Wie oft seht ihr eure Eltern / Schwiegereltern?

Hallo,

wie oft seht ihr denn eure Eltern / Schwiegereltern?

Bei uns ist das oft ein Problemthema #augen
Meine Mama sehe ich recht häufig, weil sie gleichzeitig auch meine beste Freundin ist. Wir unternehmen was zusammen, haben das gleiche Hobby (Malen) und die gleichen Interessen (zumindest einige). Wenn sie da ist, kann sich mein Mann aber oft zurückziehen und muss nicht dabei sitzen oder so.
Seine Eltern dagegen wohnen 60 km von uns entfernt und ich muss mir schon nach einer Woche anhören, dass sie uns vermissen...d.h. wir sehen sie in der Regel jedes zweite Wochenende, mir reicht das völlig. Zumal ich mit seiner Mama gar nicht gut kann, wir sind total verschieden und wir haben keine Gesprächsthemen miteinander. Hinzu kommt eine andere Mentalität (sie ist Russin) und ein Sprachproblem, wodurch wir uns nur sehr einfach unterhalten können. Naja. Sie ist Hausfrau und hat keine Interessen, und ist wie gesagt ganz anders als ich.
Natürlich kann ich sie nicht ausgrenzen, schon allein der Kinder wegen, aber mir würde ein Besuch einmal im Monat echt ausreichen #augen ... zumal es bei Besuchen der Schwiegereltern grundsätzlich so ist, dass ich dabei sein soll und ich mich nicht zurückziehen kann wie mein Mann wenn meine Mama zu uns kommt.

Wie ist das bei euch so?

Lg
Clarissa
(die gerade genervt ist weil sich die Schwiegereltern schon wieder angekündigt haben obwohl sie erst letztes Wochenende da waren und wir einen zwei Wochen alten Säugling daheim haben...)

1

Hallo

Meinen Vater sehe ich nur 2-3 mal im Jahr wegen der Entfernung und meine Schwiegereltern habe ich jetzt schon 3 Jahre nicht mehr gesehen #huepf#huepf#huepf.Wir haben keinen Kontakt mehr.

lg

2

Hi, grüß Dich.

Sorry, aber wie ich deinen Text durchgelesen habe, musste ich schmunzeln.......kenn ich irgendwo her....;-)

Muss dazu sagen wir wohnen auf dem Dorf. Meine Schwiegis wohnen ca. 500 Meter von uns. Wie Jasmin auf die Welt gekommen ist, standen meine Schwiegis fast alle drei Tage auf der Matte. War ziemlich nervend, weil es die ersten paar Tage bei uns zu Hause zugegangen ist wie am Hauptbahnhof.... Tür auf-Tür zu, jedesmal die gleichen Gespräche und die super guten Ratschläge....#augen Und wenn es nicht die Haustür war, die ständig in Bewegung war, war es der Telefonhörer der ständig in Bewegung war. Es war schon ziemlich nervig, nicht nur von den Schwiegis....

Mittlerweile sind die Besuche meiner Schwiegis weniger und dauern auch nicht sehr lange. Im Gegensatz zu meinen Eltern. Meine Mutter ist für mich nicht nur Mama, sondern auch die Beste Freundin überhaupt. Wir haben ein super Verhältnis miteinander und wir verstehen uns meistens ohne Worte. Sie sind hierher gezogen, als Jasmin 8 Monate alt war und wohnen nun schon fast 3 Jahre lang in der anderen Doppelhaushälfte neben uns. Und es klappt super. Wir sehen uns höchstens 3 Mal die Woche. Wenn was ist sind wir füreinander da, aber wir hängen nicht ständig zusammen. Meine Schwiegis haben etwas länger gebraucht, bis sie kapiert haben, daß wir auch unser eigenes Leben haben und nicht immer alles bei Ihnen abgeklärt wird oder wie auch immer. Zwischenzeitlich hab ich mich mit meinem Schwiegervater richtig gründlich in die Haare bekommen und wir hatten eine Zeit lang, in der wir kein Wort miteinander gewechselt hatten. Super Stimmung - wirklich, aber es war auch mal nötig. Und ab da an, ist es so wie es immer hätte sein sollen. Momentan ist es OK so wie es ist.

