(Un)-typisch Mädchen so unnormal?

Hallo Ihr,

weiß nicht so recht in welche Kategorie das Ganze passt aber irgendwie auch wurscht. Gibt es hier eigentlich auch Mütter von Kindern die sich ganz geschlechtsuntypisch verhalten?

Also meine beiden Mädels sind jetzt fast 4 und fast 8 Jahre alt und richtige Teilzeitjungs. Puppen sind dann interessant wenn man testen kann wie weit sie fliegen können oder deren Inhalt unter die Lupe zu nehmen. #augen
Autos sind da schon interessanter oder Ritter..Piraten... Und überhaupt raufen sie sich gern mal, toben ausgelassen herum oder bauen Baumhäuser usw.

Die Zwei tragen zwar "gelegentlich" rosa (weil ich das so will #schein)aber sonst wollen die mit Glitzer und Rüschenzeug usw absolut nix am Hut haben. Und betüddelt werden wollen die auch nicht. Kurz und knapp meine Mädels sind richtige Rabauken.

Nun kam mir zu hören ich hätte sie so erzogen. #schock#kratz Jedenfalls sind das keine "richtigen" Mädchen, was nur aus den werden soll und so weiter...#augen. Aber so unnormal ist das doch nicht, oder?
Inzwischen komm ich selbst ins Zweifeln.


VLG Phantasyy #stern

1

Gaaaanz locker bleiben;-)

Ich war selbst so ein "untypisches" Mädchen.
Mich haben die Jungs meiner Klasse zum Fußball abgeholt und ich habe mehr Zeit mit meinem Papa im Keller beim Basteln und Bauen verbracht als manch anderer Junge in meinem damaligen Alter.
Ich fand es einfach spannender und diese "typischen" Mädchen total doof:-p
Mich hatt dieses :"hach meine Nägel und oh meine Haare" immer total gestört.
Kleider waren ein rotes Tuch für mich und ich hab sie auch nur getragen, wenn mal Weihnachten war oder so.
Irgendwann ändert sich auch das wieder.
Ich hab mir auch noch nie wirklich was aus Make up gemacht, das kommt jetzt erst so langsam durch.
Klar kleide ich mich auch sexy, hab ja nen Mann;-) und da darf auch etwas Farbe nicht fehlen, aber meine Schwester die das totale Gegenteil von mir ist, sieht jetzt schon älter aus als ich (obwohl sie 3 Jahre jünger ist) was nicht zuletzt daran liegt, dass sie sich seit frühester Jugend Make Up ins Gesicht geschmiert hat:-p

Lass sie raufen und toben und mach dir nicht zuviele Gedanken darüber.

LG Carina, die mehr in der Notaufnahme war als ihre Schwester:-p

2

Dir wird gesagt, du hättest sie so erzogen? #augen
Absoluter Schwachsinn #schock

Ich kenne einige Mädels, die sich nicht typisch mädchenhaft verhalten. Eine rennt immer mit zerissenen Jeans und zerzausten Haaren herum. ABER:
Sie ist wenigstens keine Zicke :-p , sondern ein echt cooles Mädchen #freu

Wenn sie rosa nicht wollen, na und? Wo ist das Problem?

Sei froh, daß deine 2 Mädchen ganz besondere Mädchen sind und nicht ständig auf dem Trip "Meine Haarspangen sind die Schönsten" - "Äähhh, ich bin schmutzig!" - oder "Der Bub ist sooo böse zu mir" #augen sind.

3

Huhu!!

*lach*

Das kenn ich noch von mir! Ich hatte damals auch nix mit Kleidchen, Rosa, Rüschchen und sowas am Hut.

Mittlerweile kann man schon sagen das ich "typisch Frau" bin. Geh gern schoppen, und laber gern mit Freundinnen.

Ich hab auch damals viel lieber mit Lego und Dinos gespielt als mit Puppen oder sowas.

Mit der Zeit wirst du merken ob sie so zwei Rabauken bleiben oder doch mal richtig Mädchen werden!

Viel Spaß noch mit den Zweien!! So sind Mädels echt klasse!! #pro

*lach* LG, minifuzzi !

