Wie Utrogest dosieren?

Hallo ihr Lieben,

mein Sohn ist jetzt drei und wir hätten gerne noch ein Geschwisterchen. Beim Kleinen war ich direkt schwanger, hatte eine normale Regel und war immer schmerzfrei. Jetzt dachte ich bereits dreimal, dass wir schwanger sind, weil die Symptome so typisch waren. Dolles Ziepen im Unterleib in der ersten Zyklushälfte, Brustschmerzen in der zweiten. Da die Schmerzen aber immer noch schlimmer und die Blutung immer noch länger wurde, bin ich zum FA. Diagnose Progesteronschwäche. Ich soll nun eine 200 mg Tablette ab Eisprung nehmen und im April dann nochmal kommen. Ist die Dosis nicht recht gering? Bis April reicht meine Packung für zwei Tabletten am Tag, danach würde sie mich ins Kiwu überweisen. Blut wurde nicht genommen, Basaltemperataur hab ich leider nicht gemessen, Ovu ist regelmäßig positiv und die Blutung dauerte zuletzt 12 Tage. Die Schmerzen waren wirklich übel... Jetzt überlege ich entweder gleich zwei zu nehmen oder mich von Zyklus zu Zyklus von 1 auf 3 Tabletten zu steigern. Weiß aber nicht, ob man Progesteron überdosieren kann... Was meint ihr?

1

Bei natürlichen oder leicht stimulierten Zyklen ist 200 mg eine normale Dosis. Die hohen Dosen werden meistens erst nach künstlicher Befruchtung gegeben.

Versuche es einfach, du kannst die Dosis immer noch erhöhen, wenn du meinst, es reicht nicht.

Wichtig ist, dass du es erst nimmst, wenn der ES sicher vorbei ist, ansonsten kann es den ES verhindern, und noch wichtiger, es ist zu früh genommen nicht gut für die GMSH.

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Okay, lieben Dank für die Info! ☺️

Top Diskussionen anzeigen