Impfpocken in der Schwangerschaft ansteckend?

Lieber Experte,
Ich habe eigentlich vorgehabt meine zwei kids (3 und 1,5) gegen Windpocken impfen zu lassen. Jetzt habe ich Bedenken, dass dadurch Impfpocken entstehen könnten, die mich in meiner Schwangerschaft beeinträchtigen könnten. Windpocken hatte ich schon aber Gürtelrose könnte ja gefährlich sein. Einerseits will ich ja gut vorbereitet sein, wenn das Kleine kommt, der Nestschutz hält dagegen ja nicht ewig?Andererseits habe ich grad wegen einer Blasenentzündung erst Antibiotika genommen und Angst dadurch anfälliger zu sein?

1. Besteht da eine Gefahr, wo ich sie sehe?
2. Wie lange hätte ein Baby Nestschutz gegen Windpocken?

Vielen Dank und einen schönen Abend!!

Top Diskussionen anzeigen