Wieviel "Paarzeit" bleibt Euch beim Familienleben?

Hallo,

ich habe in letzter Zeit das Gefühl, das mein Mann und ich nur noch Eltern sind, das uns die Paarzeit oder auch nur die Redezeit irgendwie komplett abhanden gekommen ist.

Wir haben 2 Kinder, knapp 4 und 8 Monate. Dazu lange Arbeitswege (eine Strecke fast anderthalb Stunden bei ihm, bei mir 1 Stunde). Einer von uns Beiden geht zwischen sechs und halb sieben aus dem Haus, da steht der andere gerade auf und fängt an die Kids fertigzumachen. Manchmal sehen wir uns morgens nicht mal mehr :-( Also morgens keine Zeit miteinander zu reden, zumal Männe bekennender Morgenmuffel ist.

Abends kommt der Partner, der den langen Tag arbeitet, nicht vor halb acht, acht nach Hause. Gemeinsames Kinder-ins-Bett bringen etc. (die Große) dauert bis halb neun. Dann den Haushalt fertigmachen, den nächsten Tag vorbereiten etc. ist es halb zehn, zehn.

Tja, und dann bin ich spätestens sooo müde, daß ich im Bett verschwinde (gegen halb elf). Männe braucht weniger Schlaf als ich, der geht gegen halb zwölf erst ins Bett, aber so lange halte ich nicht durch.

Dazu kommt, daß er Donnerstags zum Sport geht, hinterher Sauna und kneipe, da schlafe ich schon, wenn er nach Hause kommt. d.h. wir sehen uns Mittwoch abend kurz und dann wieder Freitag abend.

Am WE versuchen wir, soviel Zeit wie möglich mit unseren Kindern zu verbringen, die beiden müssen die ganze Woche in die Kita/Krippe, da sollen sie wenigstens am WE was von den Eltern haben. Abends erledigen wir dann das, was die Woche über liegenbleibt. Schreibkram, Wäsche etc. und kommen hoffentlich nebenbei mal ein bißchen zum reden. aber mir ist das echt zu wenig, wir bleiben als Paar im Moment komplett auf der Strecke.

Dazu kommt, das auch die Zeit für mich komplett auf der Stecke bleibt. Ich hatte vor 4! Monaten das letzte mal Zeit, zum Friseur zu gehen. Sonst bin ich entweder arbeiten oder habe die Kinder am Hacken. Wann war ich eigentlich das letzte mal mit Kumpel Micha Cocktails trinken? *grübel* muss Sommer 2006 gewesen sein... Da letzte Buch habe ich gelesen, als ich bei meinen Eltern zu Besuch war und meine Mama mir mal 2 Tage lang beide Kinder abgenommen hat - war das schön, aber das war leider auch schon im April.

Ich weiß, es kommen auch wieder bessere Zeiten, aber ich muss mich hier echt mal ausheulen, und vielleicht hat ja jemand eine Idee für mich.

viele Grüße, schwarzbaer

1

Hallo Schwarzbaer,

also wenn ihr nich auf beide Gehälter angewiesen seid, wäre die Lösung ganz einfach:
der mit dem geringeren Gehalt bleibt zu Hause und macht den Hausmann/die Hausfrau.

Dann kann Hausfrau/Hausmann den Haushalt tagsüber statt abends machen. Das eine Kind braucht nur halbtags in den Kiga, das Baby kann zu Hause betreut werden (also kann man mit den Kindern einige Wochenendaktivitäten unter der Woche machen).

Ich bin Hausfrau, mein Mann arbeitet (hat auch nur 35 Minuten Fahrzeit zur Arbeit), und wenn unser Sohn spätestens um 20.00 Uhr im Bett liegt, haben wir Zeit für uns.
Aber auch so verlangt unser Sohn noch keine Rundum-Bespaßung, so daß mein Mann und ich am Wochenende auch tagsüber mal Zeit für uns haben.