Ein Tip, den ich Dir geben kann. Schluck deinen Frust den Du gegenüber deiner SM hast nicht runter, sondern lass ihn raus. Rede mit Ihr, sag Ihr was Dir nicht passt und versucht gemeinsam eine Lösung zu finden. Rede Klartext und nicht um den heißen Brei herum und vor allem nimm keine Rücksicht auf ihre Gefühle - umgekehrt ist es ja auch so.;-)

LG Carina #blume



3

hallo clarissa,

meine eltern sehe ich so 3x in der woche und das auch sehr gerne. meine schwiegis wohnen zwar nur ein paar kilometer entfernt aber wir sehen uns nur so 3-4 mal im monat der kontakt ist zwar recht gut aber noch lange nicht so als wie mit meinen eltern.

lg sandra

4

wir sehen uns fast alle täglich, da omas und opas auf unsere maus aufpassen wenn ich arbeite. Wir sind eine rießen Familie und die kleinste Unstimmigkeit kommt bei uns sofort zur Sprache - somit staut sich nichts auf. Auch an den Wochenenden unternehmen wir sehr viel zusammen (TIerparks etc)
Ich kann zwar deine Gründe verstehen, finde es aber unfair: du willst deine Mutter oft sehen, verlangst aber im Gegenzug vom Mann auf seine Mutter zu verzichten / bzw sie nur 2x im Monat zu sehen.

LG
die betty

5

Hallo!

Der text könnte von mir sein! Meine Eltern sehe ich mind. 1x die Woche! Manchmal auch öfter und ich fahre gerne zu ihnen, fühle mich dort auch immer noch zuhause, auch wenn ich vor 6 Jahren ausgezogen bin. Meine Schwiegereltern sehe ich zum Glück nicht so oft. Das Verhältnis geht so, aber Gesprächsthemen habe ich mit beiden nicht. Meine Schwiegermutter ist seit 30 Jahren Hausfrau und hat keine Hobbys, außer damals ihre Kinder. Über was soll man sich also unterhalten? Übe die neusten WW-rezepte? Oder was welche Nachbarin für neue Pflanzen hat? Ne danke, sowas ist nicht meine Welt.

Mein Mann hat sogar ein besseres Verhältnis zu meinem als zu seinen Eltern. Ich rufe meine Etern täglich an um auch einfach nur mal Guten morgen zu sagen und einen schönen Tag zu wünschen. Min Freund ruft seine Eltern nur an, wenn was anliegt und umgekehrt ist es genauso. Von selber rufen die nicht an und fragen wie es ihrem Enkelkind geht. Wobei mir das egal ist, hab eh keine Lust mit Schwiegermutter zu telefonieren! Und unser Telefon zeigt zum Glück die Nummern an und somit muß ich ja nicht imme rangehen ;-)

Viele Grüße
Kerstin mit Rieke 12 Wochen alt

6

Huhu,

also Schwiegereltern hab ich das letzte Mal tja gute Frage vor fast 1 Jahr gesehen, da waren wir kurz bei denen, seitdem hab ich die nicht mehr gesehen. Mein Mann telefoniert öfters mit seinem Vater und hat ihn irgendwann dieses Jahr mal gesehen. (Sprich Interesse an Enkelkinder besteht nicht)

Meine Eltern seh ich häufig, meine Ma einmal in der Woche oder so ähnlich und telefonieren auch häufig. Meinen Vater sehe ich alle 14 Tage ungefähr.

Lg Jule

7

uUiui.. heikles Thema!

Meine Eltern sehe ich einmal im Jahr.
Sie wohnen 800 km entfernt.
In den Sommerferien bringen wir unseren Kleinen immer zu seinem leiblichen Vater, meine Eltern wohnen 50 km entfernt von ihm, da machen wir immer einen Abstecher.
Wir haben meinen Eltern schon oft angeboten, zu uns zu kommen, am besten zu uns zu ziehen, wenigstens in die Nähe.
Haben sie nicht gemacht, jetzt ist meine Mutter 83, da ists wohl auch zu spät für solche Aktionen.