4

Hach ja, und Jungs, die mit Puppen spielen, sind schwul. ;-)#augen#schock

Sch*** auf solch ein Gerede und erfreu Dich an Deinen "Rabauken-Mädels". #freu

muemel

5

Hallo,

*lach*
Das könnt ja fast meine Geschichte sein. Ich war das zweite Mädchen und da war für meinen Daddy Schluss. Kein Junge?! Na, dem hab ich es gezeigt. KEINE RÖCKE und KEINE KLEIDER. Fußball war das GRÖSSTE überhaupt für mich. Leider sind meine Eltern nie mit auf den Sportplatz gegangen, da sie immer Angst hatten, die anderen Leute würden behaupten, dass mein Vater das so wollte #augen#augen#augen Wer gibt schon was auf das Geschwätz der anderen??? Puppen hab ich NIEEEEE angefasst und mit Rosa kannst du mich bis heute ganz weit weg jagen ;-)
Und stell dir vor, ich bin verheiratet und hab sogar 2 entzückende Kinder bekommen. Obwohl ich nie Schmincke oder sonstiges "typischmädchenkram" angepackt habe.
Meine kleine kommt so gar nicht auf die Mami. Sie wird nächste Woche 2 Jahre und für sie ist das grösste in einer Spielküche zu spielen#freu Schön für sie, aber Mama spielt eben lieber mit dem Grossen Fussball im Garten :-D
Mach dir ja keinen Kopf und freu dich an deinen süssen "Rabauken" #huepf#cool
Huch, ist ja doch etwas lang geworden
Liebe Grüsse
Viola

6

dummes gerede! meiner mutter hätte gern ein richtiges mädchen gehabt und hat mich schon von daher versucht, auch so zu erziehen. trotzdem wurde das ne fehlanzeige, weil ich statt kleid lieber turnschuh und kurze hosen trug und auf den bäumen hing. und die weissen lackschuhe zur einschulung, die hab ich absichtlich ruiniert. naja, heut bin ich trotzdem ne ganz normale frau. mein ich jedenfalls #schein

7

Ich glaube, ich habe erst mit ca. 18 zum ersten Mal freiwillig einen Rock angezogen! Und mache es bis heute eher ungerne. Ich bin auf Zäune geklettert, auf Bäume, gehörte einer wilden Jungen-Klicke an. Trotzdem bin ich eine Frau, bin nicht lesbisch geworden, oder sonst was Schlimmes. ;-)
Mach dir keine Sorgen, nicht jedes Mädchen muss ein braves Mäuschen sein.
Deine Mädchen sind völlig normal, lass sie so sein wie sie sind! Und es kann sein, dass sie auf einmal - beispielsweise, wenn sie sich mit 12 zum ersten Mal verliebt - zu einem in rosa gekleideten Prinzesschen mutiert!
Auf jeden Fall würde ich nicht auf das dumme Gerede der Menschen hören!
Alles Gute
Ismena

8

ich wiederhole jetzt nicht, was schon gesagt wurde, schließe mich aber an...

allerdings seh ich schon, dass man bestimmte dinge anerziehen kann. so die körperliche familäre nähe. aus beobachtungen schließe ich, dass eltern, die ihre kinder wenig "bekuscheln" auch insgesamt kühlere kinder haben. auch wenn man ältere brüder hat, wird man meist keine barbie und so kann man die liste weiterführen. ist doch alles gut so!

aus deinen mäusen sollen übrigens bundeswehr-kampfpilotin und nobelpreisträgerin werden:-p auf solche fragen würde ich gegenfragen, ob die oma/tante etc. ne neue falte oder krampfader an sich entdeckt hat...

9

Hallo Phantasyy....#liebdrueck

*grins* Da kommen alte Erinnerungen hoch....#freu

Ich trug früher nie gerne Röcke oder Kleider. Hab keinen Wert auf Spängelchen gelegt oder sonstiges. Ich wollte Latzhosen, Hosen und mich frei bewegen können. Habe im Matsch gespielt, beim Fußball im Tor gestanden, Fahrradrennen durchgestanden, Kettcar bin ich gefahren. Elektrik und Bauen fand ich immer interessanter, als mit Puppen zu spielen. Meine Barbies haben früher nie länger als ein halbes Jahr überlebt. Dann waren die Haare geschnitten oder angesenkt oder das Bein war amputiert, weil ich wissen wollte wie eine Puppe aufgebaut ist.....etc. pp...#schein

In der Pubertät kam das dann ganz langsam, daß ich mich auch zurecht gemacht habe und mich etwas weiblicher gegeben habe.... Mit 16 Jahren fing ich an mich zu schminken. Make-up hat mir nicht geschadet (Bin 30 und werde wesentlich jünger geschätzt....kommt halt auch auf die entsprechende Hautpflege an!;-))
Die Haare wurden gestylt, getönt, gefärbt, gesträhnt und auch auf die Klamotten wurden geachtet. Heute ist es so, daß ich eine ganz normale Frau bin. Allerdings immernoch nicht so eine "Ach-Hilfe-meine-Fingernägel-sind gebrochen-Typ-Frau"...Muß ja auch nicht sein...

Im Gegensatz zur Frau Mama ist meine Tochter das typische Mädchenbild (Rosa, Glitzer und Glamour). Sie wird von unserer Seite schon ganz liebevoll Pink Lady genannt... Also das krasse Gegenteil.

Lange Rede kurzer Sinn: Nimm deine Mädchen wie sie sind, sei stolz drauf wie sie sind und freue Dich daran. Verzweifel nicht an deinem Erziehungsstil und lass dir sowas nicht einreden, das ist totaler Quatsch.

Ganz viele Liebe Grüße
Carina #blume

Top Diskussionen anzeigen