Erfahrungen metformin

Hallo ihr lieben,

Ich habe vor über 14 Monaten die Pille abgesetzt und hatte seitdem erst 2 Blutungen, welche aber auch durch Tabletten ausgelöst wurden.

Nach mehreren Untersuchungen habe ich die Diagnose pco mit Insulinresistenz bekommen.
Nun nehme ich seit 4 Wochen metformin. Anfangs 500mg und dies sollte ich wöchentlich steigern bis ich dann 2.000mg täglich nehme.
Ich weiß, dass die Tabletten nicht sofort wirken, aber nach 14 Monaten sehne ich mich doch mal nach einem zyklus mit Eisprung und Periode 🙈

Hat jemand vielleicht das selbe durch gemacht wie ich und würde seine Erfahrungen mit mir teilen? Wie lange hat es bei euch bis zu einem Eisprung gedauert?

Vielen Dank schon mal vorab 😊

1

Hallöchen
Also ich habe auch PCOS allerdings ohne IR. ich habe dann Metformin als offlabel Therapie genommen. Mein Zyklus hat sich über 3 Monate von 37, dann 35 auf theoretisch 32 Tage verkürzt u ich hatte schon im 1. Zyklus einen positiven OVU. im 3. Zyklus bin ich schwanger geworden u aktuell in der 38. SSW. ich kann Dir nur empfehlen Metformin eine Chance u etwas Zeit zu geben.
Es lohnt sich!
Ach ja, davor hatten wir ca 9 Übungszyklen mit GvnP u 4 Zyklen Chlomifen ohne Erfolg
LG.

4

Liebe darin,
Es freut mich, dass es bei euch so schnell geklappt hat 🙂 ich gebe metformin auf jeden Fall eine Chance 😊 es ist nur manchmal nicht einfach wenn ich mal wieder nicht mehr von Toilette runter komme oder mit extremer Übelkeit zu kämpfen habe 🙈 ich wünsche dir für die bald anstehende Geburt alles Gute 😃

7

Ja ich kann’s verstehen. Ich hatte auch nur 1000 genommen u die Verdauungsprobleme haben sich in Grenzen gehalten.
Danke schön 🙂

2

Metformin allein hat mir nichts gebracht. Habe Gewicht reduziert (ja ist mühsam und dauert) und dann kam irgendwann ein Zyklus. Hat aber alles in einem schon so 2 Jahre bei mir gedauert. Habe aber auch noch andere Baustellen, die ich auch erst einstellen musste...

3

Ach und ich finde die Steigerung bei dir sehr krass. Eigentlich kenne ich es so dass man 2 Wochen 500 nimmt dann 1000 und so weiter. Soll die Nebenwirkungen besser machen.

6

Hm, da bin ich überfragt. Sie hatte mir ein Buch hingelegt wo das so drin steht mit der wöchentlichen Steigerung.
Ich war jetzt auch schon bei den 2.000mg täglich. Da ich aber hier von Toilette nicht mehr runter komme, bin ich wieder auf 1.500mg runter🙈

weitere Kommentare laden
12

Ich nehme auch Metformin 1000mg / Tag. Mein 1. Zyklus damit hat sich auf 38 Tage verkürzt, der 2. auf 49 Tage.

Davor war ich immer über 90 Tage.

Hat bei mir also sehr schnell angeschlagen und vertrage die 1000mg super.

13

Liebe acerola,
Ich bin nun auch seit ein paar Tagen endlich im neuen zyklus🥰 metformin hat also auch bei mir angeschlagen. Mal sehen wie lang dieser zyklus wird🙂
Nebenwirkungen habe ich leider immer noch. Sind jedoch besser geworden 🙂

Top Diskussionen anzeigen