Aber mir ist klar, daß das bei zwei Kindern im Alter von 4 Jahren und 8 Monaten natürlich auch bei uns anders wäre (einer der 1000 Gründe, warum ich auf keinen Fall noch ein 2.Kind will - ich brauche einfach auch mal Zeit für mich).

LG,
J.

2

wieviele Stunden arbeitest du pro Woche?

Ich arbeite 20 Wochenstunden, mein Mann ganztags. Wir haben 2 Kinder, 6 und 3.

Also mit meinen Arbeitsstunden krieg ich es ohne Streß hin, das der Haushalt läuft und alles organisiert ist.

Mein Mann ist Montag abend unterwegs, ich Mittwoch. das sind die 2 Fixpunkte, die wir allein haben.

Ich denk mal, du arbeitest Vollzeit, anders kann ich mir den Zeitmangel nicht erklären.
Und falls es so ist, kann man wahrscheinlich nicht viel ändern! #gruebel
WEnn ihr das Geld nicht ganz dringend braucht, würd ich vorschlagen, dass du halbtags gehst, wenn möglich!

Vollzeit käme für mich jetzt nicht in Frage, neben Kindern, Haushalt, Haustiere, sonstige Termine,...da reichen 20 Stunden voll und ganz. und die Familie sollte doch immer an erster Stelle stehen!

LG #klee

5

Warum soll sie halbtags arbeiten? Das könnte doch auch ihr Mann! ;-)

LG Christiane

8

natürlich!

Aber ich bin altmodisch und gehe deshalb lieber selber Teilzeit arbeiten, wie gesagt, ich möchte solange meine Kinder klein sind, den Großteil der Zeit mit ihnen verbringen! ;-)

Außerdem möchte ich unseren Haushalt nicht sehen, wenn mein Mann da die Oberhand hätte...#schock

LG #klee

3

Hallo,

bei mir sieht es ähnlich aus. Wir arbeiten beide Vollzeit. Ich 38 Stunden die Woche plus 1 Stunde An-und Abfahrt, mein Mann oft mehr als 50 Stunden pro Woche. In der Woche mache ich nur das nötigste. Samstag Vormittag ist mein Einkaufs und Putztag. Dazu kommt noch, das wir ein 30 Jahre altes Haus in fast der kompletten Freizeit selber renovieren.

Ich war das letzte mal vor ca. einem Jahr beim Friseur, viele Sachen, die ich oft gerne gemacht habe, bleiben auf der Strecke (Solarium, Fingernägel, shoppen) ich habe keine Zeit zu nichts. Ich schaffe es oftmals nicht mehr zum Arzt zu gehen oder mir neue Klamotten für die Arbeit zu kaufen...nichts!

Ich bin auch entweder arbeiten oder mit meinem Kind zusammen! Da schafft man natürlich nicht viel!

Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten, vielleicht hilft dir das etwas weiter, dass es anderen auch so geht!

LG

Christina

4

Hallo!

Laß dich erstmal #liebdrueck (unbekannterweise).

Ich denke das Problem sind die langen Fahrtzeiten! Könnt ihr nicht umziehen um diese zu verringern?
Ich denke, es hat schon seinen Sinn, das ihr beide Vollzeit arbeitet und nicht einer halbtags?

Was sagt denn dein Mann dazu? Sieht er das auch als Problem?
Ihr habt wahrscheinlich auch niemanden, der euch mal die Kinder abnehmen kann, oder?

Bleibt in meinen Augen nur die Möglichkeit die Fahrzeit zu verringern oder ab zu warten bis die Kinder größer sind.

Gruß Christiane

6

Ohje, der Text könnte von mir sein!

Bei uns sieht es genauso aus!!! #schock

Zudem kommt noch das wir derzeit echt in einer Paarkrise stecken und die Ursache ist genau das was Du beschreibst - wir haben KEINE Zeit zum reden.

In zwei Wochen haben wir Urlaub und dann haben wir uns vorgenommen mal ausführlich miteinander zu reden und endlich etwas zu verändern, das wir auch wieder Zeit für uns haben.

Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe Ihr findet eine Lösung.

Gruß Sabine

7

Hallo!

Ich arbeite 2 volle Tage in der Woche, mein Mann Vollzeit. Unsere Kinder sind 4 und 2. Mein Mann hat fährt 1 1/4 Stunden zur Arbeit und zurück, ist meist gegen 18.30 zu Hause.
Uns bleibt auch sehr wenig Zeit als Paar.
Unter der Woche, wenn ich nicht arbeiten muss, mache ich den Haushalt so weit wie möglich, den Rest machen wir am WE.
Unsere Kinder gehen glücklicherweise spätestens um 19 Uhr ins Bett, aber dann steht immer noch etwas Haushalt etc. auf dem Programm, so dass wir vielleicht noch 2 Stunden zusammen haben, denn spätestens um 22 Uhr fallen wir ins Bett.
Wir waren zuletzt im Mai essen und im Kino, da hatten wir Hochzeitstag. Ein Buch lesen? Schon ewig her :-). Da meine Schwiegis einmal pro Woche auch die Kinder betreuen, wenn ich arbeite, mag ich sie nicht noch abends einspannen, damit wir mal rauskommen. Das passiert nur mal, wenn wir zum Elternabend in den Kiga müssen wiel letzte Woche.
Und Klamotten habe ich mir zuletzt vor einem Jahr gekauft. Ich nehme mir immer wieder vor, mal am WE allein loszugehen und mir etwas schönes zu kaufen, aber dann siegt der Wunsch, lieber die Zeit mit der Familie zu verbringen.
Du siehst, es geht vielen Familien so! Wir nehmen und immer zwischendurch Zeit, um uns etwas Liebes zu sagen und dem anderen zu zeigen, dass nicht nur Alltag herrscht. Es kommen auch wieder andere Zeiten #sonne!

Sweety

9

hallo schwarzbär,

wir haben 2 kinder bald 7 und 3 und erwarten anfang mai das 3te#huepf

mein mann arbeitet recht viel und auch an den we`s und feiertagen.

wir haben meißt eine we im monat abends für uns da sind die kinder bei den großeltern, da gehen wir abend essen und je nach dem wie wir drauf sind noch was trinken in die stadt rein.
ansonsten haben wir immer mal ein abend vorm tv zusammen wenn er nicht grad nachtdienst hat oder im fußballtraining ist.

ich hätte gerne mehr zeit mit ihm aber das wird sich in nächster zeit schwieriger gestallten wenn wir erst mal zu 5 sind-da muss die zeit die wir so hanen halt reichen.

lg sandra

10

Vielen Dank für Eure Antworten. Gut zu sehen, daß es nicht nur mir so geht. Ich arbeite zur Zeit 30 Stunden - weniger geht nicht aus Sicht meines AG. Ist schon ein riesiges Entgegenkommen, dass ich in einer Managementposition überhaupt Teilzeit arbeiten kann und die ersten Monate nach Annas Geburt sogar auf 20 Stunden runtergehen konnte. Gar nicht arbeiten wäre für mich auch keine Lösung, dafür arbeite ich zu gerne.

Die Wege verkürzen geht auch nicht, alles was wir in eine Richtung verkürzen, verlängert den Weg für den anderen, und ausserdem haben wir uns ja gerade hier das Häuschen gebaut, weil infrastruktur etc. für uns als Familie ideal sind.

Ich muss wohl einfach dazu übergehen, noch mehr Dinge auszulagern bzw. gegen Geld einzukaufen, damit mehr Zeit für uns übrigbleibt. Aber vertrauenswürdige Babysitter sind auch schwer zu finden etc. Aber ihr habt mir Mut gemacht. Alleine schon zu wissen, daß ich nicht die einzige bin, die dieses Problem hat, macht mir wieder Mut, das endlich mal anzugehen.

Danke, schwarzbaer

Top Diskussionen anzeigen