CMV-Erstinfektion/Auswirkungen nach der 22. Woche

Sehr geehrte Herren Dr. Zinke und Dr. Masson,

bei mir wurde in der Frühschwangerschaft ebenfalls eine CMV Erstinfektion diagnostiziert und ich habe die schon besprochenen Immunglobulin-Infusionen erhalten. Nun hatte ich letzte Woche, in der 21. SSW, eine Amniozentese, welche glücklicherweise ein negatives Ergebnis brachte. Wie hoch sind die Risiken einer eventuellen Infizierung des Kindes im weiteren Verlauf der Schwangerschaft noch?

Und noch eine Frage an Dr. Masson: Wo praktizieren Sie zur Zeit? Sie wurden mir empfohlen, aber ich konnte Sie nicht ausfindig machen.

Vielen Dank und einen schönen Abend!

Top Diskussionen anzeigen