Mein Mann ist zu sparsam!!!

Hallo,

Mein Gott mein Mann macht mich noch wahnsinnig, mit seiner sch... Sparsamkeit! Immer dieses hin und her...ich bin wirklich nicht eine die nur Geld ausgibt...ich achte schon fuer was ich Geld ausgebe, trotzdem ist es nicht so das ich mir mal nicht was goenne, aber wirklich alles im Normalbereich... ich kann mir wirklich nichts kaufen, nicht einmal Socken, das mein Mann nicht nachfraegt wofuer ich Geld ausgegeben hab, das geht mir so auf den Keks..ich arbeite, er arbeitet und wenn wir kein Geld mehr haben, dann fraegt er bei seinem Bruder nach (er ist sein Arbeitgeber, und ist nur auf einer Mindestbasis gemeldet, wegen der Steuer, wenn ihm dann Geld fehlt kriegt er es auch) aber ich hab das Gefuehl das ihm das immer so unangenehm ist und er moechte wirklich sparen wo er nur kann, damit er ihn nicht fraegt und das bringt mich um...ich muss meinem Sohn Schuhe kaufen und was sagt mein Mann...ja ne warten wir noch 10 Tage ab bis sein Gehalt kommt...ich mein natuerlich kann mein Sohn bisdahin noch in seinen Turnschuhen rumlaufen, ich denk mir aber warum? das muss er garnicht...wenn das nur meinem Mann in den Schaedel gehen wuerde... ich hab auch gar keine Nerven deswegen zu streiten...ich hab aber auch schon mein Gehalt ausgegeben und denk mir echt ach L.m.a. A. ich geh dann ins Minus ich kann doch nicht wie der letzte Pe... immer warten und warten...obwohl ichs nicht noetig hab..mein Gott...

Manu

1

Das klingt nach Steuerhinterziehung, was dein Mann und sein Bruder da veranstalten.

Zu deinem Problem, führ ein Haushaltsbuch und nimm deinen Mann mit zum Einkaufen, dann lernt er die Preise kennen.

Sollte es dann immer noch nicht klappen, hat diese Beziehung keine Zukunft in meinen Augen.

5

Dem ist nichts hinzuzufügen!

10

Doch auch die Krankenkasse wird betrogen.

LG Petra

2

Wie wäre es, wenn der Bruder deines Mannes für ihn auch noch einen 400 Euro-Job anmeldet (sofern das machbar ist, dass man beim gleichen Arbeitgeber zwei Jobs macht) oder aber ihn ordnungsgemäß bezahlt. Wenn das raus kommt, habt ihr nämlich noch viel mehr finanzielle Probleme als jetzt.

3

Grundsätzlich halte ich Kniepigkeit für keinen schönen Zug. Ich streite mit meinem Freund auch regelmäßig darüber. Allerdings spart er an den "Extras" im Leben (ausgehen etc) und könnte es sich durchaus leisten, diskutiert aber immer schon,wenn ich mal keinen Bock auf Kochen habe und ne Pizza bestellen will.

Bei dir klingt es aber ein bisschen so, als ob regelmäßig vor Monatsende das Geld für den Lebensunterhalt ausgehen würde? Ihr arbeitet und verdient beide - dann sollte das tatsächlich nicht vorkommen. Nur weil sein Chef gleichzeitig sein Bruder ist, ist das kein Freibrief. Überall anders könnte er auch nicht ständig seinen Chef um mehr Geld oder einen Vorschuss anhauen.

Hier solltet ihr wirklich mal überlegen, wo das Geld landet und warum ihr regelmäßig in die Miesen rutscht. Denn grundsätzlich hat er Recht, wenn kein Geld da ist, kann man auch keins ausgeben. Dann muss dein Sohn eben doch noch 10 Tage auf neue Turnschuhe warten. Davon geht ja die Welt nicht unter.

Vielleicht fühlt sich dein Mann auch ein bisschen allein gelassen mit seinen Sorgen ums Geld? Ich hätte auch keinen Bock, ständig jemanden (und nein, auch oder vielleicht grade meinen eigenen Bruder nicht) um Geld angehen zu müssen, weil mein Partner etwas unbedingt jetzt und sofort haben will ...

LG

4

wenn du in die Miesen gehst mit deinem Konto, darfst du schön Überziehungszinsen zahlen, und dann ist im nächsten Monat wieder zuwenig Geld da!
Wenn es nicht sein muss, dann warte die zehn Tage.

Verdient ihr so wenig oder gebt ihr zu viel aus?

Mach mal eine Einnahme- / Ausgabeliste und schau, was Du kürzen kannst. Sonst würde ich noch vorschlagen, daß Dein Mann einen anderen Job suchen soll - wo er mehr bezahlt bekommt. Ist besser für seine Rentenansprüche, etwaige Arbeitslosenzahlungen, etc.pp.

