Pco endokrinologen Erfahrung? ❤️

Hallo Mädels,

da bei mir ein Termin am 29.01 ansteht beim endokrinologen, würde ich mich gerne etwas vorbereiten.

Ich versuche mich dann einfach damit zu befassen.

Wer hat kiwu, pco und deshalb auch schon einen endokrinologen aufgesucht?

Ich habe kein Übergewicht, und bin der festen Überzeugung nichts mit Zucker ect zu haben.
Was sich hoffentlich am 29.01 bestätigt, da ich den direkt bei der Praxis machen soll.
Schilddrüse ect. Wurde gecheckt da habe ich heute die blutergebnisse bekommen.

Ich leide einfach nur so stark an den unregelmäßigen Zyklen, Behaarung und Haarausfall sowie Pickel.

Metformin gibt es glaube ich nur bei einem Insulin Problem, wobei ich auch einige Berichte gelesen habe, wo die Mädels es auch bekommen haben ohne insulinresistenz.

Wie sind eure Erfahrungen?
Vielleicht noch eine andere medikamentöse Möglichkeit ?

Viele liebe Grüße

1

Hallo Melli.
Bei mir wurde recht früh, 3 Monate nach Pille absetzen, PCOS diagnostiziert. Zyklus da, keine männliche Behaarung, aber Akne seit frühester Jugend, keine Follikelreifung ohne Stimulation, kein ES ohne Ovitrelle. Normalgewicht.

Seit einer Woche weiß ich auch, dass ich eine leichte Insulinresistenz (Homa 2,37) habe. Mein Blutzuckerwert ist absolut normal. Die Insulinresistenz kommt daher, dass dieses im Körper nicht richtig verwertet werden kann. Somit kann der aufgenommene Zucker nicht in den Zellen transportiert werden.

Metformin nehme ich bisher nicht. Die Nebenwirkungen sind recht krass und bisher sprach ich immer gut auf die Stimulation an.

Ich versuche, das alles (PCOS, überaktives Immunsystem) über Nahrungsergänzungsmittel zu regeln. Myo-Inositol zwecks PCOS, Omega-3 und Ausgleich der Mangelerscheinungen (Vitamin D und B sowie Eisen) wegen des Immunsystems.

Solltest du Metformin bekommen, kann ich dir nur raten, langsam anzufangen. Also 500 mg in den ersten zwei Wochen, dann 500 mg dazu in den nächsten zwei Wochen und immer so weiter bis zur gewünschten Dosierung.

2

Huhu ❤️

Ahhhhh, also kann der Blutzucker normal sein, & dennoch eine insulinresistent bestehen?

Wir waren in der kiwu, dort sprang ich auch sehr gut auf die Hormone an, dennoch möchte ich erstmal das sich das wieder bei mir einpendelt und Ende des Jahres nochmal mit der kiwu einen Versuch starten :)

Für mich ist erstmal mein Gesicht wichtig, denn im Endeffekt habe ich ein Gesicht auf einen Riesen Pickel 😂🤷🏽‍♀️

Danke für deine Antwort ❤️

3

Genau. Bei meinem Wert (2,37) nehmen viele schon Metformin. Mein Blutzuckerwert war im Optimalbereich.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen