Gibt es hier PCO‘lerinnen mit KiWu?

Hallo zusammen
Mein Verlobter und ich wünschen uns ein Kind. Es ist aber leider nicht so einfach, da bei mir starkes pcos in beiden Eierstöcken diagnostiziert wurde.
Gerne würde ich mich mit anderen betroffenen Mädels unterhalten. Aktuell nehme ich Duphaston um eine Blutung auszulösen, um danach evt. einen zyklus mit es zu bekommen. Nebenbei nehme ich auch noch 1500mg Metformin pro Tag. Falls es bis zur Hochzeit im Juni so nicht klappt, wollen wir es mit Clomifen versuchen...

Also, schreibt mir gerne wenn ihr euch ein bisschen austauschen möchtet. Ich würde mich sehr freuen. Alles liebe!
MissIsabel

Hey MissIsabel,

ich drück dir die Daumen, dass es trotz PCO etc. schnell geht und du bald positiv testen kannst. Viele PColer'innen nehmen den Wirkstoff der auch in Clavella ist und achten zusätzlich auf ihre Ernährung.

Ich habe auch schon vieles versucht, bisher nicht wirklich erfolgreich. Wie sind den deine Zyklen? Wie lange versucht ihr es schon? Fühlt ihr euch gut betreut von euren Ärztinnen? Hast du auch eine Insulinresistenz?
Viele Grüße

Guten Morgen Hope

Danke für deine Antwort. Also wir versuchen es seit einem Jahr. Da ich aber in diesem Jahr nur 3 mal meine Mens hatte, war es eig. klar das es nicht klappt. Die Frauenärztin wollte wegen meinem Alter (bin noch sehr jung) zuerst alles mögliche ausprobieren bevor wir die „schweren Geschütze“ auffahren... Da weder die Ernährungsumstellung, mehr Sport, Mönchspfeffer noch Inostiol etwas gebracht haben, bin ich nun beim Metformin gelandet. Ja ich habe auch eine Insulinresistenz.

Mir ist bewusst, dass viele Mädels da draussen schon viel länger mit dem Kiwu kämpfen, aber es ist echt nervenaufreibend. Vorallem immer diesen Satz zu hören „du bist ja noch jung du hast noch Zeit“ kränkt wirklich. Ich weiss ja das ich noch jung bin, aber wenn man einen starken Kinderwunsch hat und alle Freundinnen um einen rum Babys bekommen, ist es wirklich nicht leicht. PCO ist leider auch bei uns in der Familie bekannt.

Wie ist es denn bei dir? Was hast du schon alles versucht?

Hello, hab auch PCO wurde aber jetzt nach 2 Jahren mit Hilfe der Kinderwunschklinik Wien Dr.Feichtinger mit Clomiphen, Metformin, Duphaston und Eisprungauslöserspritze schwanger das wird schon ich dachte auch immer dass es nicht klappt würde auf jeden Fall professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Viel Glück 🍀

Oh wie schön, herzlichen Glückwunsch!
Und danke dir für die lieben Worte und fürs Mut machen! Ich hoffe es klappt bald. Unser Traum wäre es, spätestens schwanger aus den Flitterwochen zurück zu kommen... Das wäre dann Ende Juli. Bin gespannt ob wir das schaffen...

Dankeschön 😊ich drück dir die Daumen wird schon klappen 🍀🍀🍀

Guten Morgen :)
Hab auch PCO und hier bei Urbia einen Club gegründet, damit man sich austauschen kann: PCO - Austausch

Ich hab die DIagnose im August 19 bekommen, hab zusätzlich noch eine Gelbkörperschwäche.
Hab aber einen regelmäßigen Zyklus, nur, dass mein ES immer sehr spät ist. Nehme auch Metformin & Clavella und zur weiteren Unterstützung Globuli.

Hat sich dein Verlobter auch mal testen lassen? Das würde ich empfehlen, bevor du an die Hormone gehst.

LG,
Nini (https://pco-und-kinderwunsch.jimdofree.com/)

Hallo & Willkommen!

