Der Sohn meines Mannes... ist der nervig

Ich muss mir erst ma lein bisschen Luft machen. Mein Mann hat einen Sohn aus erster Ehe, der ist inzwischen 13 Jahre alt. Die beiden sehen sich im Normalfall so zwei Mal pro Woche. Mal mehr, mal auch weniger.
Ich habe das Gefühl,dass ich immer schlechter mit dem Jungen klar komme. Ok, er wird schon seit Jahren von seiner Mutter gegen mich aufgehetzt. Ein Beispiel: Ich bin leider momentan ziemlich mollig und er sowie seine Mutter sind sehr schlank. Jeder, der nicht in denen ihr Weltbild passt, wird verurteilt und sie lästern nur über diese Personen.
Nächstes Beispiel: Die Mutter ist ein absoluter Putzteufel, das ist schon krankhaft was die abzieht. Der Sohn guckt sogar schon in unser Klo, ob das auch sauber ist oder ob ihm was nicht passt. Ach, ich könnte Beispiele ohne Ende schreiben, das wäre absolut abendfüllend. Er hat sogar schon mal ein Sagrotan-Tuch ausgepackt, als er bei uns aufs Klo gegangen ist. Gut, ich bin nicht so ein Putzteufel wie seine Mutter, aber das fand ich schon eine bodenlose Frechheit.
Ich hab so lange versucht, mit ihm gut oder zumindest einigermassen klarzuommen. Aber er scheint nicht zu wollen und ich will inzwischen auch nicht mehr. Ich verlange ja nicht mal, dass er mich mag, er soll mich nur respektieren und akzeptieren. Selbst das tut er nicht.
Kennt jemand sowas auch?

Danke für Eure Antworten

1

Nunja, jeder legt Sauberkeit etwas anders aus:

Er hat sogar schon mal ein Sagrotan-Tuch ausgepackt, als er bei uns aufs Klo gegangen ist.

Aber ehrlich, wenn das ein Pubi bringt, dann muß es schon deutliche "Spuren" geben.

Ich denke eher, das DU ein Feindbild in der Ex hast und diese Antpathie auf das Kind projeziert. Nur, das Kind kann nunmal nichts dafür!

scully

5

Ich hab es falsch ausgedrückt. Das mit dem Sagrotan-Tuch ist schon 3-4 Jahre her.
Ja, mit der Ex könnte ich weiss Gott was machen, da sie mich schon öffentlich hier im Ort beleidigt hat. Ich habe oft genug versucht mir zu sagen, dass Kinder ja von zu Hause sehr beeinflusst werden können, aber inzwischen ist der Junge in dem Alter, wo er sich auch selber eine eigene Meinung bilden kann.

2

Lästert er offen über Deine Pfunde?
Das sie unter sich vielleicht mal darüber reden, dass das eine oder andere Pfund Übergewicht nicht gerade aesthetisch ist, kann ich ehrlich gesagt verstehen. Das ist normal - ich finde zu dick genauso unschön und ungesund wie zu dünn. Das ist aber etwas anderes, als sich solchen Personen gegenüber ungebührlich zu verhalten(Du lästerst ja z.B. auch über sie und sagst sie ist ein Putzteufel - würdest sie aber deswegen kaum anfahren hoffe ich mal? ;-) )

Und ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen: wenn ein Pubi Sagrotantücher mitbringt, würde ich anfangen selbstkritisch zu reflektieren. Sind die anderen wirklich Putzteufel, oder Du vielleicht doch argh unsauber?
Selbst hinterherzuputzen ist m.M nach auch weit entfernt von schlechtem Benehmen Dir gegenüber.

LG
Kati

6

Er lästert schon indirekt offen über meine Pfunde. Dann werden irgendwelche Meinungen der Mutter zitiert, die er dann bestätigt. Oder eine Nachbarin von denen, die noch mehr Pfunde drauf hat als ich, wird als Frittenmonster in der Öffentlichkeit betitelt...
Klar kommt seine Mutter und ihre Putzwut auch zur Sprache, dann sage ich aber meistens nur: Tja, das soll jeder so machen, wie er bzw. es braucht.
Klar zeugt das von schlechtem Benehmen mir gegenüber. Das Problem ist aber, dass diese Familie sich selbst als Massstab nimmt und meint dass nur sie alles können und wissen. Das sich aber schon die ganze Nachbarschaft und auch viele im Ort über sie lustig machen, merken die gar nicht.