6

Abgesehen davon dass ich nicht verstehe, wenn sich Paare um das Geld streiten und ich außerdem nicht verstehe, dass Geld knapp sein kann, wenn beide Partner arbeiten gehen habe ich folgenden Vorschlag.
* Haushaltsbuch
* EIN Konto, wo monatlich ein fixer Betrag überwiesen wird (von beiden Konten) und von dem der laufende Unterhalt und -Bedarf (z.B. die Schuhe) bezahlt wird

Ferner schließe ich mich meinen Vorrednerinnen an - das was dein Mann und dein Bruder machen, hört sich illegal an. Naja, vielleicht kannst du deinen Mann ja damit erpressen, damit er dir mehr Geld gibt...

(P.S. das war ironisch gemeint)

lg
Lucie

7

Die Vereinbarung zwischen Deinem Mann und seinem Arbeitgeber (Bruder) würde ich nicht so an die grosse Glocke hängen ...
es könnten sich daraus evtl. Nachteile für den Arbeitgeber und in Folge dessen auch für Deinen Mann ergeben.
Das Thema Steuerhinterziehung wurde ja schon angesprochen.

Wieso musst Du über das von Dir verdiente Geld Rechenschaft ablegen, für was Du es ausgibst?

Verstehe ich nicht so ganz um ehrlich zu sein.

Wir arbeiten auch beide, mein Mann Vollzeit ich Teilzeit.
Wir haben nach der Heirat jeder unser eigenes Konto behalten.
Wir haben einen gemeinsamen "Haushaltsgeldbeutel" in den jeden Monat ein bestimmter Betrag eingelegt wird. Von diesem Geld bestreiten wir unsere Lebenshaltungskosten wie Lebensmittel und Dinge für die Kleine.

Wenn ich der Kleinen z.B. etwas zum Anziehen kaufen will, dann kaufe ich das von meinem Geld ... ohne darüber meinem Mann Rechenschaft abzulegen oder umgekehrt.
Allerdings würden wir nie unser Konto überziehen!
Für grössere Anschaffungen für die Maus nehmen wir das Kindergeld, das jeden Monat komplett auf ein Sparbuch eingezahlt wird.

Da ich Eure persönlichen Verhältnisse nicht kenne, ist es schwierig irgendwelche Ratschläge zu geben.

LG
elfe

8

Erstmal, was Dein Schwager und Dein Mann da abziehen, hört sich für mich nach Betrug an.:-[ Da würde ich an Deiner Stelle erst mal dafür sorgen, dass Dein Mann ordentlich angestellt wird, mit einem festen Gehalt. Sonst kann die ganze Sache mal ganz schlimm nach hinten losgehen und dann ist Dein Mann mit dran.

Was das eigentliche Problem mit Deinem Mann angeht, hört sich das auch nicht gut an. Mein Ex-Mann und ich haben uns am Ende auch u. a. wegen der unterschiedlichen Einstellung zu den Finanzen getrennt. Nur war es bei uns andersrum. Er hat das Geld mit vollen Händen aus dem Fenster geschmissen.

Klärt Eure finanziellen Verhältnisse und dann stellt einen Haushaltsplan auf. Einschließlich Taschengeld für Euch beide. Du bist kein Kind mehr und bist Deinem Mann nicht über jeden Euro, den Du ausgibst, Rechenschaft schuldig.

Oh je, bin ich froh, dass ich nur noch für mich alleine zuständig bin ... wenn ich sowas höre.#schock

9

Hallo

Bei uns is das ganze eher Umgekehrt ich versuch zu sparen und Männe gibt gern Geld aus. Männe sagt dann immer kauf dir doch auch mal was.
Und da Männe nicht so dolle mit Geld Umgehn kann hab ich die Finanzen und wir haben ein gemeinsames Konto für alles.
Davon geht Anfang des Monats die Fixkosten ab dann verteil ich ein Teil in Umschläge (einen fürs Haushaltsgeld, Einen für Benzin und einen Restgeldumschlag (wenn da genug Geld drin ist machn wir davon mal nenkleinen Trip in meine Heimat oder sowas). Und ein Teil bleibt aufm konto für unvorhergesehnes.


L.g pipilotta20#stern#stern#stern ssw 18 #baby

11

Hallo Manu

Eine ganz andere Überlegung: wie sieht denn eure Vorsorge aus, wenn dein Mann zwar (so verstehe ich es) Vollzeit arbeitet, aber nur deutlich schlechter bezahlt wird bzw. entsprechend geringer versichert ist? Was macht ihr, wenn er bei einem Unfall stirbt? Musst du dann auch den Bruder anbetteln?

Sorry, aber ich finde, auch unter Familienmitgliedern sollte man korrekt bezahlt werden. Bei euch profitiert doch nur der Arbeitgeber, wie ich das sehe. Ihr zwei habt weniger Einkommen, weniger Versicherungsleistung und Streit.

Wenns nicht ums Essen für die nächsten 10 Tage geht, würde ich auch warten, bis wieder Geld auf dem Konto ist, ehe ich Schulden hätte und entsprechende Zinsen zahlen müsste.

Und sorry: dass euer Sohn im Winter neue Schuhe braucht, wusstet ihr doch vorher - war es echt nicht möglich, das anzusparen? Was macht ihr, wenn der Staubsauger ausfällt? Oder die Waschmaschine?


LG Irene

Top Diskussionen anzeigen