Ich bin selbst auch neu hier. Nach Absetzen der hormonellen Verhütung nie die Regel bekommen, PCO-Verdacht im Juli und Bestätigung im September, seither Gesdine (= Inositol), Euthyrox für die Schilddrüse und Duphaston zum Auslösen... Ich bin derzeit im ersten Letrozolzyklus. Jedenfalls habe ich Hoffnung für dich! Ich hab heute den Hormonstatus von letzter Woche - VOR der Tabletteneinnahme - bekommen und... er ist normal! Einfach so! Bisher waren Testosteron und Androstendion zu hoch oder zumindest grenzwertig, einmal war das Anti-Müller-Hormon über 10 und noch vor einem Monat war das LH:FSH-Verhältnis bei 2,11. Aus Frust, dass das alles eh nichts bringt und weil ich beschlossen hab, beim Eisprung nachzuhelfen, hab ich ab Dezember die Gesdine wieder weggelassen... und auch sonst nichts Besonderes gemacht, außer, dass ich jetzt Vitamin D nehme. Und erstaunlicherweise sind alle Werte super! Leider weiß ich nicht warum.... aber es kann offensichtlich besser werden! :) Eventuell liegt's daran, dass ich beschlossen hab zu stimulieren und deshalb weniger Druck da war. Jedenfalls: So unerklärlich PCO auftaucht (und auch bei mir liegt's in der Familie), so überraschend kann es auch wieder besser werden :)
Wie lange nimmst denn du Duphaston schon zum Auslösen? Ich hab jetzt 4 Duphastonzyklen hinter mir. Wenn ich nicht beschlossen hätte zu stimulieren, dann wäre mein Plan gewesen, mal einen Zyklus mit Temperatur & Ovus zu überwachen und mal nicht auszulösen. Ich glaube nämlich, dass wir PCOlerinnen mit unseren überlangen Zyklen in den Duphastonzyklen schwer schwanger werden, weil der Eisprung bei uns vielleicht zu spät einsetzen würde und der ES in der Tablettenphase eventuell unterdrückt wird. Ich hab jetzt trotz Stimulation von ZT5-9 erst einen 11mm-Follikel und es ist Tag 12. Keine Ahnung, ob das überhaupt noch was wird, aber wenn, dann wohl erst in einigen Tagen. Wenn man da an Tag 15/16 mit Duphaston beginnt, ist das vermutlich vor einem potentiellen Eisprung. Also nach dem Zyklusregulieren eventuell das Duphaston mal wieder weglassen und schauen, was passiert.
Alles Gute jedenfalls! Und wegen der Hochzeitsreise: Auf Reisen sollen ja schon mehrere schwanger geworden sein, die nicht mehr damit gerechnet haben... und bis dahin bist du hoffentlich eh mit Planungen beschäftigt und abgelenkt.
LG, Letrozol

Hey, ich habe auch ein PCO, wo allerdings keine Insulinresistens sondern ein Hyperinsulinismus zu diagnostiziert wurde.
Ich bin im 3 zyklus mit clomifen und ich habe als Nebenwirkungen nur ein leichtes unterleibziehen. Es hat bei mir super funktioniert mit dem Clomifen und auf dem US konnte man alles gut erkennen. Wir haben beschlossen nach dem 3 Clomifenzyklus einmal pause zu machen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass es dieses Mal geklappt hat. Ich drücke euch die Daumen.

Hallo!
Ich bin 32 habe auch PCO. Bin 32, Gewicht normal, keine ISR und auch Spermiogramm gut.
Habe im März 19 die Pille abgesetzt. Habe bis Oktober keine Blutung bekommen und bin auf Empfehlung meiner Ärztin in die KiWuKlinik. Seitdem spritze ich Gonal-F ohne Pause. Clomifen hat nicht gewirkt. Aber auch mit Gonal passiert nicht viel.
Ich kenne das mit dem Kinderwunsch und dem 'du hast keinen Stress'. Wenn man aber schwanger werden möchte ist das schwer... Wie alt bist du denn?

Top Diskussionen anzeigen