Die liebe Familie...... zum Kotzen!!!

Hallo erstmal!

Auch ich muß hier mal was zum Thema "Familie" loswerden.
Hab jetzt lang genug geschwiegen und muß das mal loswerden:

Wohne mit meinem Mann und unseren beiden Kinder in der selben Stadt wie meine Eltern und meine Schwester mit Freund. Das Verhältnis war noch nie besonders gut, es gab immer wieder Krach. Und ich bin immer wieder drauf zugegangen und hab versucht, aufgrund der Kids das ganze im Rahmen zu halten, da es ja schließlich Oma und Opa sowie Tante und angehender Onkel sind. Aber es nützt einfach nix, immer wieder das gleiche Theater.
Da werden in der ganzen Umgebung, im Freundeskreis, innerhalb anderer Familien immer wieder Lügen über uns erzählt, gemeine Behauptungen die überhaupt nicht der Wahrheit entsprechen und ich bekomme natürlich "nette" Anrufe und blöde Blicke auf der Straße von den Leuten, die mich ja nun davon auch kennen.
Jetzt ist mir letzte Woche mal wieder im Beisein meines Schwagers (in spe) der Kragen geplatzt und ich habe mich auf deutsch gesagt ausgekotzt (sorry für dieses Wort, is aber so!). Der hat natürlich nix besseres zu tun, wie alles meinen Eltern zu erzählen (wohnen alle im gleichen Haus in einer Küche sozusagen) und ich wurde wohl, laut meiner Mutter mit der ich mich deswegen vorige Woche in der Wolle deswegen hatte, nur ausgelacht und für eh nicht ernst zu nehmen abgetan.
Heute morgen bekomme ich einen Anruf vom Bruder meiner zukünftigen (!!!!) Schwagers und der erzählte mir dann auch wieder ne tolle Story, von wegen ich hätte was über ihn gesagt und wollte nun wissen ob das so stimmt! Is Quatsch, mal wieder erfunden und gelogen.
Jetzt weiß ich nicht, wie ich mich richtig verhalte.
Meine Schwester hat das Haus meiner Eltern geerbt, meiner Schwager in Spe ist dort mit eingezogen und hat sich (meiner Meinung nach) vorher einer Gehirnwäsche unterzogen, muß also nach der Nase meiner Familie samt Schwester tanzen und tut dies auch.
Jetzt habe ich zwei Kinder, möchte diese von dort ganz fernhalten. Die kleine kann noch nicht selbst entscheiden, daher kein Problem, der Große aber fragt natürlich nach und will hin. Das wollen mein Mann und ich aber nicht mehr.
Was sollen wir also tun? Haben Sie evtl. sogar einen Rechtsanspruch auf die Kinder? Könnten Sie ggf. über einen Anwalt gehen und das Besuchsrecht einfordern? Bin ich da richtig informiert, wenn ich sage: Ja, können sie. Ich will das aber nicht mehr.
Meine Familie schadet mir / uns nur und macht uns bei allen und überall schlecht. Das ganze geht vom hohen Norden bis ins Allgäu.

Was meint ihr? Mal ehrlich!

ich denke die können besuchsrecht einfortern!

ich nehme mal an ihr wohnt in einer wohnung, da deine schwester das haus hat.?
wenn es so ist könnt ihr euch nicht weit weg, was neues aufbauen?

Ein Besuchsrecht oder Umgangsrecht haben oder können Omas und Opas nur einfordern wenn es dem Wohl des Kindes dient. Meine Frage ist eher, wenn sie über euch so böse herziehen haste aber soviel Vertrauen das sie eure Kinder da raushalten? Wenn Ja würde ich den Kindern den Kontakt ermöglichen aber mich da raushalten und wenn du nur den geringsten Zweifel hast dann halt sie dort fern
Ela

Hallo ....

bezüglich deiner Frage auf Rechtsanspruch auf deine Kinder, habe ich folgendes nachgelesen.

Frage: Enkelkind lebt im Haushalt der Schwiegertochter, haben Großeltern ein Recht, es zu sehen?

Antwort: Großeltern haben ein eigenständiges, auch gerichtlich geltend zu machendes Umgangsrecht mit Enkelkindern.
Voraussetzung: Es steht dem Wohl des Kindes nicht entgegen.

Wenn deine Eltern sich so mit dir in die Haare bekommt, wollen sie denn überhaupt deine Kinder auch sehen ??

Kennst du eigentlich den Grund, warum ihr euch ständig streitet ?

Bevor du mit den Nerven zu Fuß bist, würde ich mich nicht weiterhin auf ihrem Niveau herablassen und gänzlich den Kontakt zu deiner Familie abbrechen. Da fährst du besser mit, als wenn du dich auf deren Sticheleien einläßt.

Anscheinend wissen, wie sie dich am Schopfe packen können und dich aus der Reserve locken können. Lass dich nicht so tief herab, dass hast du nicht nötig.

Wahrscheinlich haben sie dir auch eines damit auswischen wollen, dass das Haus auf dem Namen deiner Schwester läuft und du nichts vom Erbe siehst.

LG p5



Hallo!

Danke für Deine Antwort!

Ich werde mich auf keinen Fall mehr da blicken lassen. Und mein Sohn darf nur noch hin, wenn er es selbst ausdrücklich will. Aber meine Tochter (gerade 4 Monate alt) bleibt hier. Wenn Sie sie sehen wollen, dann sollen sie hierhin kommen.

Den Grund kenne ich, warum Sie so über mich herziehen, ja.

1. Ich habe nicht den Mann geheiratet, den Sie für mich gewählt hatten.
2. Mein jetziger selbstausgesuchter Mann entspricht nicht dem, was sie sich vorgestellt haben und tanzt nicht nach denen ihrer Nase.
3. Wir hatten große, finanzielle Probleme und mußten Insolvenz anmelden (selbstverschuldet, geb ich zu und find ich auch Scheiße), aber anders ging es nicht. Und jetzt heißt es natürlich überall, ich bin der Abschaum der Familie und nicht mehr vorzeigbar.

4. Es liegt viel an meiner verkorksten Erziehung. Muttern ist ja so eine tolle Supermutter gewesen, daß Sie mich zur Nonne bzw. zum Mauerblümchen erzogen hat. Problem ist nur, daß ich heute doch so lebe, wie ich es will und von dem Weg abweiche, den sie vorgelegt hat. Und das passt nicht.

Meine Schwester ist halt so wie sie (Eiskalt) und mein Schwager tanzt nach denen ihrer Nase und das gefällt halt.

Gruß, Monchichi1

Hallo...

... ja das kenne ich auch, wenn man nicht nach deren Nase tanzt wird man schnell auf das Abstellgleis gefahren.

LG p5

Oh JA so in etwa kenn ich das auch, es wird immer schlecht geredet über den ein oder anderen. ja eine Schlüsselrolle spielt meist die Mutter die alle ausspielt. So bei uns, Keiner der Geschwister kann mehr miteinander reden weil sie nen Hass aufeinander Haben, weil die Mutter ständig bei jedem über den anderen herzieht. und dann natürlich derjenige auf den anderen sauer ist wie er sowas machen kann.
Bei meiner Mutter kann ich Lüge von Wahrheit nicht mehr unterscheiden. Spricht man den anderen an kommt ne andere Version raus. Wer lügt und wer nicht?
Ich habe die Erfahrung gemacht,es geht einem Besser ohne Kontakt, leider verstehen das nicht immer die Kinder und im schlimmsten Fall so bei uns, werden sie mit reingezogen, leider, Sie erhalten dann auch ne Gehirnwäsche.Sind sogar gegen ihre Mutter weil die Oma ja die Wahrheit sagt. kein Kind glaubt das ne Oma notorisch lügen kann.
Ich würde keines meiner Kinder dahin lassen. Und wer würde das Besuchsrecht einfordern? Meist wird damit doch nur geblöfft.Wer macht sich die Mühe, meist sind se alle egoistisch.

Top Diskussionen anzeigen