Puckdecke auch ab 7,5kg???

Vielleicht hat jemand nen rat für mich. Meine tochter 4 Monate 7,5kg schreit seit der Geburt extrem und lange. Kopf wird knallrot, wird klatsch nass geschwitzt und teilweise auch fast heißer. Hatte auch immer bauchweh. War schon oft beim arzt und auch osteopath ohne erfolg. Hat den kopf immer geneigt nach links und hinterkopf da leicht abgeflacht. Schlaf EEG war unauffällig. Im kinderkrankenhaus werden nun doch Blockaden vermutet und mit physio begonnen.
Habe bereits früher immer mit mullwindel versucht zu pucken aber sie war da zu schnell wieder rsus gezappelt. Physio hat auch puckdecke empfohlen.
Hab jetzt ergobaby m-l geholt jedoch glaub ich eher schon zu klein. Schläft damit aber viel ruhiger und das schreien wird auch weniger.
Hat jemand nen rat ob es irgendwo puckdecken mit Klettverschluss für ältere babys gibt?

1

Muss noch dazu sagen ist kein normales schreien das dauert schon oft 3std am stück und das eigentlich den ganzen tag. Am Nachmittag geht's besser

2

Guten Tag Erdbeer 1986,

leider können wir Ihnen bzgl. einer Puckdecke für ältere Kinder keine konkrete Kaufempfehlung geben. Vielleicht kennt ja Ihr Physiotherapeut oder die Hebamme solche Decken.

Wir können aus einer fachlicher Sicht lediglich folgendes dazu sagen:

Grundsätzlich gibt es ja keine feste Regel, dass nach 3 Monaten mit dem Pucken Schluss sein sollte. Das Kind gibt vor, wann Schluss ist. Wie lange man puckt, sollte man also von der Entwicklung des Kindes abhängig machen.

Wenn Sie aber feststellen, dass Ihr Baby auch ohne Pucken gut schläft, wäre es zielführend, wenn Sie tendenziell eher damit aufhören.

Zu empfehlen ist das Pucken langsam abzugewöhnen, bzw. immer wieder leichteres Pucken zu testen, wenn das Kind genauso oder ähnlich gut damit schläft wie mit dem festen Pucken. Es empfiehlt sich also immer wieder auszuprobieren und zu testen, ob Ihr Kind das Pucken wirklich noch benötigt. Wichtig ist dabei auf die Signale Ihres Kindes zu hören und diese richtig zu interpretieren.

Es ist zwar eher selten aber auch nicht völlig ungewöhnlich, wenn Sie Ihr Baby auch noch mit 6 Monaten oder später Pucken. Wenn Ihr Kind damit besser und ruhig schläft, warum nicht. Sie sind für Ihr Kind der Experte und haben mit Sicherheit die beste Einschätzung dafür.

T. Köhler-Saretzki

Top Diskussionen anzeigen