Schwiegereltern haben wir das letzte Mal vor gut einem Jahr gesehen. da wurde der neue Schwiegervater 60, kurz zuvor hatte er Schiegermutter geheiratet.
Dieses Jahr sind wir absichtlich nicht zu ihnen gefahren.
Sie fahren laufend zu ihrem ältesten Sohn, aber nicht zu uns, mein Partner leidet sehr darunter.

Irgendwie hat meine SM auch ein Problem mit mir, ich bin nur 13 Jahre jünger als sie. Als ich meine Partner kennen lernte, war ich 33, hatte 2 Kinder, 14 und fast 2, er war 24.

Aber langsam verstehe ich sie auch, mein Großer ist jetzt auch 24, ich würde jetzt auch etwas dumm aus der Wäsche gucken, wenn er mit einer Frau Anfang 30 ankäme und mit einem Kind, nicht viel älter als mein Kleiner....

8

Hallo Clarissa,

ich kann dich sooo gut verstehen :-)

Meine Eltern wohnen nur eine Straße von uns entfernt, dadurch sehen wir uns sehr oft und das ist für uns alle super ok. Unsere Tochter (bald 1 jahr) hat dadurch auch die Chance bei Oma und Opa zu sein mit uns. Meine Oma wohnt auch nur ein paar Strassen weiter und sieht ihr Urenkelchen auch sehr oft. Sonntags essen wir alle zusammen immer bei meinen Eltern und es ist total harmonisch, man hilft sich gegenseitig etc.

Tja und dann sind da noch meine SchwiegerTiger...ich habe sowas echt noch nie erlebt. Mein Mann ist fast 30, er macht das also alles schon länger mit, aber ich kam damit gar nicht klar. Er hat noch eine Schwester, die mit ihrem Freund in dem alten Haus seiner Eltern wohnt. Sie bekommt alles in den A**** geschoben, wenn mein Mann aber mal was bräucht oder so, dann heißt es "du hast ja schon so viel bekommen als du jünger warst"...ja toll, er ist doch füf immer ihr Kind und nicht nur bis zu einer bestimmten Jahreszahl?? Klar kommen wir gut alleine klar, aber es geht darum das seine Schwester alles in den A*** geschoben bekommt und er immr in die Röhre schaut. Aber gut, darüber könnte man hinweg sehen, aber um unsere Tochter scheren sie sich auch nicht. Wir sind frühr JEDEN Sonntag hin gefahren um sie zu sehen und das sie auch unsere Tochter sehen. Aber meinst du von denen wäre mal was gekommen?? NICHTS...und so habe ich mich vor kurzem dazu entschlossen das es mir einfach reicht. Den Stress und die Nerven kann ich mir sparen, das muss echt nicht sein. Die wundern sich auch gar nicht warm man sich nicht mehr meldet oder so, denn egal was man sagt stimmt ja eh nicht. Ich glaube die haben sich schon so eine ignorante Traumwelt aufgebaut, das man da nur stört. Ich lasse sie auch gerne in dem Glauben und habe seitdem wunderschöne Sonntage :-)

Ich würde versuchen ihnen vielleicht klar zu machen das ihr erstmal euer Glück zu 3. geniessen wollt mit dem Baby. Habe ich am Anfang auch gemacht, da war die ersten 2 Wochen niemand bei uns, weil wir erstmal selbst klar kommen mussten mit allem. Es ist ja auf einmal allesganz anders, da sollte man auch nur Besuch empfangen den man auch mag ;-)

Wünsch dir und deiner Familie noch alles Gute #herzlich

9

nur zu geburtstagen, und anderen festen und wenn w ir mal zu meinen eltern auf besuch fahren so aller mon., reicht auch so wie es ist.

Top Diskussionen anzeigen