3

Also so wie ich das in Erinnerung habe, geht doch selbst dein Mann nicht sehr respektvoll mit dir um. Und wenn der Vater sich schon nicht entsprechend verhält, was willst du dann von seinem Sohn erwarten? Und du lässt es dir gefallen...

Es wäre an deinem Mann, entsprechend auf den Jungen einzuwirken, aber ich vermute mal, darauf kannst du lange warten.

Aber ehrlich gesagt, weiß ich eh nicht, worauf du noch wartest, deine Situation wird immer unerträglicher und du bist trotzdem noch da.

Und das verstehe nun wer will... ich nicht. #kratz

Gruß
p

7

Die Situation mit meinem Mann hat sich verbessert. Ich stand jetzt schon mehrfach kurz davor, ihm die gepackten Koffer vor die Tür zu stellen. Das weiss er auch. Er scheint ein wenig aufgewacht zu sein, hab ich den Eindruck. Der ganze Umgang miteinander hat sich deutlich verbessert.

8

Priiima :)

Dann kann ER ja von nun ab die tägliche Badreinigung übernehmen und seinen Sohn - wenn er da ist - miteinbinden

gruss

4

Die andern schreiben ja man müsse dann immer auch ein wenig wohl auf sich selbst achten ( Beispiel Klo) ob der Pubi net recht hätte. NA ja das kann ich nicht beurteilen aber ich denke wenn er dann zukünftig mal was von dir will, dann sag ihm das du dann auch nichts mehr für ihn machst. Oder er soll dir beim Putzen helfenwenn er es so unmöglich findet.
Ela

9

hallo,
weiß das alles dein mann? was sagt er denn dazu? findet er das in ordning was junior da veranstaltet? Sauberkeit hin oder her- er kommt als gast ins haus und hat sich auch so zu benehmen. er steckt zwar voll iner pupa, aber wenn er einigermaßen anständig ist, könntest du ihn ja mal zum gespräch bitten. nicht auf eine kindliche art, sondern ernst und freundschaftlich. da kannst du ihm sagen, dass du solche aktionen voll scheiße von ihm findest, dass seine bemerkungen daneben & verletzent sind. frag ihn direkt ins gesicht was ihn so stört an dir, warum er so handelt. er ist kein 5 jähriger mehr und kann sich dazu äußern. nimm ihn ernst dabei.
kommt ihr überhaubt nicht mehr miteinander aus, zeig ihm die rote karte. sei nicht da wenn er kommt. bereite nichst für ihn vor. beachte ihn nicht. bleib freundlich und lass dich nicht ärgern, denn du weißt nicht, was seine mom ihm alles eingetrichtert hat. dehalb auch das gespräch.
vielleicht bringt euch das etwas näher.
#klee schnute

10

Hallo,
ich habe den Eindruck, dass bei euch mehrere Faktoren zusammenkommen: der Junge hat evtl. die Trennung seiner Eltern noch nicht überwunden. Macht er vielleicht Dich dafür verantwortlich? Bist Du evtl. tatsächlich der Scheidungsgrund gewesen? In einem älteren Thread von Dir habe ich gelesen, dass auch dein Mann Probleme mit Deinem Sauberkeitssinn hat. Ich finde es auch gar nicht ungehörig oder provokativ, wenn ein Kind mit einem Sagrotantuch selber das WC nachwischt. Mir drängt sich eher der Gedanke auf, dass Du Schmutz nicht so wahrnimmst. Und dass die anderen eben darunter leiden. Ich möchte Dich damit nicht kritisieren, das ging mir früher nämlich genauso. Heute frage ich mich auch, wie ich das damals so ausgehalten habe - und wie ich das so meinen Kindern zumuten konnte. Heute fühle ich mich einfach unwohl, wenn das Haus nicht sauber ist. Ich muß dazu sagen, dass ich nie nur-Hausfrau gewesen bin. Ich weiß ja nicht, wie das bei Dir ist, aber falls Du nur einen Halbtags- bzw. gar keinen Job hast, finde ich schon, dass Deine Familie erwarten kann, dass Du dafür den Haushalt schmeisst. Manchmal lässt man sich einfach gehen - was sich nicht nur im Haushalt, sondern auch in einem gesteigerten Körpergewicht ausdrücken kann. Im eigenen Interesse solltest du das ganze noch mal selbstkritisch überdenken. Vielleicht bist Du unglücklich und lässt deshalb alles etwas schleifen - und gerätst dadurch in einen Teufelskreis? Sprich doch mal mit deinem Mann. ihr scheint ja tatsächlich probleme zu haben. Wäre evtl. eine Paar-oder Familientherapie hilfreich?

