große Erleichterung für uns alle...

lg
nadine

3

hallo,
puh...soweit sollte es dann bei uns aber nicht kommen.

Heute waren sie glücklich vereint im Kino,mal schauen wie lange der Frieden anhält.

Gruß asile

4

Hallo!

Du schreibst, der Kleine kann machen was er will, das regt ihn nicht auf.

Wie ich das sehe, ist der Kleine von ihm und die Tochter hast du "mitgebracht".

Das sagt doch schon alles, wie sie sich fühlen muss. Der Zwergi darf alles, sie nichts und wird nur angebrüllt. Da würde ich mich an ihrer Stelle auch wehren.

LG

5

Hallo,

nein beide Kinder sind von ihm.Wir leben seit 12 Jahren zusammen.

Aber in letzter Zeit sind die beiden sich einfach nicht grün,vielleicht eine Art vorpuberäres Verhalten mit dem er nicht umgehen kann.....Er sagt immer,dass er sich halt nicht in die Denkmuster von der großen hineinversetzen kann,es ist ja nicht so,dass er ist nicht will,aber irgendwie können die beiden grad nicht miteinander........

asile

6

Hallo!

Ach so, ok, das ist dann natürlich was anderes.

Meine Kinder sind noch sehr klein und Jungs, aber oftmals liest man hier ja, dass die 10-Jährigen schon "pubertieren". Unglaublich - in dem Alter war ich noch blau hinter den Ohren, aber ev. emanzipieren sich die Kinder heute wirklich früher und der Kleine ist ein Junge, sie ein Mädl...

Worüber streiten sie denn am ehesten?

Und seid ihr euch bei der Klärung auch einig??

LG Alex

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen