Schreibabys als Kinder auch "anders"?

Hallo,

gibt es Erkenntnisse darüber,ob Schreibabys als Kinder auch "anders"sind?
Ich meine z.B. wenn sie dann Kindergarten- & Schulkinder sind.

Mein ehemaliger Schreihals ist jetzt 8 Jahre alt;-)

Danke und Gruß,
Purzel

1

Guten Tag Purzel,

es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass Kinder mit Fütter-und Regulationsstörung eine ungünstigere Entwicklung nehmen als Kinder ohne diese Symptomatik in den ersten Monaten. Man muss ehrlicherweise sagen, dass es noch nicht allzu viele Langzeitstudien dazu gibt, da Langzeitstudien, wie der Name schon sagt lange und damit auch teuer und auch in der Durchführung nicht einfach sind.

Aber es gibt schon einige Untersuchungen dazu und diese bestätigen keinen Zusammenhang.

Falls Ihr ehemaliger Schreihals jetzt mit 8 Jahren zum jetzigen Zeitpunkt eine gewisse "Verhaltensorginalität" zeigt hat dies kausal wahrscheinlich nichts mit seinen frühen Monaten zu tun. Aber ich kann jetzt natürlich nicht mehr dazu sagen, das ich keine weiteren Informationen habe.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Jungen jeden Fall von Herzen für die Zukunft Alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
T. Köhler#klee

2

Hallo!

Mein kleiner Schreihals wird im Februar 6 und zeigt seit sie ungefähr 2,5 ist keine Verhaltensauffälligkeiten mehr. Sie ist sehr umgänglich und offen. Hat keine Probleme damit sich im Kindergarten anzupassen. Sie freut sich schon sehr auf die Schule, versucht eifrig schreiben und lesen zu lernen. Im Umgang mit ihrem Bruder ist sie bemerkenswert Rücksichtsvoll.
Ich hoffe dass weiterhin alles so gut läuft mit ihr. Ich bin wirklich stolz auf meine Tochter! :-)

Liebe Grüsse

3

Hallo Neptune,

das ist wirklich sehr erfreulich und gibt vielleicht ja auch ein klein wenig Hoffnung für alle Eltern die momentan mittendrin stecken und tagtäglich mit einem kleinen Schreihals zu kämpfen haben. Vielen Dank für Ihre Info.

;-)
T. Köhler-Saretzki

4

Hallo.
Es ist Tatsächlich so das ich persönlich viele Kinder kenne die Schrei Kinder waren/Sind die ADHS, Autismus und oder andere sachen haben.

Muss nicht kann aber ein Indiz sein.

Mein Sohn ist Autist mit ADHS.

Lg Maria

5

Hello,

ich bin selber eines dieser "Schreibabys" und muss meinen Eltern als Baby den letzten Nerv geraubt haben. Laut den Erzählungen meiner Eltern hat sich das aber später gelegt. Ich war als Kind in Kindergarten und Schule ziemlich ruhig und unauffällig. Ich würde aber glaube keine Erkenntnis daraus ziehen, dass "Schreibabys" später als Kind irgendeine Verhaltensrichtung einschlagen werden.

6

Meine große war ein schreikind / 3 Monats Kolik Kind der besonderen art:-p. Gsd ist diese Zeit vorbei. Mit 16 Wochen hat sich das gelegt. Als sie krabbeln und laufen konnte wurde sie ausgeglichen und zufrieden und das ist sie bis heute. Sie ist Jet 9 Jahre.

Lg faxl

7

Hallo

Unser erste 1.1/5 jahre mit unserem sohn war echt schlimm täglich bis zu 18-20 stunden geschrien, geschlafen hat er selten länger als 30min. tag wie nachts insgesamt kamen wir mit glück auf 6stunden in denen er geschlafen hat. und er brauchte immer ganz nahen Körperkontakt.

das schreien besserte sich als er etwa 11monate alt war, aber war immer noch sehr viel am weinen, und so mit 1 1/5 jahren schlief er auch mal 2-3 stunden am stück in der nacht, am tag gar nicht.

Körperkontakt brauchte er noch gut ein jahr länger sehr intensiv. ich konnte nicht mal auf dem wc sein ohne das er mich irgendwo berührte...und schlafen ging auch nur wen er mich nah spührte....

im sommer wird er auch schon 8 jahre alt. und ist heute ein ausgeglichener junge, der sich gut in der schule macht, liesst gerne bücher, hört stunden lang cd, spielt gerne mit seinen freunden draussen.

also wir könnten nicht behaupten das er heute auch in seinen verhalten auffällig ist, sondern ein ganz normaler gesunder Bub. welcher seinem alter entsprechend gut entwickelt ist.

ich habe ein paar mütter kennen gelernt, welche schreibabys hatten, und von denen 13 welche ich noch regelmässig kontakt habe sind "Nur" 2 kinder verhaltens auffällig.

eins von den beiden kindern bekommt Ritalin...

die kinder sind zwischen 6-14 jahre alt....

lg nana

8

Hallo!

Der Ausgangspost ist ja schon ein wenig älter, aber ich antworte trotzdem mal.

Mein Sohn ist jetzt fast 11 Jahre alt und war ein Schreibaby. Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass er immer anders/schwieriger war als andere Kinder, die ich kenne.
Als die Schreiphase sich endlich gelegt hatte, kamen Schlafstörungen (er schläft HEUTE mit fast 11 Jahren zB noch nicht durch und nur sehr schwer ein), er ist sehr introvertiert, steht sich oft selber im Weg, sehr schwer führbar, hat Migräne und ADS...

Er war für mich schon immer eine Herausforderung und zeitweise für die ganze Familie eine Belastung. :-( Ich sehe auch mit Bedenken in die Zukunft, was da noch alles kommen wird. #gruebel

LG, Sunni

Top Diskussionen anzeigen