Alles Gute
Paule

11

Ob er die Trennung nicht überwunden hat, kann ich schlecht beurteilen. Das ist jetzt über 8 Jahre her. Ich war nicht der Trennungsgrund. Viele werden jetzt sagen, ist klar dass sie das behauptet. War ich aber tatsächlich nicht. Mein Mann und seine Ex haben sich im Mai 1999 getrennt und wir haben uns erst im selben Jahr im Juli kennengelernt. Also ich war es nicht Schuld.
Ich scheine das mit dem Sagrotan-Tuch völlig falsch formuliert zu haben. Das ganze ist schon mehrere Jahre her. Da hatten die Mutter und die Oma zu ihm gesagt, er solle bloss die Klobrille abwischen, bevor er bei uns aufs Klo gehe. Die können das überhaupt nicht beurteilen, da sie unsere Wohnung noch nie von innen gesehen haben. Er war damals auch noch nicht so in dem Alter, um das selber beurteilen zu können.
Klar bin ich kein Putzteufel, aber es ist nun beileibe nicht so dass unser Klo so schmutzig wäre, dass sich keiner draufsetzen kann. Nee, das scheint völlig falsch rüber zu kommen.

12

hallo,,

erstmal finde ich die meisten vorherigen Antworten einfach nur zum KOTZEN.
Woher wollt Ihr wissen ob SIE unsauber ist oder nicht??
Ich finde es eine Beleidigung. JEder der nicht in so einer Situation ist ( Stiefsohn) kann da garnicht mitreden.
Ihr wisst nicht was fuer Sachen die Kinder manchmal
anstellen um einem "wehzutun"!
Ich bin auch in so einer aehnlichen Situation (Sohn meines Mannes 14 Jahre alt, Mutter hetzt ihn gegen alles auf, und sie ist auch ein Putzteufel)
Klar koennen Kinder nichts dafuer , manchmal ist das auch wahr. Die Mutter aber beinflusst das Kind aber,
und nicht immer zum Guten....
Bei mir ist das so das die Mutter ein Putzteufel ist aber
der Junge bei mir das absolute Drecksschweinchen ist.
Er kritiesiert auch von vorne bis hinten, es hat michJahr
Streit mit meinem Partner gekostet.
Aber ein Tipp: Es ist dein Haus , deine Sitten,

und wenn der Vater des Kindes nicht "rallt" sagen wir mal,
dann mach dem Jungen klar, dass er bei euch ist,
dass er zuhause machen kann was er will und hier
bei euch andere Regeln herrschen.
Ich mach das jedenfalls so .
Und ja mit seinem Alter hat er auch schon einen eigene
Meinung, aber Kinder nutzen das leider oft aus (wenn du mich verstehst... der arme kleine,lalalala....)
Ich verstehe mich gut mit ihm , solange er unsere "Regeln" (nicht schimpfen, alles liegen lassen, nicht auslachen, etc...) befolgt.
Ich wuensche dir viel Glueck und viel Geduld.


ROmina :-D

13

Ich denke Du solltest Ihm klar machen das Du ihn respektierst und er das auch mit Dir machen soll. Gib nicht auf .Lass Ihn doch putzen wenn Du es ihm nicht gründlich genug machst.Nimm ihn ernst und fühl Dich nicht gleich angegriffen.Ich bin auch dicker und er und seine Mutter sind dünn.Denke er merkt das Du Dich nicht wohl fühlst. Es ist auch schwierig für die Kids.Sie stehen immer dazwischen.Mutter oder Neue so sieht es oft aus.Und da sie die Mutter nicht verletzten wollen. Sie denke wenn ich die Neue mag verletzt es vielleicht die Mutter.Das verunsichert auch viele.Können uns gerne austauschen .Der Sohn meines Freundes ist fast 15...

Top Diskussionen anzeigen